Du bist nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Achtung! Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 389 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Erstelle ggf. ein neues Thema.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Deinem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Du kannst BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 6
Maximale Dateigröße: 200 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, doc, gif, jpe, jpeg, jpg, pdf, png, rar, txt, zip

Die letzten 6 Beiträge

6

Montag, 12. November 2018, 14:15

Von Frank V

Hallo Carnifex

Bei den Schwebfliegen gibt es leider eine lange Historie von Verwechslungen bei der Verwendung lateinischer Artnamen, was natürlich ärgerlich ist.

Ich verwende hier C. arcuatum im Sinne des Schlüssels von Van Veen (2004), wobei C fasciatum dort als Synonym für C. arcuatum aufgeführt ist. Diptera.info nutzt offenbar dieselbe Nomenklatur.

Die bei Wolfgang Rutkies als C. arcuatum bezeichnete Art ist bei Van Veen als C. festivum aufgeführt.

Mit freundlichen Grüßen
Frank Vassen

5

Montag, 12. November 2018, 06:56

Von Carnifex

Danke sehr, Frank.
Bei Wolfgang Rutkies schaut X. arcuatum so aus, deswegen hatte ich die ausgeschlossen. In der diptera-Gallerie schaut die Art dann schon mehr wie meine aus :thumbsup:
LG
Carnifex

4

Montag, 12. November 2018, 00:32

Von Frank V

Alle Kriterien deuten auf Chrysotoxum arcuatum (synomym C. fasciatum): 3. Antennenglied länger als 1+2 zusammen, rundliches Abdomen, Abdomenfleckung, lange Behaarung der Tergite, etc.

C. cautum scheint auch eher eine Tieflandart zu sein

Mit freundlichen Grüßen
Frank Vassen

3

Sonntag, 11. November 2018, 21:38

Von Carnifex

Jürgen,

zwischen der Anfrage auf diptera.info und hier liegen eine Woche, wer weiß ob die dort in nächster Zeit beantwortet wird. Und ich poste generell nicht auf verschiedenen Plattformen (höchstens in die andere Richtung, wenn hier im Forum eine grundlegende Bestimmung bereits vorgenommen wurde). Im aktuellen Fall würde ich mich aus bestimmten Gründen über eine recht zeitnahe Bestimmung bzw Bestimmungshilfe sehr freuen, und da ich weiß dass hier im Forum meist schnell und oft mit hilfreichen Anmerkungen geantwortet wird, hab ichs eben auch hier reingestellt. Falls drüben ne Antwort kommt, werd ich's hier vermerken. Also wenn du noch was zur Fliege beitragen kannst würd ich mich sehr freuen :)

2

Sonntag, 11. November 2018, 20:09

Von Jürgen Peters

Bitte keine Crosspostings (in diesem Fall auf diptera.info), ohne bescheidzusagen. Sonst macht sich wer womöglich unnötige Recherchemühe, obwohl das Tier im anderen Forum vielleicht längst bestimmt ist.

1

Sonntag, 11. November 2018, 10:49

Von Carnifex

alpine Chrysotoxum --> Ch. arcuatum

Hier eine Altlast vom Juli 2013 aus den Zillertaler Alpen (2000m).
Ist das ein Chrysotoxum cautum-Weibchen? Das dritte Fühlerglied erscheint mir zwar länger als 1+2 zusammen, aber ich kann mich auch täuschen.



LG
Carnifex