Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Heute, 20:14

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Muscidae? (Schweiz) --> cf. Phaonia angelicae

Hallo Christoph, Zitat von »Christoph« Verglichen mit der Bärwurzdolde war sie aber deutlich über 7mm groß. für Phaonia angelicae paßt das (8-10 mm).

Heute, 19:47

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schon wieder Meligethes aeneus - diesmal in Primel?

Hallo Chris, paßt schon. Wenn das Wetter jetzt besser wird, sollten die zu Millionen überall in Blüten zu finden sein.

Heute, 19:17

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pisaurus mirabilis - Jungtier? --> Pisaura mirabilis

Hallo Chris, Zitat von »C.Ortmeyer« Auf Grund des charakteristischen weißen Mittelstreifens am Kopf gehe ich von einer jungen Listspinne aus - liege ich da richtig? mit Listspinne ja, mit Pisaurus nicht. .

Heute, 17:01

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarz-weiße Spinne

Hallo Robert, Zitat von »Robertepe« Mitte August auf Brennnessel, ca. 5mm, eine Metellina mengei? Mitte August eher eine junge Metellina segmentata. Siehe auch hier: Herbstspinne (Metellina segmentata)? --> Metellina cf. segmentata https://forum.arages.de/index.php?topic=…42192#msg142192

Gestern, 22:46

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Trapezeule - Cosmia trapezina?

Hallo Horst, Zitat von »Horst Schlüter« ich hoffe, richtig zu liegen. tust du.

Gestern, 20:35

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Spinne in Gespinst

Hallo Robert, au wei... Die "Kommata" sehen aus wie auf der Unterseite von Nuctenea umbratica (s.u.), aber die baut nicht solche Netze. Ähnelt eher dem von Kräuselspinnen (Dictynidae). Sorry, keine Ahnung...

Gestern, 20:21

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eine Laufspinne --> Philodromus aureolus-Gruppe

Hallo Robert, Zitat von »Robertepe« Auch Philodromus aureolus-Gruppe? yup.

Gestern, 20:20

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eine Wolfspinne --> Pardosa prativaga

Hallo Robert, Zitat von »Robertepe« Kann es Pardosa prativaga sein? ja, sehr wahrscheinlich.

Gestern, 18:13

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Muscidae? (Schweiz) --> cf. Phaonia angelicae

Hallo zusammen, Zitat von »Angelika und Reimund Ley« der erste Vorschlag von uns: https://diptera.info/photogallery.php?photo_id=2244 Phaonia angelicae war auch mein erster Gedanke. Aber angesichts dieses Fotos (ich kann nichtmal erkennen, ob die Beine rötlich oder dunkel sind) und fehlender Angaben (Größe mal wieder; bei unter 7 mm würde ich auch eine Anthomyiidae nicht 100%ig ausschließen) ist das weit weg von einer seriösen Bestimmung.

Gestern, 18:07

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Unbekannte Fliege (Schweiz) --> Empis sp. (w)

Hallo Christoph, Zitat von »Christoph« Kommt man hier bis zur Familie? Oder ist schon davor Schluss? man (ich) kommt aufgrund der charakteristischen Flügeladerungsgabelung bis zur Gattung: Empis (Weibchen, Familie Empididae). Ob nach diesem Foto mehr möglich ist, da bin ich skeptisch. Aber wer weiß? Ach ja: da es in der Gattung oft ähnliche Arten zwischen 5 und 15 mm gibt, die sich dann relativ leicht durch die Größe bestimmen lassen, muß ich mal wieder auf diese Angabe hinweisen (nicht nur für ...

Sonntag, 17. März 2019, 21:41

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Sehr unterschiedlich - gleiche Art? --> Larinioides cornutus/ suscipax juv. und Nuctenea umbratica f.

Hallo Ulrich, Zitat von »Ulrich Feldmeier« Würdest Du bei 1.) Larinoides sclopetarius ausschließen? normalerweise ja, die hat keine eine so breite V-Umrandung. Siehe Pfeil unten und vergleiche hiermit. Die hellen Ränder des 'V' sind vorn ganz schmal und abgegrenzt. Bei Jungtieren allerdings könnte das noch nicht so ausgeprägt sein. Mir fehlt auch die Erfahrung mit N. sclopetarius, habe die Art noch nie in natura gesehen. Obwohl sonst häufig, scheint es sie hier nicht zu geben. Zitat Vor allem ab...

Sonntag, 17. März 2019, 21:30

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Evtl. Nephrotoma guestfalica/flavipalpis?

