Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Heute, 01:34

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welcher Weberknecht? --> Leiobunum rupestre-Männchen

Zitat von »Jörg Pageler« für mich ist das ein Leiobunum rupestre-Männchen. Aha. Habe ich auch noch nie gefunden.

Gestern, 23:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

05.08.2020 Rinderfliege, Mesembrina meridiana? --> bestätigt

Hallo Stephan, Zitat von »Stephan Kolle« Wenn das Mesembrina meridiana ist, wie unterscheiden sich Weibchen und Männchen? wie bei den meisten Fliegen: in Abstand und Größe der Augen. Unten links ein Weibchen, rechts ein Männchen.

Gestern, 22:39

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

05.08.2020 Leptopterna ferrugata?

Hallo Stephan, Zitat von »Stephan Kolle« Ist das Leptopterna ferrugata oder eventuell Leptopterna dolabrata? da L. ferrugata warme, trockene Habitate bevorzugt, würde ich im Moor eher die viel häufigere L. dolabrata vermuten.

Gestern, 22:04

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Mycophaga testacea? --> Anthomyiidae sp.

Halo Siegfried, Zitat von »Siegfried Rudolf« Kann es Mycophaga testacea sein? der Hinterleib erscheint mir nicht orange, sondern hell gelbgrau. Außerdem wären 5 mm reichlich klein für Mycophaga testacea. Für mich bleibt es somit leider bei Anthomyiidae, Weibchen.

Gestern, 22:00

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Tabanidae bestimmbar? --> Tabanus bromius

Hallo Christoph, Zitat von »Christoph« ich befürchte allerdings nicht die gewünschte Partie mit der möglichen Augenbinde... ich erahne eine einzelne waagerechte Binde. Sollte damit Tabanus bromius (häufigste Art) sein.

Gestern, 21:58

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Goldglänzender Rosenkäfer (Cetonia aurata)?

Hallo Bernd, Zitat von »Bemoeh« Könnte es ein Goldglänzende Rosenkäfer (Cetonia aurata) sein? könnte sein. Aber um sicherzugehen hättest du auch seine Unterseite fotografieren müssen.

Gestern, 21:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Tenthredo sp.? --> ja

Hallo Christoph, Tenthredo auf jeden Fall. Aber frag mich nicht, welche Art (amoena, omissa, Männchen von vespa?).

Gestern, 21:48

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Gewöhnliche Strauchschrecke? --> Pholidoptera griseoaptera

Hallo Bernd, bitte bei der Betreffergänzung hieran halten: Einheitliche Themenbetreffe Danke!

Gestern, 21:45

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Galle an Abies alba

Ich verschiebe mal in "Gallen, Minen, Pflanzenkrankheiten".

Gestern, 21:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Spinne? --> Weberknecht; Platybunus sp.

Hallo Siegfried, Spinnen haben einen deutlich zweigeteilten Körper. Das ist auch ein Weberknecht. Mit diesem sehr breiten Augenhügel kann das eigentlich nur ein Platybunus sein, ein überwinterndes Jungtier.

Gestern, 21:37

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welcher Weberknecht? --> Leiobunum rupestre-Männchen

Hallo Siegfried, nur eine Vermutung, ich habe die Art selbst noch nicht gefunden: https://wiki.arages.de/index.php?title=Leiobunum_sp._A

Gestern, 00:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Tabanidae bestimmbar? --> Tabanus bromius

Zitat von »Christoph« kann man hier was konkreteres dazu sagen? Hast du auch ein Bild von vorn? (Wegen möglicher Augenbinde.)

Gestern, 00:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Salticus scenicus Jungtier? --> Marpissa muscosa-Jungtier

Zitat von »Jutta Asamoah« die letzten Bilder kenn ich doch, die hattest du vor ein paar Wochen gepostet. Ja, die kam mir auch irgendwie bekannt vor - was mich noch mehr verunsichert hat. Normalerweise kenne ich Marpissa muscosa in- und auswendig, in allen Stadien von 1,5 bis 12 mm. Ist hier eine der häufigsten Spinnen am Haus. Aber diese sieht "irgendwie komisch" aus.

Freitag, 27. November 2020, 22:30

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Salticus scenicus Jungtier? --> Marpissa muscosa-Jungtier

Zitat von »Jörg Schneider« vielleicht hat die Kamera-Automatik sie aufgehellt??? Kommt mir eher vor wie relativ frisch gehäutet.

Freitag, 27. November 2020, 21:59

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Salticus scenicus Jungtier? --> Marpissa muscosa-Jungtier

Zitat von »Jörg Schneider« Und das könnte keine erwachsene Verwandte sein? Eine so helle habe ich noch nie gesehen. Aber was anderes fiele mir nicht ein.

Freitag, 27. November 2020, 21:55

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kann man diese Fliege zuordnen? --> Dolichopodidae

Zitat von »Jörg Schneider« Nigma ist die Spinne? Ja. Ein Jungweibchen von entweder Nigma flavescens/puella oder vielleicht auch Dictyna uncinata. Beides Dictynidae, selbe Lebensweise (auf/unter Blättern). D. uncinata ist aber erwachsen dunkler und etwas kleiner. Man müßte sie von oben sehen, dann wären sie leicht zu unterscheiden.

