Du bist nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Deinem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Du kannst BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 6
Maximale Dateigröße: 200 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, doc, gif, jpe, jpeg, jpg, pdf, png, rar, txt, zip

Die letzten 4 Beiträge

4

Samstag, 4. Mai 2019, 16:53

Von zobel

Hallo,
kann mitteilen, dass es sich laut Christoph von kerbtier.de bei beiden Käfern um Phyllobius betulinus handelt.
Beste Grüße,
Konrad

3

Samstag, 4. Mai 2019, 00:59

Von zobel

Hallo Jürgen,
ich denke, dass ich diesmal richtig geschätzt habe, - daher also wohl doch eine andere Art...(auch weil die Haare nicht wie bei Ph. pyri anliegend, sondern aufgerichtet sind)
Beste Grüße,
Konrad

2

Freitag, 3. Mai 2019, 18:49

Von Jürgen Peters

Hallo Konrad,

4,5mm; das ist aber wahrscheinlich doch wieder eher ein Phyllobius pyri, oder?

dann wäre es aber ein echtes Mickerexemplar dieses laut Literatur 6-7 mm großen Käfers.

1

Freitag, 3. Mai 2019, 14:03

Von zobel

Phyllobius betulinus? --> bestätigt

Hallo,

die heutige Anfrage wollte ich ursprünglich an die Antwort von Jürgen auf meine Anfrage vom 30.4. (Phyllobius pyri) dranhängen, muss aber darauf vergessen haben, daher jetzt eine separate Anfrage zu diesen am 1. Mai gesehenen Rüsselkäfern.

1-4: 5mm; dieses Exemplar könnte Phyllobius betulinus sein

5: das selbe gilt auch für dieses Exemplar

6-7: 4,5mm; das ist aber wahrscheinlich doch wieder eher ein Phyllobius pyri, oder?

Beste Grüße,
Konrad
»zobel« hat folgende Bilder angehängt:
  • 5mm rk #2 K-Berg190501 (1).jpg
  • 5mm rk #2 K-Berg190501 (2).jpg
  • 5mm rk #2 K-Berg190501 (3).jpg
  • 5mm rk #2 K-Berg190501 (6).jpg
  • 5mm rk #3 K-Berg190501 (2).jpg
  • 4,5mm rk #4 K-Berg190501 (1).jpg
  • 4,5mm rk #4 K-Berg190501 (3).jpg