Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Gestern, 15:06

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Tettigonia viridissima

Hallo Manfred, ja, sieht nun noch deutlicher aus. LG Werner

Freitag, 14. Juni 2024, 18:13

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Tettigonia viridissima

Hallo Manfred, also aus diesen Positionen wirken die Flügel sehr verrundet, was auf cantans hinweisen würde. Kommt die dort vor bzw. hast Du noch eine Aufnahme mehr von der Seite? LG Werner

Freitag, 14. Juni 2024, 08:08

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Chorthippus? --> Chorthippus dorsatus

Hallo Christine, eine Nymphe im letzen Stadium von Chorthippus dorsatus. LG Werner

Samstag, 8. Juni 2024, 09:30

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Oedipoda caerulescens Nymphe? Nein --> Tetrix sp. (Dornschrecke)

Hallo Inge, nein, das ist eine Dornschrecke(n-Nymphe), leider ist das Bild nicht gut genug, um Stadium oder gar Art zu erkennen (Oedipoda hätte dort wohl auch nichts "verloren"...). LG Werner

Donnerstag, 6. Juni 2024, 07:35

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

2x Leptophyes punctatissima? --> bestätigt

Hallo Ihr beiden, ja, passt - die sind nun allgegenwertig zu finden. LG Werner

Mittwoch, 5. Juni 2024, 07:16

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Welche Beißschrecken-Nymphe? --> Platycleis albopunctata

Hallo Inge, nein - Deine angesprochene Art kommt weder in BW noch in Ö vor (siehe hier, auch sehen Roeseliana-Nymphen doch etwas anders aus. Du hast eine Platycleis albopunctata-Nymphe abgelichtet. LG Werner

Montag, 3. Juni 2024, 07:15

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Welche Langfühlerschrecke? --> Tettigonia cantans-Larve (w)

Einspruch! Es ist eine weibliche cantans-Nymphe - verrundete Flügelform. LG Werner

Samstag, 1. Juni 2024, 22:03

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Welche Heuschrecke? --> Nymphe von Roeseliana roeseli

Hallo Heinz, eine Nymphe von Roeseliana roeseli hast Du da erwischt. LG Werner

Freitag, 24. Mai 2024, 13:59

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Welche Schrecke? --> Nymphe von Phaneroptera cf. falcata

Hallo Sonja, genau es ist eine Nymphe von Phaneroptera cf.falcata im letzten (?) Stadium, das Pronotum wirkt schon sehr lang, also glaube ich nana ausschließen zu können. LG Werner

Sonntag, 14. April 2024, 17:59

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Leptophyes punctatissima, Nymphe? --> am ehesten Tettigonia viridissima

Hallo Volker, nein, das ist eine Tettigonia-Nymphe. Welche, traue ich mir nicht zu sagen, das kannst Du vielleicht besser beurteilen, falls dort nur eine der beiden in Frage kommenden Arten vorkommt. L. punctatissima ist eher eine späte Art, auch sind die Nymphen wesentlich "bummeliger", nicht so glatthäutig (auch der Körper ist viel mehr punktiert) und hat geringelte Fühler. LG Werner

Sonntag, 14. April 2024, 17:56

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Welche Tetrix? --> T. tenuicornis

Hallo Inge, bei den Nymphen traue ich mir kein 100%iges Urteil abzugeben (bei den Adulten übrigens auch nicht immer ). Tendziell sage ich aber tenuicornis, auch von der Fundortbeschreibung her. LG Werner

Freitag, 5. April 2024, 16:19

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Unbekannte kleine Schrecke --> Tetrix tenuicornis (Dornschreckennymphe)

Hallo Bernd, das ist eine Dornschrecken-Nymphe, alles spricht für Tetrix tenuicornis. LG Werner

Donnerstag, 4. April 2024, 08:40

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

junge Strauchschrecke? --> Decticus verrucivorus

Hallo Ira, wie Inge schon schreibt, ist es etwas anderes.... Du hast eine Warzenbeisser-Nymphe erwischt! LG Werner

Dienstag, 19. März 2024, 20:10

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Tettigonia-Nymphe? --> bestätigt

Hallo Beate, ja, Tettigonia kann ich bestätigen und wenn Du noch viridissima als fix meinst, wird es die wohl sein! LG Werner

Sonntag, 4. Februar 2024, 19:52

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Tettigonia viridissima (Larve)? --> bestätigt

Hallo Manfred, ja, eine männliche Nymphe im letzten Larvenkleid. LG Werner

Mittwoch, 17. Januar 2024, 22:00

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Welche rote Heuschrecke (Nymphe) - (28.06.2019) --> Chorthippus sp.

