Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 58.

Gestern, 20:33

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage Wanzen 1 --> Atractomus spec.

Hallo Lukas, das ging ja wirklich phänomenal! Ich kann das dann auch immer im Bestimmungsbuch nachvollziehen und mehr zu den Wanzen nachlesen. Vielen, vielen Dank! Jetzt habe ich nur noch ein paar Bilder, die ich nicht zuordnen kann, aber oft Einzelbilder und nicht sehr scharf. Ich schaue am Wochenende mal, ob ich noch eine faire Herausforderung für Dich habe :-)

Sonntag, 25. Oktober 2020, 20:40

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - beides Dolycoris baccarum --> bestätigt

Bei der ersten Aufnahme vom 31. Mai 2018 halte ich klar für eine Dolycoris baccarum (hoffentlich stimmt wenigstens das). Die zweite vom 11. Juli 2020 sieht irgendwie genauso aus, nur hellere Farben.... Liegt es am Licht oder sind es doch unterschiedliche Spezies? Für dieses Wochenende mache ich erst einmal Schluss. Danke für Eure Bemühungen. Ich wünsche eine gute Woche, Jörg

Sonntag, 25. Oktober 2020, 20:32

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage Wanzen 7 --> Lygus spec.

Unser Garten in Rheinbach, 6-7mm, 21. August...

Sonntag, 25. Oktober 2020, 20:28

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage Wanzen 5 --> Nabis rugosus

Unser Garten in Rheinbach, 5. August auf Sonnenhut, Wanzenlänge ca. 8mm

Sonntag, 25. Oktober 2020, 20:25

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage Wanzen 4 --> Plagiognathus arbustorum

Unser Garten in Rheinbach, 12. Juli, Blüteninnendurchmesser etwa 10-12mm

Sonntag, 25. Oktober 2020, 20:23

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage Wanzen 3 --> Plagiognathus arbustorum

Unser Garten in Rheinbach, 12. Juni, Einzelblüte des Frauenmantels 3-4mm

Sonntag, 25. Oktober 2020, 20:20

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage Wanzen 2 --> Capsus ater

Unser Garten in Rheinbach, 21.Juni, Durchmesser der Frauenmantel-Blüten etwa 3-4mm

Sonntag, 25. Oktober 2020, 20:18

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage Wanzen 1 --> Atractomus spec.

Ich schicke einmal ein paar Wanzen, die es mir wirklich schwer machen. Meist ziemlich klein und daher nicht immer scharf. Aber zumindest Lukas scheint sich ja richtig gut auszukennen - Lukas, ich zähle auf Dich :-) Diese hier sitzt auf einer Tayberry-Beere, die Einzelbeeren etwas so groß wie bei den verwandten Him- oder Brombeeren (2-3mm Durchmesser). Aus unserem Garten in Rheinbach, 20. Juni

Sonntag, 25. Oktober 2020, 18:19

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Goldwanze --> Closterotomus fulvomaculatus und Plagiognathus arbustorum

Oh, so schnell also das gewünschte Imago gefunden.... Wie kannsrt Du denn Plagiognathus in der Seitenansicht erkennen, gibt es da ein spezielles Merkmal?

Sonntag, 25. Oktober 2020, 17:56

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - hellgrüne Wanze --> Closterotomus norwegicus

Oh, die hat im Bestimmungsbuch bräunliche Corien - und im Text den Hinweis, dass das typisch für ältere Tiere ist, die jüngeren sind grün..... DANKE auch hierfür!

Sonntag, 25. Oktober 2020, 17:48

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Liocoris tripustulatus --> bestätigt

Hallo Lukas. herzlichen Dank für Deine schnelle und präzise Hilfe bei allen Wanzen-Anfragen heute. Sehr interessant, ich werde noch ein paar nachschieben, versuche es aber erst wieder selbst! DANKE!!!

Sonntag, 25. Oktober 2020, 12:27

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Wanzenpärchen mit Fliege --> Nysius senecionis mit Sepsidae spec.

