Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-44 von insgesamt 44.

Freitag, 17. Mai 2019, 15:31

Forenbeitrag von: »Manfred«

Räuberische Wanze: Prostemma guttula (Nabidae)? --> bestätigt

Hallo Kathrin, danke schön für die Bestätigung! Und hallo Helga, danke für den Hinweis auf die Familie! Da hab ich mich wohl unpräzise ausgedrückt. Ich hätte "räuberische Wanze" schreiben sollen, so war es eigentlich gemeint ... Den Betreff passe ich entsprechend an. Viele Grüße Manfred

Freitag, 17. Mai 2019, 13:07

Forenbeitrag von: »Manfred«

Zwei Grashüpfer aus den Ammergauer Alpen --> Stenobothrus lineatus / Gomphocerripus rufus

Hallo Werner, auch für diese Bestimmungen ein herzliches Dankeschön! Ein schönes (sonniges) Wochenende wünscht dir Manfred

Freitag, 17. Mai 2019, 13:05

Forenbeitrag von: »Manfred«

Österreich, Wilder Kaiser: Pholidoptera aptera? --> bestätigt

Hallo Werner, herzlichen Dank fürs Bestätigen! Das von dir genannte Phänomen ist mir durchaus bekannt (wenn auch bisher eher von Käfern und Faltern). Aber Pholidoptera aptera hat ebenfalls ein so prägnantes Aussehen - das könnte ich mir tatsächlich ein Weilchen behalten. Viele Grüße Manfred

Donnerstag, 16. Mai 2019, 14:57

Forenbeitrag von: »Manfred«

Singvogel in den Ammergauer Alpen --> Hausrotschwanz (Phoenicurus ochruros)

Hallo Reinhard, danke für die Klarstellung! Schöne Grüße Manfred

Donnerstag, 16. Mai 2019, 14:55

Forenbeitrag von: »Manfred«

Zwei Grashüpfer aus den Ammergauer Alpen --> Stenobothrus lineatus / Gomphocerripus rufus

Hallo allerseits, diese beiden Grashüpfer waren recht spät im letzten Jahr unterwegs (Mitte November) - das allerdings bei herrlichstem "Spätsommerwetter" mit viel Sonne und milden Temperaturen. Beide habe ich am gleichen Wiesenhang gefunden (12.11.2018, Südbayern, Ammergauer Alpen, bei Unterammergau, ca. 1000 m ü.NN). Lässt sich mit diesen Fotos jeweils die Art bestimmen? Besten Dank und viele Grüße Manfred

Donnerstag, 16. Mai 2019, 14:41

Forenbeitrag von: »Manfred«

Singvogel in den Ammergauer Alpen --> Hausrotschwanz (Phoenicurus ochruros)

Hallo Reinhard, prima, herzlichen Dank für die Bestimmung! Nach dem, was ich im Netz gelesen habe, müsste das ein Weibchen sein. Viele Grüße Manfred

Donnerstag, 16. Mai 2019, 10:56

Forenbeitrag von: »Manfred«

Österreich, Wilder Kaiser: Pholidoptera aptera? --> bestätigt

Hallo zusammen, neu erworbenes Wissen will getestet werden : Auch bei dieser Schrecke handelt es sich um ein Männchen von Pholidoptera aptera, oder? Gefunden habe ich das Tier am 01.10.2016 in Österreich (Tirol), in der Gebirgsgruppe des Wilden Kaisers, auf ca. 1450 m ü.NN. Besten Dank für eine Bestätigung! Schöne Grüße Manfred

Donnerstag, 16. Mai 2019, 09:23

Forenbeitrag von: »Manfred«

Schrecke aus den Allgäuer Alpen --> Pholidoptera aptera

Guten Morgen, Werner, herzlichen Dank für die Bestimmung! Jetzt weiß ich auch, wie die Männchen von Pholidoptera aptera aussehen. Bisher hatte ich von dieser Art nur Weibchen in meiner Fotosammlung. Viele Grüße Manfred