Hallo Peter, das sind Nymphen einer Chorthippus-Art, durchaus möglich, dass sie der selben Art angehören, wenn so eng nebeneinander. Nur, auf Artniveau lassen sie sich wohl nicht bestimmen, es sei denn, es gibt dort nur eine der drei in Frage kommenden Arten (Ch. biguttulus, brunneus oder mollis). LG Werner

Samstag, 13. Januar 2024, 18:41

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Welche Heuschrecke? --> Tettigonia-Nymphe

Hallo Urs-Peter, nun, es ist eine Tettigonia-Nymphe. Je nachdem, welche dort vorkommen (können), bleibt es evtl. nur beim Gattungsniveau. LG Werner

Samstag, 18. November 2023, 21:50

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Ödlandschrecke, Oedipoda spec.? --> 1. Foto: Aiolopus strepens, 2. Foto: Oedipoda spec.

Hallo Horst, nun, Du zeigst uns 2 Exemplare: Bild 1 ist eine Aiolopus strepens, Bild 2 eine Oedipoda spec. - mehr trau ich mir da nicht sagen. LG Werner

Donnerstag, 16. November 2023, 18:03

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Ödlandschrecken Oedipoda sp.? --> Oedipoda.caerulescens Kopula

Hallo Konrad, ich denke auch, dass Du von der häufigeren caerulescens ausgehen kannst, beim ersten Bild erkennt man beim ♀ zumindest ansatzweise türkise Hinterflügel. Gibt es dort überhaupt germanica? LG Werner

Donnerstag, 16. November 2023, 15:55

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Chorthippus dorsatus? --> Pseudochorthippus parallelus männl.

Hallo Konrad, ah, jetzt weiß ich was Du meinst! Mit "Untergattung" hat er wohl Glyptobothrus gemeint, dazu gehören die Chorthippus-Arten mit den winkeligen Seitenkielen, die "anderen" mitteleuropäischen gehören in die Untergattung Chorthippus, beide Untergattungen gehören aber in die Gattung Chorthippus. Ich weiß, ganz schön verwirrend! Und als Draufgabe wurden parallelus und montanus, welche bei Bellmann ja auch noch in die Untergattung Chorthippus i. e. S. gehörten, inzwischen in die Gattung P...

Mittwoch, 15. November 2023, 18:15

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Chorthippus dorsatus? --> Pseudochorthippus parallelus männl.

in welchem Zusammenhang bzw. auf welcher Seite bzw. in welcher Auflage fandest Du diese Textstelle, ergibt - so wie Du sie rezitierst - für mich eigentlich keinen Sinn... LG Werner

Mittwoch, 15. November 2023, 18:12

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Chorthippus brunneus? --> Chorthippus spec.

Zitat von »Konrad Seipelt« Ist es wirklich so einfach? Nein! Braun sind sie fast alle und dann auch wieder einmal grün. Die Grashüpfer rund um Chorthippus biguttulus lassen sich eigentlich nie nach Farbe bestimmen, am besten nach Gesang, aber das nützt uns in einem Forum wie diesem nicht. Und noch dazu hast Du ein Weibchen abgelichtet, da wird es noch schwieriger, weil die - wenn überhaupt - nur sehr selten und leise singen und morphologisch sind die am Foto auch nur bedingt bestimmbar. Also bl...

Mittwoch, 15. November 2023, 17:38

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Chorthippus dorsatus? --> Pseudochorthippus parallelus männl.

Hallo Konrad, ich kann zwar mit Deinen etwas kryptischen Angaben "Chorthipus-Art i. e. S. oder doch um eine Art der Ch. Gruppe" bzw. wo da der Unterschied ist nichts anfangen, Fakt ist, dass der Betreff nicht stimmt und Dein Bild einen Pseudochorthippus zeigt, und zwar einen männlichen parallelus. LG Werner

Dienstag, 14. November 2023, 18:09

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Schwarze Heuschrecke, Platycleis albopunctata? --> bestätigt

Hallo Konrad, ja, da liegst du richtig, obgleich so ein verdunkeltes Tier habe ich auch noch nicht gesehen! Ist wohl bei seinen letzten Lebenstagen angelangt, da werden Heuschrecken oft so dunkel. Das erste Bild ist genial, weil es durch den seitlichen Sonneneinfall schön eines der Hauptunterschiede zu den manchmal verwechselten Warzenbeissern zeigt: Der Mittelkiel am Halsschild ist nur in der hinteren Hälfte vorhanden, der Warzenbeisser hätte einen durchgehenden! LG Werner

Samstag, 11. November 2023, 18:36

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Nochmals Feldheuschrecke in Südtirol

Hallo Horst, ... da wird's nun schwieriger, weil auch in Südtirol sind die weiblichen Chorthippen nicht wirklich auf Artniveau zu bestimmen. LG Werner

Samstag, 11. November 2023, 17:08

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Mitte November nachts am Licht: Meconema meridionale? --> bestätigt (f.)

