Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Heute, 01:46

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Nymphe? --> Deraeocoris ruber

Deraeocoris ruber (eine der wenigen Larven, die ich erkenne...).

Heute, 01:45

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Wanzen-Nymphe? --> Plagiognathus arbustorum

Zitat von »Jörg Schneider« kann man sagen, was aus ihr mal werden wird, wenn sie "groß" ist? Eine adulte Miridae, die sich viel leichter identifizieren ließe . (Es hat schon einen Grund, warum ich mich selten auch noch mit Larven befasse...)

Heute, 01:43

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Dunkle Biene mit zwei hellen Flecken auf Tergit 1 und 2

Zitat von »Jörg Schneider« kann nicht löschen.... :-( Warum nicht? Beitrag bearbeiten, oben links Häkchen bei "Beitrag in den Papierkorb legen" machen und Beitrag abschicken.

Heute, 01:40

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Heliophanus cupreus?

Zitat von »Jörg Schneider« Ist das endlich einmal ein H. cupreus-Weibchen, bei dem ich das cf. weglassen kann? Wieso, hast du eine Genitaluntersuchunbg durchgeführt? Ich zitiere aus dem Spinnen-Wiki: "Bei den Weibchen sind meist alle Beine gestreift, während bei Heliophanus flavipes die Beine Ⅰ–Ⅲ meist einfarbig gelblich sind und nur Bein Ⅳ dunkel gestreift ist. Dieses Merkmal ist jedoch recht variabel, sodass die beiden Arten nur durch eine Genitaluntersuchung sicher unterschieden werden könne...

Gestern, 22:26

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Fliege mit roten Augen und aufgestellten Flügeln --> Toxonevra muliebris

Zitat von »Angelika und Reimund Ley« https://de.wikipedia.org/wiki/Toxonevra_muliebris Ich kenne als aktuelle Bezeichnung Palloptera muliebris.

Gestern, 22:24

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Raupenfliege? --> Ectophasia crassipennis oder oblonga

Hallo Ulrich, Zitat von »Ulrich Feldmeier« Ich kann mich nicht entscheiden, ob das Ectophasia crassipennis oder eine andere ist. die Weibchen sind nicht von Ectophasia oblonga zu unterscheiden. Bei mir hier im Nordwesten ist es einfach, da nur E. crassipennis vorkommt. E. oblonga ist eine südliche und östliche Art. Keine Ahnung, ob die in deiner Gegend berücksichtigt werden müßte. Fotografier ein Männchen. Die sind eindeutig.

Gestern, 22:16

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Villa sp.? --> Villa hottentotta

Zitat von »Jörg Schneider« Villa hottentotta (bin gespannt, wie lange man diesen Namen noch verwenden darf) Bei aller politischen Korrektheit: einmal vergebene Namen dürfen nach den Regeln der ICZN nicht mehr geändert werden. Darüber gab es in letzter Zeit schon diverse Diskussionen (z.B. über Irgendwas hitleri u.ä.). Ist wohl noch nicht entschieden, ob diese Regelung geändert wird (was wiederum die Stabilität der Nomenklatur beeinträchtigen würde). Eine andere Sache ist, daß sich die Gattung V...

Gestern, 21:55

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Bestimmungsanfrage - Rüsselkäfer --> Coeliodes transversealbofasciatus

Hallo Ernst, das Tierchen trägt den schönen Namen Coeliodes transversealbofasciatus. Nicht selten auf Eichengebüsch. P.S.: Das Wort "Bestimmungsanfrage" im Betreff kannst du ruhig weglassen. Das Unterforum heißt ja schon "Insekten: Bestimmungsanfragen"...

Gestern, 21:51

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welcher rotbraune Käfer (24.05.2024)?

Zitat von »Jürgen Ebert« (OT ojeh da bettelt jemand um Löschung und macht Jürgen damit völlig unnötig Arbeit) Nach diversen, gut funktionierenden IP-Sperren war ich da wohl fast wieder etwas zu optimistisch...

