Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Heute, 13:00

Forenbeitrag von: »Arp«

Eurygaster testudinaria - Larve?

Hallo zusammen, Gregor hat ja schon sehr schön untermauert weswegen es nur ein Eurygaster sein kann Ob nun testudinaria, oder vieleicht doch maura (austriaca und fieberi lasse ich mal rausfallen), da wüsste ich leider auch nichts schlaues zu sagen, nur das der erhobene Tylus bei diese Larvenstadien nicht auf maura deutet - das haben die jüngere testudinaria auch ... Ich schaue allerdings mal nach ob ich vieleicht noch irgendwo was finde, aber bei mir war es bisher - wenn nicht gerade grossgezoge...

Freitag, 7. Dezember 2018, 19:02

Forenbeitrag von: »Arp«

Waldschabe(?) am Schreibtisch --> Ectobius vittiventris

Hallo Ulrich, Ja, vittiventris ist richtig. Wenn Du sie los werden willst kenne ich noch einen interessierten Schaben-Experte in Frankreich der die Art noch nicht begutachten konnte ... LG, Arp

Mittwoch, 14. November 2018, 17:58

Forenbeitrag von: »Arp«

Bernstein-Waldschabe Ectobius vittiventris ?

Hallo Chris, Ich glaube hier nicht sofort an vittiventris (Kopf sehr hell). Hast Du mehr Bilder? Andere Winkel? Ausvergrösserungen von Kopf und Halsschild? Es ist jedenfalls wie von Dir vermutet ein Weibchen das eine Ootheke herumschleppt - in diesem Falle eine sehr frissche die nog dunkler wird und noch zu einer flachen/horizontale Lage drehe wird. Siehe auch das andere Thema von den letzten Tagen: Welche Schabe? --> Ectobius pallidus mit Oothek Gruss, Arp

Mittwoch, 14. November 2018, 12:17

Forenbeitrag von: »Arp«

Welche Assel? --> Porcellio scaber

Hallo Stefan, Deine Schätzung ist goldrichtig Gruss, Arp

Dienstag, 13. November 2018, 20:11

Forenbeitrag von: »Arp«

Welche Schabe? --> Ectobius pallidus mit Oothek

Hallo Ulrich, Jo, schade aber so laufen sölche Sachen eben Ich hatte die Bilder auch mal an unser Schaben-Experte Wijnand Heitmans vorgelegt und er meint auch problemlos pallidus zu erkennen. Das die Fundort/Zeit etwas "auffällig" sind sollte dann weiter nicht stören, meint er. Schau aber trotzdem vieleicht auch mal am Fuss der Hauswand ob die Mutter das Eipaket dort vieleicht hinterlasse hat... Danke jedenfalls für Deine Mühen! Gruss, Arp

Dienstag, 13. November 2018, 11:25

Forenbeitrag von: »Arp«

Welche Schabe? --> Ectobius pallidus mit Oothek

Hallo zusammen, Sehr interessant. Ich kämpfe heuer mit vergleichbare Beobachtungen die auserhalb dem gewohnten Rahmen fallen ... Vorab: Mit immer mehr Arten werden gut sichtbare Details immer wichtiger um eine Art gut fest zu machen. Wenn es mehr/grössere Bilder vom Kopf gäbe wäre das hier wohl hilfreich, oder aber besser noch: Ist das Tier verhaftet? Von den beiden "Neubürger" (Ectobius vittiventris und Planuncus tingitanus s.l.) welche man im Moment so gerade eben noch an einer Hauswand erwart...

Sonntag, 11. November 2018, 02:27

Forenbeitrag von: »Arp«

Sehr grosser Marienkaefer bei Sukawati-Bali --> Megalocaria dilatata

Hallo Karl, Danke für die zusätzliche Infos! Gruss, Arp

Dienstag, 6. November 2018, 23:41

Forenbeitrag von: »Arp«

Wanzenlarve mit gestreiftem Kopf (06.11.18) --> Nysius sp.