Hallo Ulrich, ganz genau, ein Weibchen (ich sah übrigens heute auch noch im Wald am Wanderweg ein ♀ sitzen). LG Werner

Sonntag, 29. Oktober 2023, 16:58

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Mini-Schrecke im Oktober --> Tetrix cf. undulata Nymphe

Hallo Ullrich, genau, eine Nymphe - von der Färbung her tendiere ich stark zu undulata. LG Werner

Freitag, 27. Oktober 2023, 22:59

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Grille am Licht in Südtirol --> Feldgrillen-Nymphe (Gryllus campestris)

Hallo Horst, nein - die sind nicht so einfarbig, glänzend schwarz und auch kleiner - das hier ist eine Feldgrillen-Nymphe (Gryllus campestris). LG Werner

Freitag, 27. Oktober 2023, 09:19

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Leptophyes punctatissima? --> ja, plus zwei Phaneroptera-nana-Nymphen

Hallo Beate, Bild 1 und 2 ja (♀), Bild 3 und 4 gehören aber in den Phaneroptera nana-Ordner (Nymphen)... LG Werner

Freitag, 27. Oktober 2023, 09:17

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Welcher Chorthippus? --> C. cf. brunneus

Hallo Beate, von der Kopfform, Fühler- und Flügellänge tippe ich stark auf brunneus, wobei das 1. Bild ja noch eine Nymphe zeigt. LG Werner

Freitag, 27. Oktober 2023, 09:16

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Meconema? --> Meconema meridionale

Zusatz: Bild 1 zeigt eine männliche Nymphe, Bild 2 ein weibliches Adult-Tier. LG Werner

Freitag, 27. Oktober 2023, 09:13

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Tetrix tenuicornis? --> Tetrix sp., Nymphe

Hallo Beate, bei diesen kleinen Bildern muss ich Dich enttäuschen, da kann man keine Details erkennen und zu allem Überfluß ist es noch eine Nymphe, d. h. Du kannst mit tenuicornis recht haben, aber gesichert ist das nicht. LG Werner

Freitag, 27. Oktober 2023, 09:12

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Welche Heuschrecke häutet sich hier? --> Weibchen von Phaneroptera nana

Hallo Beate, ein Weibchen von Phaneroptera nana (aufgrund der Angabe "Garten" - weil morphologisch ist da noch nicht viel zu erkennen, außer den schon recht breiten Vorderflügel am letzten Bild, welche wohl auch zu dieser Bestimmung beitragen...). LG Werner

Freitag, 27. Oktober 2023, 09:10

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Welche Kurzfühlerschrecke? --> cf. Chorthippus-sp.-Nymphe

Hallo Beate, nachdem nur am ersten Bild Flügelanlagen zu erkennen sind kann ich Nymphe bestätigen, Artzuweisung ist da aber nicht möglich - wohl eine Chorthippus-Art. LG Werner

Freitag, 27. Oktober 2023, 09:03

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

ein Chorthippus ... ---> Chorthippus sp.

Hallo Manfred, mehr als Chorthippus traue ich mir da auch nicht zu sagen, ein Weibchen auf jeden Fall. LG Werner

Dienstag, 24. Oktober 2023, 15:11

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Phaneroptera nana? --> bestätigt

Hallo Beate, ja, stimmt. Und, unglaublich, aber nana ist eher eine späte Art und wenn die Eier und Nymphen keine optimalen Bedingungen vorfinden/-fanden kann es schon passieren, dass die noch so spät unterwegs sind - Erfolgsaussichten aber eher keine zur Reproduktion... LG Werner

Montag, 23. Oktober 2023, 11:34

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Chorthippus-biguttulus-Gruppe? --> bestätigt

Ja, Christian, ein weiblicher Vertreter, mehr geht wohl nicht. LG Werner

Montag, 23. Oktober 2023, 11:16

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

welche Schrecke? --> Chorthippus biguttulus-Gruppe, Weibchen

Hallo Thomas, das wohl ein weiblicher Vertreter der biguttulus-Gruppe. LG Werner

Montag, 23. Oktober 2023, 08:49

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

welche sehr helle Kurzfühlerschrecke? --> Weißrandiger Grashüpfer (Chorthippus albomarginatus) Nymphe

Hallo Thomas, eine Nymphe im letzten Stadium, mit den nahezu geraden Seitenkielen und der Färbung bin ich da stark bei Chorthippus albomarginatus mit dem gewissen Unsicherheitsfaktor bei Caelifera-Nymphen. LG Werner

Sonntag, 22. Oktober 2023, 21:32

Forenbeitrag von: »Werner Reitmeier«

Großer Grashüpfer? --> Conocephalus fuscus (Männchen)

Hallo Heinz, nun - das ist nicht unbedingt ein "großer Grashüpfer", aber gut (lt. Literatur sind die "echten" Maße 12 - 18 mm, aber das Phänomen kenne ich - man schätzt die Tiere einfach immer größer ein, als sie tatsächlich sind...). Es ist eine männliche Langlügelige Schwertschrecke (Conocephalus fuscus). LG Werner