Ich glaube, für dieses Wochenende habe ich Euch genug mit meiner Ahnungslosigkeit genutzt. Vielleicht aber noch dieses Wanzenpärchen auf unserem Sonnenhut (ca. 5mm, auch die Fliege, zu der ich auch gerne einen Hinweis hätte), unser Garten in Rheinbach, 22. August

Sonntag, 25. Oktober 2020, 12:22

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Colocoris affinis --> Lygocoris pabulinus

Noch eine grüne Wanze, aus unserem Garten, Rheinbach,12. August, ca. 6mm, könnte das Colocoris affinis sein?

Sonntag, 25. Oktober 2020, 12:12

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - hellgrüne Wanze --> Closterotomus norwegicus

Eine kleine Wanze auf einer Blütendolde, also nur etwa 3-4mm, Rheinbach, Wegrain beim Sonntagsspaziergang am 12. Juli

Sonntag, 25. Oktober 2020, 11:56

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Orthops campestris --> Lygus pratensis

Glücklich bin ich mit meiner Vorbestimmung nicht - aber Orthops campestris hat die größte Ähnlichkeit, die ich feststellen kann..... 19. Juli in unserem Garten, Rheinbach, 4-5mm. Was meint Ihr?

Sonntag, 25. Oktober 2020, 11:46

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Goldwanze --> Closterotomus fulvomaculatus und Plagiognathus arbustorum

Bei diesem tatsächlich gold-glänzenden Exemplaren, die ich zumindest als sehr ähnlich einschätzte, habe ich so gar keine Idee. 29. Mai und 3. Juli in unserem Garten in Rheinbach, ca. 5mm. Bin sehr gespannt....

Sonntag, 25. Oktober 2020, 11:41

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Rhophalus subrufus --> bestätigt plus Closterotomus fulvomaculatus-Larve

diese Wanze hier recht häufig im Garten gefunden habe, und meist in eindeutiger Aktivität zu zweit, so dass es nächstes Jahr bestimmt noch mehr werden. Könnte das Rhophalus subrufus sein? Unser Garten in Rheinbach, 20. Juni, ca. 7mm. Und könnte das die zugehörige Nymphe sein, etwa 4mm, aufgenommen am 29. Mai?

Sonntag, 25. Oktober 2020, 11:23

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Liocoris tripustulatus --> bestätigt

Einige dieser wie ich finde recht schönen Wanzen habe ich immer wieder auf unseren Brennnesseln gesehen, Garten in Rheinbach, 17. Juli, 4-5mm auf Brennnessel-Blüte. Könnte das Liocoris tripustulatus sein?

Sonntag, 25. Oktober 2020, 11:18

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Deraeocoris ruber --> bestätigt

Sieht nicht wirklich rot aus, aber exakt wie D. ruber im Kosmos-Insektenführer. Und auch sonst gibt es ja den Hinweis, dass sehr unterschiedliche Farbausprägung. Könnte das so stimmen? Unser Garten in Rheinbach, 4. Juli, ca. 7mm auf Rosenzweig.

Samstag, 24. Oktober 2020, 19:13

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Pentatomidae-Nymphe? --> Pentatoma rufipes

Zu welcher Wanze, ich vermute Pentatomidae, gehört diese Nymphe, kennt Ihr auch das Stadium? Rheinbach, 19. Juni 2016 in unserem Garten auf Johannisbeere, ca. 5/6mm, wenn ich das recht in Erinnerung habe (ich räume Wanzen auf). Herzlichen Dank, Jörg

Samstag, 24. Oktober 2020, 19:03

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Tachinide? --> Eriothrix rufomaculata und Soliera sp.

Lieber Jürgen, ich fürchte das verstehe ich nicht. Was ist gemeint? Kann ich in meiner ursprünglichen Anfrage denn das Betreff ändern? Oder meinst Du, wenn ich antworte? Dann kann ich aber nicht wie bisher die Schnellantwort nutzen, richtig? Ich trage gerne zur besseren Übersicht bei, ist ja wirklich eine riesige Sammlung, die man hier überblicken muss. Aber für die Umsetzung Deines Hinweises brauch ich leider noch diese Klärung. Ansonsten: tolles Forum, ich wünschte ich könnte mehr beitragen al...

