Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 710.

Freitag, 19. April 2019, 18:35

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Hydrometra stagnorum?

Die habe ich im Kompost gefunden, was mir natürlich nicht gleich die Idee "Wasserläufer" brachte. Aber ich hatte kurz davor Algen gefischt und die im Kompost versenkt. Größe 11- 12 mm, sigmaringendorf, B.-W., 19.04.2019 vielen Dank für Bestätigung bzw. Korrektur. HG Ulrich

Dienstag, 16. April 2019, 23:23

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Wieder mal eine Scolopostethus-Frage

Heute habe ich in meinem Garten innerhalb von 5 Minuten an 2 ca. 10 m auseinanderliegenden Stellen zwei Exemplare von Scolopostethus gefunden, die nach der Fühlerfärbung zu urteilen zu unterschiedlichen Arten gehören. Beide ca. 4mm, in Sigmaringendorf, B.-W., 16.04.2019 . Die erste könnte vielleicht S.affinis sein, bei der 2. habe ich keine Idee. Ich bedanke mich im voraus für Hinweise. HG Ulrich

Montag, 15. April 2019, 16:49

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Graue Augen, langer Rüssel

Dieser schmale, recht kleine (ca 7 mm geschätzt) Hautflügler besuchte ab und zu eine Blüte, saß aber meist auf einem Stockrosenblatt. Auffällig die schwarz-grauen Augen und der lange dreispitzige Rüssel. Ich kann nicht einmal raten, wer das ist. Danke für Eure Hilfe! Ulrich (Sigmaringendorf, B.-W. 580 m, 15.04.2019) Nach langem Suchem habe ich eine Species entdeckt, auf die Augen und Rüssel perfekt passen -Epeoloides coecutiens, ich denke, das Männchen könnte es sein, oder? Ich weiß, die dürften...

Montag, 15. April 2019, 10:15

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

7 mm- Heliophanus --> Heliophanus aeneus

Von Michael Hohner auf forum.arages.de als H.aeneus identifiziert.

Montag, 15. April 2019, 10:13

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Mit ca. 22 Füßchen schon ein Hundertfüßer? --> Symphyla sp. (Zwergfüßer)

Danke Axel, das ist für mich schon eine Menge Info. Ich habe lange gewartet, ob sich noch jemand weiter traut. HG! Ulrich

Sonntag, 14. April 2019, 11:44

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Menorquinisches Drama II: Der Täter --> Thomisus onustus

Danke für Eure Hilfe. Thomisus onustus überzeugt! HG Ulrich

Sonntag, 14. April 2019, 11:41

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Ist das Epistrophe grossulariae? --> Syrphus ribesii / vitripennis

Also, ich mach jetzt mal für mich einen Punkt dahinter: Augen nackt. Keine S.torvus Augen auseinanderstehend: Weibchen Femur maximal zu einem Fünftel sichtbar: Keine sichere Unterscheidung zwischen S.ribesii und S.vitripennis möglich. Danke allen, die mir gehofen haben1 HG Ulrich

Samstag, 13. April 2019, 21:34

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Ist das Epistrophe grossulariae? --> Syrphus ribesii / vitripennis

Lieber Jürgen, ich kann nicht alle Deiner Beiträge lesen (leider), weil ich noch recht häufig unterwegs bin (Gott sei Dank!). Aber diesen hatte ich tatsächlich mitgelesen. Da mir bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Syrphis sp. untergekommen war, hat mein Gehirn - kein Computer (leider????)- das in einer Schublade für "passives Wissen " abgelegt. Mein Pharmakognosie- Professor (Gott hab ihn selig) hat vor vielen, vielen Jahren immer gesagt, man müsse etwas 13x hören oder lesen, bis man es aktiv be...

