Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Dienstag, 9. Juli 2019, 14:33

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Welche Wespe

Zitat von »Andi60« aber ich kann diese Wespe nicht einordnen. Sie war auch im Verhältnis zu anderen Wespen sehr klein Hallo Andi, das sollte eine Wespenbiene aus der Gattung Nomada sein. Es sind Brutparasiten bei Wildbienen.

Samstag, 6. Juli 2019, 10:09

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

vermutlich Wespe? --> Erzwespe (Chalcidoidea)

Zitat von »Klaus Hartwig« vermutlich Wespe? Hallo Klaus, das ist eine Erzwespe (Chalcidoidea).

Samstag, 6. Juli 2019, 10:03

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Welcher Vogel? --> Jungstare mit Rebhuhn

Zitat von »Robertepe« Gestern auf einer Pferdekoppel, ein großer Schwarm vermischt mit Staren. Mittendrin noch ein Rebhuhn. Hallo Robert, Gratulation zum Rebhuhn. Die anderen sind wohl Jungstare mit ihren Eltern.

Mittwoch, 3. Juli 2019, 22:44

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Blauer glänzender Käfer => Cryptocephalus sp.

Zitat von »Eveline Merches« beim letzten GEO in der Klosterau bei Emmerting (Südostbayern) hatten wir folgenden Beifang. Ca. 5-6 mm groß, blau glänzender Käfer. Ist eine Art-Eingrenzung möglich? Hallo Eveline, das könnte ein Fallkäfer (Cryptocephalinae) sein. Er gehört zu den Blattkäfern. Er sieht meinem Cryptocephalus violaceus sehr ähnlich. Das ist aber keine Bestimmung, nur ein Hinweis. Die einzelnen Fallkäferarten können in unterschiedlichen Farben daher kommen.

Dienstag, 2. Juli 2019, 12:12

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Bockkäfer vom 29.06.2019 --> Strangalia attenuata

Zitat von »Werner M« Die ursprüngliche Bestimmung bei kerbtier wurde überarbeitet, bei dem Bockkäfer handelt es sich um: Strangalia attenuata Hallo Werner, mit dem hätte ich auch wegen der Figur nicht gerechnet. Aber die Perspektive führt manchmal in die Irre. Für mich waren auch die gelben Fühler ausschlaggebend. Habe mir die Bestimmung auf Kerbtier.de angesehen. Wenn du nach der selteneren Art gefragt hättest, wäre beim ersten Versuch noch eine Erklärung drin gewesen. Ist immer besser, als we...

Dienstag, 2. Juli 2019, 12:01

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Bitte um Bestimmungshilfe --> Misumena vatia-Weibchen (Veränderliche Krabbenspinne)

Zitat von »Buschkind« Wer kann mir sagen, um welche Art (oder zumindest Gattung) es sich handelt? Hallo, das ist die Veränderliche Krabbenspinne (Misumena vatia).

Sonntag, 30. Juni 2019, 22:16

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Bockkäfer vom 29.06.2019 --> Strangalia attenuata

Zitat von »Jürgen Peters« also, ich bin nicht davon überzeugt, daß das die sehr seltene Leptura aurulenta ist. Die ist nicht so schlank, die gelben Flecke sind meist deutlich dunkler (orange bis rot), die dunklen Binden haben eine andere Form, der gelbe Schulterbereich ist kleiner. Hallo Jürgen, hallo Werner, die Käfer bei Frank Köhler waren extrem variabel gefärbt. Es wäre vielleicht sinnvoll den Käfer mal bei Kerbtier.de vorzustellen.

Sonntag, 30. Juni 2019, 14:15

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Bockkäfer vom 29.06.2019 --> Strangalia attenuata

Zitat von »Werner M« den ich auf den ersten Blick für einen Vierbindigen Schmalbock - Leptura quadrifasciata gehalten habe, Hallo Werner, bei Kerbtier.de habe ich keinen Käfer nicht erkannt. Aber in der Käfer-Galerie von Frank Köhler habe ich einen gefunden, der deinem sehr ähnlich sieht. Allerdings ist er anscheinend sehr variabel. Schau dir mal Leptura aurulenta. Nach einem der Fotos bei Frank Köhler müsste er es sein.