Hallo Jürgen, Die halte ich für Nysius sp. - zumindest ich werde damit nicht schell weiterkommen als sp, ... (da fehlt mir die Erfahrung mit den Jugenstadien dieser Artengruppe) Gruss, Arp P.S. Wanzenlarve mit gestreiftem Kopf --> Nysius sp, Larve

Dienstag, 6. November 2018, 17:55

Forenbeitrag von: »Arp«

Sehr grosser Marienkaefer bei Sukawati-Bali --> Megalocaria dilatata

Hallo Karl, Das dürfte Megalocaria dilatata sein. Ich sehe immer wieder extrem hochgewölbte (wie hier) und auch viel flachere Tiere und hab dabei immer wieder Bauchschmerzen diese unter den gleichen Namen zu schieben, also vieleicht muss ich da nochmal tiefer eintauchen, aber im Moment scheint der Status Quo zu sein das es alles dieselbe Art sein soll. Die Art wurde original beschrieben als Coccinella dilatata Fabricius, 1775 und ist in viele Ausgaben und auch noch Websites aufgeführt als Anisol...

Sonntag, 4. November 2018, 00:11

Forenbeitrag von: »Arp«

Balkenschröter, Dorcus parallelopipedes

Hallo zusammen, Das 3. (glatte) Tier in der Reihe von Konrad ist ein Weibl Lucanus und fällt daher aus dem Rahmen. Das Tier im 1. Beitrag von Angelika und Reimund ist ein Männchen Dorcus, alle andere gezeigte Dorcusse hier sind Weibchen. Ich denke das bei diese Bilder des Männchens vieleicht auch etwas Unschärfe, bzw nicht ganz richtig getroffene Schärfe-Tiefe mitspielen... (?) ... aber die Männchen sind generell auch etwas weniger stark punktiert. Gruss! Arp

Freitag, 2. November 2018, 23:01

Forenbeitrag von: »Arp«

Porcellio laevis? (Mallorca) --> cf. Porcellio laevis

Hallo zusammen, Ich sag mal so - obwohl ich wohl bestimmt nicht alle Assel-Arten von Mallorca kenne würde ich erstmals behaupten das hier jedenfalls nichts gegen Porcellio laevis zu sprechen scheint LG, Arp

Freitag, 2. November 2018, 16:35

Forenbeitrag von: »Arp«

Issus sp. hochgehoben

Hallo Herbert, Erstmals herzlichen Dank für Deine Antwort! Irgendwie hatte ich wohl angenommen, weil Dein Name ja auch auf dem Buch steht (Die Zikaden Mitteleuropas), das Du den Inhalt unterschrieben hättest, aber das ist natürlich mit Bücher von einer Autorengruppe selbstverständlich nicht immer überall der Fall. Ich versuche dann mal eine Kontaktmöglichkeit für Werner Holzinger auf zu treiben. Nochmals danke & Gruss! Arp

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 22:37

Forenbeitrag von: »Arp«

Elasmosthetus minor Männchen und Weibchen? --> ja

Hallo Konrad, Ja, das ist mir bewust - und nochmals danke dafür(!) Ich kann aber seit einigen Jahren nicht mehr länger als eine Nacht weg von zuhause und in den letzten Monaten auch das kaum mehr. Mal sehen was das nächste Jahr bringt Gruss, Arp

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 18:04

Forenbeitrag von: »Arp«

Elasmosthetus minor Männchen und Weibchen? --> ja

Hallo Konrad, Sehe ich natürlich so wie Du, nur das letzte nicht, das liegt ganz anders: Es wird Zeit das ich endlich mal E. minor finde!

Dienstag, 30. Oktober 2018, 21:44

Forenbeitrag von: »Arp«

Eine Langwanze --> Nysius sp.

