Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 513.

Gestern, 15:35

Forenbeitrag von: »Daffa«

Geht mehr als Psyche sp.? --> Psyche sp.

Diesen Raupensack fand ich vorgestern an einem Grashalm. Größe: gut 10 mm. Kann man aufgrund der Fotos hier mehr als Psyche sp. sagen?

Mittwoch, 22. Mai 2019, 14:57

Forenbeitrag von: »Daffa«

Cassida nebulosa (Nebelschildkäfer)? --> bestätigt

Ich habe den Käfer jetzt bei Kerbtier.de nachgefragt. Dort wurde Cassida nebulosa bestätigt.

Mittwoch, 22. Mai 2019, 14:47

Forenbeitrag von: »Daffa«

Brauner Käfer --> Cardiophorinae sp.

Hallo Jürgen und karlheinz, vielen Dank für Eure Einordnungen. Da ich auch nach weiterer Suche keine eindeutige Übereinstimmung feststellen konnte, habe ich auf Kerbtier.de angefragt. Vorher hatte ich aufgrund der Größenangabe zur Wanze den Käfer am Computer neu "vermessen" und war so auf ca. 12-14 mm gekommen. Dort ist Jürgens Einschätzung Cardiophorus oder Dicronychus bestätigt worden. Eine Artbestimmung ist anhand des Fotos nicht möglich.

Mittwoch, 22. Mai 2019, 14:37

Forenbeitrag von: »Daffa«

Scharlachroter Feuerkäfer? --> bestätigt

Hallo Jürgen, danke für Deine Bestimmung. Die Größenbestimmung ist schon so eine Sache. Anscheinend tendiere ich dazu, die Tierchen etwas größer zu sehen, auch wenn ich mich zu größerer Genauigkeit anhand meines Daumen-Maßes (22mm) bemühe . Und das hatte etwas mehr ergeben.

Sonntag, 19. Mai 2019, 19:47

Forenbeitrag von: »Daffa«

Brauner Käfer --> Cardiophorinae sp.

Diesen Käfer von gut 20 mm fand ich gestern neben einer Wanze auf einer Brennnessel. Leider habe ich bisher keine Entsprechung gefunden. Kann man ihn anhand des Fotos näher bestimmen?

Sonntag, 19. Mai 2019, 19:43

Forenbeitrag von: »Daffa«

Scharlachroter Feuerkäfer? --> bestätigt

Diesen Käfer fand ich heute Morgen im Gras. Größe geschätzt eher über als unter 20 mm. Ich halte ihn für den Scharlachroten Feuerkäfer (Pyrochroa coccinea). Allerdings wäre er dann wohl recht groß.

Sonntag, 19. Mai 2019, 19:37

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Spinne ? --> Xysticus ulmi

Hallo Jürgen, vielen Dank für die Bestimmung. X. ulmi wird es schon sein. Die Weibchen habe ich ganz in der Nähe auch gesehen (s. Bild unten). Aber die Männchen kannte ich bisher noch nicht. Ich werde es entsprechend ablegen.

Samstag, 18. Mai 2019, 22:40

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Spinne ? --> Xysticus ulmi

Diese Spinne habe ich heute Nachmittag auf einem Brennnesselblatt gesehen. Die Größe betrug ca. 6 mm. Vom Erscheinungsbild würde ich auf eine Krabbenspinne tippen, habe aber bei der Suche keine Entsprechung gefunden. Kann jemand weiterhelfen?

Freitag, 17. Mai 2019, 15:05

Forenbeitrag von: »Daffa«

Fasciation (Verbänderung) beim Gewöhnlichen Löwenzahn

Nachdem ich dieses Phänomen früher nie bewusst gesehen hatte, begegnete es mir in letzter Zeit schon zwei Mal. Die Rede ist von der Verbänderung oder Fasciation. Dabei handelt es sich um eine eher seltene anormale Wuchsform von Pflanzen, die an fast allen Pflanzenteilen auftreten kann. Ursachen sind vermutlich Gendefekte oder hormonelle Störungen, die z. B. durch Viren, Bakterien u. a. hervorgerufen werden, die zu einer Veränderung der Teilungsprozesse innerhalb der Pflanze führen. So entstehen ...

