Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Gestern, 18:23

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Sicus ferrugineus? --> Sicus sp.

Hallo UIrich, Zitat von »Ulrich Feldmeier« Ich hoffe, da bin richtig gelandet bei der "Gemeinen Beitstirnblasenkopffliege" - oder? das läßt sich nach diesen Fotos nicht beurteilen. Zur Artunterscheidung benötigt man einen seitlichen Blick auf die Theca, eine Struktur an der Unterseite des Abdomens der Weibchen. Ich kann hier nichtmal erkennen, ob es sich um ein Weibchen handelt. Also von mir nur Sicus sp..

Gestern, 15:53

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Ein "Was ist das? " aus Mallorca.

Hallo Ulrich, Zitat von »Ulrich Feldmeier« der "irgendwas, Ameise oder Wespe" vermutet. Da ich keine Flügel sehe, denke ich mal ersteres. es ist Letzteres. Auch manche Wespen sind flügellos. Zitat Hat jemand sowas schon mal gesehen? Ich nicht, aber jemand bestimmt. Mutillidae gibt es auch hierzulande. Bei der genauen Art muß ich passen, vielleicht kann jemand anderes mehr sagen.

Gestern, 15:48

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Blumenfliege? --> Anthomyia pluvialis (w)

Hallo Andrea, würdest du bitte nach einer abgeschlossenen Bestimmung die ursprüngliche Betreffzeile nach diesem Schema ergänzen? Danke! Einheitliche Themenbetreffe (Habe ich in diesem Fall bereits erledigt,)

Gestern, 14:50

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eichenschrecken (Meconema): Kleine Larven und Adulte nebeneinander (13.07.19)

Hallo Werner, Zitat von »Werner Reitmeier« nachdem die Weibchen-Larven noch klein erscheinen, aber Flügellappen erkennbar sind bin ich eher für thalassinum bei allen Exemplaren vielen Dank, die Lappen hatte ich auch bemerkt. Dann finde ich die Unterschiede in der Entwicklung aber erstaunlich.

Gestern, 14:47

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Blumenfliege? --> Anthomyia pluvialis (w)

Hallo Andre, Zitat von »Andrea Dejon« könnte es sich hier um eine Blumenfliege handeln? richtig, und zwar um die Typusart der ganzen Familie Anthomyiidae: Anthomyia pluvialis.

Gestern, 14:00

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Sehr große Käferlarve

Zitat von »Gagamba« ich tippe auf Nashornkäfer - die gehen gern in Komposthaufen. Ganzen Thread gelesen?

Gestern, 12:18

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Orangne Fliege mit punktierten Flügeln

Zitat von »Andrea Dejon« danke, gibts da eigentlich auch einen Deutschen Namen? Oder die Übersetzung zu Meiosimyza? 99% der Insekten besitzen keine Trivialnamen. Die Familie Lauxaniidae wird auch "Faulfliegen" genannt.

Gestern, 08:41

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Syrphus vitripennis? --> Eupeodes corollae

Hallo Marcus, Zitat von »Marcus99« Oder wird es doch auf Syrphus sp. hinauslaufen? es wird auf Eupeodes corollae hinauslaufen.

Gestern, 02:37

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Sehr markante Stiftschwebfliege --> Sphaerophoria scripta (m)

Hallo Chris, Zitat von »naturgucker« Wohl die Gemeine Stiftschwebfliege (Sphaerophoria scripta) ja, ein Männchen. Und ich finde die Zeichnung völlig normal. Da gibt es abweichendere Varianten.

Gestern, 02:35

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Weibchen von Xanthogramma pedissequum, dives oder stackelbergi

Hallo Charly, lies dir zur Unterscheidung der 3 Arten mal diese Threads durch. Habe mich selber noch nicht näher damit beschäftigt. Xantogramma dives oder Xantogramma pedisequum? --> Xantogramma dives (mit Vergleichsfotos beider Arten) Xanthogramma pedissequum, X. dives oder X. stackelbergi? --> Xanthogramma pedissequum (w) Xanthogramma dives

Gestern, 02:30

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Fliege? --> Eristalis pertinax (Gemeine Keilfleckschwebfliege)

Hallo Charly, Männchen von Eristalis pertinax (Syrphidae). Einzige Eristalis-Art mit hellen Vordertarsen, Männchen mit typischerweise konisch verjüngtem Hinterleib.