Hallo Robert, Falsche Familie (und Grösse) Schau mal lieber bei Nysius nach ... Gruss, Arp

Montag, 29. Oktober 2018, 15:18

Forenbeitrag von: »Arp«

Blattella germanica (Deutsche Schabe)? --> Ectobius lapponicus (Lappland-Waldschabe)

Hallo Daffa, Das ist ein Männchen der Lappland-Waldschabe Ectobius lapponicus und dürfte dann wohl vom Waldspaziergang zu euch mitgewandert sein Diese Farbform des Halsschildes mit der hellen Längsbinde in der dunklen Scheibe ist tatsächlich wohl die Farbstellung die von alle harmlose Waldschaben am ehesten mit Blattella germanica verwechselt werden könnte - der ganze Habitus des Tieres ist aber deutlich anders ... LG, Arp

Montag, 29. Oktober 2018, 14:19

Forenbeitrag von: »Arp«

Issus sp. hochgehoben

@Herbert: Ich versteh das immer noch nicht so recht Wenn wir mal bei Issus coleoptratus/muscaeformis bleiben, dann müsste dieses doch nach den in verschieden Bücher (auch Deine ?!?) aufgeführte Merkmale ganz klar ein Weibchen coleoptratus sein - oder hat sich das Merkmal mit den nicht-durchgehenden Längsadern zur Spitze des Flügelvorderrandes, was immer für Weibchen coleoptratus aufgeführt wird, inzwisschen tatsächlich als unbrauchbar erwiesen ? Ich hatte da schon einige male nachgehakt, auch be...

Sonntag, 28. Oktober 2018, 19:11

Forenbeitrag von: »Arp«

Spilostethus pandurus? --> bestätigt

Hallo Ulrich, Stimmt so - dem ähnlichen furcula fehlen die weisse Flecke in der Membran Gruss, Arp

Sonntag, 28. Oktober 2018, 15:31

Forenbeitrag von: »Arp«

Elasmosthetus minor Männchen und Weibchen? --> ja

Hallo Konrad, Ja, hier würde ich das mal bestätigen wollen - ich sehe keinen Zahn und nehme doch sehr an das man hier einen erkennen müsste wenn vorhanden. Ausserdem passt, wie schon bei den anderen Bilder erwähnt auch das sanfte Grün mit relativ wenig rot gut zum Bilde was ich mir bisher von diese Art einprägen konnte. Gruss & schönen Sontag noch! Arp

Freitag, 26. Oktober 2018, 20:58

Forenbeitrag von: »Arp«

Elasmosthetus minor Männchen und Weibchen? --> ja

Hallo Konrad, Bei der ersten Frage hast Du was verwürfelt (nur: was genau? welche Bilder gehören zusammen) Bild 3 Zeigt ein Elasmostethus-Weibchen Bild 5 und 6 zeigen ein Männchen, wobei ich in Bild 5 gaaaaaaanz vorsichtig eher an interstinctus denken würde (sieht so aus als das ich das kleine Zähnchen sehen würde) (Korrektur: Nein, das was wie ein Zähnchen aussieht ist an fascher Stelle!). Die Bilder dürften in diesem Bereich ruhig schärfer sein. Das die Weibchen am #MeToo Bild auch nicht sehr ...

Montag, 22. Oktober 2018, 13:25

Forenbeitrag von: »Arp«

Isopoda: Trachelipus ? --> vermutlich Porcellio monticola

Hallo Kathrin, Sehr schön das Du in Sachen dieser Tierchen an mich denken willst - danke schonmal Erkennen kannst Du sie an den sehr breit und flach gerundetten "Stirnlappen" (bei P.scaber und T.rathkii viel stärker fast dreieckig hervorragend), das 1. Geisselsegment viel länger als das 2. und die etwas schräg abgestutzte basis der Uropoden. Die Oberflächekörnelung entspricht in etwa die flachere/stumpfere Form wie Du diese auch von T.rathkii und O.asellus kennen dürftest (also nicht so scharfe ...

Sonntag, 21. Oktober 2018, 23:51

Forenbeitrag von: »Arp«

Alles Porcellionides pruinosus? --> bestätigt

Hallo Chris, tschuldige, hatte irgedwie die Antwort übersehen Ja, für Käferleichen vom Nasi wäre ich abnehmer Je nach Anzahl der Larven übrigens auch für einige Larven - wenn lebend dann würde ich die grossziehen und immer zwisschenzeitlich dokumentieren - die Unterscheidung der diversen Larvenstadien der Blatthornkäfer interessiert mich, wenn auch nicht mein Hauptinteressegebiet. Einige Serien hab ich da schon, auch wenn ich nicht die Ambition habe das irgendwie "vollstandig" für viele, viele A...