Freitag, 27. November 2020, 21:43

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Xysticus cristatus?

Hallo Jörg, Zitat von »Jörg Schneider« eventuell Xysticus cristatus? eventuell, ja. Aber X. cristatus läßt sich nach Fotos nicht vom gleich häufigen X. kochi unterscheiden. Zudem sehen für mich zumindest die meisten Männchen der 86 europäischen (21 deutschen) Xysticus-Arten mehr oder weniger gleich aus. Du kannst ja hier mal runterblättern und dich an dem dortigen Fotoschlüssel für die häufigsten Arten der Gattung versuchen.

Freitag, 27. November 2020, 21:36

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Salticus scenicus Jungtier? --> Marpissa muscosa-Jungtier

Hallo Jörg, ein Jungtier schon, aber eins von Marpissa muscosa.

Freitag, 27. November 2020, 21:33

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Phaonia trimaculata? --> Muscina levida

Hallo Siegfried, das ist ein Helina evecta- (häufig zur Zeit) oder annosa-Weibchen (sehr selten). Auffälligster Unterschied neben dem rosa Schildchenende: die behaarten Augen.

Freitag, 27. November 2020, 21:29

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kann man diese Fliege zuordnen? --> Dolichopodidae

Hallo Jörg, Zitat von »Jörg Schneider« kann man die Fliege irgendwie einordnen bitte? ja, in die Dipteren-Rubrik... Ohne Gewähr, nur wegen der grünen Augen: Dolichopodidae. 7-9 mm wird aber keine Langbeinfliege (die Nigma wird auch nur 2,5-4 mm groß).

Freitag, 27. November 2020, 19:57

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Operophtera fagata? --> Operophtera brumata

Operophtera brumata (so braun ist kein fagata, außerdem stark konvexe Vorderflügelhinterseiten).

Freitag, 27. November 2020, 18:47

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Fliege? --> Mycophaga testacea (Anthomyiidae)

Zitat von »Carnifex« Schön zu sehen, dass es doch herbstliche Blumenfliegen-Weibchen gibt, die am Foto bestimmbar sind Sind aber die große Ausnahme. Bei mir kommt die Art oft im Herbst an die Bananenköder. Sticht auch durch die Größe aus den Anthomyiidae hervor.

Freitag, 27. November 2020, 00:14

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Phaonia trimaculata? --> Muscina levida

Muscina levida (leicht gebogene M-Ader, dunkle Beine und Antennen, rosa Fleck am Schildchenende).

Mittwoch, 25. November 2020, 23:17

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Fliege? --> Tachinidae sp.

Hallo Siegfried, interessant, eine späte Tachinidae. Die (500+ Arten) ist zu schwer für mich -> diptera.info.

Mittwoch, 25. November 2020, 23:15

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Fliege? --> Phaonia subventa

Hallo Siegfried, Phaonia subventa-Weibchen (Muscidae). Sehr häufig (nicht nur) zur Zeit. Die unten sind vom 12. bzw. 18.11. am Licht und Bananenköder.

Mittwoch, 25. November 2020, 21:59

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Conops sp.? --> Conops flavipes

Hallo Christoph, Zitat von »Christoph« Ich versehe es mal mit nem cf. ist eigentlich nicht nötig. Nur Conops flavipes sieht aus wie Conops flavipes. Zitat von »Christoph« Ist der Kalender angekommen? Jau, war heute in der Post. Habe ihn aber noch nicht angeschaut. Werde ich gleich in Ruhe im Bett machen...

Mittwoch, 25. November 2020, 20:21

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Syrphus vitripennis? --> Syrphus spec. (Männchen)

Hallo Frank, Syrphus sp.-Männchen. Es ist leider kein bestimmungsrelevantes Merkmal sichtbar: Behaarte Augen von Syrphus torvus (12.08.18) Aufgrund der Jahreszeit würde ich S. vitripennis aber eher ausschließen. Am wahrscheinlichsten ist sicher S. ribesii.

Mittwoch, 25. November 2020, 20:18

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Conops sp.? --> Conops flavipes

Hallo Christoph, sieht aus wie Conops flavipes.

Dienstag, 24. November 2020, 22:51

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kellerassel? --> Porcellio scaber bestätigt

Hallo Horst, ja, das ist eine typische Porcellio scaber.

Dienstag, 24. November 2020, 21:19

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

"gedrungene" Goldene Fliege --> Pollenia sp.

Zitat von »Christoph« offtopic: tolles Spinnenbild übrigens im Spinnenkalender! ??? (Habe den Kalender noch nicht.)

Dienstag, 24. November 2020, 20:40

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

"gedrungene" Goldene Fliege --> Pollenia sp.

Hallo Christoph, struppig goldene Behaarung = immer eine Pollenia (Calliphoridae). Selbst wenn nach der Überwinterung nur noch einzelne goldene Haare vorhanden sind, ist die Gattung unzweifelsfrei daran zu erkennen. Hier ein Weibchen.