Gestern, 02:28

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleine Fliege mit verkrüppeltem Flügel --> Männchen von Fanniidae (Anthomyiidae? Muscidae?)?

Hallo Andrea, Zitat von »Andrea Dejon« Könnte das was damit zu tun haben: Sein einigen Monaten ist hier extremer Flugverkehr am Himmel, Militärübungen... glaube ich eher nicht. Was sollte das damit zu tun haben. So hoch fliegen Fliegen nicht. Ich denke eher an einen Schlupffehler.

Gestern, 02:25

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Orangne Fliege mit punktierten Flügeln

Hallo zusammen, Zitat von »C.Ortmeyer« sollte die Gelbe Getreidefliege Opomyza florum Opomyzidae sein, würde ich laienhaft sagen uhhhh... Das ist aber sehr gewagt. Die ist doch viel schlanker, und die Flügelzeichnung stimmt auch nicht überein. Andreas Fliege zeigt den typisch rundlichen Lauxaniidae-Körperbau. Und in dieser Familie ist sie dann auch zu finden: Meiosimyza decempunctata.

Gestern, 02:09

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Tanyptera atrata? --> bestätigt (Männchen)

Hallo Matthias, Zitat von »dendro« die ursprüngliche Bestimmung war korrekt. Das ist ein Männchen von Tanyptera atrata. oh! So gelb hatte ich die noch nie gesehen. Sehr variabel in der Verteilung von Rot und Schwarz, aber nie gelb. Ok, man lernt immer dazu...

Gestern, 02:01

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Parkettkäfer?

Hallo zusammen, Zitat von »Gagamba« es wäre nicht schlecht zu erfahren, wie groß/klein diese Käfer eigentlich sind?! Vielleicht handelt es sich um schnöde Mehlkäfer? Die stinken ja auch.. stimmt schon, die Größe sollte immer genannt werden. Doch ich denke, diese Käfer sehen auf den Fotos nicht aus, als wären sie anderthalb bis knapp 2 cm groß wie ein Mehlkäfer. A propòs Mehlkäfer: einen solchen habe ich zufälligerweise gerade vorletzte Nacht nach langer Zeit mal wieder draußen gefunden (s.u.). E...

Gestern, 01:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleiner schwarz-blau gestreifter Käfer --> Phyllotreta sp.

Zitat von »Dennis Rupprecht« Ein springeder Blattkäfer, ich würde sagen ein dunkler, nicht näher bestimmbarer Phyllotreta. Sehe ich genauso.

Gestern, 01:35

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Sehr schmale Wespe --> Cerceris rybyensis m.

Hallo Ulrich, Männchen von Cerceris rybyensis, (Bienenjagende Knotenwespe, Crabronidae).

Montag, 15. Juli 2019, 06:43

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Winziger Langbeiner (13.07.19) --> Dicranopalpus ramosus

Hallo Arp, Zitat von »Arp.« Schau Dir mal die Palpen genauer an die waren mir sofort aufgefallen. Aber mir war nicht klar, wie die bei einem so jungen Knecht auszusehen haben. Willst du damit andeuten, es handelt sich um Dicranopalpus ramosus? Ok, auch von dem habe ich noch nie ein so kleines Exemplar gesehen... P.S.: Schläfst du eigentlich nie...?

Montag, 15. Juli 2019, 03:15

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wer zu vorwitzig ist, der wird gefressen: Rilaena triangularis (09.05.19)

Hallo zusammen, die Bilder stammen alle bereits von Anfang Mai aus dem Garten. Auch Rilaena triangularis-Männchen sollten wissen, daß man seine Nase (ähh, Taster) nicht in jede Mauerritze reinstecken sollte...

Montag, 15. Juli 2019, 03:02

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Winziger Langbeiner (13.07.19) --> Dicranopalpus ramosus

Hallo zusammen, einen so kleinen Opilio canestrinii (ich gehe mal davon aus, daß es einer ist) habe ich noch nie gesehen. Der Winzling maß gerade mal 1 mm, als er meinem Pappschirm beim Leuchten im Garten besuchte.

