Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Dienstag, 9. Juli 2024, 08:37

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

seltener Fund: Protaetia morio? --> bestätigt

Hallo Volker, vielen Dank. Ich war gestern nochmal vor Ort und konnte tatsächlich wieder ein Exemplar auf der Melone finden. Diesmal hatte ich ordentlich gemessen und muss nun die Größenangaben auf 18 mm korrigieren. Mittlerweile wurde mir bei Naturgucker auch mitgeteilt, dass es zu Protaetia morio in Deutschland keine Verwechslungsarten gebe. Ich bin mir deshalb mittlerweile sicher, dass es sich um diese Art handelt. Die beigefügten Bilder habe ich gestern aufgenommen. Grüße aus Staufen, Siggi

Montag, 8. Juli 2024, 11:20

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

seltener Fund: Protaetia morio? --> bestätigt

Vier Funde sind bei Coleoptera Europaea in Deutschland verzeichnet, 3 davon in BW und 2 hiervon genau in unserer Ecke. Siehe Bild.

Montag, 8. Juli 2024, 09:33

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

seltener Fund: Protaetia morio? --> bestätigt

Hallo zusammen, von diesem 15 bis 16 mm großen Rosenkäfer fand ich gestern an einem Fruchtköder (Melone, faulende Kirschen) in einem Garten (D, BW, Markgräflerland; Gem. Hügelheim) zwei Exemplare. Ich vermute Protaetia morio, bin aber wegen der wenigen Fundmeldungen in Deutschland (nur 4, aber alle im Südwesten) unsicher. Kann das jemand bestätigen oder mich auf die richtige Spur leiten? Ich habe die Bilder gleichzeitig bei Observation.org mit der Bitte um Bestimmungshilfe eingestellt. Danke und...

Sonntag, 7. Juli 2024, 09:29

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Lepidargyrus ancorifer?

Hallo zusammen, diese etwa 4 mm große Wanze fotografierte ich am 05.07.24 in einem Garten auf Feinstrahl (Erigeron annuus) in D, BW, Markgräflerland (Hügelheim). Nach längerer Suche bin ich wegen Farbe und Form der Fühler und wegen der deutlichen Borsten auf den Tibien bei Lepidargyrus ancorifer gelandet. Kann man das bestätigen? Leider gelangen mir nur diese beiden Bilder. Danke und Gruß, Siggi

Montag, 1. Juli 2024, 08:41

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Agriotes ustulatus? --> bestätigt

Hallo Jürgen, hab vielen Dank für deine Bestätigung. VG Siggi

Montag, 1. Juli 2024, 08:11

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Hoplia sp.? --> bestätigt

Hallo Jürgen, für deinen Beitrag brauchst du dich nun wirklich nicht zu entschuldigen; dafür sind solche Foren ja da. Beim Meinungsaustausch lernen alle dazu und ich finde es viel wichtiger, ein Bild in einen richtig benannten Ordner zu schieben, als diesem zwanghaft einen Artnamen zu geben. Vielen Dank also. Grüße aus Staufen, Siggi

Sonntag, 30. Juni 2024, 12:28

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Agriotes ustulatus? --> bestätigt

Hallo zusammen, diesen Schnellkäfer fotografierte ich gestern auf einer Obstbaumwiese (D, BW, Markgräflerland). Die Größe schätze ich auf 9 - 10 mm. Könnte das ein auf den Flügeldecken etwas dunkler gefärbter Agriotes ustulatus sein? Danke und Gruß, Siggi

Sonntag, 30. Juni 2024, 10:21

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Hoplia sp.? --> bestätigt

Hallo Jürgen, vielen Dank. Nach meinen Recherchen kann man in Südbaden zumindest Hoplia graminicola nicht sicher ausschließen. Ich füge deshalb noch ein "cf." ein. LG aus Staufen, Siggi

Donnerstag, 27. Juni 2024, 15:31

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Welche Fliege ist das? --> Chrysopilus asiliformis (M)

