Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Montag, 29. Oktober 2018, 20:34

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Welche Longitarsus sp.? --> cf. Chaetocnema sp. (Halticinae)

Zitat von »zobel« P.S. Auf coleonet.de gehört die Gattung zu den Halticinae. Anderswo zu den Galerucinae, Tribus Alticini. Was wird sich durchsetzen? Hallo Konrad, vermutlich eher die Galercinae. Die Gattung Chaetocnema gehört zwar eindeutig zu der Gruppe von Gattungen, die in die Halticinae gestellt werden, allerdings wird, so verschieden die Halticinae und die Galerucinae in Europa auch sind, die Unterscheidung zwischen diesen beiden Unterfamilien in anderen Teilen der Welt sehr problematisch...

Montag, 29. Oktober 2018, 02:26

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Welcher orange Flohkäfer? --> cf. Longitarsus jacobaeae

Hallo Konrad, cf. Longitarsus jacobaeae. Viele Grüße, Michael

Montag, 29. Oktober 2018, 02:20

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Welche Longitarsus sp.? --> cf. Chaetocnema sp. (Halticinae)

Hallo Konrad, ein Longitarsus ist das nicht. Die namensgebenden langen Tarsen fehlen. Die Bilder sind leider zu unscharf für mich, um etwas definitives zu sagen. Vom Habitus her würde Chaetocnema ganz gut passen. Viele Grüße, Michael

Montag, 29. Oktober 2018, 02:14

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Welcher Rüsselkäfer? --> Stenocarus cf. ruficornis

Hallo Konrad, nein, ich glaube du hast nichts übersehen. Stenocarus ist noch nicht bei coleo.net. Hier die Beschreibung aus dem FHL: 1 Stirn mit feinem eingegrabenen Längsstrichel. Der kräftigere Halsschildseitenhöcker liegt genau von oben gesehen unmittelbar neben dem Halsschildseitenrand; dieser ist winklig vorspringend und dann zur Abschnürung hinter dem Vorderrand stark verengt. Flügeldecken mit kurzovalen Schuppen bedeckt, auf der Scheibe mit querwelligen Erhabenheiten. Penis mit asymmetris...

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 06:10

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Gelis sp. (W)

Hallo, dieses 3,0mm lange Tierchen habe ich Ende Juli am Ufer einiger Seen in der Nähe von Grevenbroich (NRW) aus Versehen aufgesammelt. Nachdem ich erst mal kapiert hatte, dass es sich um ein flügelloses Schlupfwespen-Weibchen handelt, bin ich recht schnell auf die Gattung Gelis gekommen. Nachdem mich keines der Bilder im Netz wirklich überzeugt hatte, habe ich mich dann am Schlüssel in der "Revision der westpaläarktischen Arten der Gattung Gelis ..." versucht, wobei ich jetzt nicht sagen könnt...

Sonntag, 30. September 2018, 21:16

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Welcher Rüsselkäfer

Hallo Hans, bei den schwarzen Otiorhynchus gibt's nur wenige, die sie am Foto sicher bestimmen können. Ich bin keiner davon An O. niger glaube ich nicht so recht, da der deutlich größere und leicht grubenförmige Punkte auf den Flügeldecken haben sollte, die ich hier nicht erkennen kann. Ich tippe eher auf O. fuscipes. Viele Grüße, Michael

Samstag, 29. September 2018, 18:36

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Chlorophorus pilosus u. Larinus sturnus? --> Chlorophorus pilosus ssp. glabromaculatus (bzw. Chlorophorus glabromaculatus); Larinus sp. (cf. sturnus)

Hallo Konrad, beim Chlorophorus hängt es davon ab, ob man glabromaculatus als eigene Art ansieht - oder als Unterart von pilosus. Aber ansonsten ist er eigentlich unverwechselbar. Über den Larinus kann man das nicht gerade sagen. Ich wäre zwar auch am ehesten auf für sturnus, glaube aber wirklich bestätigen wird dir den keiner. Viele Grüße, Michael

Samstag, 29. September 2018, 18:08

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Limnobaris dolorosa? --> bestätigt

Hallo Katja. Ja. Ich sehe da keine wirkliche Alternative. Viele Grüße, Michael

Samstag, 29. September 2018, 17:58

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Totholzkäfer? A --> Uleiota planata