Sonntag, 21. Oktober 2018, 21:57

Forenbeitrag von: »Arp«

Isopoda: Trachelipus ? --> vermutlich Porcellio monticola

Hallo Kathrin, Das sieht erstmals sehr nach Porcellio monticola aus - die Art wird nicht oft gemeldet, aber scheint doch etwas im Aufmarsch zu sein. Bisher kenne ich die nicht aus eigener Erfahrung und müsste wohl einige Tiere unter Bino mit der Literatur abgleichen um wirklich sicher zu gehen ... wäre da was machbar? LG, Arp

Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:45

Forenbeitrag von: »Arp«

Kinderbuch über Schulhofnatur "Wir sind nicht allein"

Hallo Jonathan! Dann erstmal eine ganz, ganz herzliche Gratulation zur Fertigstellung!! Liest sich als eine sehr gute Initiative um Kinder mehr mit der Natur vertraut zu machen - grosse Klasse! Danke für den Hinweis und liebe Grüsse Arp

Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:30

Forenbeitrag von: »Arp«

Kleidocerys (20.10.2018)? --> Kleidocerys sp.

Hallo zusammen, Da ich das Thema gerade sehe hab ich mal ein Vergleich der ich vor einiger Zeit auf Niederländisch gebastelt hatte kurz auf Deutsch bearbeitet. Wenn man die Viecher eigenen Artstatus verpassen will dann sind - nebst Baumart - diese Sachen wohl hilfreich um zumindest die beiden "Grossen" zu unterscheiden (also, wenn man auf Grund der Grösse und Habitat ericae ausgeschlossen hat). Die dicke Pfeile zeigen auf den Zwisschenraum der 2.-3. Punktreihen im Clavus, der angeblich bei privi...

Sonntag, 21. Oktober 2018, 17:07

Forenbeitrag von: »Arp«

Raubwanze vom 06.10.2018: Coranus subapterus? --> Coranus cf. aethiops

Hallo Thomas, Hmmm ... schwierige Gattung. Die Scutellumspitze sieht irgendwie komisch aus und da das Tier langflügelig ist würde es durchaus Sinn machen mit andere Arten ab zu gleichen. Wenn Du mehr Bilder hast (Unterseite?) oder das Tier gar aufgehoben dann nimm mal diese Publikation dazu: Strauß, G.; Günther, H. (2006) Bestimmungsmerkmale der Coranus-Arten (Heteroptera, Reduviidae) Europas und der Kanarischen Inseln mit einem Neunachweis für Deutschland. - Denisia Vol.19, pp.987–995 (PDF) Gru...

Samstag, 20. Oktober 2018, 22:58

Forenbeitrag von: »Arp«

unbekanntes Tierchen --> Lepinotus cf. patruelis (Psocoptera)

Hallo Ira, Okay, mit ein wenig Mühe kann man sich einbilden das man vor dem linke Auge den schwarzen Backenstreif ziwsschen Auge und Fühler erahnen kann, welcher typisch ist für den stinkalgemeinen L. patruelis, also vonwegen "gedachter" Streif und Algemeinheit würde ich dann diese Art einfach mal vorschlagen. Ein erwachsenes Tier, das wohl ein Flügel verloren hat - wie hier[URL] schonmal diskutiert ... Ein schönes Rest-WE noch! Gruss, Arp

Samstag, 20. Oktober 2018, 01:34

Forenbeitrag von: »Arp«

unbekanntes Tierchen --> Lepinotus cf. patruelis (Psocoptera)

Hallo Ira, Ein Lepinotus. Seitenansicht vom Kopf verfügbar? Gruss, Arp

Samstag, 20. Oktober 2018, 01:31

Forenbeitrag von: »Arp«

Alles Porcellionides pruinosus? --> bestätigt

Hallo Chris, An sich kein Witz (ich finde hier in NL kaum Nashornkäfer und wenn schon dann lasse ich die lieber sein, statt die ein zu sammeln) Verstehe ich jetzt aber richtig das es sich um Larven handelt? Oder sind die Leichen doch ausgewachsene Käfer? Wenn Larven, bist Du Dir sicher das es Nasis sind und nicht etwa Rosenkäferlarven? Gruss! Arp