Hallo Bernd, das sollte ein Männchen von Chrysopilus asiliformis sein. VG Siggi

Donnerstag, 27. Juni 2024, 08:50

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Hoplia sp.? --> bestätigt

Vielen Dank Jürgen, VG Siggi

Mittwoch, 26. Juni 2024, 17:09

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Hoplia sp.? --> bestätigt

Hallo zusammen, lässt sich dieser Hoplia weiter bestimmen? Fotografiert heute an einem Bachlauf bei Staufen (D, BW, Breisgau). Seine Größe schätze ich auf 10 mm. Ich denke, es ist am ehesten Hoplia philanthus, bin aber natürlich nicht sicher. Vielleicht hat hier ja jemand Erfahrung mit dieser Gattung. Grüße aus Staufen, Siggi

Montag, 24. Juni 2024, 15:54

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Crioceris sp.?

Hallo zusammen, diese ca. 7 mm große Käferlarve fotografierte ich gestern am Ufer des Hartheimer Baggersees (D, BW, Oberrheinebene) an einem Spargelgewächs (Asparagus sp.). Vermutlich ist es Crioceris asparagus. Allerdings finde ich zu den anderen, an Spargel fressenden Käferlarven kaum Bilder im Netz, so dass ich nicht weiß, ob es Verwechslungsarten bei den Larven gibt. Kennt sich da jemand aus? Danke und Gruß, Siggi

Montag, 24. Juni 2024, 15:14

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Trichopoda pictipennis?

Hallo zusammen, meine Partnerin hat am 11.06. diese Fliege in ihrem Garten (D, BW, Markgräflerland) mit dem Handy fotografiert. Ich habe keine Größenangaben. Hier in Deutschland kommt nach meinen Recherchen wohl nur Trichopoda pictipennis in Frage; stimmt das? Danke und Gruß Siggi

Freitag, 21. Juni 2024, 07:55

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

junges Männchen von Sympetrum striolatum? --> bestätigt

Hallo Thomas, vielen Dank für deine Bestätigung, freut mich. Grüße aus Staufen, Siggi

Donnerstag, 20. Juni 2024, 11:39

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

junges Männchen von Sympetrum striolatum? --> bestätigt

Hallo zusammen, die Bilder stammen von gestern, aufgenommen an einem Gartenteich in D, BW, Markgräflerland. Größe etwa 40 mm. Kann man meine Vermutung bestätigen? Danke und Gruß, Siggi

Freitag, 14. Juni 2024, 11:43

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Anogcodes rufiventris? --> bestätigt

Hallo Jürgen, vielen Dank für deine Bestätigung. Zwischenzeitlich wurde die Art auch bei Observation.org bestätigt. Grüße aus Staufen, Siggi

Donnerstag, 13. Juni 2024, 22:21

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Anogcodes rufiventris? --> bestätigt

Hallo zusammen, gestern fotografierte ich diesen etwa 10 mm großen Käfer in der Rheinaue bei Grißheim (D, BW).Ich halte das Tier für ein Weibchen von Anogcodes rufiventris. Kann man dem zustimmen?? Danke und Gruß, Siggi

Montag, 10. Juni 2024, 21:48

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Oedemeridae --> Oedemera pthysica (=subulata)

Hallo Urs-Peter, keine Bestimmung, nur ein Vorschlag. Vergleiche mal Oedemera pthysica (=subulata). Grüße aus Staufen, Siggi

Montag, 10. Juni 2024, 07:50

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

bestimmbare Pardosa?

Hallo zusammen, fotografiert gestern auf einer Obstbaumwiese in D, BW, Oberrheinebene (Gem. Hügelheim); Größe 5 bis 6 mm. Könnte es vielleicht Pardosa prativaga sein? Danke und Gruß, Siggi

Sonntag, 9. Juni 2024, 12:22

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Oreina sp.? --> bestätigt

Hallo nochmal, Oreina sp. wurde bei Obervation.org mittlerweile bestätigt. VG Siggi

Samstag, 8. Juni 2024, 14:00

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Oreina sp.? --> bestätigt

Hallo zusammen, diesen schönen Blattkäfer fand ich gestern in D, BW, Südschwarzwald (Gem. Münstertal) neben einem Bachlauf auf einer Feuchtwiese; Höhe 770 m; Die Größe lag bei stattlichen 10 bis 11 mm, weshalb ich hier den üblichen Chrysolina fastuosa ausschließen kann. Ich denke, er gehört zur Gattung Oreina. Leider habe ich da keine Erfahrung und brauche eure Hilfe.Danke und Gruß, Siggi

Montag, 3. Juni 2024, 12:56

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Ammophila sp.?

