Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 320.

Donnerstag, 14. Februar 2019, 23:13

Forenbeitrag von: »Christoph«

Mesembrina meridiana? --> ja (Weibchen)

Öhm - da ist was dran@ Carnifex - ich glaube, ich bin derjenige, der etwas "verstrahlt" ist Es war im Jahre 2009! der Rest passt... Vielleicht bin ich ja aber auch zurück aus der Zukunft... Ich bin dann mal im Bett... *duck und weg* Grüße, Christoph

Donnerstag, 14. Februar 2019, 22:27

Forenbeitrag von: »Christoph«

Mesembrina meridiana? --> ja (Weibchen)

Zitat von »Jürgen Peters« Nicht in der Nähe von Tschernobyl? *smile* oh man - bei uns unten hätte ich ja Leibstadt und Betznau direkt vor der Türe ... es waren natürlich 10mm... aber 10 cm wären doch auch mal was, oder? Herzlichen Dank für die Bestätigung und lieben Gruß, Christoph

Donnerstag, 14. Februar 2019, 21:03

Forenbeitrag von: »Christoph«

Mesembrina meridiana? --> ja (Weibchen)

Hallo zusammen, handelt es sich bei dieser schwarzen Fliege um Mesembrina meridiana? Funddaten: Deutschland, Schleswig-Holstein, Nordfriesland, Bordelumer Heide, ca. 10cm, 23.05.2019 LG und Dank, Christoph

Mittwoch, 13. Februar 2019, 23:48

Forenbeitrag von: »Christoph«

Raubfliege bestimmbar? --> Empididae evtl. Empis opaca?

Hallo Jürgen, oh man - auf die Falle ich immer noch rein *autsch*. Ich hatte allerdings schon beim Anfragen gewisse Zweifel. Ich meine ich hatte sie damals schon für eine Raubfliege gehalten - daher müsste sie recht groß gewesen sein. Lieben Gruß und Dank, Christoph

Mittwoch, 13. Februar 2019, 20:03

Forenbeitrag von: »Christoph«

Raubfliege bestimmbar? --> Empididae evtl. Empis opaca?

Hallo zusammen, lässt sich diese Raubfliege hier (sollte es eine sein) bestimmen? Leider liegt der Kopf nicht im Schärfebereich und auch der Rest ist nicht perspektivisch optimal fotografiert.. Funddaten: Deutschland, Schleswig-Holstein, Nordfriesland, Beltringharder Koog, 19.05.2009 LG und Dank, Christoph

Mittwoch, 13. Februar 2019, 18:24

Forenbeitrag von: »Christoph«

Welcher dominikanische Käfer? --> Chelymorpha cribraria

Hallo Konrad, schau mal - unter "Bestimmen - Highlights" findest du sogar Exoten Du hast sicherlich Recht. Wenn im Mai, Juni dort Ausnahmezustand herrscht, ist es eher ungünstig - ansonsten freuen sich die Jungs/Mädel dort über den ein oder anderen Käfer außerhalb Deutschlands! Ich spreche aus Erfahrung Kannst mich auch gerne als "Anstifter" benennen! LG, Christoph ps. beim Einstellen des Bildes kannst du bei "Land" sogar die Dominikanische Republik anklicken

Mittwoch, 13. Februar 2019, 18:13

Forenbeitrag von: »Christoph«

Welcher dominikanische Käfer? --> Chelymorpha cribraria

Prima - ich glaube s geht sogar ohne sich zu registrieren! LG, Christoph

Mittwoch, 13. Februar 2019, 15:55

Forenbeitrag von: »Christoph«

Welcher dominikanische Käfer? --> Chelymorpha cribraria

Hallo Konrad, schaut ganz gut aus . Ich kenne mich mit der dominikanischen Käferfauna nicht aus und weiß daher nicht, ob es dort eine Verwechslungsart gibt. Daher bitte unbedingt bei kerbtier.de bestätigen lassen! LG, Christoph

Dienstag, 12. Februar 2019, 19:54

Forenbeitrag von: »Christoph«

Noch eine Ephemeroptera --> Ephemera vulgata, Imago ♂

Hallo Jürgen, vielen herzlichen Dank für die Bestätigung und die tolle ausführliche Erklärung! Mal sehen, vielleicht findet sich ja auch irgendwann mal eine Art Brückentierabdruck in Schiefer der Licht ins Dunkel bringt... Lieben Gruß, Christoph

Dienstag, 12. Februar 2019, 19:29

Forenbeitrag von: »Christoph«

Welcher dominikanische Käfer? --> Chelymorpha cribraria

Hallo Konrad, der gehört zur Familie der Blattkäfer... und hier in den Dunstkreis Cassida sp. (oder nahe Verwandte) weiter geht´s für mich nicht. Lieben Gruß, Christoph

Montag, 11. Februar 2019, 21:28

Forenbeitrag von: »Christoph«

Puppe eines Sackträgers?