Montag, 15. Juli 2019, 01:53

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Nach Forumcrash vom 17.06.19: immer aktueller Backupstatus

Hallo zusammen, wie gesagt mache ich zur Zeit zur "Vorbeugung" alle paar Stunden ein Backup. Ich fange mal hier eine Liste mit den Zeitpunkten der Backups an, damit ihr euch danach richten könnt, was sicher ist. Letztes Backup: Mo, 15.07.19, 01.30 Uhr

Montag, 15. Juli 2019, 01:29

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Raupe von Acronicta aceris? --> bestätigt

Zitat von »Inga« Die lässt sich nicht verwechseln. Höchstens mit einem Rauhhaardackel...

Montag, 15. Juli 2019, 01:27

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleine schwarz-samtene Fliege mit sehr großen roten Augen

Hallo Chris, Platypezidae stimmt, aber in der Familie haben viele Arten/Gattungen rein schwarze Männchen. Hier nur ein Beispiel.

Montag, 15. Juli 2019, 01:21

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Byrrhidae?

Zitat von »Gagamba« Danke: 'Ulrich' Siegfried Ähmmm...

Montag, 15. Juli 2019, 01:19

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Syritta pipiens? --> bestätigt ♂

Hallo Chris, Zitat von »C.Ortmeyer« Ist das die Genannte? in Mitteleuropa einzige Art der Gattung und unverwechselbar. Ein Männchen. Die sind so quirlig, daß mir meist auch nur per Zufall halbwegs annehmbare Fotos gelingen.

Montag, 15. Juli 2019, 01:15

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Tachinidae - Clairvillia biguttata? --> cf. Mintho rufiventris (Tachinidae)

Hallo Chris, Clairvillia biguttata ist das nicht. Deren Männchen sind nicht so schlank, und die Weibchen sind viel röter und besitzen eine kleine "Zange" am Hinterleibsende. Ich sehe hier eher (ziemlich sicher, auch wegen des hellen Bandes auf Thorax und Hinterleib) Mintho rufiventris. Finde ich auch am häufigsten im Juni/Juli.

Montag, 15. Juli 2019, 01:04

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Anthrax anthrax? --> Hemipenthes maurus

Hallo zusammen, ich bin kein Experte und habe die Art auch noch nicht selber gefunden, aber soweit ich weiß, gibt es da nichts zu verwechseln. https://www.diptera.info/photogallery.php?photo_id=3153

Montag, 15. Juli 2019, 01:00

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Hübsche Wanzenlarve: Scolopostethus? (13.07.16)

Hallo zusammen, diese etwa 4 mm lange Larve lief letzte Nacht an der Garagenwand herum. Die bei weitem häufigste Wanze bei uns an den Wänden ist Scolopostethus pictus (Lygaeidae/Rhyparochromidae). Könnte diese Larve auch dazu gehören?

Montag, 15. Juli 2019, 00:53

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Erdwanzenlarve

Hallo Markus, die Familie kann ich dir schonmal nennen: Cydnidae. Aber keine Art, die ich schon hatte.

Montag, 15. Juli 2019, 00:49

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Byrrhidae?

Hallo Ulrich, Zitat von »Gagamba« kam er mir eher wie ein Vertreter der Byrrhidae vor, vielleicht Cytilus sericeus?! sieht so aus, auch wenn ich die (ebenso wie Gattung Byrrhus) eher aus dem zeitigen Frühling kenne (der unten ist aus dem April 2007).

Montag, 15. Juli 2019, 00:46

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Sehr große Käferlarve

Hallo Sandy-Kristin, Zitat von »Sandy-Kristin« Und hadt du mal an einen hirschkäfer gedacht? extrem unwahrscheinlich in einem Hausgarten in/bei Hamburg, außerhalb eines intakten Waldes mit alten Eichen.

Montag, 15. Juli 2019, 00:36

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Metallisches Insekt in dunkelblau und grün

Hallo Sandy-Kristin, Zitat von »Sandy-Kristin« Größe ca. wie diese metallisch grünen Fliegen und es ist eine metallisch (blau)grüne Fliege: Weibchen von Chloromyia formosa (Stratiomyidae, Waffenfliegen). Die Männchen haben einen goldenen Hinterleib.