Hallo Gudrun, auch wenn ich das Foto aufhelle (s.u.), erkenne ich leider nicht viel. Aber in der diptera.info-Galerie ist z.B. Nephrotoma flavipalpis teilweise mit einem 'cf.' abgebildet (leider gibt es nur Männchenfotos), was wohl heißt, daß diese Art sich am Foto nicht sicher bestimmen läßt (was für viele, wenn nicht die meisten Nephrotoma-Arten gilt). Du kannst es ja mal im Dipteren-Forum versuchen.

Sonntag, 17. März 2019, 20:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Sehr unterschiedlich - gleiche Art? --> Larinioides cornutus/ suscipax juv. und Nuctenea umbratica f.

Hallo Ulrich, Zitat von »Ulrich Feldmeier« Ich habe hier zwei auf den ersten Blick sehr unterschiedliche Tiere an sehr unterschiedlichen Fundorten - trotzdem könnten beide Araneus diadematus sein - oder? nein, a.) wirst du über 1 cm große A. diadematus nur im Spätsommer/Herbst finden und b.) keine so "plattgedrückten" wie Tier 2. Das sind 1.) ein Jungtier von Larinioides cornutus/suscipax und 2.) ein noch nicht ausgewachsenes Weibchen von Nuctenea umbratica (die kannst du ganzjährig in allen Grö...

Sonntag, 17. März 2019, 20:14

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welcher Falter? --> Rhyacophila sp.

Hallo Konrad, Zitat von »zobel« Hab lange im Lepiforum gesucht, aber offensichtlich an falscher Stelle. ja, weil's 'ne Köcherfliege ist... Ich verschiebe.

Sonntag, 17. März 2019, 19:14

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Lassen sich diese Käfer bestimmen --> Oedemera sp.

Zitat von »Jürgen Peters« Zitat von »Frank-HH« Du hast natürlich Recht - nur habe ich so meine Probleme, meine Bilder ohne Qualitätsverlust auf ein Format von 500Kb zu schrumpfen. Dann machst du was falsch. Selbst in Originalgröße von völlig unnötigen 3000x2000 Pixeln (empfohlen: 1024x768 bis 1600x1200) bekomme ich bei 70% JPEG-Qualität die Originaldatei um mehr als das Zehnfache geschrumpft von 5,5 MB auf fast ausreichende 521 KB (Bild 1 unten). Auf 1280x853 Pixel geschrumpft (Bild 2) ist sie ...

Sonntag, 17. März 2019, 18:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eristalis sp. (Schweizer Alpen) --> Eristalis tenax (m)

Hallo Christoph, Eristalis-Männchen, ja. Mehr traue ich mir aber wegen des Fundorts nicht.

Sonntag, 17. März 2019, 18:50

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Rüsselkäfer (Curculionidae) auf Lanzarote

Hallo Erika, Zitat von »Erika P.« Ist von euch jemand so spezialisiert dass er mir etwas über diesen Rüsselkäfer sagen kann? in letzter Zeit schauen leider nicht viele Käferexperten vorbei. Aber auch die hätten sicher gerne außer dem groben Ort zumindest einige weitere grundlegende Fundangaben wie Datum, Größe, Habitat u.a.: Hinweise zu Bestimmungsfragen

Samstag, 16. März 2019, 23:50

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Ein paar nächtliche Insekten vom 16.03.19

Hallo zusammen, heute Abend zwar bis zu 11 °C warm, aber stürmisch. Nicht viel los an Licht und Köder im Garten. Die Zeit der Wintereulen geht langsam vorbei (noch eine einzelne Conistra rubiginosa; sowie (ohne Foto) eine Flachleibmotte, Agonopterix cf. heracliana). Aber viel frisch Geschlüpftes gibt es auch nicht: zwei Rundflügel-Kätzcheneulen (Orthosia cerasi). Na ja, ich hoffe auf die angekündigte Wetterbesserung nächste Woche... Unten: 1.) Conistra rubiginosa (Feldholz-Wintereule, Noctuidae)...

Samstag, 16. März 2019, 22:50

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Heller Schnurfüßer mit "Augenbinde" (16.03.19): Cylindroiulus latestriatus?

Hallo zusammen, dieser ca. 12-14 mm lange Schnurfüßer kletterte eben an der Wintergartenwand herum. Aufgrund der hellen Färbung und der auffallenden dunklen Kopfbinde tippe ich anhand von Axels Artseite auf Cylindroiulus latestriatus. Stimmt das? Die Art wäre neu für mich. Leider habe ich nur dieses eine Foto.  

Samstag, 16. März 2019, 22:46

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Brauner Nachtfalter mit weißem Punkt auf dunkler Linie --> Großer Schneckenspinner - Apoda limacodes

Hallo Horst, Zitat von »Horst Schlüter« ja, da hast Du natürlichrecht, wenn man einen weißglänzenden Wassertropfen ncht als solchen erkennt, dann ist man chancenlos. na ja, mit ein bißchen Erfahrung kennt man den einfach - ob mit oder ohne Tropfen. Aber du bist ja erfolgreich dabei, dir diese Erfahrung anzueignen, wie deine gelungenen Bestimmungen in letzter Zeit zeigen. Also: nicht aufgeben...