Hallo zusammen, das ist Ammophila sp., oder? Fotografiert am 01.06.24 auf einer trockenen Wiese bei Staufen (D, BW, Breisgau). Größe geschätzt 20 mm. Danke und Gruß, Siggi

Montag, 3. Juni 2024, 12:26

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

bestimmbarer Melanotus?

Hallo zusammen, diesen Melanotus fotografierte ich am 01.06.24 bei Staufen (D, BW, Breisgau) auf einer trockenen Wiese. Die Größe lag geschätzt bei 15 mm. Wahrscheinlich geht das über Melanotus sp. nicht hinaus, oder? Danke und Gruß, Siggi

Montag, 3. Juni 2024, 09:38

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Welcher Rüssler mit verklebten Fühlerkolben? --> Trichopterapion holosericeum (Apionidae)

Hallo Bernd, vielen Dank für deinen Hinweis. Da passen Aussehen und Größe ganz genau. Auch das, was ich nun über Vorkommen und Ausbreitung dieser Art gelesen habe, passt bestens. Er saß zwar auf einem Haselnussblatt, aber eine Hainbuchenhecke steht in unmittelbarer Nähe gegenüber. Ich denke, dass ich den Artnamen ohne "cf." übernehmen kann. VG aus Staufen, Siggi

Sonntag, 2. Juni 2024, 11:02

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Welcher Rüssler mit verklebten Fühlerkolben? --> Trichopterapion holosericeum (Apionidae)

Hallo zusammen, diesen zwischen 2 und 3 mm großen Rüssler fand ich gestern auf einem Haselnussblatt (D, BW, Staufen). Die Fühlerkolben und das rechte Bein waren mit einer weißen Masse verklebt. Er hat immer wieder versucht, sich das abzustreifen, was aber nicht gelang. Sind das Blütenpollen? Der Käfer gehört wohl in die Familie Apionidae. Kann jemand mehr sagen? Vielleicht Gattung Squamapion? Danke und Gruß, Siggi

Mittwoch, 29. Mai 2024, 08:14

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

schöner Wanzenfund: Dyroderes umbraculatus

Hallo ihr beiden, vielen Dank für den netten Kommentar. Gestern hatte ich an fast gleicher Örtlichkeit auch wieder zwei schöne Begegnungen: Gelbringfalter und Libellen-Schmetterlingshaft. Grüße aus dem Süden, Siggi

Montag, 27. Mai 2024, 11:15

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

schöner Wanzenfund: Dyroderes umbraculatus

Hallo zusammen, am letzten Samstag fand ich zum ersten mal Dyroderes umbraculatus. Das war auf der französischen Rheinseite im Elsaß. Für mich mal wieder ein Neufund. Gruß Siggi

Freitag, 24. Mai 2024, 18:21

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

schwarze Farbmorphe von Deraeocoris trifasciatus?

Hallo zusammen, diese etwa 10 mm große Wanze fand ich heute am Rand eines Waldweges in D, BW, im Mooswald bei Freiburg. Ist es Deraeocoris trifasciatus? Danke und Gruß, Siggi

Freitag, 17. Mai 2024, 09:35

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Brachycoleus pilicornis?

Hallo zusammen, diese Miridae fand ich am 14.05.24 in der Rheinaue bei Grißheim (D, BW) auf einer Trockenwiese. Wolfsmilchgewächse sind dort zahlreich vorhanden. Die Größe schätze ich auf etwa 7 mm. Kann man Brachycoleus pilicornis bestätigen? Danke und Gruß, Siggi

Donnerstag, 16. Mai 2024, 10:46

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Bemerkennswerter Fund: Xanthogaleruca luteola

Hallo Jürgen, die habe ich mehrere Jahre auch nicht mehr gesehen. Im letzten und in diesem Jahr tauchten sie dann wieder mehrfach vor meiner Linse auf. Allerdings sind wir vom Begriff "zahlreich" noch weit entfernt. VG Siggi

