Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Gestern, 13:33

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pillenwespe? --> Eumenes sp.

Hallo Eckhart, Zitat von »Eckhart Derschmidt« und sorry wegen der falschen Beschriftung. sorry meinerseits wegen der Pingeligkeit. Jetzt noch das fehlende Leerzeichen nach dem --> , und ich bin wunschlos glücklich. Noch ein schönes Restwochenende.

Gestern, 13:18

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Grüner Käfer mit schwarzen Streifen

Hallo, kein Käfer, sondern die Larve einer grünen Stinkwanze (Palomena prasina).

Gestern, 08:27

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Sphaerophoria scripta?

Hallo Marcus, Zitat von »Marcus99« Männchen? Stimmt. Zitat von »Marcus99« Und hier, ca. 20 m entfernt, das etwas kleinere Weibchen? Sehr wahrscheinlich schon, aber eigentlich müßtest du sie in copula erwischen, um sicher zu sein. Die Weibchen sind weder am Foto, noch am Tier bestimmbar.

Gestern, 01:57

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleine schwarze Biene

Hallo Eckhart, ein Weibchen der Gattung Hylaeus (Maskenbienen). Vielleicht können die Spezialist(inn)en noch mehr sagen.

Gestern, 01:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wespe, schwarz, mit rotbraunem Hinterleib --> Arge sp. (Bürstenhornblattwespe)

Hallo Eckhart, das ist eine Bürstenhornblattwespe (Argidae) der Gattung Arge. Hast du noch ein mehr dorsales Foto? Dann wäre evtl. noch mehr möglich. Sieht leider nicht aus wie die häufigen, mir geläufigen Arten A. ochropus, melanochra, rustica oder cyanocrocea (Flügelmusterung).

Gestern, 01:47

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarze Grabwespe? -->Isodontia mexicana

Hallo Eckhart, das ist ein "Stahlblauer Grillenjäger" (Isodontia mexicana), ein sich stetig ausbreitender Neubürger aus Amerika aus der Familie Sphecidae (Grabwespen).

Gestern, 01:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pillenwespe? --> Eumenes sp.

Hallo Eckhart, Eumenes sp.. Die meisten Arten sind nach Fotos nicht bestimmbar. Sollte diese es doch sein, werden sich die Spezialist(inn)en sicher noch melden. P.S.: Bitte hier nochmal lesen.

Gestern, 00:47

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Knautien-Sandbiene (Opfer einer Xysticus sp.) --> Honigbiene (Apis mellifera)

Hallo Eckhart, leider nur eine ördinäre Honigbiene (Apis mellifera). Die orangene Färbung deutet auf die Italienische Honigbiene (Apis mellifera ligustica) bzw. die daraus in England gezüchtete "Buckfast-Biene" hin. Diese orangenen machen bei uns hier in der Gegend ca. 30-40% der Honigbienen aus. Ach ja: Apis mellifera ist leicht kenntlich an der langgestreckten Radialzelle (s. Pfeil).

Gestern, 00:34

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Mulmschwebfliege (Spilomyia diophtalma)? --> Spilomyia sp.

Hallo Eckhart, ich erkenne nach Fotos keine wesentlichen Unterschiede zu Spilomyia manicata. Die ist zwar laut Fauna Europaea aus Österreich aktuell nicht gemeldet, aber aus so gut wie allen Ländern drumrum. Ein schöner Fund ist es auf jeden Fall.

Freitag, 19. Juli 2019, 22:55

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Biene oder Wespe? --> Lasioglossum calceatum-Männchen

Zitat von »karlheinz« Das Weibchen ist ein bisschen kleiner und rundlicher? Besitzt auch keine rote Färbung. Und was ist mit Lasioglossum albipes?

Freitag, 19. Juli 2019, 21:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

unbekannte Fliege?

Hallo Angelika und Reimund, hätte sie hübsch gestreifte Augen, hätte man fast an Stomorhina lunata denken können. So bleibt, wenn man sich alle Merkmale anschaut, wohl Pollenia sp. (Weibchen). Womöglich eine der zwei, drei nach Foto bestimmbaren Arten. Eine Nachfrage auf diptera.info würde sich vielleicht lohnen.