Samstag, 13. April 2019, 18:17

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Ist das Epistrophe grossulariae? --> Syrphus ribesii / vitripennis

Herzlichen Dank, Jann! Die beiden kann wohl nicht am Foto unterscheiden, oder? Freundliche Grüße Ulrich

Freitag, 12. April 2019, 16:32

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Ist das Epistrophe grossulariae? --> Syrphus ribesii / vitripennis

Der wars zu kalt zum Fliegen, drum ruhte sie sich auf einem Rosenblatt aus. Stimmt meine Bestimmung? Sigmaringendorf, B.-W., 580 m, 12.04.2019) Danke und HG!

Freitag, 12. April 2019, 14:21

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Welche Nomada?

Diese - wie ich vermute Wespenbiene- turnte heute durch meine Bodendecker. (Sigmaringendorf, B.-W, 580 m, 12.04.2019). Größe geschätzt: 1 cm. Ich habe mal die Beschreibungen der Nomada sp. durchgesehen, jetzt brummt mir der Kopf von Sterniten, Tergiten, Fühlergliedern... Für mich habe ich die beste Übereinstimmung gefunden für N.bifasciata. Bin gespannt, ob ich richtig geguckt habe. Danke und HG Ulrich

Freitag, 12. April 2019, 11:50

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Heliophanus apiatus in Menorca? --> bestätigt

Wurde von Michael Schäfer im Spinnen-Forum bestätigt.

Donnerstag, 11. April 2019, 16:28

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Menorquinisches Drama II: Der Täter --> Thomisus onustus

Oh,ja. Mich hat das trapezförmige Opisthosoma schon die ganze Zeit irritiert, dachte aber, das sei eine perspektivische Verzerrung. Aber vielleicht ist ja jemand anderer so oder so sicher... Jedenfalls herzlichen Dank! Ulrich

Donnerstag, 11. April 2019, 15:30

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Noch 2 Bienen aus Menorca

Am 30.03.2019 habe ich auf Menorca noch 2 Bienen erwischt, die sich an Milchfleckdisteln labten. Zumindest die erste würde ich Anthidium zuordnen.Bild 2+3 ist meines Wissens dasselbe Individuum. Aber wahrscheinlich gibt es jemanden, der mehr weiß. Vielen Dank und HG!

Donnerstag, 11. April 2019, 14:58

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Menorquinisches Drama II: Der Täter --> Thomisus onustus

Zum Täter des bei den Hymenoptera geschilderten Dramas ( 27.03.2019, Menorca, Chrysanthemum- Blüte) habe ich eine, wie ich glaube, wahrscheinlich zutreffende Idee: Ich denke, eine perfekt gelb getarnte Misumena vatia war es. Stimmt jemand zu? Danke und HG Ulrich

Donnerstag, 11. April 2019, 14:51

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Menorquinisches Drama I: Das Opfer

Am 27.03.2019 wollte ich auf Menorca eine Biene in einer Chrysanthemun-Blüte ablichten. Kaum fokussiert, war sie weg, "Sch..." - und ich wollte meine Kamera zuklappen. Da sah ich, wie sie wie von Geisterhand Zug um Zug zur Blüte zurückkam. Dann bemerkte ich, daß etwas gelbes, an einem dünnen Zugseil befestigt, diesen Rücktransport bewerkstelligte. Zurück in der Blüte nahm dann ihr Schicksal seinen Lauf. Weiß jemand, wer das Opfer ist bzw. in welche Familie es gehört. Vielen Dank! Ulrich

Donnerstag, 11. April 2019, 12:59

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Krabbenspinne auf Menorca - welche?

Die habe ich am 29.03.2019 in sandigem, mit Büschen und kleineren Bäumen bewachsenen Gelände gesehen, Größe kann ich nicht nehr sagen, aber deutlich < 1 cm. Ich denke, dass das eine Krabbenspinne ist, und habe bei Spinnen- Wiki alle auf den Balearen vorkommenden Arten durchgesehen. Am besten passt noch Xysticus audax (m.). Die kommt bei uns in Deutschland auch vor, vielleicht kennt sie jemand? Danke und HG! ulrich

Mittwoch, 10. April 2019, 10:42

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

2 kleine Spinnen aus Menorca --> Salticus cf. mutabilis und cf. Erigone sp.