Sonntag, 12. Mai 2019, 20:59

Forenbeitrag von: »Daffa«

Tote Libellenlarven mit merkwürdigem Aussehen am Kopf

Hallo zusammen, vielen Dank für Eure Erklärungen. An Exuvien hatte ich auch gedacht, nur habe ich diese noch nie in der fast kompletten Form im Wasser schwimmen sehen. Bisher waren an dem Teich die Exuvien an eher exponierten Stellen zu sehen, und vor allem war das Schlupfloch deutlich erkennbar. (siehe Bild 2). Auf die Fangmaske war ich nicht gekommen Die Blaugrüne Mosaikjungfer Aeshna cynea kommt bei uns im Garten häufiger vor, es wäre allerdings recht früh. An ein Überwintern im Teich glaube ...

Sonntag, 12. Mai 2019, 14:58

Forenbeitrag von: »Daffa«

Tote Libellenlarven mit merkwürdigem Aussehen am Kopf

Heute morgen fand ich zwei tote Libellenlarven in unserem Gartenteich in Itzehoe/Holstein. Das Eigenartige ist das Aussehen am Kopf. Bei der ersten (Bild 1+2) sieht es aus, als befände sich dort eine Luftblase. Bei der zweiten (Bild 3) könnte etwas fehlen, zumal ihr offensichtlich auch die Beine abgefressen wurden. In dem Teich befinden sich neben hunderten Kaulquappen auch mehrere Gelbrandkäfer. Die Libellenlarven, die ich bisher gesehen habe, hatten nichts vergleichbares. Gibt es eine Erklärun...

Samstag, 4. Mai 2019, 20:52

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welches Insekt? --> Nematocera

Hallo Jürgen, Danke für deine Eingrenzung. Das mit dem Zuschneiden klappt leider nicht immer. Wenn ich Bilder für das Insektenforum verkleinere, nutze ich meistens ACDSee. Aus irgendwelchen Gründen werden die Dateien nach dem Zuschneiden, oder auch nach Dateigröße verkleinern sinnigerweise sogar größer. Ich forsche noch nach den Ursachen und werde jetzt auch dafür Lightroom oder Photoshop nutzen.

Samstag, 4. Mai 2019, 20:46

Forenbeitrag von: »Daffa«

Ich war glücklicherweise schneller- Ixodes ricinus? --> bestätigt (f.)

Hallo, aufgrund meiner Hunde habe ich seit vielen Jahren ständige Befassung mit diesen Tierchen. Zitat Die lassen sich doch von Bäumen runterfallen, weiß doch jeder! Das ist zwar sicher als Scherz gemeint, aber das wird vielleicht nicht jeder so erkennen Also: Das mit dem Herunterfallen von Bäumen ist eine immer noch weit verbreitete Mär. Die Zecken erklimmen höchstens Sträucher bis 1 1/2 m und werden abgestreift. Die Zeckenarten in Deutschland unterscheiden sich schon deutlich. Auch ohne Mikros...

Freitag, 3. Mai 2019, 22:47

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welches Insekt? --> Nematocera

Auch dieses Insekt fand ich vor einigen Tagen in Warnemünde/Hohe Düne an der Ostsee etwas oberhalb des Wasserrandes. Die Größe betrug (Kopf + Flügellänge) etwa 8 mm. Lässt es sich über Diptera hinaus noch genauer einordnen?

Freitag, 3. Mai 2019, 19:34

Forenbeitrag von: »Daffa«

Cassida nebulosa (Nebelschildkäfer)? --> bestätigt

Diesen Käfer fand ich vor einigen Tagen Auf der Hohen Düne in Warnemünde an der Ostsee ca. 1m außerhalb des Spülsaumes inmitten von Sand, Muschelschalen, Tang und dergleichen. Vom Aussehen halte ich ihn für eine Cassida nebulosa. Ich habe allerdings keine Aussagen zu einem Vorkommen an der See gefunden. Lässt sich die Bestimmung bestätigen oder korrigieren?