Mittwoch, 15. Mai 2019, 21:41

Forenbeitrag von: »Manfred«

Räuberische Wanze: Prostemma guttula (Nabidae)? --> bestätigt

Liebe Insektenfreunde, habe ich die Raubwanze, die sich hier eine Feuerwanze geschnappt hat, richtig bestimmt? Handelt es sich um Prostemma guttula? Gefunden habe ich Räuber und Opfer am 25.05.2016 im Naturpark Fränkische Schweiz (am Straßenrand im kleinen Örtchen Thuisbrunn). Ich freu mich auf eine Bestätigung (oder Berichtigung). Viele Grüße Manfred

Mittwoch, 15. Mai 2019, 21:32

Forenbeitrag von: »Manfred«

Schrecke aus den Allgäuer Alpen --> Pholidoptera aptera

Guten Abend allerseits, wie heißt diese durchaus imposante, recht große Schrecke, die mir vor knapp drei Jahren im österreichischen Teil der Allgäuer Alpen begegnet ist? Funddaten: 30.07.2016, Österreich, Allgäuer Alpen, mitten auf der Dorfstraße von Lechleiten, ca. 1540 m ü.NN Vielen Dank im Voraus! Schöne Grüße Manfred

Mittwoch, 15. Mai 2019, 21:19

Forenbeitrag von: »Manfred«

Singvogel in den Ammergauer Alpen --> Hausrotschwanz (Phoenicurus ochruros)

Hallo allerseits, kennt jemand von euch diese Vogelart? Gesehen habe ich den gefiederten Gesellen am 12.10.2018 in Südbayern, Naturschutzgebiet Ammergebirge, auf einer Almhütte unterhalb des Jochbergs (ca. 1620 m ü.NN). Danke schon mal für eure Hinweise und viele Grüße Manfred

Mittwoch, 15. Mai 2019, 14:22

Forenbeitrag von: »Manfred«

Zwei verschiedene Wolfsmilcharten

Hallo Carnifex, hallo Thomas, besten Dank für eure Antworten! Nachdem klar war, dass es sich um Wolfsmilch (Euphorbia) handelt, habe ich etwas recherchiert, und muss zugeben, dass ich euch auf meinen Fotos tatsächlich - und natürlich vollkommen unabsichtlich - zwei verschiedene Arten untergejubelt habe ... Bild 1 und 2: Euphorbia verrucosa Bild 3: Euphorbia epithymoides Euphorbia epithymoides gilt in Deutschland seit ca. 1910 als ausgestorben (Rote Liste 0). Sie kommt also in der Natur nicht meh...

Dienstag, 14. Mai 2019, 15:15

Forenbeitrag von: »Manfred«

Gelb blühende Pflanze --> Euphorbia verrucosa / Euphorbia epithymoides

Hallo zusammen, kennt jemand von euch diese Pflanze? Funddaten für Bild 1 und 2: 13.05.2019, Naturschutzgebiet Kissinger Heide (südlich von Augsburg), vollsonniger Standort auf Magerrasen (Größe: bis maximal 10 cm) Kann es sein, dass die gleiche Art auch an einem ganz anderen Standort vorkommt? Jedenfalls steht bei uns im Garten in diesem Jahr erstmals eine Pflanze, deren Blüten sehr ähnlich ausschauen. Der Größenunterschied dürfte, falls es sich um die gleiche Art handelt, von der höchst unters...

Montag, 24. Dezember 2018, 12:53

Forenbeitrag von: »Manfred«

Raubfliege aus Nordspanien --> Asilus crabroniformis

Hallo Danny, klasse, danke für die Bestätigung von Kathrins Bestimmung! Und Hut ab, Kathrin, fürs richtige Einordnen. Euch beiden und allen Mitlesenden wünsche ich frohe Weihnachten! Besinnliche Grüße Manfred

Montag, 24. Dezember 2018, 12:47

Forenbeitrag von: »Manfred«

Raubfliegen aus Skandinavien --> Laphria flava / Tolmerus sp.