Ich danke Dir herzlich, Jürgen. Von den im Spinnen-Wiki für in Spanien (bzw.Balearen) vorkommenden Arten passt vom Aussehen und der Beschreibung am besten S.mutabilis (vielleicht auch S.cingulatus). Na, und bei der kleinen schwarzen wird`s dann wohl bei einem "cf. Erigone sp." bleiben. Herzliche Grüße Ulrich

Dienstag, 9. April 2019, 14:00

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

2 kleine Spinnen aus Menorca --> Salticus cf. mutabilis und cf. Erigone sp.

Hallo, kann mir jemand bei der Zuordnung dieser beiden Spinnen helfen. No. 1 war etwa 4.5 mm groß, gefunden am 29.03.2019 in der Nähe von Sciutadella (Meereshöhe) No.2 nur 2-3 mm an einer Hauswand im Landesinneren am 30.03.2019. Bin für jeden Hinweis dankbar! HG Ulrich

Dienstag, 9. April 2019, 13:28

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Biene an Traubenhyazinthe --> cf. Osmia bicornis (m)

Herzlichen Dank, Gerhard, ich meine , das passt gut. Ich selber hatte allerdings wegen der überwiegend schwarz-weißen Färbung überhaupt nicht in diese Richtung gedacht. Wegen Deines Konjunktivs mache ich ein "cf." Herzliche Grüße Ulrich

Montag, 8. April 2019, 15:09

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Zwei Eidechsen aus Menorca --> Teira perspicillata und Podarcis siculus

Das sind Eidechsen-Bilder aus Menorca. Ich gehe von 2 verschiedenen Arten aus: 1. Die Brillen-Eidechse Teira perspicillata, gesehen an einer Mauer in Hafennähe in Sciutadella am 28.03.2019 2. Die Ruineneidechse Podarcis siculus, gesehen i felsigem Gelände an der Südwestküste am 30.03.2019 Habe ich die richtig erkannt? DANKE und HG! Ulrich

Samstag, 6. April 2019, 14:36

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Biene an Traubenhyazinthe --> cf. Osmia bicornis (m)

Die ist ca. 6-7 mm groß (geschätzt) und patrouillierte immer in einer Richtung von Hyazinthe zu Hyazinthe. Sigmaringendorf, B-W., 06.04.2019 Danke und HG Ulrich

Samstag, 6. April 2019, 14:17

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Träge Bienen --> Andrena cf. gravida m.

Danke Gerhard, der kleinen Restunsicherheit trage ich dann mit "cf." Rechnung! HG Ulrich

Samstag, 6. April 2019, 12:19

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Träge Bienen --> Andrena cf. gravida m.

Heute ist es bei uns mittags noch recht kühl. Der Vorteil: Die paar Bienchen, die unterwegs sind, sind noch so träge, dass sie sich leichter fotografieren lassen. Wie diese hier: 7-8 mm auf Huflattich. (sigmaringendorf, B.-W.,06.04.2019 für eine Bestimmung wäre ich dankbar! HG Ulrich

Freitag, 5. April 2019, 10:57

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Fliege ohne Flügel - mit Fortsetzung

Ich habe heute im Kompost diese flugunfähige Fliege entdeckt. Muß die so sein. oder ist da etwas schiefgelaufen? Sigmaringendorf,B.-W., 4 mm, 05.04.2019 Danke und HG! ... und ein paar Sunden später (16.00Uhr) sieht sie so aus: Bild 4+5. Wie heißt sie?

Dienstag, 2. April 2019, 17:01

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Rotbraun- schwarze Biene mit dunklen Flügeln auf Menorca - Megachile sicula?

