Du bist nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Deinem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Du kannst BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 6
Maximale Dateigröße: 200 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, doc, gif, jpe, jpeg, jpg, pdf, png, rar, txt, zip

Die letzten 6 Beiträge

6

Montag, 12. August 2019, 23:51

Von Jürgen Peters

Hallo Chris,

Übrigens hatte ich vor zwei Monaten auch die von dir erwähnte Muscina stabulans.

ich noch letzte Woche an meinem Matschbananenköder im Garten.
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Muscina_stabulans_M.jpg

5

Montag, 12. August 2019, 22:51

Von C.Ortmeyer

Hallo Jürgen,

ja, wenn man das alles so vorher wüsste. Mehr als einmal bin ich bei manchen Insekten übervorsichtig, was sich weitgehend als überflüssig erweist, während ich bei anderen mir mit Mühe abgewöhnen muss, die Kamera zu schnell vors Gesicht zu heben (warum sind die meisten Kameras eigentlich schwarz? Ich stelle mir vor, dass eine helle Farbe für etliche Insekten und Spinnen weniger bedrohlich wirken würde.
Andererseits habe ich aber auch mehr als einmal den Eindruck gehabt, dass sich manche Tiere fast wie bei einem Foto-Shooting regelrecht in Pose werfen und sich extra von allen Seite ablichten lassen. Übrigens hatte ich vor zwei Monaten auch die von dir erwähnte Muscina stabulans.


Viele Grüße
Chris

4

Montag, 12. August 2019, 21:24

Von Jürgen Peters

Hallo Chris,

Ställe haben wir zwar eigentlich nicht in der Nähe, aber du bist ja sowieso gegen Trivialnamen.

ich kenne die eigentlich unter dem deutschen Namen "Herbstfliege", welcher genauso unpassend ist wie der gleichbedeutende wissenschaftliche Name Musca autumnalis. Die Art findet man sehr häufig vom Vorfrühling bis in den Spätherbst und, da sie adult überwintert, auch an manch warmen Wintetag (Erstsichtung 2019 hier am 25. Februar). Zur Überwinterung zieht sie sich halt gerne im Spätherbst in Ställe zurück (wo es keine gibt, auch in andere Gebäude), doch als "Stallfliegen" kenne ich eher die Gattung Muscina (namentlich Muscina stabulans).
Musca autumnalis fällt mir am ehesten (negativ) auf, wenn sie sich im Früh- bis Hochsommer kaum vom Schweißtupfen abhalten läßt und allgemein sehr aufdringlich ist. Manchmal habe ich den Eindruck, die sind echt neugierig, weil sie z.B. die Kamera und überhaupt jeden mitgeführten Gegenstand untersuchen müssen. Das Vieh auf den Weiden dürfte noch genervter von den Tierchen sein (ähnlich wie von Haematobosca stimulans).

3

Montag, 12. August 2019, 09:19

Von C.Ortmeyer

Aha,
danke Jürgen.

Ställe haben wir zwar eigentlich nicht in der Nähe, aber du bist ja sowieso gegen Trivialnamen.

Auf jeden Fall ein nettes Tierchen... und ich freue mich daran, dass ich zunehmend leichter besondere für mich neue Tiere mit bloßem Auge entdecke :D


Grüße
Chris

2

Montag, 12. August 2019, 03:09

Von Jürgen Peters

Hallo Chris,

Ist sie näher bestimmbar?

Männchen von Musca autumnalis (Muscidae).

1

Sonntag, 11. August 2019, 22:40

Von C.Ortmeyer

Kugelige Fliege --> Musca autumnalis (Muscidae)

Diese kleine kugelrunde gestreifte Fliege (ca. 5 mm) saß heute, am 11.8.19 auf einem Hortensienblatt.

Ist sie näher bestimmbar?

Grüße
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1480915.jpeg
  • P1480918.jpeg
  • P1480923.jpeg