Hallo Charly, der zweite gehört meiner Meinung nach zur Gattung Corticeus (Syn. Hypophloeus). Für eine Artbestimmung ist die Perspektive und die Lichtspiegelung ein wenig ungünstig, so dass ich nicht wage, da eine Vermutung abzugeben. Viele Grüße, Michael

Dienstag, 25. September 2018, 21:20

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Erdbeerblütenstecher (Anthonomus rubi)? --> Bild 2+3: Curculio salicivorus (Weiden-Gallenbohrer)

Hallo Chris, hallo Jürgen, tut mir leid, wenn ich mich hier auch noch mal einmische. Meiner Meinung nach: Bild 1 von Chris: Keine Ahnung. Bild 2+3 von Chris: Curculio salicivorus (mit charakteristischer Körperform und dunklen Fühlern) Bild von Jürgen: keine geknieten Fühler -> Apionidae, Gattung Oxystoma Viele Grüße, Michael

Dienstag, 25. September 2018, 21:14

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Wieder Erdbeerblütenstecher (Anthonomus rubi)? --> Miarus sp.

Hallo Chris, hallo Jürgen, für mich gehört deiner, Chris, zur Gattung Miarus, aber selbst da bin ich mir nicht ganz sicher. Der Tribus Mecinini gehört zu den fieseren Ecken der Familie. Gymnetron käme ev. auch noch in Frage. In jedem Fall ist eine Artbestimmung ausgeschlossen. Auf Jürgens Bild bin ich mit A. rubi ganz einverstanden. Viele Grüße, Michael

Montag, 24. September 2018, 17:51

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Metallic grüner Käfer aus GR

Hallo Hans, auch ich habe hin und wieder mal einen Käfer unter dem Binokular, von dem ich auf Anhieb keine Ahnung habe, wo ich ihn hinstecken soll. Und mit der Familie Meloidae verbindet man als Mitteleuropäer ja eher die dicken dunklen Meloe-Arten. Aber keine Sorge, im Laufe der Jahre bekommt man mehr und mehr Überblick. Jürgen hat dies ja gleich bei allen Insektenordnungen geschafft, wovor ich nur meinen Hut ziehen kann. Und vor Irrtümern ist keiner sicher. Viele Grüße, Michael

Montag, 24. September 2018, 15:49

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Metallic grüner Käfer aus GR

Hallo Hans, hallo Jürgen, m.E. ein W von Cerocoma schaefferi (Meloidae). Viele Grüße, Michael

Montag, 24. September 2018, 15:43

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Metallic grüner Käfer mit roten Halsschild aus GR --> Alosimus sp.

Hallo Hans, Gattung Alosimus (Meloidae). Mit denen kenne ich mich nicht aus, aber es gibt einen Schlüssel für die europäischen Arten im Netz. Irgenwas Richtung syriacus. Viele Grüße, Michael

Sonntag, 23. September 2018, 20:34

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Coelambus sp.? --> Haliplus sp.

Hallo Katja, der Post ist zwar schon fast ein Jahr her, trotzdem noch eine Antwort. Du steckst in der falschen Familie. Der stammt aus der Gattung Haliplus (Haliplidae). Eine Artbestimmung ist am Foto nicht möglich. Viele Grüße, Michael

Sonntag, 23. September 2018, 10:26

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Cassida nebulosa? --> cf. Hypocassida subferruginea

Hallo Konrad, C. nebulosa sollte vollkommen regelmäßige Punktstreifen haben, ohne dass dazwischen noch zusätzliche Punkte sind. Ich weiß auch nicht, welche Art es sein könnte. Hypocassida subferrugea scheint mir ganz gut zu passen. Viele Grüße, Michael

Samstag, 22. September 2018, 20:40

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Schwarz(er)käfer?

Hallo Hans, hallo Jürgen, mit Galeruca kann ich mich nicht so recht anfreunden. Die sollten alle keinen Metallglanz haben, einen breit abgesetzten Flügeldeckenseitenrand, und ein gröber punktiertes Halsschild ohne so starke Seitenwülste. Die Perspektive ist nicht optimal, aber ich würde hier eher eine Oreina-Art vermuten. Von dieser Gattung gibt es, auch wenn ich selber so etwas noch nie gesehen habe, durchaus einige Arten außerhalb der Alpen im montanen Bereich. So beim Blättern im Netz sah z.B...

