Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Heute, 00:24

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Scheinbock

Oedemera virescens-Weibchen (Oedemeridae).

Heute, 00:23

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Clytra laeviuscula? --> bestätigt

Zitat von »Jörg Schneider« gibt es Alternativen zum Ameisensackkäfer Na ja, Clytra quadripunctata ist ähnlich, besitzt meist aber kleinere Flecken. https://coleonet.de/coleo/texte/clytra.htm Zitat (den Namen muss ich etymologisch noch ergründen) Die Larven leben in selbstgefertigten "Säcken" in Ameisenbauten von deren Brut.

Heute, 00:18

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Malachius bipustulatus?

Zitat von »Angelika und Reimund Ley« angehoben Ich hatte mich einer Antwort enthalten, weil ich nicht sicher bin, was das ist (wohl kein Malachius bipustulatus): andere Malachius-Art? Clanoptilus? Cordylepherus (eher nicht)?

Heute, 00:14

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Malthinus flaveolus? --> Malthinus spec.

Zitat von »Volker« ich weiß, dass Malthinus meist am Bild nicht bestimmbar sind Mir wurde immer wieder gesagt: nie (wegen großer Variabilität).

Heute, 00:12

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

ein Triplax lepida?

Zitat Triplax lepida? Oder der häufige Triplax russica? Der kommt hier auch vor, T. lepida hatte ich noch nicht.

Heute, 00:05

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Geht es genauer als Wollkäfer (Lagria spec.) vom 23.05.2024?

Zitat Geht es genauer als Wollkäfer (Lagria spec.) vom 23.05.2024? Ja, Ende Mai sollte das noch Lagria atripes sein. L. hirta fliegt im Sommer, die liefen hier zuletzt noch als Larven rum. Die letzten habe ich in einem Jahr mal noch im Oktober gefunden.

Heute, 00:03

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Stiftschwebfliege

Zitat von »C.Ortmeyer« das wage ich auch zu behaupten, und zwar ein Männchen Ja.

Heute, 00:02

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Trauermücke, Obstfliegen oder was anderes?

Hallo, auf dem Bild hier ist zumindest das obere Tier links der Mitte eindeutig eine Trauermücke. Die meisten anderen Tiere, auch die zwei einzelnen auf dem weiteren Foto, sind Buckelfliegen (Phoridae). Diese Familie läßt sich, wenn überhaupt, nur von Spezialist(inn)en unter dem Mikroskop bestimmen. Obwohl die fast alle gleich aussehen (klein und meist schwarz) ist das die Fliegenfamilie mit den meisten unterschiedlichen Lebensweisen, von Detritusfressern über Parasitoide von Marienkäfern bis hi...

Gestern, 23:53

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Grün glänzende hübsche Fliege

Dolichopodidae. Möglicherweise Dolichopus, kann aber auch eine andere Gattung sein. Die langen Hinterbeine sprechen z.B. eher für Rhaphium (wenn, dann Weibchen - keine Bestimmung!). Diese ganzen Dolichopodidae sind hier zur Zeit buchstäblich zu Tausenden unterwegs, und die Fotos verschiedener Arten (oder Geschlechter? Sexualdimorphismus kommt auch öfter vor) stapeln sich auf meiner Platte und harren der Auswertung. Ist nicht "meine" Familie...

Gestern, 23:48

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Dickkopffliege

Sicus sp. Meistens ist das schon S. ferrugineus, aber sicher kann man nach Foto nur sein, wenn man die weibliche Theca von der Seite ablichtet. http://home.hccnet.nl/mp.van.veen/conopidae/sicus.html Myopa-Arten dürften jetzt nicht mehr fliegen, das sind (frühe) Frühlingsarten. Außerdem haben sie weiße, statt gelben Gesichtern.

Gestern, 23:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Orange Dolichopodidae?

Zitat von »Jürgen Peters« Xanthochlorus (um eine zu nennen, die ich schon hatte) Zufälligerweise gestern Abend auch, Erstfund für dieses Jahr. Doch bei jedem Fotoversuch war sie vorher weg... (wie viele Dolichopodidae, wegen des Vorblitzes).