Freitag, 19. Juli 2019, 21:35

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Zweifarbige Raupenfliege - Cylindromyia bicolor?

Hallo Chris, Zitat von »C.Ortmeyer« ich hatte das Tierchen mal bei Diptera eingestellt und da hat mir John Carr geantwortet : "Cylindromyia bicolor?" das Foto dort von hinten hättest du auch hier gleich einstellen sollen. Darauf wirkt die Fliege viel schlanker und der Hinterleib wirklich zylindrisch. Daraufhin dachte ich mir gestern: "Oh, wohl doch eine Cylindromyia...". Nur die hellorangene statt kräftig rote Farbe irritiert mich weiterhin. Aber mir fehlt bei der Gattung die Erfahrung bzgl. der...

Freitag, 19. Juli 2019, 21:23

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Zipfelfalter vom 18.07.19 --> Blauer Eichenzipfelfalter (Favonius quercus, Männchen)

Zitat von »Kathrin« da hast Du völlig Recht und es gibt da auch nichts zu verwechseln. Vielen Dank, Kathrin! Ich freue mich, daß ich trotz Insektenschwunds immer noch für mich neue Arten finde.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 18:33

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Zipfelfalter vom 18.07.19 --> Blauer Eichenzipfelfalter (Favonius quercus, Männchen)

Hallo zusammen, an derselben Stelle am Bach, an der ich letztes Jahr einen Ulmenzipfelfalter (Satyrium w-album) sah, flog mir heute wieder ein Zipfelfalter über den Weg. Ich dachte natürlich, es wäre auch wieder diese Art, doch das scheint nicht der Fall zu sein. Leider konnte ich nur einige nicht besonders scharfe Fotos von der Unterseite machen, dann öffnete er die Flügel. Die Oberseite erschien original viel blauer, als die Fotos es wiedergeben. Nach Recherche im Lepiwiki meine ich, ein Männc...

Donnerstag, 18. Juli 2019, 18:23

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Cryphia algae? --> ja

Hallo Jürgen, Zitat von »Peter Jürgen« Ja, die sind hier auch häufig. ich hatte sie zuletzt vor 4 Jahren am Licht. Und davor auch nur ganz vereinzelt.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 16:47

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Volucella zonaria? --> bestätigt

Hornissenschwebfliege? --> bestätigt (Ja, Weibchen.)

Donnerstag, 18. Juli 2019, 16:09

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Zweifarbige Raupenfliege - Cylindromyia bicolor?

Hallo Chris, Zitat von »C.Ortmeyer« Zitat von »Jürgen Peters« Ich kann nur noch sagen, daß es ein Männchen ist. Dafür sind die Augen aber weit auseinander. das ist bei den Tachinidae kein Kriterium. Mir fallen nur die Phasiinae (Phasia, Ectophasia) als einzige ein, bei denen ich Männchen und Weibchen an den Augen unterscheiden kann - weil bei denen ganz im Gegensatz zu fast allen anderen Fliegen die Männchen die weiter auseinander stehenden Augen besitzen. Zitat Gibt es noch weitere (meist gülti...

Donnerstag, 18. Juli 2019, 15:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Rhagio immaculatus? --> Rhagio notatus

Zitat von »Angelika und Reimund Ley« wurde von Paul Beuk als Rhagio notatus bestimmt. Ah, die hatte ich bei der Durchsicht als zu dunkel verworfen... Habe ich selber auch noch nie gefunden.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 15:50

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarz-graue Wanze

Hallo Lukas, Zitat von »Lukas Feigl« Es handelt sich hier um Heterogaster cathariae das erklärt, warum mein erster Gedanke war: "Sieht fast wie Heterogaster urticae aus...". Die paßte dann aber nicht, und ihre seltene Schwesterart hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm (gibt es hier wohl auch nicht).

Donnerstag, 18. Juli 2019, 15:45

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wespe oder doch Biene? --> Halictus scabiosae m.