Samstag, 22. September 2018, 08:25

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Sargus bipunctatus (11.09.2018)? --> bestätigt

Hallo Bernd, ja, müsste beides S. bipunctatus sein, ein Männchen und ein Weibchen, genau wie du sagst. Bei Weibchen geht es im alten Schlüssel der Faune de France glatt durch, beim Männchen bleibe ich am Ende zwischen S. bipunctatus und S. albibarbis hängen, einer wohl ziemlich seltenen Art, die offenbar in Deutschland noch gar nicht nachgewiesen wurde. Viele Grüße, Michael

Samstag, 22. September 2018, 08:13

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Welche Bohrfliegen? --> Dioxyna bidentis

Hallo Chris, die gehört zur Gattung Campiglossa, bei der Flügelzeichnung recht ähnlich Tephritis ist. Hier sind aber in einem Bild schön die dunklen Fleckenpaare des Hinterleibs zu erkennen. Es gibt in der Gattung ein paar, die auf Solidago leben, aber leider reichen die Fotos und meine Erfahrung nicht aus, diese zu unterscheiden. Viele Grüße, Michael

Mittwoch, 19. September 2018, 18:02

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Schöne Fliege mit gestreiften Augen --> Stomorhina lunata

Hallo Chris, das ist m.E. Stomorhina lunata. Die Fliege wird meist in die Familie der Schmeißfliegen (Calliphoridae) gesteckt, aber ich habe sie auch schon mit ihren engeren Verwandten in einer eigenen Familie Rhiniidae gesehen. Viele Grüße, Michael

Mittwoch, 19. September 2018, 17:55

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Welche Stachelwanze? --> Acanthosoma haemorrhoidale

Hallo Stefan, Acanthosoma haemorrhoidale. Viele Grüße, Michael

Mittwoch, 19. September 2018, 17:50

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Welche Käferwinzlinge? --> 1) noch unbestimmt; 2) Neocrepidodera sp.

Hallo Konrad, zu dem ersten habe ich keine Idee. Der rote war vermutlich einen Tick größer und gehört zur Gattung Asiorestia bzw. Neocrepidodera - keine Ahnung, was gerade aktuell ist. Zur Art wage ich wegen der Unschärfe keine Angabe. Viele Grüße, Michael

Mittwoch, 19. September 2018, 17:39

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Clytra sp.? aus GR --> Lachnaia sp.

Hallo Hans, der gehört zur Gattung Lachnaia, und die ist im Mittelmeergebiet sehr schwierig. Mehr wird vermutlich nicht drin sein. Viele Grüße, Michael

Freitag, 10. August 2018, 06:01

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Welcher Käfer? --> Ophraella communa und Pachybrachis sp.

Hallo Konrad, um auf den Käfer auf den ersten 5 Bildern zu sprechen zu kommen - wenn die Größenangabe 7mm nicht wäre, hätte ich gesagt, dass es Ophraella communa ist, ein Neozoe im Mittelmeergebiet. Viele Grüße, Michael

Sonntag, 3. Juni 2018, 07:47

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Leuchtkäfer

Hallo Siegfried, seltsam, dass keiner antwortet. Ja, da ist nichts zu verwechseln. Ich habe den bei mir im Garten auch schon rumkrabbeln sehen. Die anderen Lampyriden-Arten habe ich dagegen noch nie vor die Linse bekommen. Viele Grüße, Michael

Freitag, 18. Mai 2018, 21:16

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Weisser Käfer

Hallo zusammen, auf dem Bild, das man auf Jürgens Link sieht, ist Pachyrhinus lethierryi zu sehen. Der dürfte es aber nicht sein, jedenfalls kann ich die gratartige Abgrenzung zwischen Kopf und Mundteilen überhaupt nicht erkennen. Auf dem Bild oben das sollte eine Polydrusus-Art sein. Durch reinen Bildvergleich bleibe ich bei Polydrusus impressifrons hängen, was aber wirklich keine 100%ige Bestimmung sein soll. Viele Grüße, Michael

Freitag, 18. Mai 2018, 21:08

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Obrium brunneum? --> Leioderes kollari (Cerambycidae)

Hallo Konrad, wie groß war er denn geschätzt? Obrium brunneum ist es meiner Meinung nach nicht. Der müsste Dornen an den Seiten des Halsschilds haben, und hat auch keine so langen Schläfen. Vielleicht Leioderes kollari (9-14mm). Den kenne ich allerdings auch nur von Bilden im Netz. Viele Grüße, Michael

Freitag, 18. Mai 2018, 06:26

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Zwei kleine Marienkäfer (Coccidulinae und Scymninae) vom 20.+25.04.18 --> Rhyzobius chrysomeloides und cf. Scymnus sp.