Gestern, 23:41

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Edwardsiana avellanae? --> Edwardsiana cf. avellanae

Die sitzen hier auch überall auf Hainbuche u.a. rum. Weißt du eigentlich, wie viele kleine gelbe und gelbliche Arten es allein in der Gattung Edwardsiana gibt? Viele Dutzend... Sicher wird sich E. avellanae auf Corylus stürzen, aber es gibt auch polyphage Arten, die auch dort vorkommen können. 3-4 mm sind auch fast ein bißchen groß für Edwardsiana. Ich lege meine hier gewöhnlich unter cf. Fagocyba cruenta ab. Diese Massenart besucht nicht nur Fagus, sondern auch andere Laubhölzer und wird durchs...

Gestern, 23:32

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Himacerus cf. apterus? --> Himacerus apterus

Zitat von »Jörg Schneider« Und wieder einmal hast Du die besseren Bilder..... Sind halt mit Makro. Und was meinst du, wie viele ich von den Fotos in die Tonne getreten habe...? War halt ein kleines, schnell herumrennendes Tierchen. Auch von der Fotosession beim Leuchten gestern Nacht habe ich die Hälfte der Bilder verwerfen können. Obwohl da die Bedingungen besser sind, weil die Viecher am Licht meist irgendwann stillsitzen, und ich dann ganze Serien schießen kann. Wenigstens ein paar halbwegs ...

Gestern, 23:19

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Waldwespe?

Ist jedenfalls eine Langkopfwespe und sieht schon nach Dolichovespula sylvestris aus. Die Abdomenzeichnung als Erkennungsmerkmal solltest du aber lieber schnell wieder vergessen.

Gestern, 23:16

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Larve einer Blattwespe? --> bestätigt

Zitat von »Jörg Schneider« parasitiert zeigt sich durch die beiden schwarzen Flecken, oder die schwarzen "Anhänge" an den rechten Beinen? Letztere waren mir gar nicht aufgefallen, aber die Flecken sind typisch für eine Parasit(oid)ierung.

Gestern, 23:14

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eulchen? Nein --> Grauer Knospenwickler (Hedya nubiferana)

Bin gerade mit dem Sichten meiner Fotos von gestern fertig. Auf den ersten beiden Bildern Hedya nubiferana, auf dem dritten das (na ja, entfernt) ähnliche Eulchen Elaphria venustula.

Gestern, 23:08

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Heuschrecke?

Vielleicht kann Werner ja schon was sagen. Aber im allgemeinen wäre es sicher sinnvoller zu warten, bis die ganzen Larven adult sind...

Gestern, 23:06

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Irgendeine Larve? --> nein, Thysanoptera

Zitat von »Jörg Schneider« Oh, die habe ich "irgendwie schwarz" im Hinterkopf. Oh, es gibt auch fast weiße. Siehe z.B. unten Thrips tabaci. Und schau dir mal unter "Nur zeigen..." die Wahnsinns-Thrips-Fotos von Manfred Ulitzka an. Er hat gerade wieder neue gepostet.

Gestern, 23:00

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

CH - 14.06.2024 - Philodromus ?

Zitat von »Jürgen K.« ja, das ist ein Philodromus. Ich bin zwar kein Experte, doch es sollte ein Weibchen von Philodromus dispar sein. Ist es.

Gestern, 22:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

eine Pardosa?

Für mich eher eine Alopecosa, evtl. auch Xerolycosa. Es ist jedenfalls definitiv keine Pardosa amentata/hortensis, noch eine aus der Pardosa lugubris- oder monticola-Gruppe.

Gestern, 02:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eulchen? Nein --> Grauer Knospenwickler (Hedya nubiferana)

Zitat Eulchen? Nein, ein Wickler (Tortricidae), Hedya nubiferana. Hatte ich vor gut 2 Stunden auch noch am Licht (und ein ähnliches und ähnlich kleines Eulchen ).

Freitag, 14. Juni 2024, 23:48

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Orange Dolichopodidae?

Dolichopodidae stimmt. Aber es gibt mehrere so orangene. Xanthochlorus (um eine zu nennen, die ich schon hatte) ist es jedenfalls nicht.

Freitag, 14. Juni 2024, 23:45

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Fliege?

Zitat von »Jörg Schneider« wild guess: Phyto melanocephala Könnte schon sein. Eine Sarcophagidae ist es jedenfalls nicht.

Freitag, 14. Juni 2024, 23:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Villa sp.? --> Villa hottentotta

Villa sp. stimmt. Was sie da macht, kann ich nicht sagen. Mir fehlt die Erfahrung mit dieser Gattung.