Sonntag, 30. Juni 2019, 11:56

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Lehmwespe? Wenn ja, welche --> Sceliphron curvatum, Familie Sphecidae

Zitat von »C.Ortmeyer« Besonders gefallen hat mir, dass die kleinen Lehmkügelchen tatsächlich das Werk der Wespe zu sein scheinen. Ich werde jetzt mal Ausschau halten in den diversen Winkeln, ob ich vielleicht eines dieser beeindruckenden Bauten entdecke - aber gebe mich da keinen Illusionen hin. Hallo Chris, das mit den Lehmkügelchen ist sehr beeindruckend. Vor einigen Jahren hatte ich auch mal das vergnügen eine Töpferwespe beim Nestbau zu filmen. Zuerst brachte sie Lehmkügelchen, am nächsten...

Samstag, 29. Juni 2019, 11:24

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Lehmwespe? Wenn ja, welche --> Sceliphron curvatum, Familie Sphecidae

Zitat von »C.Ortmeyer« Lehmwespe? An den - nicht alle wirklich guten - Fotos lässt sich m. E. erkennen, dass sie kleine Lehmkügelchen formt, oder täusche ich mich da? Hallo Chris, anscheinend ist die frisch aus Asien eingeflogen. Es könnte evtl. eine Asiatische Lehmwespe sein. Kannst ja mal googeln. Ich habe eine ähnliche unter dem Stichwort "Grabwespe" gefunden.

Freitag, 28. Juni 2019, 17:14

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Flache Larve an Gewässerufer --> Schwebfliegen-Larve Episyrphus balteatus

Zitat von »Dennis Rupprecht« Am ehesten würde ich es auf eine Dipteren-Larve bestimmen. Ja Dennis, es will mal eine Schwebfliege werden.

Freitag, 28. Juni 2019, 17:13

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Raupe auf Grashalm --> Raupen-Kokon einer Schlupfwespe

Zitat von »Dennis Rupprecht« Kopf und Beine habe ich erst später am PC gesehen. Etwa 1cm lang, auf einem Grashalm im Garten, unbewegt. Würde auf einen Schmetterling tippen, obwohl ich eine Blattwespe nicht ausschließen mag. Hallo Dennis, das wollte sicherlich mal ein Schmetterling, evtl. auch eine Blattwespe werden. Aber nun wird es eine Schlupfwespe, die sich bereits in der Larvenhülle verpuppt hat. So ist das Leben!

Donnerstag, 27. Juni 2019, 13:20

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Urophora cardui? --> Rhagoletis cerasi

Zitat von »Jürgen Peters« Ok, das tut Urophora auch. Hallo Jürgen, da war ich mit der Familie auf dem falschen Dampfer. Hatte an eine Schmuckfliege gedacht.

Donnerstag, 27. Juni 2019, 13:04

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Welches weiße Insekt sieht aus wie ein Getreidekorn? --> Samenkorn, kein Insekt

Zitat von »Daffa« höchstens etwas für die Rubrik Kuriosa. Hallo Daffa, stimmt, das Schnurrbärtchen sieht wirklich kurios aus

Mittwoch, 26. Juni 2019, 14:21

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Jürgen Gaul - danke für alles!

Zitat von »Jürgen Peters« Oh, das ist wirklich sehr traurig! Ja, das ist mehr als traurig. Wir waren ein Jahrgang und haben uns viele Jahre gegenseitig zum Geburtstag gratuliert. Wenn hier im Forum jemand ist, der Kontakt zur Familie hat, kann er ja dort unser Mitgefühl ausdrücken. Vielleicht geht es ja noch durch eine private Mitteilung. Leider werden wir bei vielen Mitgliedern gar nicht mitbekommen, ob und wann jemand verstorben ist. Bei Wolfgang Rutkies besteht ja immer noch eine große Unsic...

Mittwoch, 26. Juni 2019, 14:10

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Urophora cardui? --> Rhagoletis cerasi

Zitat von »Jürgen Peters« eine Urophora ist das schon, aber es gibt mehrere ähnliche Arten, die zumindest ich nicht auseinander halten kann. Hallo Jürgen, hallo Fritz, ich würde fragen ob es vielleicht die Kirschfruchtfliege (Rhagoletis cerasi) ist. Die würde zu den Bohrfliegen (Tephritidae) gehören.

Mittwoch, 26. Juni 2019, 14:06

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Welche Fliege/Bremse?