Mittwoch, 15. Mai 2024, 17:32

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Habe ich da mein erstes Panorpa alpina-Weibchen fotografiert? --> bestätigt

Hallo Angelika, Reimund, ja, das kann ich bestätigen. Die Bestätigungs- bzw. Korrekturrate liegt bei mir ebenfalls weit unter 50 %. Da kann man wohl nicht mehr verlangen. Ich nehme an, die machen das alle im Ehrenamt. Die schnellsten Antworten kommen meist von Danny Wolff . Grüße aus Staufen, Siggi

Mittwoch, 15. Mai 2024, 17:28

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Bemerkennswerter Fund: Xanthogaleruca luteola

Hallo zusammen, vielen Dank für die netten Kommentare. LG Siggi

Mittwoch, 15. Mai 2024, 08:39

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Bemerkennswerter Fund: Xanthogaleruca luteola

Hallo zusammen, diesen Ulmenblattkäfer fand ich gestern in der Rheinaue bei Grißheim. Das seltene Tierchen hatte ich bislang noch nie gesehen und wollte es euch nicht vorenthalten. Außerdem fand ich dort noch den Zypressenwolfsmilch-Glasflügler (Chamaesphecia empiformis) und ein Waldreben-Fensterfleckchen (Thyris fenestrella). Die sind zwar nicht so selten, aber trotzdem sehenswert. VG Siggi

Mittwoch, 15. Mai 2024, 08:07

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Rhynocoris erythropus? --> bestätigt

Zitat von »Jürgen Peters« Das ist auch eine weniger wärmebedürftige, eher nördliche Art, die nach Süden abnimmt. was aber nicht ausschließt, dass man sie auch dort finden kann. Bild von gestern, selbe Örtlichkeit. VG Siggi

Mittwoch, 15. Mai 2024, 07:59

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Habe ich da mein erstes Panorpa alpina-Weibchen fotografiert? --> bestätigt

Hallo zusammen, der Vollständigkeit wegen: das Bild vom 03.07.22 wurde gestern (14.05.24) bei Observation.org von Thomas Guggemoss als Panorpa alpina bestätigt: https://observation.org/observation/259799931/ VG Siggi

Montag, 13. Mai 2024, 09:04

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Phymata crassipes? --> bestätigt

Zitat von »Jürgen Peters« Bin noch neidischer... Ich nehme das mal als Bestätigung VG Siggi

Montag, 13. Mai 2024, 09:01

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Rhynocoris erythropus? --> bestätigt

Hallo Jürgen, vielen Dank. Zitat von »Jürgen Peters« Ich bin ein bißchen neidisch. Ja, ich wohne hier schon in einer interessanten Gegend. Die Klimaerwärmung hat dazu auch ihren Teil beigetragen. Aber die Gattung Rhynocoris finde ich auch hier nicht oft. Auch Rhynocoris annulatus finde ich eher selten. VG Siggi

Sonntag, 12. Mai 2024, 21:49

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Rhynocoris erythropus? --> bestätigt

Hallo zusammen von dieser geschätzt 13 bis 14 mm große Wanze fand ich gestern 2 Exemplare auf einer Trockenwiese in D, BW, Rheinaue bei Grißheim. Kommen da neben Rhynocoris erythropus weitere Arten in Betracht? Danke und Gruß, Siggi

Sonntag, 12. Mai 2024, 21:44

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Phymata crassipes? --> bestätigt

Hallo zusammen, diese geschätzt 6 mm große Wanze fand ich am 11.05.24 auf einer Trockenwiese (D, BW, Rheinaue bei Grißheim). Phymata crassipes scheint gut zupassen, aber ich habe die Art noch nie gesehen und weiß auch nicht, ob es hier Verwechslungsarten gibt. Kennt jemand die Art genau? Gruß Siggi

Donnerstag, 2. Mai 2024, 21:33

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Polydrusus inustus?

Hallo zusammen, diesen Polydrusus fotofrafierte ich gestern am Wegrand (D, BW, Rheinebene bei Hügelheim) auf Vogelkirsche. Größe ca. 5 mm. Kommt man mit diesen Bildern zur Art? Danke und Gruß, Siggi

Donnerstag, 2. Mai 2024, 20:22

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Rhynchites bacchus?