Montag, 15. Juli 2019, 00:28

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eichenschrecken (Meconema): Kleine Larven und Adulte nebeneinander (13.07.19)

Hallo zusammen, nachdem die Grünen Heupferde (Tettigonia viridissima) hier seit mindestens letzter Woche adult sind, fand ich vergangene Nacht am Wintergarten auch das erste erwachsene Eichenschreckenweibchen (Meconema thalassinum, Bild 1). Daneben gab es aber auf Blättern noch recht kleine (geschätzt 5-6 mm reine Körperlänge) Nymphen in unterschiedlichen Stadien (Bilder 2 und 3-5). Könnte das daran liegen, daß es sich in diesen Fällen um Meconema meridionale (Südliche Eichenschrecke) handelt? B...

Montag, 15. Juli 2019, 00:08

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Heliophanus flavipes/cupreus? --> bestätigt

Hallo Inga, Zitat von »Inga« das sollte doch das Artpaar Heliophanus flavipes/cupreus sein, oder? ja. Eher flavipes als cupreus, aber Sicherheit nur per GU.

Montag, 15. Juli 2019, 00:07

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Armadillidium? --> Armadillidium vulgare

Hallo Arp, Zitat von »Arp.« (ich fand immer nur die übliche Waldarten, P. scaber, O. asellus, P. muscorum), aber das muss auch drann gelegen haben das ich nur in den weniger geeignette Habitats unterwegs war. Nachher hat sich auch bei mir schnell das Bild aus der Literatur bestätigt das es eins unserer algemeinsten Asseln ist. das mit dem Besuch eher weniger geeigneter Habitate kann zumindest hier bei den Hauswänden nicht zutreffen. Die sind ja von Anfang an (~2002) mein "Lieblingshabitat" gewes...

Sonntag, 14. Juli 2019, 23:55

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

und Freud - 30.05.2019 - Aglia tau

Hallo Brigitte, auch wenn ich bisher nichts dazu geschrieben habe: ich verfolge die Entwicklung ebenfalls mit Spannung. Schade, daß es jetzt erst im nächsten Frühjahr weitergeht...

Sonntag, 14. Juli 2019, 23:53

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Hübscher Falter am Licht (13.07.19): Achat-Eulenspinner (Habrosyne pyritoides, Drepanidae)

Danke, Brigitte! Wie ich immer wieder feststelle, können auch ganz "triviale" Falter sehr hübsch sein. Einer der häufigsten in den letzten Wochen am Licht und auch am Wasserdost im Hof und immer ein untrügliches Zeichen für den Hochsommer, ist der Geflammte Kleinzünsler (Endotricha flammealis, Pyralidae). Der gefällt mir auch sehr gut. Leider sind meine Hintergründe am Wintergarten immer so häßlich...

Sonntag, 14. Juli 2019, 03:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Armadillidium? --> Armadillidium vulgare

Hallo Arp und Johannes, 'tschuldigung, daß ich mich hier quer mit einer Frage einmische. Hauptsächlich an Arp: Hast du auch beobachtet, daß die Rollasseln in den letzten Jahren stark zugenommen haben? Bis vor etwa 10 Jahren kannte ich die hier überhaupt nicht. 2008 fanden Axel Steiner und ich eine beim Besuch bei Wolfgang Rutkies in der Nähe des Ufers von dessen "Sandgrube/Baggersee". 2009 fand ich dann die erste auch hier in Borgholzhausen - am hellichten Tag auf einem Bürgersteig... Danach hab...

Sonntag, 14. Juli 2019, 03:30

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Hübscher Falter am Licht (13.07.19): Achat-Eulenspinner (Habrosyne pyritoides, Drepanidae)

Hallo zusammen, ich hatte, wie ich eben feststellte, die Art zwar schonmal vor 9 Jahren, im Juli 2010, am Licht, aber häufig ist sie hier jedenfalls nicht - dafür prächtig aussehend, wie mit einer Königsrobe. Ansonsten gab es bei 15-16 °C heute Nacht nur einen mäßigen Anflug im Garten, viel "Kleinzeugs" (Mikros, Zweiflügler) und nur wenige, meist kleine Eulen und Spanner. Der größte Falter war eine kurz durchs Bild flatternde Hausmutter.