Dienstag, 24. November 2020, 20:37

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwebfliegen (Syrphidae) vom 18.11.20 --> Eristalis pertinax, Eristalis tenax, Episyrphus balteatus und Eupeodes luniger

Hallo Jann und Karlheinz, Zitat von »Jann Wübbenhorst« ich denke, das erste ist E. pertinax. danke. Dann ist es auf jeden Fall interessant, die noch so spät zu finden. Ob sie inzwischen auch adult überwintern? Das war ja immer das Argument, warum man an milden Spätherbst-, Winter- und Vorfrühlingstagen keine andere Eristalis-Art als E. tenax findet. Ich werde in nächster Zeit mal weiter drauf achten. Morgen soll es hier sonnig werden. Leider nur 8-9 °C. Bin gespannt, ob das reicht, damit wieder ...

Dienstag, 24. November 2020, 20:31

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Edwardsiana flavescens? --> cf. Fagocyba cruenta, Empoasca sp.

Hallo Konrad, hast du mal geschaut, wie viele gelbe/gelbliche Edwardsiana-Arten es gibt...? So aussehende Typhlocybinae habe ich auch zu Hauf auf der Platte. Ohne Wirtspflanze lohnt sich da noch nichtmal zu spekulieren (und selbst mit können sie sich nur "verflogen" haben).

Dienstag, 24. November 2020, 20:25

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

eine Athalia rosae-Larve? --> mit großer Wahrscheinlichkeit Athalia rosae-Larve

Hallo Manfred, ich weiß nicht, ob es da Verwechslungsarten gibt, deshalb habe ich meine (s.u., vom 26.09.15) nur deshalb so benannt, weil sie an der "richtigen" Nahrungspflanze saß (Hederich, Acker-Rettich, Raphanus raphanistrum).

Dienstag, 24. November 2020, 20:18

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Diverse Idiocerinae

Hallo Konrad, hier ist den Acericerussen wohl noch zu warm. Ich nehme an, die kommen noch... Ansonsten hier nur Issus coleoptratus-Larven im Efeu (und zwei, drei Adulte noch Anfang des Monats) und die üblichen kleinen Typhlocybinae unter den letzten Blättern der Hainbuchen im Garten (Fagocyba, Lindbergina, Zygina) bzw. auf dem Salbei im Hof (Eupteryx melissae und decemnotata).

Dienstag, 24. November 2020, 20:13

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Argiope bruennichi jetzt auch bei mir im Garten

Hallo frank, Zitat von »Frank Sudendey« im eigentlich eher kühlen Ostfriesland ist die Wespenspinne an geeigneten Orten nach wie vor sehr häufig. hier habe ich 2020 zum ersten Mal seit vielen Jahren überhaupt keine mehr gesehen. Aber wenn selbst Gartenkreuzspinnen fast schon eine Rarität sind (dieses Jahr vielleicht insgesamt ein halbes Dutzend gefunden)...

Montag, 23. November 2020, 21:04

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Bombylius major abgewetzt? --> bestätigt

Hallo Jörg, nachch Bild 3 sicher ein abgenutztes B. major-Weibchen.

Montag, 23. November 2020, 21:00

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Bombylius major? --> bestätigt

1-3 sind Männchen (sich berührende Augen).

Montag, 23. November 2020, 20:58

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Baumfliege

Hallo Jörg, war die nicht eher 10-12 mm groß? Dryope flaveola (Dryomyzidae). Waren hier in den letzten Wochen auch häufig.

Montag, 23. November 2020, 20:55

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Villa hottentotta? --> bestätigt

Hallo Jörg, Villa sp.. Die Arten der Gattung können nicht nach Fotos unterschieden werden - und auch nicht nach Verbreitung, da die Gattung dringend einer Revision bedarf. Ich weiß nicht, wie weit man schon damit ist.

Montag, 23. November 2020, 20:50

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eine Miltogramminae? --> vermutlich Helina evecta

Hallo Jörg, die Flügeländerung (kein Knick in der M-Ader, soweit ich das hier im Moment (am kleinen Tablet-Bildschirm) erkennen kann) schließt Miltogramminae (und andere Sarcophagidae, Calliphoridae, Tachinidae und Rhinophoridae) aus und deutet auf Muscidae hin. Doch nur nach Ansicht von hinten verbietet sich eine genauere Diagnose. Nach Jahreszeit, Häufigkeit hier zuletzt und allgemeinem Eindruck würde ich an Helina evecta denken.

Montag, 23. November 2020, 20:37

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pterocomma sp.?

Hallo Konrad, ob Lachnidae oder Lachninae, das liegt sicher an der Auffassung der einzelnen Autoren. So lange sich nicht eine Einordnung allgemein durchgesetzt hat, wird man das eine oder das andere lesen können. Wobei ich jetzt nicht weiß, welche die ursprüngliche Auffassung war. Die Lachninae können auch in den Familienrang erhoben worden sein.

Montag, 23. November 2020, 20:32

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Große Soziale Wespe im November (02.11.20) --> weibliche Hornisse (Vespa crabro)

Hallo Frank, nach dem ersten stärkeren Frost wird sich das sicher ändern (hier war es bisher Minimum +0,1 °C kalt).