Samstag, 16. März 2019, 22:19

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Brauner Nachtfalter mit weißem Punkt auf dunkler Linie --> Großer Schneckenspinner - Apoda limacodes

Hallo Horst, Zitat von »Horst Schlüter« ich dachte einfach, aber für mich dann doch nicht. mit ein bißchen Erfahrung, wenn man weiß, wo man suchen muß, ist der auch einfach. Die komplette Familie hat in Mitteleuropa nur zwei nicht miteinander verwechselbare Mitglieder: http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Foto…cht_Limacodidae Man darf aber auch nicht einen (kugeligen) Wassertropfen als "weißen Punkt" ansehen...

Samstag, 16. März 2019, 19:51

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Insektensterben - eine etwas andere Meinung (Kopie aus der Rubrik "Hemiptera")

Hallo zusammen, Etwaige Antworten auf diesen Beitrag bitte hier: Insektensterben - eine etwas andere Meinung.

Samstag, 16. März 2019, 19:41

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Insektensterben - eine etwas andere Meinung

Hallo Herbert, Zitat von »Herbert Nickel« Jürgen, wenn Du magst, kannst Du diesen Post ja auch an eine etwas zentralere Stelle hier im Forum verschieben, denn es geht um viel mehr als Zikaden .... ich habe ihn mal in "Allgemeine Fragen, Beobachtungen, Diskussionen" sowie in "Ankündigungen, Infos, Veranstaltungen" kopiert. Etwaige Antworten auf diesen Beitrag bitte hier. Um Redundanzen zu vermeiden, werde ich den Thread an dieser Stelle jetzt schließen.

Samstag, 16. März 2019, 19:34

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eine rotbraune Schlupfwespe --> Ophioninae sp.

Hallo, Zitat von »SNKS« Hier ist angemerkt, das es um diese Zeit die einzigste so aussehnde wäre: http://www.insektenbox.de/hautfl/ophisc.htm In wie weit das Stimmt oder durch das mildere Wetter sich verschieben kann weiß ich nicht. ich weiß nur, daß viele Schlupfwespen adult überwintern und man sie bei warmem Wetter auch im Winter finden kann. Ich habe schon öfter auch Ophioninae im Februar/März gefunden, z.B. Ophion obscuratus (jedenfalls wurde mir die so bestimmt). Ich weiß aber nicht, ob die...

Freitag, 15. März 2019, 21:29

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Spinnen?

Hallo Konrad, Zitat von »zobel« 1-2: vom 24. April 2018, knapp 8mm. Wohl zu den Nephilidae gehörend. tja, wenn die nicht zu den größten Spinnen der Welt gehören und in Europa vorkommen würden... Das ist leider nur eine profane Tetragnatha montana (Tetragnathidae, Streckerspinnen). Massenhaft fast überall zu finden. Zitat 3-4: vom 23. April 2018. Ich habe mir knapp 15mm als Größe notiert, aber das wäre doch für vermutete Evarcha sp. viel zu groß Na ja, 12-14 mm habe ich für ein trächtiges Marpiss...

Freitag, 15. März 2019, 21:14

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eine Wolfspinne --> Trochosa sp.

Hallo Robert, Zitat von »Robertepe« Pardosa amentata mit Eikokon? die war mit Sicherheit bedeutend größer als Pardosa amentata. Außerdem ist sie deutlich kräftiger und kurzbeiniger, und das Prosoma weist die typische "Brillenschlangen"-Zeichnung der GattungTrochosa auf. Näher als bis dahin sind die Weibchen nach Fotos nicht zu bestimmen.

Freitag, 15. März 2019, 21:10

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eine rotbraune Schlupfwespe --> Ophioninae sp.

Hallo Robert, Zitat von »Robertepe« Bei der Fotosuche bin ich auf Ophion scutellaris gestoßen. schrieb ich nicht schon verschiedentlich, daß eine Fotosuche bei den weit über 3.300 Ichneumonidae-Arten vollkommen sinnlos ist (zum einen, weil sie nach Fotos praktisch nicht identifizierbar sind, zum anderen, weil im Netz weit mehr falsch bestimmte Schlupfwespen umherschwirren, als korrekt identifizierte)? Immerhin läßt sich hier sagen, daß es sich um Unterfamilie Ophioninae handelt (siehe auch hier)...

Freitag, 15. März 2019, 19:08

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleine Fliege vom 12.03.19 --> sehr wahrscheinlich Anthomyiidae, cf. Egle sp.