Diese deutlich über einen Zentimeter große Biene war in der letzten Woche der weitaus am meisten zu sehende Hautflügler in allen Teilen Menorcas. Weiß jemand, wie er heißt? Danke und HG Ulrich

Dienstag, 2. April 2019, 15:21

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Hinterleib nicht sichtbar- trotzdem bestimmbar?

Am 23.03.2019 habe ich diese Biene an einem Buchsbaumblatt gesehen, grobe Erinnerung : ca.7 mm. Leider sieht man nur die hübsche Vorderansicht. Wer kann das sein? 8sigmaringendorf, B.-W. Vielen dank und HG! Ulrich

Dienstag, 2. April 2019, 15:09

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Biene an Stockrosen-Blatt --> Andrena bicolor

Welche Biene saß da gestern, 01.04.2019, auf dem Blatt, etwas kleiner als eine Honigbiene (Sigmaringendoerf, B.-W.)? Danke und HG! Ulrich

Dienstag, 2. April 2019, 15:02

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Welche Hummel- (Königin?) an Traubenhyazinthe? --> Bombus lapidarius

Heute, 02.04.19 brummte diese dicke Hummel (geschätzt > 2cm) durch meinen Garten.(Sigmaringendorf, B.-W.) Ich vermute Bombus lapidarius. Passt das? Vielen Dank und HG! Ulrich

Montag, 1. April 2019, 22:30

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Heliophanus apiatus in Menorca? --> bestätigt

Dieser etwa 4 mm große Heliophanus war im Innenhof eines Gebäudes in Sciutadella auf Menorca (Meereshöhe). (25.03 .2019). Lt.Spinnen-wiki kommt die Art in Spanien vor. Passt das? HG und vielen Dank! Ulrich

Montag, 1. April 2019, 17:30

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

7 mm- Heliophanus --> Heliophanus aeneus

Ich traue mich, wieder einmal eine Heliophanus- Diskussion anzustoßen. An meiner südlichen Hausmauer (davor ein Streifen grober Flußsteine) finde ich immer wieder mal auffallend große Heliophanus -Spinnen. Diesmal konnte ich die Größe messen: 7 mm. Lt. den Beschreibungen von Spinnen-Wiki scheidet damit H. cupreus aus. H.flavipes würde von der Größe her passen, aber: Diese Beine? Ist H. aeneus tatsächlich auszuschließen oder gibt es noch eine andere Alternative? (01.04.2019 ,Sigmaringendorf, B.-W...

Montag, 25. März 2019, 08:47

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Noch eine Biene auf Huflattich --> Andrena sp.

Auch hier vielen Dank, Gerhard! Auch die Bilder sind natürlich nicht so toll! HG Ulrich

Montag, 25. März 2019, 08:44

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Biene an Huflattich --> Lasioglossum sp.

Herzlichen Dank, Gerhard! Mehr könnte ich bei den suboptimalen Fotos auch nicht erwarten. HG Ulrich

Samstag, 23. März 2019, 19:21

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Protophormia terraenovae? --> cf. Protophormia terraenovae oder Phormia regina

Ich mache dann mal ein "cf." und ein "oder" Ich hoffe, das geht- Mein Vergleichen hat mir keine Erleuchtung gebracht, und diptera.info will meine Bilder nicht (weiß nicht ,warum) HG Ulrich

Samstag, 23. März 2019, 18:06

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Marpissa muscosa? --> bestätigt

Danke Jürgen, ich freue mich doch, wenn ich ab und zu mal was wiedererkenne! HG Ulrich

Samstag, 23. März 2019, 18:03

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Protophormia terraenovae? --> cf. Protophormia terraenovae oder Phormia regina

Hallo Jürgen , Dein Einwurf ist natürlich richtig. Auf meinem Bild 2 kann man immerhin den rechten Flügel ganz gut erkennen (ich habe nochmal mein Original-Foto hergenommen). Ich habe dann als no- " Digital-Native" einfach das diptera.info -Foto ausgedruckt und daneben gelegt und die Übereinstimmung gesehen. Aber so geht es einem unwissenden Schüler: Bei Nachfragen des Lehrers verrennt er sich in Wiedersprüche... Wenn kein Einspruch Deinerseits kommt, notiere ich dann "bestätigt" . Vielen Dank! ...

