Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Heute, 00:46

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleine Fliege mit großen roten Augen

Hallo Beate, sorry, aber aus diesem Winkel und so unscharf und ohne wesentliche Details sagt mir das Tier wenig. Ich sehe nicht viel mehr als große Augen... (offenbar ein Männchen). Melanostoma sp.?

Gestern, 21:47

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

braunes Schildchen, rote Augen, Tachinidae sp.? --> Phaonia tuguriorum (Muscidae)

Hallo Siegfried, Zitat von »Siegfried Rudolf« Gehört sie in die Familie Tachinidae? <seufz> Ich habe offenbar immer noch nicht oft genug hier erwähnt, daß Tachinidae (sowie Calliphoridae, Sarcophagidae und Rhinophoridae) einen deutlichen Knick in der M-Ader besitzen. Deshalb kann dies keine Tachinidae sein (sie besitzt auch nur Haare, keine steifen Borsten. Das ist ein Weibchen von Phaonia tuguriorum (Muscidae).

Gestern, 21:38

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Unbekanntes weißes Objekt

Hallo Beate, Zitat von »Beate Steinmeyer« Ich weiß nicht mal, ob es etwas Tierisches ist. das ist eine Marienkäferlarve der Unterfamilie Scymniniae mit Wachsausscheidungen. http://www.koleopterologie.de/gallery/FH…to-altmann.html http://www.koleopterologie.de/gallery/FH…to-altmann.html

Gestern, 19:43

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

bestimmbare Hummel? --> Bombus pascuorum

Hallo Siegfried, Bombus pascuorum. Machen hier jetzt mindestens 95% der noch fliegenden Hummeln aus.

Gestern, 19:39

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Was ist das? --> Loensia variegata (Psocidae)

Hallo zusammen, Zitat von »Christine« ich gebe ihr jetzt mal den Namen (hat der wohl mit Hermann Löns zu tun?). sicher, die Gattung ist nach ihm benannt. Ich finde Rindenläuse schon aufgrund ihres oft urigen Aussehens interessant (und sie lassen sich meist leicht fotografieren, wenn man von der oftmals winzigen Größe absieht). Ich habe bisher knapp 30 Arten abgelichtet (um die 20 davon sind identifiziert). Vielleicht poste ich mal eine Kollektion unter "Nur zeigen". Bis dahin lohnt es sich auch,...

Gestern, 19:18

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Xylocopa violacea in Ostwestfalen (05.09.21)

Danke, Christian, das mit den Ressourcen wird hier leider auch immer schlechter. Selbst Osmia bicornis und andere anspruchslose Arten finden hier im Frühling und Sommer offenbar kaum noch passende Blüten. An meinen Nistblöcken an diversen Stellen sind auch jetzt im Spätsommer noch über die Hälfte der Niströhren unbelegt.

Gestern, 19:13

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Ein Rätsel: wie viele von wem?

Hallo Frank, Zitat von »Frank Sudendey« Zitat von »Frank Sudendey« Setzt du nur Bananen ein oder kippst du auch mal einen Schluck Rotwein oder Bier drauf? vor dem nächtlichen Leuchten kippe ich Rotwein-Zucker-Lösung drüber. Früher habe ich auch tagsüber Schalen mit Birnen- und/oder Bananenstücken und Rotwein-Zucker aufgestellt, aber das lohnt sich nicht mehr. A.) kommen nur noch wenige Insekten, und b.) sind die Schalen immer nach kurzer Zeit leer (und die Amseln im Garten besoffen...). Vor ein ...

Gestern, 19:06

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welcher Rindenspanner vom 16.09.21? (plus einige weitere Falter vom 07.-16.09.) --> Peribatodes rhomboidaria (etc.)

Hallo zusammen, hier interessiert mich vor allem der Rindenspanner auf Bild 1, auch wenn ich denke, das ist mal wieder der übliche Peribatodes rhomboidaria... Sonst gab es nicht viele Nachtfalter in den letzten Tagen an Licht und Köder. Diese nur zum Anschauen. Der beste Fund war noch die bereits hier gepostete Gortyna flavago. Auch eine Abrostola triplasia hatte ich schon gepostet. Ansonsten der Rest einfach in alphabetischer Reihenfolge: 1.) Peribatodes rhomboidaria (Geometridae, Weibchen?)? 2...

Donnerstag, 16. September 2021, 21:20

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Ein Rätsel: wie viele von wem?

<Seufz> Mein letztes Ordensband habe ich 2018 gesehen...