Hallo nochmal, laut Tony Irwin aufgrund der Beinbeborstung sehr wahrscheinlich Anthomyiidae. Nachtrag: John Carr meint, es könnte sich um Egle sp. handeln, welche sich von Weidenpollen ernähren. Die hatte ich am 27. Februar schonmal an Salix caprea fotografiert.  

Freitag, 15. März 2019, 17:37

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarze Pilzmücken (Mycetophilidae) mit gelben Beinen (17.02.-06.03.19) --> Boletina sp.

Hallo nochmal, von Paul Beuk als Boletina sp. identifiziert (viele Arten, nur genitalmorphologisch näher bestimmbar).

Freitag, 15. März 2019, 16:01

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarze Pilzmücken (Mycetophilidae) mit gelben Beinen (17.02.-06.03.19) --> Boletina sp.

Hallo zusammen, diese ca. 4-5 mm langen Mücken waren hier ums Haus sehr häufig von Mitte Februar bis in den März hinein. Werde sie auch ins Dipterenforum stellen. Achtung: Teils sehr große Bilder! Um sie in voller Größe betrachten zu können, auf das "Fullscreen"-Symbol (die zwei diagonal auseinanderstrebenden Pfeile) und dann nochmal auf das Bild klicken.

Freitag, 15. März 2019, 15:41

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleine Fliege vom 12.03.19 --> sehr wahrscheinlich Anthomyiidae, cf. Egle sp.

Hallo zusammen, bei diesem ca. 4,5 mm kleinen Fliegenmännchen am Dienstagabend im Garten am Licht kann ich mich nichtmal für eine Familie entscheiden: Fanniidae, Anthomyiidae oder Muscidae? Werde es auch auf diptera.info einstellen.

Donnerstag, 14. März 2019, 22:57

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

welcher Kugelspringer?

Hallo Lorin, Zitat von »Carnifex« meine Vermutung wäre hier Allacma fusca. ja, fiel mir auch spontan ein.

Donnerstag, 14. März 2019, 18:28

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Fannia canicularis?

Hallo Lorin, ich muß gestehen, daß ich mit nicht lebenden Tieren in ihrer logischerweise unnatürlichen Haltung wenig anfangen kann, deshalb ohne Gewähr, sieht aber danach aus. Und die Fundumstände sprechen auch dafür.

Donnerstag, 14. März 2019, 18:16

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eikapsel?

Hallo, Zitat von »Lila« Ich habe im Netz einen Beitrag mit Foto gefunden.vielleicht darf ich den Link hier Mal einstellen. klar, vielleicht hilft es.

Donnerstag, 14. März 2019, 16:51

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Große unbekannte Fliege --> Coenomyia ferruginea

Hallo Monsti, Zitat von »Monsti« Dass ich so lange nicht mehr hier war, hatte vor allem gesundheitliche Gründe: Star-OP, schwerer Herzinfarkt, Brustkrebs mit Chemo und OP, einige Lungenentzündungen und eine Lungenembolie, dazu zwei Rehas. Und das ist bei weitem noch nicht alles. Zur Zeit geht es mir aber recht gut, außer dass ich fürchterlich untergewichtig bin und einfach nicht zunehme. uuhhhh, das ist natürlich übelst! Und ich sehe deine Antwort hier erst jetzt, da du gerade wieder online bist...

Donnerstag, 14. März 2019, 16:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Sind die Jungspinnen bestimmbar?

Hallo zusammen, ich denke auch, daß das Kugelspinnen sind und würde ebenfalls das Spinnenforum empfehlen.

Donnerstag, 14. März 2019, 16:41

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schneehühner… --> Bekassine (Gallinago gallinago)

Hallo Urs, ich kann nur sagen: cool!

Donnerstag, 14. März 2019, 16:40

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eikapsel?

Hallo Lila und willkommen im Forum, erstmal vorweg: ich kann nicht sagen, was es ist, nur was es nicht ist. Sicher keine Käfereier (viel zu groß), und es sieht für mich auch nicht wie eine Schaben-Oothek aus, wenn auch eine entfernte Ähnlichkeit besteht (dann müßten sich beim Durchschneiden auch einzelne Eier gezeigt haben). Ich halte das eher für etwas Pflanzliches. Aber vielleicht meldet sich noch jemand, der mehr sagen kann.

Mittwoch, 13. März 2019, 21:23

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Wanze? --> Legnotus limbosus

Hallo Konrad, die gehört in die Cydnidae. Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage, das ist Legnotus limbosus (mit ganz kleiner Unsicherheit bzgl. der selteneren Legnotus picipes).

Mittwoch, 13. März 2019, 01:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Braun-weiße Spinne --> Philodromus aureolus-Gruppe ♂

Hallo Robert, Zitat von »Robertepe« Philodromus collinus? oder eine andere Art der Philodromus aureolus-Gruppe (subadultes Männchen).