Freitag, 19. Oktober 2018, 19:59

Forenbeitrag von: »Arp«

Alles Porcellionides pruinosus? --> bestätigt

Hallo Chris, Ja das hast Du richtig erkannt - alles P. pruinosus Wenn Dir die Nasi-Leichen sehr im Wege liegen, dann würde ich mich anbieten diese für Dich zu "entsorgen" *hustl* Gruss!, Arp

Freitag, 19. Oktober 2018, 12:21

Forenbeitrag von: »Arp«

Dickes Insekt - Was könnte das sein --> Meloe rugosus

Hallo Nie, Das ist ein Ölkafer-Weibchen, wohl aus der Gattung Meloe. Wenn eventuel vorbeischauende Experten mehr dazu beitragen könnten, wäre es wohl gut weiter Funddaten dazu zu stellen, denn es gibt Weltweit in verschieden Gebiete eine sehr unterschiedliche Auswahl an dort vorhandene Arten ... Siehe auch: Hinweise zu Bestimmungsfragen Mit Gruss! Arp

Sonntag, 14. Oktober 2018, 22:15

Forenbeitrag von: »Arp«

Hellbraune Wanze im Lungau, Ende Juli --> Carpocoris purpureipennis/pudicus

Hallo Horst, Auch wenn Jürgen mich in diese Ecke schiebt bin ich nicht wirklich ein echter Wanzenwissender, eher so "seitlich ein wenig interessiert". Das hier ist entweder Carpocris purpureipennis oder pudicus. Dazu gibt es zwar in Schlüssel publizerte externe Mermale, aber die Viecher sind nicht nur farblich sondern auch von der Form her individuell sehr variabel, so das es unter (echte) Experten grundsätzlich heisst man sollte die beiden grundsätzlich auf's genital schauen für sichere Bestimm...

Sonntag, 14. Oktober 2018, 21:47

Forenbeitrag von: »Arp«

Assel - Haplophthalmus danicus? --> Haplophthalmus sp.

Hallo Karlheinz, 7mm, grau, hochbeinig, schnell ... vergleiche mal mit Porcellionides pruinosus ... die "Querrillen" könnten in sofern stimmen das die "Tergite" vorne gerunzelt sind und am Hinterrand glatt. LG, Arp

Sonntag, 14. Oktober 2018, 21:39

Forenbeitrag von: »Arp«

orangebraune Assel --> Trachelipus cf. rathkii

Hallo Ira, Entweder Trachelipus rathkii oder nodulosus - ich vermute sehr das es rathkii sein wird, aber kenne nodulosus so schlecht das ich das für letzte Sicherheit unbedingt unter Bino festlegen sollte. LG, Arp

Sonntag, 14. Oktober 2018, 21:36

Forenbeitrag von: »Arp«

kleine Assel --> Trichoniscoides albidus

Hallo Ira, Hier bei mir wäre das Trichoniscoides albidus, und ich hab jetzt auch nicht direkt eventuelle Verwechslungsarten für AT im Kopf (aber kenne mich da nicht wirklich aus). Ich würde mal vorschlagen das Tier so zu benamsen ... mit der Möglichkeit das sonstwer mir später dann mal die Ohren wässcht LG, Arp

Freitag, 12. Oktober 2018, 17:14

Forenbeitrag von: »Arp«

Schabe? Oder was? --> Blatella germanica (Nymphe)

Die beiden unterscheiden sich schon wesentlich in der Grösse und auch in der Lebensweise und präferierte Verstecke und Nahrung. Wenn man also gezielt die meist wahrscheinliche Verstecke angehen will, dann macht das schon unterschied. Wenn man eh vor hat die ganze Bude mit Gift zu verseuchen dann dürfte es eher egal sein. LG, Arp

Freitag, 12. Oktober 2018, 12:25

Forenbeitrag von: »Arp«

Schabe? Oder was? --> Blatella germanica (Nymphe)

Hallo Chrstian, Zur Klarstellung: Die oben hochgeladene Fotos zeigen eindeutig die Nymphe von Blattella germanica (oder meinetwegen eine ander Blattella, aber die andere Arten mit sölche Nymphen sind nicht bei uns nachgewiesen). Die Nymphen von Supella longipalpa sehen wirklich ganz, ganz anders aus. Nun haben wir zwei Möglichkeiten: 1) In der Wohnung latschen beide Arten herum 2) Die Bestimmungsfähigkeiten des Kammerjägers halten sich arg in Grenzen Wenn ich sehe was "Kammerjägerwebsites" im In...