Ok - darauf muss ich einfach noch antworten! Vielen Dank für diese spannende Rückmeldung, lieber Jürgen. Das ist ja wirklich faszinierend. Könnte es also sein, dass der parasitoide Hautflügler die Raupe des Sackträckers parasitiert hat und sich schließlich zur Verpuppung von dessen Behausung abgeseilt hat um sich selber wiederum vor Fressfeinden zu schützen? Wie dreist! Lieben Gruß und Dank, Christoph

Montag, 11. Februar 2019, 21:23

Forenbeitrag von: »Christoph«

Massenauftreten einer Fliege im Schilf --> Chironomidae

*grr* Familie Danke dir! Ich muss dringend ins Bett - das WE war einfach zu anstrengend LG, Christoph

Montag, 11. Februar 2019, 21:17

Forenbeitrag von: »Christoph«

Massenauftreten einer Fliege im Schilf --> Chironomidae

Hallo Jürgen, prima! Vielen Dank für die Rückmeldung und die Bestimmung der Ordnung! Lieben Gruß, Christoph

Montag, 11. Februar 2019, 21:00

Forenbeitrag von: »Christoph«

Frisch geschlüpfte Ephemeroptera - bestimmung der Gattung möglich? --> Ephemera vulgata, Subimago ♂

Hallo Kathrin, auch hier ein ganz herzliches Dankeschön für die Rückmeldung und Bestimmungshilfe. Ja Jürgen hatte sich auch schon um meine Köcherfliegen gekümmert! Oh da bin ich aber gespannt... mach dir deswegen kein Stress LG, Christoph

Montag, 11. Februar 2019, 20:54

Forenbeitrag von: »Christoph«

Noch eine Ephemeroptera --> Ephemera vulgata, Imago ♂

Liebe Kathrin, vielen herzlichen Dank für deine ausführliche Erklärung zu Geschlecht und Alter, nicht zuletz der Bestimmungshilfe dieser Tiere. Wie spannend, dass die noch einmal so ein "Halbadultes" Stadium durchlaufen. Hat das irgendeinen tieferen Sinn? Bei Libellen gibt es sowas ja zum Beispiel auch nicht... Ganz liebe Grüße, Christoph

Montag, 11. Februar 2019, 20:47

Forenbeitrag von: »Christoph«

Massenauftreten einer Fliege im Schilf --> Chironomidae

Hallo miteinander, dieses Phänomen konnte ich bisher erst ein Mal an der Nordseeküste beobachten. An einem Tag im Mai versammelten sich aber tausende dieser, wohl frisch geschlüpften Tiere oben an den Schilfstängeln. Leider habe ich keine detaillierteren Bilder der Art. Kommt man hir bis zur Familie? Rohrammer und Co haben sich wohl gut satt gefressen LG und vielen Dank, Christoph Funddaten: Deutschland, Schleswig-Holstein, Nordfriesland, Beltringharder Koog, im Schilf, 17.05.2009

Montag, 11. Februar 2019, 20:12

Forenbeitrag von: »Christoph«

Puppe eines Sackträgers?

Hallo miteinander, ich vermute es geht hier in Richtung Sackträger - bin mir aber nicht sicher, weshalb ich es erst einmal hier eingestellt habe, anstelle bei den Schmetterlingen. Verpuppen sich Sackträger denn an einem Faden hängend unter ihrer "Larvenhülle" ? Lieben Gruß und Dank, Christoph @Jürgen - könntest du den Beitrag bitte zu den Schmetterlingen verschieben wenn´s zweifelsfrei eine Sackträgerlarve/Puppe ist? Vielen Dank! Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Rheinniederung Wyhl-Wei...