Montag, 22. April 2019, 19:20

Forenbeitrag von: »Daffa«

Raubfliege? --> Bibio sp.

Habe es geändert.

Montag, 22. April 2019, 15:06

Forenbeitrag von: »Daffa«

Raubfliege? --> Bibio sp.

Vielen Dank an Angelika und Reimund für die Einordnung und Jürgen für die Erläuterungen

Montag, 22. April 2019, 12:31

Forenbeitrag von: »Daffa«

Raubfliege? --> Bibio sp.

Dieses Insekt trat heute in morgen in großer Zahl in einem Bereich mit Goldnesseln auf. Die Größe betrug etwa 8 mm. Handelt es sich um eine Raubfliegenart?

Montag, 22. April 2019, 12:26

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welches Insekt? --> Nomada sp.

Dieses Insekt (ca. 8 mm) saß heute morgen auf einer Goldnessel. Lässt es sich näher einordnen?

Samstag, 20. April 2019, 13:06

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Wespe? --> Pimplinae

Vielen Dank, Jürgen. Bei dieser Familie ist dann wohl anhand von Fotos Schluss.

Freitag, 19. April 2019, 19:42

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Kopula? --> Ichneumonidae

Diese Kopula fand ich heute morgen auch in unserem Garten in Itzehoe/Holstein. Die Größe eines Individuums lag bei etwa 10 mm. Leider ist das Foto etwas unscharf. Lässt es sich dennoch näher einordnen?

Freitag, 19. April 2019, 19:38

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Wespe? --> Pimplinae

Diese Wespe flog heute morgen in unserem Garten in Itzehoe/Holstein und besuchte diverse Pflanzen. Die Größe betrug ca. 18 mm. Lässt sich anhand des Fotos Näheres sagen?

Dienstag, 9. April 2019, 14:56

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welcher Vogel? --> Phoenicurus ochruros (Hausrotschwanz) Männchen

Hallo Carnifex, vielen Dank für die Bestimmung. Einen kleinen Augenblick hatte ich an den gedacht, weil ein ganz leichter rötlicher Schimmer zu sehen ist und das Grau passt. Aber durch die Perspektive und das Gegenlicht war das Foto nicht so hilfreich (für mich). Umso mehr freut mich die Bestimmung.

Dienstag, 9. April 2019, 12:01

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welcher Vogel? --> Phoenicurus ochruros (Hausrotschwanz) Männchen

Diesen Vogel habe ich vor drei Tagen fotografiert als er sich für einen kurzen Moment auf einen Ast in einer Hecke setzte. Leider habe ich den Rücken nicht sehen können und er war zu weit weg. Kann jemand Näheres zu ihm sagen?

Dienstag, 9. April 2019, 08:37

Forenbeitrag von: »Daffa«

Auch ein Stäublings-Schleimpilz? --> bestätigt

Das ging ja wie die Feuerwehr, danke

Montag, 8. April 2019, 22:25

Forenbeitrag von: »Daffa«

Auch ein Stäublings-Schleimpilz? --> bestätigt

Den abgebildeten Pilz fand ich Anfang des Monats an einem Baumstumpf. Der Durchmesser war etwa 8 cm. Durch den heutigen Beitrag von Robertepe und die Antworten darauf meine ich, dieses könnte auch ein Schleimpilz sein. Oder liege ich da falsch?

Sonntag, 7. April 2019, 20:35

Forenbeitrag von: »Daffa«

Poecilus sp.? --> Poecilus versicolor

Vielen Dank für die schnelle Bestimmung, Thomas.

Sonntag, 7. April 2019, 14:55

Forenbeitrag von: »Daffa«

Teichmolch?