Hallo zusammen, diesen Rhynchites fotofrafierte ich gestern am Wegrand (D, BW, Rheinebene bei Hügelheim) neben einem blühenden Weißdorn. Wildkirsche und Apfel standen in unmittelbarer Nähe. Größe ca. 5 mm. Kommt man mit diesen Bildern zur Art? Danke und Gruß, Siggi

Dienstag, 30. April 2024, 14:47

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Welche Wanze? --> Rhopalus subrufus

Hallo Urs-Peter, das ist Rhopalus subrufus. VG Siggi

Dienstag, 30. April 2024, 10:32

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Welcher Rüsselkäfer?

Hallo zusammen, diesen Rüssler fotografierte ich gestern auf einer Brachwiese in D, BW, Rheinebene bei Hügelheim. Die Größe schätze ich auf 5 bis 6 mm. Er saß auf Wildkirsche. Obwohl Strukturen und Färbung gut zu erkennen sind, finde ich nichts wirklich passendes. Kann jemand helfen? Danke und Gruß, Siggi

Sonntag, 28. April 2024, 10:45

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Rhynchites (Teretriorhynchites) caeruleus?

Hallo zusammen, gefunden gestern in D, BW, am Rand des Mooswaldes bei Freiburg an einer besonnten Stelle. Größe etwa 4 mm. Ich komme zu Rhynchites caeruleus. Gibt es Meinungen dazu? Leider gelang mir kein besseres Bild und die Pflanze, auf der er saß, weiß ich auch nicht mehr... Danke und Gruß, Siggi

Samstag, 27. April 2024, 22:15

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

bestimmbare Kamelhalsfliege?

Hallo zusammen, diese Kamelhalsfliege fotografierte ich heute im Mooswald bei Freiburg (D, BW). Die Größe betrug 18 bis 20 mm. Ist sie bestimmbar? VG Siggi

Freitag, 26. April 2024, 22:39

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Tenthredo temula?

Hallo Jürgen, vielen Dank. Ja, leider öffnete das Tierchen seine Flügel nicht, weshalb man die Fleckenzeichnung nicht wirklich erkennen kann. Ich warte mal noch ab. Wenn sich niemend mehr meldet, wandert das Bild mit einem "cf." in den Ordner. VG Siggi

Freitag, 26. April 2024, 22:34

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Phyllobius subdentatus (roboretanus)?

Hallo zusammen, diesen ca. 4 mm großen Rüssler habe ich gestern am Rand einer Trockenwiese in D, BW, Rheinaue bei Grißheim fotografiert. Die Tiere saßen zahlreich in den Gebüschen. Ich halte ihn insbesondere wegen der Form des Pronotums für Phyllobius subdentatus. Kann man das bestätigen? VG Siggi

Freitag, 26. April 2024, 21:02

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Tenthredo temula?

Hallo zusammen, gefunden gestern am Rand einer Trockenwiese in D, BW, Rheinaue bei Grißheim. Größe ca. 12 mm. VG Siggi

Donnerstag, 25. April 2024, 07:35

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Paarung von Craspedosoma rawlinsii?

Hallo Siegfried, vielen Dank für die Aufklärung. Grüße aus Staufen, Siggi

Mittwoch, 24. April 2024, 07:46

Forenbeitrag von: »Siegfried Rudolf«

Rüsselkäfer (07.04.24) --> Lixus sanguineus

Hallo zusammen, Lixus sanguineus (angustus) wäre schon ein toller Fund. Der gilt in BW als ausgestorben; in der RL für Deutschland ist er in Kategorie 1 (vom Aussterben bedroht) eingeordnet. Ich zitiere aus "Die Rüsselkäfer Baden-Württembergs": [...] Die Art ist schon lange verschollen. Wiederfunde in der Rheinebene sind möglich, da es einige aktuelle Funde in den Nachbargebieten (Elsass, Bayern, Pfalz) gibt. [...] Gratuliere noch zu den schönen Fotos. Grüße aus Staufen, Siggi