Zitat von »Fritz Radlspäck« Pferdebremsen habe ich jedenfalls in der Form noch nie gesehen. Hallo Fritz, Pferdebremsen sind auch deutlich größer. Schau mal ins Google, dort kannst du sehen wie viele verschiedene Arten und Aussehen es gibt.

Dienstag, 25. Juni 2019, 09:57

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Welche Wespe/Biene ist das? --> Nomada sp.

Zitat von »Marco Huber« Hast du einen Tipp wie der Laie eine Wespenbiene von Wespen unterscheiden kann? Sind die Augen ein sicherer Indikator? Hallo Marco, so genau kann ich das nicht sagen. Man entwickelt für so etwas einen Blick. Vielleicht sind es die Fühler, die dir weiterhelfen könnten.

Sonntag, 23. Juni 2019, 23:06

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Am gedeckten Tisch

Zitat von »Ulrich Feldmeier« 2 vor ein paar Tagen flügge gewordene Hausrotschwänzchen (Phoenicurus ochruros). Hallo Ulrich, die sind ja putzig. Kann mir richtig vorstellen, wie sie nach den um die Lampen schwirrenden Insekten picken. Das mit dem gedeckten Tisch ist sicherlich nicht mehr so häufig wie in früheren Jahren. Habe auf Videos vom Neusiedler See eine Grauammer auf Holunder. Die Insekten schwirrten nur so um sie herum, als wenn sich sie anboten. Auf dem Foto nur ein Ausschnitt. Und auf ...

Sonntag, 23. Juni 2019, 17:04

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Holzbohrende Wespe

Zitat von »FELGI« Welche Wespen können das sein ? Hallo Felgi, das sieht mehr nach Wildbiene aus. Die nisten gerne in Holz. Aber meist nehmen sie (vorgebohrte) Löcher in Anspruch.

Freitag, 21. Juni 2019, 22:01

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Kleines Bienchen in Glockenblumenblüte

Zitat von »Helga Becker« Kleines Bienchen in Glockenblumenblüte, @ Gerhard, hatte vor dem Crash noch mal zum vermessen der Insekten geschrieben und ein Foto angehängt. Für den Fall dass du es nicht gesehen hast, habe ich das Foto noch mal angehängt.

Donnerstag, 20. Juni 2019, 23:45

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Welche Wespe/Biene ist das? --> Nomada sp.

Zitat von »Marco Huber« Ich würde ja normalerweise sagen Polistes dominula, aber ich war mir nicht sicher, weil ich die Farbe/Musterung der Augen so noch nie gesehen habe. Hallo Marco, das ist keine Feldwespe sondern eine Wespenbiene aus der Gattung Nomada. Die sind leider nicht leicht nach Foto zu bestimmen. Ein sehr schönes Tierchen, Gratulation.

Donnerstag, 20. Juni 2019, 10:16

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Nomada? --> Cerceris rybyensis (Crabronidae)

Zitat von »SNKS« (Evtl. eine Nomada?) Hallo, es sind sicherlich nicht alle User so schlecht in wissenschaftlichen Art- und Gattungsnamen unterwegs wie ich. Aber wenn du hinter die Frage "Nomada" den Artnamen der Grabwespe schreibst, weiß möglicherweise der/die nächste Unwissende nicht, dass es sich bei der Art nicht um eine Biene handelt. Deshalb sollte man in diesem Fall auch mit der festgestellten Art die Familie benennen. Übrigens schönes Tierchen. Diese Art habe ich auch noch nie gesehen.

Mittwoch, 19. Juni 2019, 23:39

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Welche Spinne? --> Agelena labyrinthica (Labyrinthspinne)

Zitat von »Charly« habe heute Abend die u.a. Spinne gesehen. So wie sich das Netz zeigt, vermute ich eine Trichterspinne. Kann das Tier anhand der Fotos näher bestimmt werden? Hallo Charly, das ist eine Labyrinthspinne. Jürgen würde jetzt fragen in welcher Höhe befand sich das Netz. War es dicht über dem Boden handelt es sich um Agelena labyrinthica. Die andere Art baut ihr Netz weiter oben im Gebüsch. Ihr Name ist mir leider nicht geläufig.

