Du bist nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Deinem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Du kannst BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 6
Maximale Dateigröße: 200 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, doc, gif, jpe, jpeg, jpg, pdf, png, rar, txt, zip

Die letzten 3 Beiträge

3

Dienstag, 27. August 2019, 18:11

Von eschmidt@online.de

Vielen herzlichen Dank, Jürgen, für die superschnelle Antwort.
Ich hab schon sowas geahnt. Macht nix. Muss ich halt weiter
suchen, um ins Fernsehen zu kommen. Grüße Eckardt Schmidt

2

Sonntag, 25. August 2019, 19:23

Von Jürgen Peters

Hallo Eckardt,

2. Falls 1. mit ja beantwortet wird: Wie ist das Autreten dieser Art im Saarland (St. Wendel) zu beurteilen? (Werde ich jetzt berühmt?)

leider nicht. Das ist "nur" der heimische Tytthaspis sedecimpunctata.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Tytthaspis_sedecimpunctata_1.jpg
  • Tytthaspis_sedecimpunctata_2.jpg

1

Sonntag, 25. August 2019, 19:16

Von eschmidt@online.de

Nordamerkanische Psyllobora vigintimaculata im Saarland? --> Tytthaspis sedecimpunctata

Am 24. August 2019 an Grenze zwischen Hecke und feuchter Wiese auf Sumpfschafgarbe sehr kleinen Marienkäfer gefunden und fotografiert. Leider hatte ich kein Makroobjektiv dabei, so dass die Abbildungsgröße zu wünschen übrig lässt. Nach meinen Bemühungen um eine Bestimmung des Käfers bin ich FAST überzeugt davon, dass es sich um den Zwanzigfleck-Marienkäfer Psyllobora vigintimaculata handelt.
Allerdings tritt diese Art nur in Nordamerika auf, wie meine Quellen - hoffentlich glaubwürdig - versichern. Lediglich Anfang des 20. Jahrhunderts soll ein einzelnes Exemplar in Europa gefunden worden sein.
Ich wäre sehr dankbar, wenn das Forum mir folgende Fragen dazu beantworten könnte und wollte:
1. Ist die auf dem Foto (s. Anhang) abgebildete Art tatsächlich Psyllobora vigintimaculata?
2. Falls 1. mit ja beantwortet wird: Wie ist das Autreten dieser Art im Saarland (St. Wendel) zu beurteilen? (Werde ich jetzt berühmt?)
Mit bestem Dank im Voraus
Eckardt Schmidt