Samstag, 23. März 2019, 15:03

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Noch eine Biene auf Huflattich --> Andrena sp.

Diese war unwesentlich größer (6-7 mm), Sigmaringendorf, B.-W., 23.03 2019. Vielen Dank für hilfreiche Hinweise! HG Ulrich

Samstag, 23. März 2019, 15:00

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Biene an Huflattich --> Lasioglossum sp.

Heute, 23.03.2019, auf einer Huflattichblüte, ca.5-6 mm, Sigmaringendorf,B.-W. Bei den Bienen wage ich keinen Tipp. Vielen Dank und HG! Ulrich

Samstag, 23. März 2019, 14:55

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Marpissa muscosa? --> bestätigt

Diese Spinne von heute, 23.03.2019, gefunden an einem Gartentisch, ca.4-5 mm, scheint mir o.a Art zu sein . Liege ich richtig? Vielen Dank und HG! Ulrich

Samstag, 23. März 2019, 09:14

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Protophormia terraenovae? --> cf. Protophormia terraenovae oder Phormia regina

Danke Jürgen, nach dem Vergleich würde ich sagen: Nein. Die Flügeläderung passt wohl nicht. Kannst Du mir auch weiterhelfen, wo meine hingehört? Vielen Dank und HG! Ulrich

Freitag, 22. März 2019, 18:15

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Protophormia terraenovae? --> cf. Protophormia terraenovae oder Phormia regina

Während in meinem und den Gärten ringsum sehr zahlreiche Osmia cornuta turteln und sich tummeln, waren ein paar andere Bienen zu schnell für mich. Aber immerhin hielt diese Fliege still. Vor fast genau einem Jahr wurde mir eine sehr ähnliche als Protophormia terraenovae bestimmt. Ist das auch eine? Danke und HG! Ulrich 1 U

Donnerstag, 21. März 2019, 19:13

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Ist das Pseudeuophrys lanigera? --> bestätigt

Herzlichen Dank, Jürgen und freundliche Grüße Ulrich

Donnerstag, 21. März 2019, 08:50

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Ist das Pseudeuophrys lanigera? --> bestätigt

Gestern abend (20.03.2019) im Bad entdeckt, geschätzt 4 mm. Sigmaringendorf,B.-W.. Vielen Dank für eine Bestätigung oder korrektur! HG Ulrich

Montag, 18. März 2019, 16:48

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Mauereidechsen? --> Podarcis muralis bestätigt

Vielen Dank, Christoph, für die Bestätigung! HG Ulrich

Sonntag, 17. März 2019, 21:34

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Mauereidechsen? --> Podarcis muralis bestätigt

Am 15.03.2019 auf ca. 1300 m Höhe zwischen St.Cristina und St.Ulrich im Grödner Tal (Südtirol) spitzten bei frühlingshaften Temperaturen diese Eidechsen aus Mauerlöchern.(Größe über 10 cm). Sind es auch die, die von diesem Wohnort ihren Namen haben? (Podarcis muralis?) Vielen Dank und HG! Ulrich

Sonntag, 17. März 2019, 21:18

Forenbeitrag von: »Ulrich Feldmeier«

Sehr unterschiedlich - gleiche Art? --> Larinioides cornutus/ suscipax juv. und Nuctenea umbratica f.

Herzlichen Dank, Jürgen! Würdest Du bei 1.) Larinioides sclopetarius ausschließen? Ich finde, das (leider nur sichtbare) Opisthosoma passt gut zum Bild dieser Art in der Webseite, auf die Du hingewiesen hast. Vor allem aber würde das Habitat ("urbane Struktur in der Nähe von Gewässern") wunderbar übereinstimmen. HG Ulrich