Freitag, 14. Juni 2019, 00:56

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Forumcrash in der Nacht vom 12. auf den 13.06. 2019

Zitat von »Jürgen Peters« Durch das Rückspielen des Backups vom 11.06., 1.30 Uhr, ist das Forum wieder auf den Stand zu diesem Zeitpunkt gesetzt worden. Wenn also ältere Beiträge fehlen, müßten die schon vorher weg gewesen sein. Hallo Jürgen, der Post mit den Wildbienen in Glockenblumen hatte noch Beiträge von Gerhard und Inga und mir. Es ging um das vermessen der Insekten. Von mir war ein Beispielfoto angehängt. Mein letzter Beitrag mit dem Foto war auf jeden Fall vor Mitternacht, eher gegen 2...

Donnerstag, 13. Juni 2019, 17:49

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Forumcrash in der Nacht vom 12. auf den 13.06. 2019

Zitat von »Frank Sudendey« da braucht man sich nicht zu entschuldigen! Das ist höhere Gewalt Hallo Jürgen, habe soeben festgestellt, dass auch Beiträge, die vor dem Crash geschrieben wurden, teils auch Tage vorher, ganz oder zum Teil verschwunden sind. Kann es sein, dass die Beiträge gerade während des Crash geöffnet waren? Ansonsten müssten sie doch noch da sein.

Montag, 10. Juni 2019, 19:10

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Kleines Bienchen in Glockenblumenblüte

Zitat von »Inga« gestern fand ich auf einer Waldwiese bei Furth im Wald, Bayerischer Wald in einer Glockenblumenblüte dieses mit 7 mm recht kleine Bienchen. Hallo Inga, bei mir im Garten sind auch immer Wildbienen in den Blüten der Glockenblumen. Eine Art, die deiner Biene mit dem spitzen Hinterteil sehr ähnlich sieht ist die Scherenbiene (Chelostoma campanularum). Meine waren aber nur 5 mm. Dannb treibt sich in den Glockenblumen noch die Glockenblumen-Scherenbiene (Chelostoma rapunculi) rum. D...

Montag, 10. Juni 2019, 11:33

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Haematopota sp.? --> Melierte Schneckenfliege (Coremacera marginata)

Zitat von »Marcus99« Haematopota sp? Hallo Marcus, mit einer Bremse hat die nichts zu tun. Mir würde die Melierte Schneckenfliege (Coremacera marginata) besser gefallen. Eine Fliege aus der Familie der Hornfliegen. Es ist natürlich schwierig wenn man die Familien nicht kennt. Bei der riesigen Anzahl von Fliegenarten hat man kaum eine Chance. Mir geht es so bei Wildbienen. Bei denen fehlt mir einfach der Blick.

Montag, 10. Juni 2019, 10:40

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Raupe (u. a. gelb und schwarz)

Zitat von »Marcus99« auf dieser mir namentlich bislang unbekannten Pflanze sah ich gestern in einem Waldstück (Kiefern-/Mischwald) in der Mitte Sachsen-Anhalts diese ca. 22 mm lange Raupe: Hallo Marcus, auf diese Pflanze gehören sie eigentlich nicht, es sei denn es sind die Blätter einer Königskerze. Die sind aber in der Regel pelzig behaart. Waren in der Nähe auch Braunwurz. So wie es aussieht könnte es sich um die Raupen des Braunwurz-Mönch (Shargacucullia scrophulariae) handeln. Eine andere ...

Montag, 10. Juni 2019, 10:29

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Eurydema sp.? --> Eurydema ornata

Zitat von »Marcus99« diese Wanze, ca. 9 mm groß (also etwas groß für Eurydema dominulus), Hallo Marcus, bei denen kann man sich leicht vertun. Hatte mal aus Ilmitz 2 Wanzen in einer Collage und habe fest behauptet dass sie dieselben sind. Die Experten haben aber genau hingeschaut und gesehen, dass es sogar verschiedene Arten waren. Hast du dir mal Eurydema ornata angeschaut. Wenn es da nicht noch eine ähnliche gibt, könnte sie es sein.

Montag, 10. Juni 2019, 10:22

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Tenthredinidae? --> Arge cyanocrocea

Zitat von »Marcus99« dieses Tier (Gattung Macrophya?), ca. 9 mm lang, habe ich gestern in einem Waldstück Hallo Marcus, wie kommst du auf diese Gattung? Schau dir mal die Bürstenhornblattwespe (Arge cyanocrocea) an. Auf die würde ich tippen.