Montag, 11. Februar 2019, 18:36

Forenbeitrag von: »Christoph«

Noch eine Ephemeroptera --> Ephemera vulgata, Imago ♂

Hallo miteinander, ich denke auch hier handelt es sich um eine Ephemeroptera - ausgefärbt - vielleicht die selbe Art wie im letzten Bild? Vergleichbar lange Vorderbeine und Anhängsel. Ist das bei den Ephemeroptera Geschlechtsdimorphismus? Selbes Habitat und Tag wie beim letzten Bild. Hat noch ein komisches Loch im Flügel... ich vermute ein Schlupffehler? Oder eine Vogelattacke? Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Rheinniederung Wyhl-Weisweil nördlich von Freiburg, 10.05.2009 LG und Dank, ...

Montag, 11. Februar 2019, 18:31

Forenbeitrag von: »Christoph«

Frisch geschlüpfte Ephemeroptera - bestimmung der Gattung möglich? --> Ephemera vulgata, Subimago ♂

Hallo zusammen, kann man in diesem Fall bis zur Gattung bestimmen? Geht vielleicht sogar mehr? Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Rheinniederung Wyhl-Weisweil nörlich von Freiburg, 10.05.2009 LG und Dank, Christoph

Montag, 11. Februar 2019, 16:04

Forenbeitrag von: »Christoph«

Xanthogramma pedissequum, X. dives oder X. stackelbergi? --> Xanthogramma pedissequum (w)

Ich danke euch beiden für die Rückmeldung und Bestimmungshilfe, Carnifex & Frank! Lieben Gruß, Christoph

Montag, 11. Februar 2019, 15:57

Forenbeitrag von: »Christoph«

Urophora cuspidata? --> Urophora cf. terebrans

Hochschieben war nicht notwendig. Auf diptera.info habe ich folgende Rückmeldung bekommen: Zitat The host plant points to Urophora terebrans. Ben Ich benenne die Art daher für mich als Urophora cf. terebrans und ändere dementsprechend den Betreff. Vielleicht bekomme ich ja noch eine Rückmelung vom dortigen Forum, die das belegt oder eben auch nicht LG und Dank, Christoph

Montag, 11. Februar 2019, 15:51

Forenbeitrag von: »Christoph«

Terellia longicauda? --> ja

Hallo zusammen, T. longicauda wurde auf diptera.info bestätigt. LG, Christoph

Donnerstag, 7. Februar 2019, 21:02

Forenbeitrag von: »Christoph«

Bibio cf. johannis (m)?

Zitat von »Jürgen Peters« flogen schon andere Bibio-Arten (z.B. welche mit schwarzbeinigen Männchen)? phu - keine Ahnung! Hatte keine anderen fotografiert.. Ich habe mal geschaut, was für Pflanzen zum Zeitpunkt geblüht haben - die sind ja auch häufig hinterher-... aber an Heidelbeere und Wiesenschaumkraut die zu dem Zeitpunkt in voller Blüte standen kann man´s leider auch nicht fest machen... LG, Christoph

Donnerstag, 7. Februar 2019, 20:51

Forenbeitrag von: »Christoph«

Limax maximus? --> Limax sp.

Moin Kirsten, danke für die Rückmeldung! Mutig ja - und stimmt schon eine - Verwechslung ist durchaus gegeben... aber wie du schon sagst, spricht das Habitat für Limax maximus und Limax cinereoniger ist im Garten weit seltener. Klar - spielt das für die Bestimmung keine Rolle - aber die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um Limax maximus ist schon um einiges höher. Daher würde ich hier auf jeden Fall bis Limax cf. maximus mit kleiner Restunsicherheit gehen... vor allem wenn man noch berücksichtigt...

Donnerstag, 7. Februar 2019, 20:44

Forenbeitrag von: »Christoph«

Schlingnatter? --> Coronella austriaca bestätigt

Hallo Sabine, das mit den Katzen ist eine echte Krux - ich kann die bei mir im Garten nicht mehr sehen - nicht nur dass sie mir mein Ameisenlöwenhabitat komplett *voll gesch*** haben in dem auch Schornsteinwespen und deren parasitische Goldwespe vorkamen, sie haben mir außerdem quasi die komplette Eidechsenpopulation im Garten zunichte gemacht... von den Spitzmäusen, Vögeln, Blindschleichen ganz abgesehen... Leider haben quasi alle Nachbarn 2-3 dieser Fremdkörper...Coronella austriaca hatte ich ...

Donnerstag, 7. Februar 2019, 20:37

Forenbeitrag von: »Christoph«

Helophilus cf. pendulus? --> Parhelophilus sp.