Hallo Danny, schön, dass hier bestimmungsmäßig etwas ging. Herzlichen Dank dafür! Beste Grüße Manfred

Montag, 24. Dezember 2018, 12:43

Forenbeitrag von: »Manfred«

Noch eine Raubfliege aus Schwaben

Hallo Danny, danke für den Versuch und fürs Anschauen! Was nicht geht, geht nicht ... Schöne Grüße Manfred

Montag, 24. Dezember 2018, 12:38

Forenbeitrag von: »Manfred«

Raubfliege aus Südtirol --> Machimus/Tolmerus-Gruppe

Hallo Danny, auch für diese Einordnung ein Dankeschön von mir! Viele Grüße Manfred

Montag, 24. Dezember 2018, 12:34

Forenbeitrag von: »Manfred«

Raubfliege aus Schwaben --> evtl. Eutolmus rufibarbis

Hallo Danny, ja, ich weiß, die Dorsalansicht führt bei den Raubfliegen meist nicht weit. Leider haben die Tiere nur selten die nötige Geduld, um mir als Fotograf eine Aufnahme von der Seite zu gestatten ... Trotzdem danke für deine Antwort - und ein frohes Weihnachtsfest! Manfred

Freitag, 14. Dezember 2018, 18:26

Forenbeitrag von: »Manfred«

Welcher Grashüpfer? --> Stenobothrus nigromaculatus (Weibchen)

Hallo Kathrin, es hat (bisher) keiner widersprochen. Also liegst du wohl mit deiner Einschätzung richtig! Herzlichen Dank und viele Grüße Manfred

Freitag, 14. Dezember 2018, 18:18

Forenbeitrag von: »Manfred«

Larvenhülle einer Steinfliege --> Perla sp.

Hallo Jürgen, herzlichen Dank für deine Antwort! Schöne Grüße Manfred

Freitag, 14. Dezember 2018, 13:01

Forenbeitrag von: »Manfred«

Raubfliege aus Nordspanien --> Asilus crabroniformis

Hallo Kathrin, danke für deinen Hinweis! Jetzt bin ich umso mehr auf Dannys Meinung gespannt. Viele Grüße Manfred

Freitag, 14. Dezember 2018, 12:57

Forenbeitrag von: »Manfred«

Noch eine Raubfliege aus Schwaben

Hallo Fliegenfreunde, zwei abschließende Fotos aus meinem Raubfliegenfundus möchte ich euch noch zeigen - mit der Bitte um Bestimmungshilfe. Im Abstand von etwa einer halben Stunde habe ich sie am gleichen Ort aufgenommen - es ist daher gut möglich, dass es sich um das gleiche Individuum handelt: 23.06.2017, Bayern, Lkr. Aichach-Friedberg, am Radersdorfer See, MTB 7432/4 Die Bilder sind nicht so der Hit , die Gattung lässt sich vielleicht trotzdem feststellen?! Danke jedenfalls und beste Grüße M...

Freitag, 14. Dezember 2018, 12:42

Forenbeitrag von: »Manfred«

Raubfliege(n) aus der Rhön --> Laphria flava

Hallo Kathrin, herzlichen Dank für die schnelle und eindeutige Antwort! Viele Grüße Manfred

Freitag, 14. Dezember 2018, 12:39

Forenbeitrag von: »Manfred«

Raubfliegen aus Skandinavien --> Laphria flava / Tolmerus sp.

Hallo zusammen, hier sind noch zwei Raubfliegen aus Norwegen bzw. Dänemark, leider beide nur in dorsaler Ansicht. Genügt das, um jeweils die Gattung zu identifizieren? Bild 1: 31.08.2015, Mittelnorwegen, Sunndalen, bei Oppdal Bild 2: 26.08.2017, Dänemark, Bornholm, bei Vang Besten Dank und viele Grüße Manfred