Donnerstag, 16. September 2021, 19:56

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Syrphide? --> Syrphus ribesii

Hallo Beate, Weibchen von Syrphus ribesii. Siehe auch die Diskussion einige Beiträge weiter unten: Welche Syrphidae, 14.09.2021? --> Syrphus cf. torvus

Donnerstag, 16. September 2021, 19:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Chironomidae-Weibchen? --> nein, Cecidomyidae, möglicherweise Unterfamilie Lestremiinae

Hallo Beate, Zitat von »Beate Steinmeyer« gehört diese Mücke zu den mehr als 1100 nach Fotos nicht genauer bestimmbaren Chironomiden-Arten? nee, zu den mehreren Hundert nicht näher bestimmbaren Gallmückenarten (Cecidomyidae). Die gewirtelten Antennen sind weitgehend charakteristisch. Ohne Gewähr: Unterfamilie Lestremiinae?

Donnerstag, 16. September 2021, 19:47

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Winzige grüne Wanze --> Macrolophus pygmaeus

Hallo Beate, meine Macrolophus pygmaeus sehen genauso aus.

Donnerstag, 16. September 2021, 19:35

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Alcis repandata Wellenlinien-Rindenspanner ?

Zitat von »C.Ortmeyer« Vermutlich schau ich immer auf die falschen Dinge. Du brauchst nur auf das (nicht angegebene) Datum zu schauen, um Alcis repandata auszuschließen (falls das ein aktuelles Foto ist).

Donnerstag, 16. September 2021, 19:31

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eintagsfliege

Hallo, das ist eine Schlupfwespe (Ichneumonidae) mit etwas aufgedröseltem Ovipositor+Scheide (und eine Staublaus).

Donnerstag, 16. September 2021, 19:27

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Ein Rätsel: wie viele von wem?

Zitat von »Frank Sudendey« Doch wie hieß es bereits in der Schule: Thema verfehlt. Zitat von »Frank Sudendey« Alle. Zitat von »Frank Sudendey« Ihr Luschen Na ja, woher sollen wir vorher wissen, was du meinst, wenn du nach "wie viele" fragst und man 4 gut getarnte Ordensbänder entdeckt (die ich mit "4 deltaförmige Objekte" umschrieb, um nicht gleich zuviel zu verrraten)? Was interessiert mich ein kahler Baum?

Mittwoch, 15. September 2021, 23:37

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Syrphidae, 14.09.2021? --> Syrphus cf. torvus

Hallo Ulrich, Zitat von »Ulrich Kursawe« Trotzdem würde ich sagen, dass die Femora teilweise schwarz sind, und zwar etwa im Verhältnis 2:1. Das würde dann eher für S. vitripennis sprechen, wenn ich mich recht erinnere. ja, eigentlich schon. Trotzdem bin ich nicht so richtig glücklich damit. Bei S. vitripennis sind die Streifen oft unterschiedlich gefärbt, und diese Hochsommerart ist ziemlich mickrig im Vergleich zu ribesii und torvus. Behaarte Augen hin oder her: mein Bauchgefühl sagt S. torvus....

Mittwoch, 15. September 2021, 23:32

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

13.09.2021 Kleine dunkle Spinne? --> Larinioides-Jungtier?

Hallo, Zitat von »Simeon Indzhov« Das ist so weit von Platnickina tincta wie es gehen kann. P.t. ist eine langbeinige, elegante, etwas helle Art. auf Platnickina bin ich auch nur wegen der dunklen "Doppelschildzeichnung" vorn auf dem Opisthosoma gekommen (Bild 2 oben). Und der Habitus: na ja, habe ich auf "Jungtier" geschoben. Aber es war ja eh nur wild geraten.

Mittwoch, 15. September 2021, 23:29

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Assel an Hauswand im Allgäu

Hallo Horst, Zitat von »Horst Schlüter« Jetzt wüßte ich noch zu gerne, woran Du erkannt hast, daß es sich um eine Rollassel handelt. am Habitus. Andere Asseln sind gewöhnlich viel flacher. Im Prinzip Erfahrung... Roll- und auch andere Asseln sehe ich hier ums Haus praktisch jeden Tag, da muß ich gar nicht mehr näher hinschauen.

Mittwoch, 15. September 2021, 23:21

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Chironomidae oder Trichoceridae? --> Limonia nubeculosa (Limoniidae)

Hallo Detlef, Zitat Chironomidae oder Trichoceridae? weder, noch. Limoniidae (Stelzmücken), Limonia nubeculosa (erkennbar an den hellen Beinbändern).

Mittwoch, 15. September 2021, 23:16

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Syrphidae --> Honigbiene (Apis mellifera)

Hallo Detlef, Zitat Größe einer Honigbiene das ist nicht verwunderlich... Ein Blick auf die Fühler genügt, um eine Fliege auszuschließen.