Zitat von »Jürgen Peters« Oh, sorry. Da habe ich wohl zu oberflächlich drübergeschaut und nicht auf die Fühler geachtet. Kann passieren.. ist mir auch nicht aufgefallen Lieben Gruß, Christoph

Donnerstag, 7. Februar 2019, 20:35

Forenbeitrag von: »Christoph«

Welche Schnecke? --> Cepaea sp.

Hallo Kirsten, danke auch meinerseits für deine Rückmeldung! Lieben Gruß, Christoph

Donnerstag, 7. Februar 2019, 09:51

Forenbeitrag von: »Christoph«

Helophilus cf. pendulus? --> Parhelophilus sp.

Hallo Achim, hallo Jann, herzlichen Dank für die Korrektur und die Bestimmungshilfe! Auf folgender Seite (https://species.nbnatlas.org/species/NBNSYS0000007062) habe ich einen Hinweis zur Verbreitung von Parhelophilus consimilis gefunden: Zitat DISTRIBUTION Palearctic Fennoscandia South to Belgium and North France. Ireland East through Britain, Denmark, Poland and North Europe and Russia to eastern Siberia.[8][9] die Verweise 8 und 9 beziehen sich hierauf: 8^ Fauna Europaea 9^ Peck, L.V. (1988) ...

Mittwoch, 6. Februar 2019, 21:51

Forenbeitrag von: »Christoph«

Schlingnatter? --> Coronella austriaca bestätigt

Hallo Sabine, Coronella austriaca passt! Toller Fund für den Garten. Hast du auch viele Eidechsen ums Haus? LG, Christoph

Mittwoch, 6. Februar 2019, 21:41

Forenbeitrag von: »Christoph«

Welche Schnecke? --> Cepaea sp.

Hallo Sabine, hier vermute ich Cepaea cf. hortensis (wegen des hellen Mundsaums) - ein Jungtier. Da darf aber gerne noch jemand anders drüber schauen.... LG, Christoph

Mittwoch, 6. Februar 2019, 21:37

Forenbeitrag von: »Christoph«

Limax maximus? --> Limax sp.

Guten Abend Sabine, Limax maximus ist richtig und bei uns (Mitteleuropa) unverwechselbar. LG, Christoph

Mittwoch, 6. Februar 2019, 17:22

Forenbeitrag von: »Christoph«

Helophilus cf. pendulus? --> Parhelophilus sp.

Sehr schön! Vielen Dank Jürgen. LG, Christoph

Mittwoch, 6. Februar 2019, 16:18

Forenbeitrag von: »Christoph«

Helophilus cf. pendulus? --> Parhelophilus sp.

Hallo zusammen, könnte es sich bei dieser Schwebfliege um Helophilus cf. pendulus handeln? Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Hochschwarzwald, Hochmoor Hinterzarten, 05.07.2009 LG und Dank, Christoph

Dienstag, 5. Februar 2019, 23:54

Forenbeitrag von: »Christoph«

Bibio cf. johannis (m)?

Hallo Jürgen, prima - geht in Ordnung. Meinst du nicht, hier könnte auch die Höhe noch eine Rolle spielen? Häufig ist die Entwicklung diverser Arten ja ein Stück hinterher je höher man kommt. Lieben Gruß und Dank, Christoph

Dienstag, 5. Februar 2019, 23:47

Forenbeitrag von: »Christoph«

Sphaerophoria scripta? --> Sphaerophoria sp.

Hallo Jürgen, alles klar. Oh mann - hätte ich auch selber drauf kommen können Danke für deine Rückmeldung! Christoph

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:52

Forenbeitrag von: »Christoph«

Noch einmal Ectobius sylvestris?

Hallo zusammen, dieses Tier schaut im Vergleich zum letzten von mit eingestellten Tier doch anders aus. Der Halsschild ist z.B. nicht komplett umrandet, der Bereich zwischen den Augen ist hell... variiert Ectobius sylvestris sehr stark, oder handelt es sich tatsächlich um eine andere Art? Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl bei Freiburg, Badberg, 07.05.2009 LG und Dank, Christoph

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:14

Forenbeitrag von: »Christoph«

Sphaerophoria scripta? --> Sphaerophoria sp.

Hallo zusammen, handelt es sich bei dieser Schwebfliege um Sphaerophoria scripta? Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Schwäbische Alb, Irndorfer Hardt, 15.05.16 LG und Dank, Christoph

Dienstag, 5. Februar 2019, 19:34

Forenbeitrag von: »Christoph«

Bibio cf. johannis (m)?