Hallo Jürgen, dem Rhyzobius würde ich zustimmen. Das andere kann, da Stethorus höchstens 1,5mm wird, eigentlich nur eine der schwarzen Scymnus-Arten sein. Um sicher zu gehen, müsste man aber die Bahaarung der Flügeldecken genauer sehen können. Viele Grüße, Michael

Freitag, 18. Mai 2018, 06:21

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Kleiner Rüssler vom 15.05.18 --> Rhinoncus perpendicularis

Hallo Jürgen, ich würde zustimmen. Viele Grüße, Michael

Freitag, 18. Mai 2018, 06:13

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Rüsselkäfer Chamoson CH --> Sphenophorus striatopunctatus

Hallo Samuel, die Gattung ist Sphenophorus, und wenn ich die Größe verglichen mit deiner Hand richtig abschätze, Sphenophorus striatopunctatus. Viele Grüße, Michael

Donnerstag, 3. Mai 2018, 17:26

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Winziger Käfer vom 02.05.18: Kateretidae? --> Epuraea cf. melanocephala (Nitidulidae)

Hallo Jürgen, mein erste Gedanke war Epuraea. Vielleicht Epuraea melanocephala. Für Heterhelus sind mir die Seiten des Halsschilds zu wenig gebogen, und vor allem die Fühlerkeule zu knubbelig. Viele Grüße, Michael

Mittwoch, 2. Mai 2018, 17:48

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Zwergprachtkäfer (Buprestidae) Trachys minutus? (27.04.18) --> bestätigt

Hallo Jürgen, Trachys minutus stimmt. Die anderen Trachys-Arten bei uns haben nicht so buckelige Schultern. Viele Grüße, Michael

Mittwoch, 2. Mai 2018, 17:37

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Welches Spitzmäuschen (Apionidae) vom 22.04.18? --> Caenorhinus sp. (Rhynchitidae)

Zitat von »Jürgen Peters« Hallo zusammen, ich habe schon kleinere Apionidae gesehen. Knapp 3 mm, an der Hauswand. Hallo Jürgen, ich kenne auch nur kleinere Apioniden. Das hier ist Caenorhinus sp. - Rhynchitidae. Die Art lässt sich anhand des Fotos wohl nicht feststellen. Viele Grüße, Michael

Samstag, 21. April 2018, 08:41

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Langhornbock bei Batubulan-Bali --> Epepeotes cf. luscus

Hallo Karl, die Gattung dürfte Epepeotes sein. Epepeotes luscus sieht ziemlich ähnlich aus. Ich habe jetzt nicht im Detail nachgeforscht, vielleicht findest du irgendwo eine Liste oder eine Beschreibung der Arten. Die Bockkäfer sind im Internet eigentlich ganz gut mit Bildern vertreten. Viele Grüße, Michael

Samstag, 21. April 2018, 08:15

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Stark behaarter Schnellkaefer bei Kintamani-Bali --> Melanotus cf. senilis

Hallo Karl, die Schnellkäfer sind in Ostasien teilweise ziemlich schwierig. Ich kann dir leider auch nicht wirklich sagen, um was es sich handelt. Ich kenne aber aus Japan den Melanotus senilis, der für meinen Geschmack schon ziemlich ähnlich aussieht. (S. z.B. http://tokyoinsects2.blog.fc2.com/blog-entry-373.html ) Viele Grüße, Michael

Samstag, 21. April 2018, 07:56

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Apion pomonae? --> Perapion violaceum

Hallo Ulrich, um welchen Spitzmaulrüssel es sich handelt wird man bei dem Foto sicherlich nicht sagen können. Allerding kann man Oxystoma pomonae (früher Apion pomonae) ausschließen, da die Gattung Oxystoma einen an der Basis deutlich verdickten Rüssel hat, der hier aber erkennbar fehlt. Viele Grüße, Michael

Samstag, 21. April 2018, 07:53

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Noch einer zugeflogen --> Soronia grisea

Hallo zusammen, die seltsame Fleckung, die helle Querbinde hinten und die schwarzen Flecken an der Basis der Flügeldecken lassen mich an die Gattung Soronia denken. Viele Grüße, Michael

Sonntag, 31. Dezember 2017, 23:28

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Kleiner Kaefer bei Ubud-Bali --> Aspidolopha sp.