Freitag, 14. Dezember 2018, 12:24

Forenbeitrag von: »Manfred«

Raubfliege aus Nordspanien --> Asilus crabroniformis

Liebe Insektenfreunde, dieser vergleichsweise großen und ausgesprochen attraktiven Raubfliege bin ich vor gut zwei Jahren an der nordspanischen Atlantikküste (Costa Verde) begegnet. Wenn hier bestimmungsmäßig etwas ginge, wäre das klasse! Funddaten: 31.08.2016, Spanien, Asturien, bei Llanes, unweit der Atlantikküste Herzlichen Dank im Voraus! Schöne Grüße Manfred

Freitag, 14. Dezember 2018, 12:13

Forenbeitrag von: »Manfred«

Raubfliege aus Südtirol --> Machimus/Tolmerus-Gruppe

Liebes Forum, jetzt mal ein aktuellerer Fund (Anfang September dieses Jahres), diesmal aus Südtirol. Das Foto ist unscharf, geht trotzdem etwas in Sachen Bestimmung? Gesehen und fotografiert am 06.09.2018 in Südtirol, Vinschgau, bei Latsch, am (südseitig exponierten, sehr warmen und trockenen) Latscher Sonnenberg, ca. 900 m ü.NN. Besten Dank für eure Rückmeldung! Viele Grüße Manfred

Freitag, 14. Dezember 2018, 12:05

Forenbeitrag von: »Manfred«

Raubfliege aus Schwaben --> evtl. Eutolmus rufibarbis

Liebe Fliegenfreunde, hier gibt es leider kein Foto von der Seite - lässt sich die Raubfliege vielleicht trotzdem bestimmen? Gefunden habe ich das Tier am 30.06.2017 in einem Grünstreifen am Ortsrand von Kissing (Lkr. Aichach-Friedberg, MTB 7631/4). Besten Dank und viele Grüße! Manfred

Freitag, 14. Dezember 2018, 11:56

Forenbeitrag von: »Manfred«

Raubfliege(n) aus der Rhön --> Laphria flava

Hallo allerseits, ich habe noch ein paar "historische" Raubfliegenfunde aufzuarbeiten und bitte dabei um eure Mithilfe. Zunächst zwei Funde aus der Rhön - vom gleichen Ort und gleichen Tag, fotografiert im Abstand von etwa einer Stunde. Es scheint sich um die gleiche Art zu handeln, eventuell auch um das gleiche Individuum?! Funddaten: 02.06.2015, Naturschutzgebiet Lange Rhön im Naturpark Bayerische Rhön, Basaltsee am Steinernen Haus, MTB 5526/1 Bischofsheim an der Rhön Die Käferbeute der Raubfl...

Freitag, 14. Dezember 2018, 11:34

Forenbeitrag von: »Manfred«

Larvenhülle einer Steinfliege --> Perla sp.

Hallo zusammen, diese etwa 3 cm messende Larvenhülle einer Steinfliege habe ich vor gut zwei Jahren am Oberlauf des Lechs (im Tiroler Lechtal) gefunden. Bild 1 zeigt die Original-Fundsituation, die beiden anderen Fotos wurden nachträglich erstellt. Kann man mithilfe der Fotos die Gattung (an die Art wage ich gar nicht zu denken ...) bestimmen? Funddaten: 30.07.2016, Österreich, Tirol, Lechtal, zwischen Steeg und Lechleiten, am Ufer des Lechs, ca. 1150 m ü.NN Schon mal besten Dank und viele Grüße...

Freitag, 14. Dezember 2018, 11:16

Forenbeitrag von: »Manfred«

Welcher Grashüpfer? --> Stenobothrus nigromaculatus (Weibchen)

Liebe Insektenfreunde, von dieser Kurzfühlerschrecke (ein Grashüpfer, nehme ich an) habe ich nur dieses Foto mit der seitlichen Ansicht. Lässt sich das Tier trotzdem bestimmen? Funddaten: 25.07.2018 im Naturschutzgebiet Kissinger Heide (bei Kissing, nahe Augsburg) Vielen Dank für eure Antworten und schöne Grüße Manfred

Samstag, 7. Juli 2018, 18:40

Forenbeitrag von: »Manfred«

Raubfliege im Allgäu --> Laphria ephippium

Hallo Danny, prima, dass hier eine sichere Artbestimmung möglich war - herzlichen Dank dafür! Zudem freut's mich, dass die Funddaten für dich von Interesse sind. Schöne Grüße Manfred