Montag, 10. Juni 2019, 10:15

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Leptopterna sp.? --> Leptopterna dolabrata

Zitat von »Marcus99« Leptopterna sp.? Hallo Marcus, gefällt dir Leptopterna dolabrata (Graswanze) nicht?

Sonntag, 9. Juni 2019, 22:26

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

welche Blattkäfer? --> Cryptocephalus sp.

Zitat von »Jürgen Peters« welcher Jürgen? Ich kenne mich mit denen nicht aus. Sind hier selten. Hallo Jürgen, natürlich habe ich dich gemeint. Weiß natürlich nicht was so in deinem Revier vorkommt oder auch nicht.

Sonntag, 9. Juni 2019, 13:45

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

welche Blattkäfer? --> Cryptocephalus sp.

Zitat von »Ira Orlicek« Grein/OÖ, Wegböschung, Habichtskraut, 8.6.2019 - ca. 5mm Hallo Ira, das dürfte ein Fallkäfer (Cryptocephalinae) sein. Der schwarze, den ich im Netz gesehen habe hat Punktreihen auf den Flügeldecken. Es gibt sicherlich auch noch andere schwarze Arten. Die sonst grün oder blau aussehenden Käfer können auch schon mal schwarz sein. Warte mal was Jürgen dazu meint.

Donnerstag, 6. Juni 2019, 22:27

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Was ist das? --> cf. Drepanosiphum platanoides (M)

Zitat von »udo-walter« unbekanntes Flugobjekt, ohne Flügel ca. 2mm groß fiel mir im Garten auf. Hallo Udo, das unbekannte Flugobjekt hat doch Flügel, oder? Für mich sieht es wie eine geflügelte Blattlaus aus. Wohl ein Männchen.

Donnerstag, 6. Juni 2019, 21:24

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Erstmal ohne Worte ;-)

Zitat von »Frank Sudendey« Mensch Helga, das war doch nur Spaß Neid ist mir genauso fremd wie dir! Hallo Frank, hatte nur das Augenzwinkern vergessen. Zitat Und eigentlich ist der Post doch schon sehr alt und es ging jetzt nur darum, dass ich eine Meldung über diese Beobachtung rausgeschickt habe und überrascht war, dass es die erste war für Niedersachsen. Auch zwei Funde von D. fimbriatus habe ich gemeldet. Auch in diesem Fall ließ ich mir eine Auflistung sämtlicher eingereichter Beobachtungen...

Donnerstag, 6. Juni 2019, 21:05

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Leid - 30.05.2019

Zitat von »Brigitte U« Spinnen-Kinderstuben? Das ist ja spannend! Sind sie schwierig zu betreuen? Danke, ich freue mich, dass Du in die Postings reinguckst. Hallo Brigitte, schau dir mal diesen Beitrag an. http://insektenfotos.de/forum/index.php?…&threadID=31783 Die Fotos sind leider nicht zwischen dem Text, da sie damals aus einem Arcor-Album waren, das dann gelöscht wurde. So habe ich sie noch mal hinten angehängt. Bei dieser Betreuung ging es aber um das Umfärben der Krabbenspinne. Die Kinde...

Mittwoch, 5. Juni 2019, 22:04

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Wanzen-Larve? --> Deraeocoris ruber

Zitat von »Ira Orlicek« Wanzen-Larve? Hallo Ira, das will die Rote Weichwanze (Deraeocoris ruber) werden.

Mittwoch, 5. Juni 2019, 21:57

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Welche Blattwespe --> Macrophya punctumalbum

Zitat von »Andi60« Bei meiner Suche bin ich auf eine Tenthrediniae Art gestoßen. Auf Macrophya duodecimpunctata. Wo anders stand Schwarze Blattwespe. Was mich stört sind die hinteren roten ,,Oberschenkel''. Stark vergößert. Hallo Andi, es sollte/könnte die Liguster-Blattwespe (Macrophya punctumalbum) sein. Kannst ja mal vergleichen.

Mittwoch, 5. Juni 2019, 21:49

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Erstmal ohne Worte ;-)

Zitat von »Frank Sudendey« @ Charly, Helga und Manfred: Ich bin jetzt nicht mehr neidisch auf all eure tollen Bilder von Dolomedes fimbriatus. Ich habe jetzt endlich eigene. Von dieser von mir so sehr gewünschten Art fand ich immerhin zwei junge Individuen in der Oberoher Heide/Kreis Celle. Hallo Frank, Neid tut weh, das sollte man sich nicht antun. Zitat von »Frank Sudendey« Wurde aber auch mal Zeit, dass ich sie sehe. Gefunden am 28. August in Faßberg-Oberohe/Kreis Celle und somit in der wund...