Gestern, 21:48

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Oedemera sp.? --> Oedemera lurida

Hallo Jörg, sieht nach der Färbung fast wie ein Oedemera tristis-Weibchen aus. Aber der ist nicht nur größer (9-12 mm), sondern auch eine seltene (sub-)alpine Art. Kann eigentlich nach Größe, Vorkommen und Zeit nur eine Farbvariante von Oedemera lurida (5-7 mm) sein. Die sitzen hier auch schon seit gut 3 Wochen zusammen mit O. nobilis auf Blüten rum (unten am 23. bzw. 25.05.).

Gestern, 21:39

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Axinotarsus sp? --> Axinotarsus cf. marginalis

Für mich (also ohne Gewähr) eher Axinotarsus marginalis als pulicarius. Letzteren hatte ich hier letzten Juni erstmals (die Gattung) gefunden.

Gestern, 21:35

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Anaspis frontalis? --> bestätigt

Den beitrag hatte ich wohl übersehen... Zitat von »Jörg Schneider« vermutlich A. frontalis? Sehr wahrscheinlich.

Gestern, 21:28

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kuckuckshummel --> Bombus (cf. Psithyrus) sp.

Hallo zusammen, Zitat von »MariaZ« sollte heissen Bombus cf. Psithyrus da Psithyrus zur Zeit nur als Untergattung von Bombus abgesehen wird, wäre korrekt: Bombus (Psithyrus) sp. (bzw. Bombus (cf. Psithyrus) sp., wenn man sich auch wegen des Psithyrus nicht sicher ist).

Gestern, 21:22

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Edwardsiana avellanae? --> Edwardsiana cf. avellanae

Hallo Volker, Zitat von »Volker« Aber schau dir mal die Seite an https://www.britishbugs.org.uk/homoptera…_avellanae.html. dort steht aber auch: "Identification requires dissection". Und wie gesagt: solche kleinen, mehr oder weniger gelben Blattzikaden sehe ich zur Zeit fast überall...

Gestern, 21:19

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Himacerus cf. apterus? --> Himacerus apterus

Hallo Jörg, Zitat von »Jörg Schneider« 38 Falterarten in einer Nacht... streng genommen 39. Zwei schlechte Fotos einer weiteren Art habe ich weggeworfen. Hofmannophila pseudospretella kann ich aber auch hier in der Wohnung ablichten... Tja, das Wetter macht hier noch nicht so mit. Gerade hat es wieder geregnet. Immerhin soll es ab Mittwoch etwas besser werden (und morgen zumindest trocken bei 19 °C; vielleicht komme ich dann mal wieder tagsüber raus).

Gestern, 21:15

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Wanzennymphe? --> Rhyparochromus vulgaris

Nur angemerkt: es gibt auch noch Rhyparochromus pini. Keine Ahnung, wie da die Larven aussehen.

Gestern, 00:24

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Scheinbock

Oedemera virescens-Weibchen (Oedemeridae).

Gestern, 00:23

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Clytra laeviuscula? --> bestätigt

Zitat von »Jörg Schneider« gibt es Alternativen zum Ameisensackkäfer Na ja, Clytra quadripunctata ist ähnlich, besitzt meist aber kleinere Flecken. https://coleonet.de/coleo/texte/clytra.htm Zitat (den Namen muss ich etymologisch noch ergründen) Die Larven leben in selbstgefertigten "Säcken" in Ameisenbauten von deren Brut.

Gestern, 00:18

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Malachius bipustulatus?

Zitat von »Angelika und Reimund Ley« angehoben Ich hatte mich einer Antwort enthalten, weil ich nicht sicher bin, was das ist (wohl kein Malachius bipustulatus): andere Malachius-Art? Clanoptilus? Cordylepherus (eher nicht)?

Gestern, 00:14

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Malthinus flaveolus? --> Malthinus spec.

Zitat von »Volker« ich weiß, dass Malthinus meist am Bild nicht bestimmbar sind Mir wurde immer wieder gesagt: nie (wegen großer Variabilität).