Samstag, 7. Juli 2018, 18:34

Forenbeitrag von: »Manfred«

Raubfliege im Lechtal --> Machimus cf. rusticus

Hallo Danny, danke für deine Antwort und die (mutmaßliche) Artbestimmung! Viele Grüße Manfred

Samstag, 7. Juli 2018, 18:28

Forenbeitrag von: »Manfred«

Welche Schrecke ist das? --> Stenobothrus cf. nigromaculatus (Weibchen)

Hallo Werner, vielen Dank für deine Antwort und die Bestimmung des Grashüpfers! Beim nächsten Mal werde ich versuchen, auch eine Seitenansicht zu bekommen. Vielleicht bin ich sogar die kommenden Tage noch einmal am Fundort - dann halte ich Ausschau ... Viele Grüße Manfred

Samstag, 7. Juli 2018, 18:19

Forenbeitrag von: »Manfred«

Steinfliege am Lech --> Perlodes cf. microcephalus

Hallo Jürgen, herzlichen Dank für die Bestimmung der Steinfliege! In meiner Anfrage war leider ein sachlicher Fehler, den Lech betreffend - irgendwie habe ich Ober- und Unterlauf verwechselt. Richtig muss es natürlich heißen: Mit Staustufen und Wehren verbaut ist er im Oberlauf dagegen zur Genüge ... Die Staustufen im Lech sind sogar durchnummeriert (in Fließrichtung), ein paar Kilometer südlich von Augsburg steht Staustufe Nr. 23. Na ja, egal - die Steinfliege haben die zahlreichen Flussverbauu...

Freitag, 6. Juli 2018, 15:58

Forenbeitrag von: »Manfred«

Welche Schrecke ist das? --> Stenobothrus cf. nigromaculatus (Weibchen)

Liebe Insektenfreunde, mein Wissen über Heuschrecken ist durchaus "ausbaufähig". Zu welcher Art gehört zum Beispiel dieses hübsche Tier, das ich am 03.07.2018 im Naturschutzgebiet Kissinger Heide (südlich von Augsburg) fand? Bestens getarnt saß es im Magerrasen. Vielen Dank für eure Antworten! Schöne Grüße Manfred

Freitag, 6. Juli 2018, 15:43

Forenbeitrag von: »Manfred«

Raubfliege im Allgäu --> Laphria ephippium

Hallo zusammen, von dieser dicht behaarten Raubfliege gibt es leider nur ein unscharfes Bild. Als ich näher an sie heranwollte, flog sie schnell davon. Vielleicht lässt sich wenigstens die Gattung bestimmen?! Funddaten: 30.06.2018, bei Immenstadt im Allgäu, Anstieg zum Immenstädter Horn, am Rand einer Forststraße im Bergwald, ca. 1260 m ü.NN, MTB 8427/1 Danke schon mal für eure Antworten! Viele Grüße Manfred

Freitag, 6. Juli 2018, 15:33

Forenbeitrag von: »Manfred«

Raubfliege im Lechtal --> Machimus cf. rusticus

Hallo allerseits, diese Raubfliege hat (eine allerdings nur schlecht erkennbare) Beute gemacht. Um welche Art handelt es sich? Die Funddaten lauten: 03.07.2018, Naturschutzgebiet Kissinger Heide (südlich von Augsburg), ca. 500 m ü.NN, MTB 7731/2 Vielen Dank und schöne Grüße Manfred

Freitag, 6. Juli 2018, 15:21

Forenbeitrag von: »Manfred«

Steinfliege am Lech --> Perlodes cf. microcephalus

Liebes Forum, in meinem Archiv bin ich auf das schon etwas ältere Foto einer Steinfliege gestoßen. Die Körperlänge (vom Kopf bis zu den Flügelspitzen) hatte ich mir damals mit ca. 17 mm notiert. Kann man in diesem Fall die Art bestimmen? Funddaten: 28.05.2016, Augsburg-Firnhaberau, am Lech Am Ufer des Lechs eine Steinfliege zu finden, würde demnach bedeuten, dass der Fluss hier noch eine gute bis sehr gute Wasserqualität aufweist?! Mit Staustufen und Wehren verbaut ist er im Unterlauf dagegen zu...