In unserem relativ kleinen Gartenteich am südwestlichen Rand von Itzehoe in Holstein habe ich gestern diesen Molch gesehen. Handelt es sich um den Teichmolch (Lissotriton vulgaris) Leider sind die Bilder nicht sehr scharf, da er sich im tieferen Wasser bewegte.

Sonntag, 7. April 2019, 14:48

Forenbeitrag von: »Daffa«

Poecilus sp.? --> Poecilus versicolor

Diesen Käfer fand ich gestern am Wegesrand. Daneben verlief eine Wetter (Entwässerungsgraben). Die Örtlichleit kann man im zweiten Bild sehen. Den Käfer schätze ich auf gut 10 mm. Vom Aussehen tendiere ich zu einer der Poecilus-Arten. Allerdings gibt es noch weitere ähnlich Arten. Lässt er sich anhand des Bildes einordnen?

Sonntag, 7. April 2019, 14:31

Forenbeitrag von: »Daffa«

Ist das eine Spinne? --> Psyche sp.

Vielen Dank für das Eingrenzen und die Erläuterungen. Ich werde es dann mal unter Psyche sp. ablegen.

Freitag, 5. April 2019, 18:32

Forenbeitrag von: »Daffa«

Ist das eine Spinne? --> Psyche sp.

Hallo Ira, vielen Dank für die schnelle Hilfe. Derartige Säcke und die dazu gehörigen Falter habe ich bewußt noch nie gesehen. Dann müsste Jürgen dieses Thema zu den Faltern verschieben. Vielleicht kann dann noch jemand weiteres dazu klären.

Freitag, 5. April 2019, 16:32

Forenbeitrag von: »Daffa«

Ist das eine Spinne? --> Psyche sp.

Dieses Exemplar saß vor einigen Tagen an unserer Haustür in Itzehoe/Holstein. Es maß (wie abgebildet) ca. 10 mm. Zunächst hielt ich es für eine vertrocknete Fruchtkapsel, die dort durch den Wind hin geweht wurde. Als es aber am nächsten Morgen an anderer Stelle der Tür saß, wurde ich skeptisch und vermutete ein Insekt oder eine Spinne (dazu passen aber die "Beine" nicht wirklich). Beim Anstoßen bewegte es sich nicht. Näher untersuchen und dabei eventuell zerstören, wollte ich es nicht und begnüg...

Samstag, 23. März 2019, 20:27

Forenbeitrag von: »Daffa«

Oulema melanopus? --> Oulema melanopus/duftschmidi

Hallo Jürgen, danke für die schnelle Antwort und den Link auf die Diskussion. Viele Grüße Daffa

Samstag, 23. März 2019, 15:19

Forenbeitrag von: »Daffa«

Oulema melanopus? --> Oulema melanopus/duftschmidi

Inmitten einer Invasion von Rapsglanzkäfern bei uns im Garten am südwestlichen Rand von Itzehoe fand sich gestern dieser Käfer, der etwas größer (ca. 4mm) war. Ich halte ihn für ein Rothalsiges Getreidehähnchen (Oulema melanopus). Liege ich damit richtig?

Freitag, 8. März 2019, 18:44

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welches Geflecht am Pilz?

Ich bin ja noch eine Information zu diesem merkwürdigen Pilzgeflecht schuldig. Leider hat sich noch nichts Genaues ergeben. Ich habe verschiedene Versuche unternommen, weitere Informationen zu erhalten (auch bei Marion Geib und bei nafoku.de). Der letzte Stand ist der Ausschluss von Schleim- und Schimmelpilzen. Vermutet wird eher eine Nebenfruchtform (Anamorphe) eines Schlauchpilzes. Zur näheren Bestimmung müsste eine mikroskopische Untersuchung erfolgen. Vielleicht kommt er dieses Jahr wieder u...

Dienstag, 5. März 2019, 22:36

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Federmotte? --> Emmelina monodactyla

Diese Federmotte hatte es sich vor einigen Tagen an unserer Haustür in Itzehoe/Holstein gemütlich gemacht. Länge 18 mm. Leider saß sie im Dunkeln etwas ungünstig in der Gardine, so dass kein so tolles Foto gelang. Lässt sie sich dennoch etwas näher eingrenzen?