Gestern, 00:12

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

ein Triplax lepida? --> Triplax lepida/russica

Zitat Triplax lepida? Oder der häufige Triplax russica? Der kommt hier auch vor, T. lepida hatte ich noch nicht.

Gestern, 00:05

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Geht es genauer als Wollkäfer (Lagria spec.) vom 23.05.2024? --> Lagria atripes

Zitat Geht es genauer als Wollkäfer (Lagria spec.) vom 23.05.2024? Ja, Ende Mai sollte das noch Lagria atripes sein. L. hirta fliegt im Sommer, die liefen hier zuletzt noch als Larven rum. Die letzten habe ich in einem Jahr mal noch im Oktober gefunden.

Gestern, 00:03

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Stiftschwebfliege --> Sphaerophoria scripta

Zitat von »C.Ortmeyer« das wage ich auch zu behaupten, und zwar ein Männchen Ja.

Gestern, 00:02

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Trauermücke, Obstfliegen oder was anderes?

Hallo, auf dem Bild hier ist zumindest das obere Tier links der Mitte eindeutig eine Trauermücke. Die meisten anderen Tiere, auch die zwei einzelnen auf dem weiteren Foto, sind Buckelfliegen (Phoridae). Diese Familie läßt sich, wenn überhaupt, nur von Spezialist(inn)en unter dem Mikroskop bestimmen. Obwohl die fast alle gleich aussehen (klein und meist schwarz) ist das die Fliegenfamilie mit den meisten unterschiedlichen Lebensweisen, von Detritusfressern über Parasitoide von Marienkäfern bis hi...

Samstag, 15. Juni 2024, 23:53

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Grün glänzende hübsche Fliege

Dolichopodidae. Möglicherweise Dolichopus, kann aber auch eine andere Gattung sein. Die langen Hinterbeine sprechen z.B. eher für Rhaphium (wenn, dann Weibchen - keine Bestimmung!). Diese ganzen Dolichopodidae sind hier zur Zeit buchstäblich zu Tausenden unterwegs, und die Fotos verschiedener Arten (oder Geschlechter? Sexualdimorphismus kommt auch öfter vor) stapeln sich auf meiner Platte und harren der Auswertung. Ist nicht "meine" Familie...

Samstag, 15. Juni 2024, 23:48

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Dickkopffliege --> Sicus sp.

Sicus sp. Meistens ist das schon S. ferrugineus, aber sicher kann man nach Foto nur sein, wenn man die weibliche Theca von der Seite ablichtet. http://home.hccnet.nl/mp.van.veen/conopidae/sicus.html Myopa-Arten dürften jetzt nicht mehr fliegen, das sind (frühe) Frühlingsarten. Außerdem haben sie weiße, statt gelben Gesichtern.

Samstag, 15. Juni 2024, 23:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Orange Dolichopodidae? --> Neurigona cf. pallida

Zitat von »Jürgen Peters« Xanthochlorus (um eine zu nennen, die ich schon hatte) Zufälligerweise gestern Abend auch, Erstfund für dieses Jahr. Doch bei jedem Fotoversuch war sie vorher weg... (wie viele Dolichopodidae, wegen des Vorblitzes).

Samstag, 15. Juni 2024, 23:41

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Edwardsiana avellanae? --> Edwardsiana cf. avellanae

Die sitzen hier auch überall auf Hainbuche u.a. rum. Weißt du eigentlich, wie viele kleine gelbe und gelbliche Arten es allein in der Gattung Edwardsiana gibt? Viele Dutzend... Sicher wird sich E. avellanae auf Corylus stürzen, aber es gibt auch polyphage Arten, die auch dort vorkommen können. 3-4 mm sind auch fast ein bißchen groß für Edwardsiana. Ich lege meine hier gewöhnlich unter cf. Fagocyba cruenta ab. Diese Massenart besucht nicht nur Fagus, sondern auch andere Laubhölzer und wird durchs...