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 18:02

Forenbeitrag von: »Arp«

Welche Wanze? --> Elasmucha grisea

Hallo Daffa, Ja, grisea ist richtig Die Art ist ziemlich farbvariabel und kann noch am ehesten verwechselt werden mit Elasmucha fieberi - dazu findest hier im Forum viele alte Themen Gruss! Arp

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 15:06

Forenbeitrag von: »Arp«

Bockkäfer-Larve?

Ja dann ist die wohl bei den Lepis besser aufgehoben denke ich mal ...

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 15:04

Forenbeitrag von: »Arp«

Welche Wanze? --> Elasmucha grisea

Hallochen, Acanthosomatidae Selbst weiter suchen? Vieleicht hilft das: (Achtung: Da fehlen Arten - ist nur ein Vergleich der Gattungen!) Gruss, Arp

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 12:14

Forenbeitrag von: »Arp«

Bockkäfer-Larve?

Hallo Ira, Bockkäfer sehe ich da nicht unbedingt. In eins der Bilder könnte ich mir einbilden sogar Laufbeine zu erkennen, seitlich vom Thorax ?!? Kannst Du das bestätigen? LG, Arp

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 12:11

Forenbeitrag von: »Arp«

Elasmostethus interstinctus? (30.05.2017) --> Elasmostethus sp.

Hallo Udo, Elasmostethus sowieso, aber mit der etwas "weicheren" Färbung könnte das auch noch sehr wohl minor sein. Zu diese beide gibt es im Forum noch und nöcher alte Diskussionen. Fazit: Unterseitenbilder!! LG, Arp

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 01:41

Forenbeitrag von: »Arp«

Schabe? Oder was? --> Blatella germanica (Nymphe)

Hallo Christian, Ein einzelnes erwachsenes Tier könnte auch nochmal ein verirrtes Exemplar sein, aber bei Nymphen liegt es doch sehr auf der Hand das die Art sich in der Wohnung (bzw im Gebäude) fortpflanzt und ja, dann ist Bekämpfung sicher angesagt(!) Wenn dabei Tiere (tot oder lebend) "abfallen" bin ich natürlich interessiert - so oft findet man die nicht mehr. LG, Arp

Montag, 8. Oktober 2018, 19:41

Forenbeitrag von: »Arp«

Welcher Skorpion?

Hallochen, Ich hab hier ein sehr vergleichbar aussehendes Tier aus Kroatien herumlatschen und bin dabei alle Literatur zu sammeln womit das Tier "zum heutigen Stand der Wissenschaft" bestimmt werden kann (freilich kann es immer wieder Revisionen und neu abgespaltette Arten geben). Wenn Du diese regelmässig begegnest dann würde ich mir um einige Exemplare freuen. LG, Arp

Montag, 8. Oktober 2018, 19:34

Forenbeitrag von: »Arp«

Schabe? Oder was? --> Blatella germanica (Nymphe)

Hallo Christian, Das ist eine Nymphe der Deutschen Schabe (Blattella germanica) ! Ich nehme mal an das Du das Tierchen noch da hast? Würde mich sehr interessieren das selbst zu können ablichten und grossziehen!! Wurdest Du es mir zuschicken wollen? Dann bitte kurz eine Mail an : arpy (ÄT) home (PUNKT) nl Gruss! Arp

Sonntag, 7. Oktober 2018, 21:18

Forenbeitrag von: »Arp«

Necrophorus humator (Silphidae)? (17.07.18) --> bestätigt

Hallo Jürgen, Nicrophorus humator stimmt natürlich. Solche hellere Exemplare kenne ich nur aus Museumssammlungen, dort aber nicht selten. Ich _vermute_ hier zwar etwas von "unausgefärbt", aber es mag auch sehr wohl eine Farbvariante sein (?!?) Gruss! Arp