Mittwoch, 27. Februar 2019, 18:16

Forenbeitrag von: »Daffa«

Oulema melanopus (Rothalsiges Getreidehähnchen)? --> Oulema melanopus/duftschmidi

Danke für die Erläuterungen, Jürgen. Hoffen wir mal. dass das Wetter es sich noch einmal überlegt und uns zumindest nicht so lange ärgert.

Mittwoch, 27. Februar 2019, 15:32

Forenbeitrag von: »Daffa«

Oulema melanopus (Rothalsiges Getreidehähnchen)? --> Oulema melanopus/duftschmidi

Diesen Käfer fand ich gestern im Garten. Er war ca. 5mm groß. Vom optischen her gleicht er ziemlich einem Oulema melanopus. Allerdings wäre es dafür aber etwas zu früh, auch wenn wir tagsüber Temperaturen bis 15 Grad haben. Lässt er sich anhand des Fotos bestimmen?

Mittwoch, 20. Februar 2019, 11:59

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welcher schwarze Käfer mit orangenem Körper? --> Agelastica alni (Erlenblattkäfer)

Hallo Jürgen, vielen Dank für deinen Hinweis. Es sind mit Sicherheit Agelastica alni. Die gab es dort zuhauf, genauso wie Erlen. Ich hatte diese nur ausgeschlossen, weil ich sie noch nie mit orangenem Körper und den schwarzen Streifen darauf gesehen hatte. Auch nicht auf Bildern. Dann gehören sie zu diesen:

Dienstag, 19. Februar 2019, 22:55

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welcher schwarze Käfer mit orangenem Körper? --> Agelastica alni (Erlenblattkäfer)

Diesen aus der Erinnerung gut 5 mm großen Käfer fand ich Ende Juni. Kann ihn jemand einordnen?

Mittwoch, 30. Januar 2019, 22:32

Forenbeitrag von: »Daffa«

Unbekannter Wickler --> Eudonia sp. (Mooszünsler)

Nach einer ganzen Reihe von Vergleichen kann ich ihn nicht eindeutig bestimmen. Für mich sieht er wie Scoparia subfusca aus, aber sicher bin ich nicht. So werde ich ihn wohl unter Scoparia sp. ablegen.

Mittwoch, 30. Januar 2019, 15:34

Forenbeitrag von: »Daffa«

Blaubraun gebänderter Falter --> Gymnoscelis rufifasciata

Danke, Jürgen, dann ist ja gut, dass wir den drinnen gelassen haben. Der Farbstich wäre dann auf die LED-Taschenlampe zurückzuführen.

Mittwoch, 30. Januar 2019, 13:49

Forenbeitrag von: »Daffa«

Blaubraun gebänderter Falter --> Gymnoscelis rufifasciata

Dieser Falter hatte sich gestern Abend an unserer Küchentür in Itzehoe/Holstein niedergelassen. Die Spannweite betrug (gemessen) 21mm. Leider habe ich nichts direkt Entsprechendes gefunden. Ich würde ihn für einen Spanner halten. Lässt sich das konkretisieren oder korrigieren?

Dienstag, 29. Januar 2019, 13:40

Forenbeitrag von: »Daffa«

Blattwespe? --> Ctenophora festiva

Hallo Jürgen, auf Schnaken wäre ich leider nicht gekommen . Aufgrund Deines Hinweises habe ich die Schwingkölbchen nun gut erkennen können. Vielen Dank für Deine Nachhilfe und den Link. Jetzt plädiere ich für ein Weibchen von Ctenophora festiva und hoffe, dass ich damit richtig liege.

Dienstag, 29. Januar 2019, 11:49

Forenbeitrag von: »Daffa«

Blattwespe? --> Ctenophora festiva

Dieses Exemplar einer Blattwespe (?) fand ich Anfang Juni. Größe: gut 20mm. Lässt sie sich näher bestimmen? Ich habe nichts Passendes gefunden.