Samstag, 15. Juni 2024, 23:32

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Himacerus cf. apterus? --> Himacerus apterus

Zitat von »Jörg Schneider« Und wieder einmal hast Du die besseren Bilder..... Sind halt mit Makro. Und was meinst du, wie viele ich von den Fotos in die Tonne getreten habe...? War halt ein kleines, schnell herumrennendes Tierchen. Auch von der Fotosession beim Leuchten gestern Nacht habe ich die Hälfte der Bilder verwerfen können. Obwohl da die Bedingungen besser sind, weil die Viecher am Licht meist irgendwann stillsitzen, und ich dann ganze Serien schießen kann. Wenigstens ein paar halbwegs ...

Samstag, 15. Juni 2024, 23:19

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Waldwespe?

Ist jedenfalls eine Langkopfwespe und sieht schon nach Dolichovespula sylvestris aus. Die Abdomenzeichnung als Erkennungsmerkmal solltest du aber lieber schnell wieder vergessen.

Samstag, 15. Juni 2024, 23:16

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Larve einer Blattwespe? --> bestätigt

Zitat von »Jörg Schneider« parasitiert zeigt sich durch die beiden schwarzen Flecken, oder die schwarzen "Anhänge" an den rechten Beinen? Letztere waren mir gar nicht aufgefallen, aber die Flecken sind typisch für eine Parasit(oid)ierung.

Samstag, 15. Juni 2024, 23:14

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eulchen? Nein --> Grauer Knospenwickler (Hedya nubiferana)

Bin gerade mit dem Sichten meiner Fotos von gestern fertig. Auf den ersten beiden Bildern Hedya nubiferana, auf dem dritten das (na ja, entfernt) ähnliche Eulchen Elaphria venustula.

Samstag, 15. Juni 2024, 23:08

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Heuschrecke?

Vielleicht kann Werner ja schon was sagen. Aber im allgemeinen wäre es sicher sinnvoller zu warten, bis die ganzen Larven adult sind...

Samstag, 15. Juni 2024, 23:06

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Irgendeine Larve? --> nein, Thysanoptera

Zitat von »Jörg Schneider« Oh, die habe ich "irgendwie schwarz" im Hinterkopf. Oh, es gibt auch fast weiße. Siehe z.B. unten Thrips tabaci. Und schau dir mal unter "Nur zeigen..." die Wahnsinns-Thrips-Fotos von Manfred Ulitzka an. Er hat gerade wieder neue gepostet.

Samstag, 15. Juni 2024, 23:00

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

CH - 14.06.2024 - Philodromus ?

Zitat von »Jürgen K.« ja, das ist ein Philodromus. Ich bin zwar kein Experte, doch es sollte ein Weibchen von Philodromus dispar sein. Ist es.

Samstag, 15. Juni 2024, 22:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

eine Pardosa? --> Xerolycosa miniata/nemoralis

Für mich eher eine Alopecosa, evtl. auch Xerolycosa. Es ist jedenfalls definitiv keine Pardosa amentata/hortensis, noch eine aus der Pardosa lugubris- oder monticola-Gruppe.

Samstag, 15. Juni 2024, 02:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eulchen? Nein --> Grauer Knospenwickler (Hedya nubiferana)

Zitat Eulchen? Nein, ein Wickler (Tortricidae), Hedya nubiferana. Hatte ich vor gut 2 Stunden auch noch am Licht (und ein ähnliches und ähnlich kleines Eulchen ).

Freitag, 14. Juni 2024, 23:48

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Orange Dolichopodidae? --> Neurigona cf. pallida

Dolichopodidae stimmt. Aber es gibt mehrere so orangene. Xanthochlorus (um eine zu nennen, die ich schon hatte) ist es jedenfalls nicht.

Freitag, 14. Juni 2024, 23:45

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Fliege?

Zitat von »Jörg Schneider« wild guess: Phyto melanocephala Könnte schon sein. Eine Sarcophagidae ist es jedenfalls nicht.

Freitag, 14. Juni 2024, 23:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Villa sp.? --> Villa hottentotta

Villa sp. stimmt. Was sie da macht, kann ich nicht sagen. Mir fehlt die Erfahrung mit dieser Gattung.