Sonntag, 14. Juli 2019, 03:10

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wolfsmilchwanze

Hallo Peter, das ist ein Dicranocephalus, Famile Stegocephalidae. Ich kann dir nicht sagen, welche der 3 auch in Mitteleuropa vorkommenden Arten es ist, habe die Gattung/Familie noch nie selbst gefunden. Vielleicht kann jemand anderes mehr sagen.

Samstag, 13. Juli 2019, 22:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Fliege? --> Athalia sp. (Tenthredinidae), Blattwespe

Hallo Charly, Zitat von »Charly« Entschuldigung - es ist mein Dilemma, dass ich das immer noch nicht unterscheiden kann. Fühler von Fliegen: zwei winzige Fliegen --> (1+2) Erzwespe (Chalcidoidea), (3) Empis sp. Die Blattwespe ist eine Athalia sp. (Tenthredinidae).

Samstag, 13. Juli 2019, 22:40

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Fliege im Allgäu

Hallo Horst, ich schaue später (oder evtl. erst morgen) nochmal. Will jetzt gleich noch raus zum Leuchten (wo es gerade mal nicht regnet und relativ mild ist).

Samstag, 13. Juli 2019, 22:38

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pollenia sp.? --> bestätigt

Hallo ihr, Zitat von »Angelika und Reimund Ley« ist das eine total abgeschubberte Pollenia? aber sicher doch.

Samstag, 13. Juli 2019, 22:37

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleine Fliegen an Sumpfblutauge --> Hydrellia sp. (Ephydridae)

Hallo Inga, ich würde sagen, Hydrellia sp. (Ephydridae). Ich weiß nicht, ob es da am Foto bis zur Art geht, aber du kannst es ja mal im Dipterenforum versuchen.

Samstag, 13. Juli 2019, 22:34

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schnake mit besonderer Flügelzeichnung?

Hallo Manfred, streng genommen keine Schnake (Tipulidae), sondern eine Stelzmücke (Limoniidae), aber keine, die ich auswendig benennen könnte. Ich habe gerade keine Zeit zur Recherche (will noch in den Garten, leuchten), aber du kannst ja schonmal vergleichen: https://www.diptera.info/photogallery.php?album_id=23

Samstag, 13. Juli 2019, 22:30

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Sehr hübsche Fliege --> Phasia obesa

Hallo Ulrich, Zitat von »Ulrich Feldmeier« Wer ist das ? - Eine leichte Übung für Jürgen, schätze ich! nicht unbedingt. Zuerst hatte ich an Ectophasia gedacht, doch dann kam die Erleuchtung: Phasia obesa (Männchen, Tachinidae). Die Größe von 5 mm hätte auch nicht zu Ectophasia gepaßt, die sind gewöhnlich größer.

Samstag, 13. Juli 2019, 22:27

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleine Fliege mit verkrüppeltem Flügel --> Männchen von Fanniidae (Anthomyiidae? Muscidae?)?

Hallo Andrea, ehrlich gesagt bin ich mir da nichtmal hinsichtlicher der Familie sicher: Männchen von Fanniidae, Anthomyiidae oder Muscidae (Präferenz in dieser Reihenfolge). Nicht umsonst wurden diese Familien früher alle unter den Muscidae (Echte Fliegen) zusammengefaßt. Und bei so einem unscheinbar schwarzgrauen Tier... Lediglich die Größe der Augen läßt mich etwas zu Fanniidae tendieren.

Samstag, 13. Juli 2019, 22:23

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Tanyptera atrata? --> bestätigt (Männchen)

Hallo, Zitat von »Angelika und Reimund Ley« may be, we wait for a second opinion. ich weiß nicht, ob die hier noch kommt. Ich kenne Ctenophora pectinicornis nicht in natura, bin aber Mirans Meinung. Tanyptera atrata ist es jedenfalls nicht (die kenne ich).