Mittwoch, 15. September 2021, 23:14

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Syrphidae, 14.09.2021? --> Syrphus cf. torvus

Hallo Ulrich, Zitat von »Ulrich Kursawe« Ich habe über 120 Bilder von der Fliege gemacht sind auf einem denn die Hinterfemora zu sehen? Wenn die hell sind, ist das Problem gelöst.

Mittwoch, 15. September 2021, 20:45

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eupeodes oder Epistrophe? (14.09.21)

Hallo zusammen, leider habe ich keine besseren Fotos dieses ca. 8-9 mm messenden Schwebfliegenweibchens von gestern Nachmittag an einem Blühstreifen neben einem Acker. Ich kann mich nicht entscheiden: Eupeodes (latifasciatus?) oder vielleicht eine Epistrophe?

Mittwoch, 15. September 2021, 20:23

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Zwei verschiedene Cylindromyia-Arten (Tachinidae)? (14.09.21) --> Cylindromyia brassicaria-Gruppe

Hallo zusammen, vor zwei Jahren habe ich hier erstmals die Gattung Cylindromyia gesehen, zwei Exemplare innerhalb von ca. zwei Wochen. Diese wurden mir damals als Cylindromyia brassicaria bestimmt, eine in Ausbreitung befindlich Spezies. Gestern dann meine nächste Begegnung, an einem Blühstreifen neben einem Acker. Es fällt auf, daß ein Tier einen durchgehenden Rückenstreifen besitzt, das andere nicht. Zwei verschiedene Arten, Geschlechtsunterschied oder einfach Variation? Länge je etwa 10 mm. I...

Mittwoch, 15. September 2021, 20:15

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

13.09.2021 Was könnte das für eine Fliege oder Mücke sein? --> männliche Zuckmücke, Chironomidae sp.

Zitat von »Angelika und Reimund Ley« das ist eine männliche Zuckmücke, Chironomidae sp. Ich denke eher an eine Büschelmücke, Chaoboridae.

Mittwoch, 15. September 2021, 20:13

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Syrphidae, 14.09.2021? --> Syrphus cf. torvus

Hallo Ulrich, ein Syrphus-Weibchen. Behaarte Augen von Syrphus torvus (12.08.18)

Mittwoch, 15. September 2021, 20:08

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welcher Scolpostethus? Scolpostethus sp. und Larve von Rhyparochromus oder Beosus

Hallo Beate, das sind aber zwei unterschiedliche Individuen. Jedenfalls ist Nr. 1 noch eine Larve.

Mittwoch, 15. September 2021, 19:58

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welches Insekt? --> Zuckmücken (Chironomidae), Weibchen

Hallo Ray, Zitat von »Ray Perry« Es sieht so aus, als würde es den Spagat machen, mit seinen so weit gespreizten Beinen. typische Sitzhaltung von Zuckmücken (Chironomidae), ein Weibchen. Von den über 1.100 mitteleuropäischen Arten sind vielleicht drei oder vier nach Foto bestimmbar.

Mittwoch, 15. September 2021, 19:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

13.09.2021 ist es eine Lasioglossum? --> Honigbienenarbeiterin Apis mellifera

Hallo Hans, die sehr langgesteeckten Radialzellen (siehe Pfeile) sind ein eindeutiges Erkennungszeichen für die Gattung Apis.

Mittwoch, 15. September 2021, 19:50

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

13.09.2021 Bitte um Bestätigung Ichneumon sarcitorius? --> Lasioglossum Männchen.

Hallo Hans, ist schon ein bißchen befremdlich, wie du da auf Ichneumon sarcitorius kommst. Vgl. unten. Leute, wenn ihr überhaupt keine Idee habt, dann spekuliert doch auch nicht ins Abstruse hinein...

Mittwoch, 15. September 2021, 19:22

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

13.09.2021 Kleine dunkle Spinne? --> Larinioides-Jungtier?

Hallo Hans, viel Einzelheiten sind nicht zu erkennen. Ich kann nur raten: Theriidae, vielleicht Platnickina tincta? Zitat von »Hans« Gehört der große gelbe Kokon zu ihr? Sicher nicht. Wo soll der denn herkommen bei einer so kleinen Spinne, und offenbar noch einem Jungtier.

Mittwoch, 15. September 2021, 19:16

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Ein Rätsel: wie viele von wem?

Hallo Frank, abgesehen von zwei Schnirkelschnecken ganz oben sehe ich 4 deltaförmige Objekte...