Mittwoch, 5. Juni 2019, 00:01

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Welche Fliege 1? --> Sandbiene Andrena cineraria (Weibchen)

Zitat von »Daffa« Diese Fliege fand ich vor einem Monat. Größe ca.11 mm. Lässt sie sich näher eingrenzen? Hallo Daffa. hast du mal die Flügel gezählt?

Sonntag, 2. Juni 2019, 16:56

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Leid - 30.05.2019

Zitat von »Brigitte U« Wenn man Raupen durchzüchtet um Raupen zu begleiten und gesunde Falter in die Freiheit zu entlassen . . . . für mich ist das jedesmal: und grrrrrrrr Hallo Brigitte, das ist wirklich Pech für dich. Zumal du nur je ein Räupchen hattest. Bei der Pyramideneule haben sich Brackwespen verpuppt. Sollten die nur auf einen Wirt spezialisiert sein sieht es mau aus für die anderen Raupen am Standort. Es tut mir auch immer in der Seele weh, vor allem wenn es so viele Parasiten sind. ...

Donnerstag, 30. Mai 2019, 22:54

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Unbekanntes Wesen --> Stinkfliege (Coenomyia ferruginea)

Zitat von »Schatzjäger« dieses recht imposante Wesen konnte ich heute auf einer Wildblumenwiese fotografieren. Ich weiss nicht einmal, ob die Kategorie richtig ist und hoffe, ihr könnt mir beim Bestimmen helfen. Hallo Christian, das ist die Stinkfliege (Coenomyia ferruginea). Schreibe es mal in den Betreff. Es gibt jemand, der sich dafür interessiert.

Donnerstag, 30. Mai 2019, 22:35

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Rätselkäfer vom 29.05.19 --> Metacantharis discoidea

Zitat von »Jürgen Peters« tja, wer weiß...? Na ja Jürgen, erstmal nur die Familie. Den möchte ich auch mal finden. Vielleicht habe ich ihn ja schon gesehen. Er kommt ja teils auch in uni daher.

Donnerstag, 30. Mai 2019, 20:59

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Rätselkäfer vom 29.05.19 --> Metacantharis discoidea

Zitat von »Jürgen Peters« Rätselkäfer vom 29.05.19 Hallo Jürgen, auf den ersten Blick sieht er nach Weichkäfer (Cantharidae) aus.

Donnerstag, 30. Mai 2019, 12:28

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

in welche Fam. ordne ich diese Spinne ein? --> Xysticus sp. (Thomisidae)

Zitat von »Katja« in welche Fam. ordne ich diese Spinne ein? Hallo Katka, das ist eine Krabbenspinne der Gattung Xysticus, ein Männchen.

Montag, 27. Mai 2019, 21:10

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Tenthredinidae mit rot-orangenen Beinen --> Tenthredo oder Macrophya

Zitat von »C.Ortmeyer« ich habe herausgefunden, dass viele Blattwespen an eine Pflanze gebunden sind — würde es da helfen, wenn ich genauer angebe, dass die Sonnenblumen Helianthus aus der Region Mississipi sind? Hallo Chris, das gilt aber nur für die Larven. Die Wespe begibt sich auch Dank ihrer Flugfähigkeit auf andere Pflanzen. Es kann natürlich sein, dass sie in der Nähe der Futterpflanze ihrer Larve bleibt.

Montag, 27. Mai 2019, 20:54

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Thomisidae / Krabbenspinne? --> nein, Philodromus aureolus - Artengruppe (Weibchen)

Zitat von »Katja« 12.5. am Feldweg Gunaras Ungarn 150müM KL 4,5mm Nein Katja, das ist eine Laufspinne der Gattung Philodromus.

Samstag, 25. Mai 2019, 20:30

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Wer ist das? --> Leptoptema dolabrata (Larve)

Zitat von »Ulrich Feldmeier« Das kleine Tierchen ( ca. 2,5 mm) habe ich am 24.05.2019 aus meiner Wiese gekeschert. ich habe im moment gar keine Vorstellung, Hallo Ulrich, für mich sieht das Tierchen wie eine Wanze, evtl. noch eine Larve aus.