Freitag, 14. Juni 2024, 23:40

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Cantharis livida? --> bestätigt

Zitat von »Jörg Schneider« Kann es Cantharis livida sein? Die Färbungsmerkmale stimmen prinzipiell. Mit 7 mm wäre er aber arg mickrig. Laut Literatur (und meiner Erfahrung nach) 9-13,5 mm.

Freitag, 14. Juni 2024, 23:34

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleiner unbekannter Käfer

Zitat von »Davelek« heute entdeckte ich in meiner Küche Wenn man wüßte, wo auf der Welt sich diese Küche befindet, würde das vielleicht helfen: Hinweise zu Bestimmungsfragen Der hat sich sicher verflogen. Sieht nach einem kleinen Wasserkäfer (Hydrophilidae) der Gattung Cercyon aus (wenn aus Mitteleuropa). Aber bitte Expert(inn)en abwarten.

Freitag, 14. Juni 2024, 23:27

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Larve einer Blattwespe? --> bestätigt

Zitat Larve einer Blattwespe? Ja (und offenbar parasitiert).

Freitag, 14. Juni 2024, 21:29

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Himacerus cf. apterus? --> Himacerus apterus

Zitat von »Jörg Schneider« könnte das eine Nymphe von Himacerus apterus sein? Ohne 'cf.'. Unten eine aus dem Innenhof vom 04.06. (8-10 mm ist aber ein bißchen groß in diesem Stadium.)

Freitag, 14. Juni 2024, 20:22

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Xylota -> Xylota sylvarum

Zitat von »Achim Linder« Xylota sylvarum Männchen.

Freitag, 14. Juni 2024, 20:10

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

ein Phyllotreta nemorum? --> bestätigt

Hallo zusammen, Phyllotreta nemorum ist eine der wenigen nach Fotos identifizierbaren Arten der Gattung, und der hier sieht der Tat danach aus. Aber ohne Garantie... Unten zum Vergleich zwei, die mir so bestimmt wurden.

Freitag, 14. Juni 2024, 20:01

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eine Wespe?

Hallo heinz, Zitat von »Emmerling« eine Wespe? ein Hautflügler mit Pollensammeleinrichtung an den Hinterbeinen ist gewöhnlich eine weibliche Biene . Näheres ggf. von anderen.

Freitag, 14. Juni 2024, 19:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Gemeine Baldachinspinne? --> Neriene peltata

Hallo Thomas, nein, keine Linyphia. Ich würde auf Neriene peltata tippen.

Freitag, 14. Juni 2024, 19:53

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Phalangium opilio oder Mitopus morio? (01.-09.06.24) --> Phalangium opilio

Hallo Jörg, herzlichen Dank! Finde ich erstaunlich, daß Phalangium opilio jetzt schon so groß ist (wie erwachsene Tiere). Die Art ist hier sonst erst ab dem Hoch- bis Spätsommer adult und läuft bis in den November/Dezember rum. Und da aufgrund des kühlen Wetters auch sonst das meiste an "Krabbeltieren" hier recht spät dran ist...

Freitag, 14. Juni 2024, 01:48

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Trauermücke, Obstfliegen oder was anderes?

Hallo, ohne zu wissen, wo auf der Welt das Foto aufgenommen wurde, läßt sich eigentlich nichts sagen (etwas weniger Hintergrund und mehr Insekt wäre auch nicht schlecht). Hinweise zu Bestimmungsfragen (Nach dem Wenigen, was ich erkenne, würde ich an eine Trauermücke denken.)

Freitag, 14. Juni 2024, 01:39

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Blatt-, Erz- oder Gallwespe? Nein --> Jungkönigin der Glänzendschwarzen Holzameise (Gyne Lasius fuligineus)

Hallo, ich hätte auch spontan Ameise gesagt. Und Lasius fuligineus, finde ich, passt sehr gut. @Inge: Blattwespe konnte man sofort ausschließen. Die besitzen, anders als die Taillenwespen, keine "Wespentaille", welche hier besonders auf dem zweiten Bild schön zu sehen ist.

Donnerstag, 13. Juni 2024, 22:31

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Schwebfliege? --> Epistrope eligans (W)

Hallo Bernd, verblüffend! Das ist unverkennbar ein Weibchen von Epistrope eligans. Die ist hier seit Wochen "durch". Die erste fand sich am 13., die letzte am 27. April! Epistrophe eligans? --> bestätigt