Samstag, 24. Oktober 2020, 18:48

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - eine Wegwespe?

Herzlichen Dank - leider noch nichts von CSE :-)

Samstag, 24. Oktober 2020, 18:47

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Oxybelus-Arten --> O. uniglumis

Ganz herzlichen Dank, das hat mir sehr geholfen. Schon eine tolle Vielfalt bei uns im Garten, zumal das ja alles irgendwie Zufallsfunde sind....

Freitag, 23. Oktober 2020, 10:03

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Tachinide? --> Eriothrix rufomaculata und Soliera sp.

Herzlichen Dank verwirrende Vielfalt von Tachiniden in unserem Garten. Ich werde am Wochenende wohl noch 2-3 Fragen dazu posten müssen :-)

Montag, 19. Oktober 2020, 15:55

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - goldige Fliege --> Ferdinandea cuprea (Syrphidae)

Danke - jetzt sehe ich, dass ich sie im Juni schon einmal hatte und kann mit dem Namen dann auch mehr zu ihr recherchieren!

Sonntag, 18. Oktober 2020, 22:35

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - mediterrane Fliege

Hier einmal ausnahmsweise kein Insekt aus unserem Garten sondern von Ende September, Südostküste Kreta. 6-8mm saß sie auf einem Stück Plastik, das auf einer kleinen Pfütze schwamm. Herzlichen Dank, Jörg

Sonntag, 18. Oktober 2020, 22:32

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - goldige Fliege --> Ferdinandea cuprea (Syrphidae)

Diese Fliege begegnete mir am 13.10. in unserem Garten in Rheinbach (7-9mm erstmalig) Das war um 14:30. also keine goldene Abendsonne, die Farbe scheint also echt zu sein? Herzlichen Dank für einen Hinweis, was ich da gesehen habe, Jörg

Sonntag, 18. Oktober 2020, 21:00

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Oxybelus uniglumis? --> bestätigt

Das war meine allererste Fliegenspießwespe aus unserem Garten, Rheinbach, Juni 2020. Die Frauenmantel-Blüten haben einen Durchmesser von 3mm. Herzlichen Dank auch hierfür, Jörg

Sonntag, 18. Oktober 2020, 20:50

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Oxybelus-Arten --> O. uniglumis

Sind das zwei weitere unterschiedliche Oxybelus spec.? Könnte 2 ein Männchen sein? Jeweils aus unserem Garten in Rheinbach, Ende Juli/Anfang August, jeweils 6-8mm groß. Herzlichen Dank, Jörg

Sonntag, 18. Oktober 2020, 20:46

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Oxybelus mit Fliege?

Könnt Ihr mir bitte mit dieser Fliegenspießwespe aus unserem Garten weiterhelfen. Wie die Grabwespen gerade, da habe ich es vergessen, aus unserem Garten in Rheinbach, Juli und Auguat 2020. Alle irgendwo um die 5-8mm groß. Und kann man anhand der Bilder vielleicht auch die Beute charakterisieren? Herzlichen Dank Jörg

Sonntag, 18. Oktober 2020, 20:11

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Grabwespen?

Ich versuche weiter zu erkennen, was ich im Laufe des Jahres in unserem Garten gesammelt habe. Hier sind drei Grabwespen (glaube ich), die ich wie folgt nach Bildern vorbestimmt habe. Könnt Ihr mir das bestätigen, oder mich auf die richtige Spur führen, bitte? Herzlichen Dank, Jörg 1/2 Cerceris arenaria 3/4 Lestica clypeata (Männchen) 5/6 Gorytes laticinctus

Samstag, 17. Oktober 2020, 19:07

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Merkwürdiges (?) Verhalten von Hornissen --> erklärt!

Schade, der Alkohol gibt einfach die bessere Story :-( Aber danach soll es ja nicht gehen! Aber bei der Fluchtreflexwarnung bleibe ich natürlich, ändere natürlich die Begründung. Herzlichen Dank!!!