Montag, 2. Juli 2018, 15:20

Forenbeitrag von: »Manfred«

Welches Insekt ist das? (Ein Netzflügler?) --> Steinfliege (Perlidae): Perla grandis

Hallo Jürgen, danke für die interessanten Erläuterungen! Ja, die alpinen Bäche am und in der Nähe des Fundorts sind sicher noch sehr naturnah - sie sind auch Teil des größten bayerischen Naturschutzgebiets mit dem Namen "Ammergebirge". Das ganze Gebiet ist sehr wald- und gewässerreich und an vielen Stellen noch sehr ruhig: Manchmal kann man hier stundenlang unterwegs sein, ohne einen anderen Menschen zu treffen. Viele Grüße Manfred

Montag, 2. Juli 2018, 14:52

Forenbeitrag von: »Manfred«

Noch ein unbekanntes Insekt --> Schlupfwespe: cf. Ophion sp.

Hallo Jürgen, vielen Dank für die konkretere Einordnung der Schlupfwespe! Ich werde den Betreff entsprechend ergänzen. Schöne Grüße Manfred

Freitag, 29. Juni 2018, 20:15

Forenbeitrag von: »Manfred«

Noch ein unbekanntes Insekt --> Schlupfwespe: cf. Ophion sp.

Hallo Arp, danke für den Hinweis! Bei Schlupfwespen geht am Foto bestimmungsmäßig meist nicht viel, oder? Mal sehen, ob noch jemand Genaueres weiß ... Viele Grüße Manfred

Freitag, 29. Juni 2018, 20:03

Forenbeitrag von: »Manfred«

Welches Insekt ist das? (Ein Netzflügler?) --> Steinfliege (Perlidae): Perla grandis

Hallo Inga, Arp und Jürgen, klasse, vielen Dank für eure Hilfe! Da wäre ich von selbst nie draufgekommen. Meine erste Steinfliege - und dann gleich so eine attraktive! (Na ja, zumindest die erste, bei der man die Art erkennen konnte - ich hatte hier vor Jahren mal eine von Jürgen bestimmte Leuctra sp.) Ein schöner Wiedereinstieg ins Forum - nochmals danke dafür! Viele Grüße Manfred

Freitag, 29. Juni 2018, 15:50

Forenbeitrag von: »Manfred«

Noch ein unbekanntes Insekt --> Schlupfwespe: cf. Ophion sp.

Liebes Forum, hier gleich noch eine zweite Anfrage: Dieses ebenfalls sehr auffällige Insekt (Körperlänge: mindestens 2 cm) habe ich am 10.04.2018 in der Bahnhofsunterführung in Kissing fotografiert (am Ortsrand gelegen, landwirtschaftlich bewirtschaftete Flächen gleich nebenan, Wald auch nicht weit weg). Ich kann es nicht einordnen. Könnt ihr bei der Bestimmung helfen? Herzlichen Dank vorab und viele Grüße Manfred

Freitag, 29. Juni 2018, 15:39

Forenbeitrag von: »Manfred«

Welches Insekt ist das? (Ein Netzflügler?) --> Steinfliege (Perlidae): Perla grandis

Liebe Insektenfreunde, nach längerer Abwesenheit (ich weiß nicht genau, wie lange - aber es dürften mindestens drei Jahre gewesen sein), in der ich mich in knapp bemessener Freizeit vor allem mit Käfern und Schmetterlingen befasst habe, möchte ich mich wieder ab und zu an diesem Forum beteiligen. Es gibt auch ein bisschen was nachzuholen bei den anderen Insektengruppen ... Jedenfalls freue ich mich sehr, dass das Insektenfotos.de-Forum nach wie vor putzmunter ist! Zum Wiedereinstieg stelle ich a...