Du bist nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Deinem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Du kannst BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 6
Maximale Dateigröße: 200 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, doc, gif, jpe, jpeg, jpg, pdf, png, rar, txt, zip

Die letzten 10 Beiträge

13

Mittwoch, 23. Januar 2019, 20:21

Von Horst Schlüter

Hallo Axel,
allerbesten Dank für die ergänzende Aufklärung und der Bestätigung von Kathrins Bestimmung.
Es grüßt
Horst

12

Montag, 21. Januar 2019, 23:04

Von Axel Steiner (Lep.)

Hauptsache irgendein Juniperus

Hallo Horst,

Eupithecia intricata ist nicht wählerisch. Die Raupen wurden auf Juniperus communis (auch Zuchtformen), J. chinensis, J. rigida, J. drupacea, J. squamata und J. recurva, in den Alpen auch auf Juniperus sabina angetroffen. Die Falter sind aber recht fluglustig und wurden schon kilometerweit von den nächsten Wacholderbeständen entfernt gefunden.

Der zweite Falter ist wie Kathrin richtig bestimmt hat Eup. tantillaria. Auch die kommt bis in die Gärten vor; neben Fichte lebt sie auch an Lärche, Tanne, Kiefer, Douglasie und anderen Zier-Koniferen. Der Falter sollte etwas kleiner gewesen sein als die E. intricata.

Schöne Grüße
Axel

11

Samstag, 19. Januar 2019, 19:27

Von Horst Schlüter

und Fichten sind auf jeden Fall da.
Danke!
Gruß
Horst

10

Samstag, 19. Januar 2019, 19:24

Von Kathrin

Hallo Horst,

das sieht mir nach Eupithecia tantillaria aus und die mag lieber Fichten :).

Alles Liebe, Kathrin

9

Samstag, 19. Januar 2019, 19:06

Von Horst Schlüter

--> Nadelgehölz-Blütenspanner Eupithecia tantillaria

Hallo,
hier ein Exemplar eines Blütenspanners vom 19.05.2018 an derselben Stelle.
Paßt das vielleicht dazu?
Es grüßt
Horst
»Horst Schlüter« hat folgendes Bild angehängt:
  • _DSC0232 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg

8

Samstag, 19. Januar 2019, 18:12

Von Horst Schlüter

Hallo Axel,
was verstehst Du unter Gartenwacholder? Zuchtformen von Juniperus communis oder Exoten, wie Juniperus chinensis.
Sicher bin ich nicht, aber Letzteres scheint vorhanden, Ersteres eher nicht.
Danke für Deinen Beitrag.
Es grüßt
Horst

7

Freitag, 18. Januar 2019, 23:59

Von Axel Steiner (Lep.)

Wacholder?

Hallo allerseits,

eine sehr abgeflogene Eupithecia. Ich tippe auf Eupithecia intricata, aber das ist nur eine Vermutung. Gibt es dort Wacholder in der Umgebung? Die Art lebt gern auf Gartenwacholdern.

Schöne Grüße
Axel

6

Donnerstag, 17. Januar 2019, 21:08

Von Horst Schlüter

Hallo Kathrin,
besten Dank. Wenn Du da nicht mehr erkennst, dann denke ich kaum, daß sich noch jemand findet, der mehr weiß.

Es grüßt
Horst

5

Donnerstag, 17. Januar 2019, 08:07

Von Kathrin

Hallo Horst,

es sieht schon nach eine Eupithecia aus, aber selbst das ist zu einem Teil Vermutung - mehr ist da sicher nicht drin :).

Alles Liebe, Kathrin

4

Donnerstag, 17. Januar 2019, 00:00

Von Horst Schlüter

Nun ja, vielleicht erkennt ja doch noch jemand etwas mehr.
Danke.
Gruß
Horst