Hallo, ich denke, der wird zur Gattung Aspidolopha gehören - zumindest gibt es da einige Arten, die ähnlich seltsame Merkmale haben wie dein Käfer - den Längsgrat auf dem Schildchen, die weißen Haarstreifen an den Augeninnenrändern, den bläulichen Metallschimmer auf den schwarzen Flecken und die vorne fast lappenartig nach unten gezogenen Flügeldecken-Epipleuren. Leider scheint die Nomenklatur in dieser Gattung ein wenig durcheinander zu gehen. Vergleiche mal hier oder hier. Mein Tipp wäre A. eg...

Dienstag, 7. November 2017, 04:34

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Weichwanze --> Plagiognathus chrysanthemi

Hallo Hans, die beiden anderen grünen Macrotylus-Arten in D haben rein grüne 1. Fühlerglieder. Deshalb würde ich als Laie dir zustimmen. Viele Grüße, Michael

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 06:21

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Erdflohkäfer: bestimmbar? --> Longitarsus-Art

Hallo Ira, eine Longitarsus-Art. Wenn Verbascum tatsächlich die Wirtspflanze ist, dann käme für mich wegen des stark nach vorne verschmälerten Halsschilds am ehesten L. tabidus in Frage. Aber das ist jetzt zu einem guten Teil Kaffeesatzleserei. Mit Sicherheit wird dir das keiner sagen können. Viele Grüße, Michael

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 06:13

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Oulema melanopus/duftschmidi? --> ja

Hallo Ira, ja, eine dieser beiden Arten ist es. Viele Grüße, Michael

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 06:10

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Stenurella sp.?

Hallo Katja, ich halte die 5mm für sehr unterschätzt, auch mit Hinblick auf die Blüten des Doldenblütlers, auf denen das Tier sitzt. Die Stenurella-Arten sehen für mich anders aus - schlanker und weniger verengt. Ich denke, es handelt sich um die häufige Corymbia fulva. Viele Grüße, Michael+

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 09:55

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Welche Chrysomelidae? --> Divales bipustulatus (Dasytidae); Cryptocephalus cf. trimaculatus

Hallo Konrad, der erste ist Divales bipustulatus (Dasytidae). Was den Cryptocephalus angeht, so würde ich da zustimmen, weiß aber nicht, ob es ähnliche Arten gibt. Viele Grüße, Michael

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 06:29

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Megalonotus sabulicola und Metopoplax ditomoides? --> Megalonotus sabulicola und Metopoplax sp. (ev. origani)

Hallo Konrad, Megalonotus sabulicola würde ich zustimmen, den Metopoplax halte ich eher für M. origani, aber um wirklich etwas definitives zu sagen, wäre eine höhere Auflösung nötig. Viele Grüße, Michael

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 06:19

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Cydnidae, aber welcher? --> Sehirus luctuosus

Hallo Gabriele, es kommt eigentlich nichts anderes in Frage als Sehirus luctuosus. Viele Grüße, Michael

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 06:12

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Pflanzenlaus II

Hallo Robert, das könnte - ganz ohne Garantie - eine besonders dicke Uroleucon cirsii sein. Viele Grüße, Michael

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 06:08

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Pflanzenlaus I --> Macrosiphoniella tanacetaria (wahrscheinlich)

Hallo, könnte Macrosiphoniella tanacetaria sein. Viele Grüße, Michael

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 05:58

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

Käfer unter der Rinde

Hallo Ira, der erste ist wohl Silvanus sp., der zweite Cis sp., aber auch das nur unter Vorbehalt. Ich fürchte, mehr wird nicht drin sein. Viele Grüße, Michael

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 05:54

Forenbeitrag von: »Michael Becker«

ähnlich Cis boleti? --> Eledona agaricola

Hallo Konrad, da bist du meiner Meinung nach ganz in die falsche Richtung gegangen. Das ist Eledona agaricola (Tenebrionidae). Viele Grüße, Michael