Hallo zusammen, ich denke einmal, Bibio sp. sollte gut hinkommen. Geht´s dann auch bis zu Bibio johannis? Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Hochschwarzwald, Ravennaschlucht bei Hinterzarten, ca.850m, 01-05-2009 LG und Dank, Christoph

Dienstag, 5. Februar 2019, 19:10

Forenbeitrag von: »Christoph«

Schwebfliege (Syrphidae sp.)? --> ja

Passt so für mich! LG und Dank, Christoph

Dienstag, 5. Februar 2019, 16:33

Forenbeitrag von: »Christoph«

Terellia longicauda? --> ja

Hallo Jürgen, ok - prima - dann warten wir mal ab Was die Pipunculidae angeht, scheint die Familie wirklich schwierig zu sein. Bei der Suche nach Bildern bei diptera wird man auch nicht wirklich schlauer... LG und Danke dir! Christoph

Dienstag, 5. Februar 2019, 16:26

Forenbeitrag von: »Christoph«

Bombylius sp. / Systoechus sp. bestimmbar?

Hallo Jürgen, nach meinen Recherchen gibt es noch Bombylius minor - hat der nicht auch transparente Flügel ohne eine schwarze Zeichnung? Aber du hast recht, Systoechus sp. und hier vor allem Systoechus ctenopterus wäre natürlich auch noch naheliegend... von der Größe her könnten beide passen. (Beide zwischen 8-10mm im Schnitt) meinen kann ich schwer einschätzen... im Vergleich mit den Salbeiknospen würde ich aber eber unter10mm schätzen. Lieben Gruß, Christoph Edit: gerade noch drauf gestoßen - ...

Dienstag, 5. Februar 2019, 15:27

Forenbeitrag von: »Christoph«

Bombylius sp. / Systoechus sp. bestimmbar?

Hallo miteinander, auf Grund der fehlenden Flügelmusterung würde ich einmal Bombylius major ausschließen... was käme in Süddeutschland noch in Betracht? Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Waldshut, Schmitzingen, 14.05.2012 LG und Dank, Christoph

Dienstag, 5. Februar 2019, 15:06

Forenbeitrag von: »Christoph«

Schwebfliege (Syrphidae sp.)? --> ja

Hallo zusammen, hier bin ich mir nicht mal mit Schwebfliege sicher. Ich vermute einmal es lässt sich auf Grund der Perspektive auch nicht viel darüber sagen... LG, Christoph Deutschland, Baden-Württemberg, Schwäbische Alb, Indelhausen, 13.05.2008

Dienstag, 5. Februar 2019, 00:07

Forenbeitrag von: »Christoph«

eine letzte Biene hätte ich noch --> Honigbiene (Apis mellifera)

Hallo Sabine, was spricht hier gegen Apis mellifera (also die Westliche Honigbiene)? LG, Christoph

Montag, 4. Februar 2019, 20:43

Forenbeitrag von: »Christoph«

Xanthogramma pedissequum, X. dives oder X. stackelbergi? --> Xanthogramma pedissequum (w)

Hallo miteinander, wenn ich beim letzten Mal richtig aufgepasst habe, hat zumindest das X.dives ♀ verdunkelte Flügelspitzen (was ich hier nicht sehe). Xanthogramma pedissequum hat eine nicht bis zur Abdomenspitze durchgängige gelbe Membran (was ich hier leider nicht erkennen kann). Außerdem ist der dunkle Flügelfleck recht gut ausgeprägt was auf Xanthogramma pedissequum deuten könnte. Ich tendiere also wieder zu Xanthogramma pedissequum. Passt das ? Deutschland, Baden-Württemberg, Waldshut, Schm...

Montag, 4. Februar 2019, 20:16

Forenbeitrag von: »Christoph«

Was für eine Schwebfliege? --> Artgruppe Syrphus ribesii / vitripennis / torvus (Weibchen)

Herzlichen Dank, Jürgen! Ist die aus der Artgruppe Syrphus ribesii / vitripennis / torvus ? LG, Christoph

Montag, 4. Februar 2019, 20:09

Forenbeitrag von: »Christoph«

Volucella bombylans? --> ja

Ein ganz herzliches Dankeschön für´s Bestätigen, Jürgen! Christoph