Samstag, 17. Oktober 2020, 18:23

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - Tachinide? --> Eriothrix rufomaculata und Soliera sp.

Ist das eine Tachinide, die sich die Krabbenwespe hier geschnappt hat und genüsslich aussaugt? Von derselben Art wie die auf dem Einzelbild? Und wen sehe ich da? Herzlichen Dank, Jörg Juli/August 2020 in unserem Garten in Rheinbach. Der Körbchendurchmesser der Wirtsblume der Krabbenspinne ist ca. 8-10mm

Samstag, 17. Oktober 2020, 17:52

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - eine Wegwespe?

Könnte das eine Wegwespe sein, und kann man sie genauer, wenigstens einer Gattung, zuordnen? Aus unserem Garten, Rheinbach bei Bonn, 10. Juni 2018, etwa 8mm groß. Herzliche Grüße, Jörg

Samstag, 17. Oktober 2020, 17:41

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Merkwürdiges (?) Verhalten von Hornissen --> erklärt!

Hm, ich kenne mich längst nicht so gut aus, aber ich glaube mich zu erinnern, dass Insekten durchaus alkoholisierbar sind (nein, ich meine nicht die - nicht wirklich immer geeignete - Haltbarmachung für eine Sammlung). Bei Wespen dachte ich und warne Kinder und andere Obstauflesende in unserem Garten immer davor, dass der Fluchtreflex dadurch ziemlich eingeschränkt wird - der "Stechreflex" aber leider nicht. Und das Fallobst entwickelt schon einige %e. Unproblematisch natürlich bei den Männchen ...

Samstag, 17. Oktober 2020, 14:27

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Schlupfwespe Bessobates sp.?

Die ist ja wunderschön - mal sehen, ob Bessobates bestätigt werden kann!

Samstag, 17. Oktober 2020, 14:24

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Merkwürdiges (?) Verhalten von Hornissen --> erklärt!

Herzlichen Dank, sind schon faszinierende Tiere!!! "Mauling" kannte ich tatsächlich noch überhaupt nicht!

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 07:01

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Merkwürdiges (?) Verhalten von Hornissen --> erklärt!

Eine Frage zu den dieses Jahr bei uns glücklicherweise reichlich vorkommenden Hornissen. Diese beiden habe ich Anfang September über mehr als 10min in unserem Schnellkomposter (daher leider etwas dunkel) miteinander ringen sehen, bis die eine dann davon geflogen und die andere sich über eine faulende Zwetschge her gemacht hat. Auch habe ich mehrfach beobachtet, wie zwei Hornissen in einem regelmäßig besuchten Gebüsch mit vielen kleinen Blüten und entsprechend viel Jagdbeute übereinander hergefal...

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 06:49

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Bestimmungsanfrage - weitere Schlupfwespen ? (2)

Ich merke schon - Fotos ja, aber dann in einen großen Ordner "Schön aber unklar" :-)

Dienstag, 13. Oktober 2020, 19:13

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

große Wespe --> Vespula vulgaris/germanica (m)

Oh, ich lerne schnell viel dazu! Das mit den Augen ist mir nicht aufgefallen aber die Flugzeit hätte ich merken können - unser Nest wurde Mitte August aufgegeben. Herzliche Grüße, Jörg

Dienstag, 13. Oktober 2020, 17:13

Forenbeitrag von: »Jörg Schneider«

Große Wespe - doch eher Dolichovespula?

Hallo Ihr Lieben, ich halte das tatsächlich für ein Dolichovespula saxonia-Männchen, wir ich es kürzlich auf unserem (jetzt verrottendem) Nest an einer jungen Königin gesehen habe (Bild am Nest, als Hinweis auf D. saxonia das Bild mit den beiden Gesichtern). Männchen ist ja eindeutig, 7 statt 6 Abdominalsegmente und 13 statt 12 Fühlerglieder. Die Vespula-Männer sehen, meine ich, in ihrer Zeichnung etwas anders aus. Ich hatte gerade eines im Garten, V. germanica, wenn ich das Kopfschild richtig i...