Hallo Ulrich, ein Furchenbienen-Männchen der Gattung Halictus. Die Spezialist(inn)en können bestimmt mehr sagen.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 15:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Was krabbelt da in unserem Garten? --> Ameise (Königin?)

Hallo zusammen, hier am Haus waren heute auch einige knapp 1 cm große Königinnen auf der Suche. Ich nehme an, die entstammen dem Volk, das irgendwo zwischen den Blumenkübeln im Hof lebt und schon seit April äußerst geschäftig überall auf dem Hof herumläuft (erste Kundschafterinnen bereits seit Februar). Ich vermute, daß es sich um Lasius niger handelt. Auch nachts im Garten am Licht hatte ich schon welche.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 02:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pyralidae

Zitat von »Ira Orlicek« Also Endotricha flammealis? http://www.lepiforum.de/2_forum_2017.pl?md=read;id=16415

Donnerstag, 18. Juli 2019, 02:37

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Cryphia algae? --> ja

Hallo zusammen, dann werden meine auch welche sein. Am 13.07. im Garten am Licht, eher kleine Eulen.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 02:31

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarz-graue Wanze

Hallo Eckhart, Zitat von »Eckhart Derschmidt« Die Größe war "normal" (also weder auffällig groß noch klein) in etwa wie die Rhopalus subrufus von vorhin... für Rhyparochrominae ist das aber nicht normal, sondern groß. Die meisten Arten werden max. 5-6 mm groß (die Peritrechus, die ich kenne, zwischen 4,2 und 5,9 mm).

Donnerstag, 18. Juli 2019, 02:17

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Palomena prasina (juv)?

Hallo Eckhart, Palomena sp.. Im Larvenstadium ist prasina nicht von der seltenen viridissima zu unterscheiden.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 02:15

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Nabis apertus? --> Himacerus cf. apterus

Hallo nochmal, das 'cf.' kann vor den Artnamen. Die Gattung Himacerus ist unzweifelhaft.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 02:11

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Nabis mirmicoides? --> Himacerus mirmicoides (Larve)

Hallo Eckhart, P.S.: Hattest du dieses hier gelesen? (Ich ändere jetzt nochmal selbst alle Betreffzeilen.)

Donnerstag, 18. Juli 2019, 02:08

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Fliege? --> Ectophasia cf. crassipennis (Wanzenfliege)

Hallo zusammen, Zitat von »Frank Sudendey« vielleicht E. crassipennis. Aber das weiß Jürgen sicher besser besser nicht, aber meine Meinung würde auch stark dahin gehen.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 02:07

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Langbeinfliegen? --> Poecilobothrus nobilitatus

Hallo zusammen, Zitat von »Thoma« Langbeinfliegen ja, und die sind in dem Fall auch zu bestimmen: Poecilobothrus nobilitatus. dann sollte man auch den Grund für die leichte Bestimmbarkeit nennen: Männchen mit typischen weißen Flecken an den Flügelenden.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 02:04

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Fliege im Allgäu

Hallo Horst, sorry, sorry, ich hatte diesen Thread leider völlig vergessen, bis mich gerade eben Angelika und Reimund mit ihrer Rhagio-Anfrage wieder drauf stießen... Hast du noch ein Foto, auf dem man den Hinterleib besser sieht? Anders als bei denen tendiere ich hier nämlich zu R. immaculatus, der Art ohne Flecken auf dem Abdomen (außer dem Endfleck). Ansonsten käme auch hier am ehesten Rhagio vitripennis in Frage, und ich kann ebenfalls nur zu einer Nachfrage im Dipterenforum raten.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 01:57

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Rhagio immaculatus? --> Rhagio notatus

Hallo ihr, Rhagio immaculatus würde ich ausschließen. Wie der Name schon sagt, fehlen dem die Flecken auf dem Hinterleib, vgl. hier. Ich bin mir aber nicht sicher, was es stattdessen ist. Am nächsten kommt im noch R. vitripennis, aber dessen Flügel sind leicht dunkel angehaucht.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 01:49

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Syrphus vitripennis? --> Eupeodes corollae

Hallo Marcus, die Erfahrung kommt mit der Beschäftigung mit den Tierchen. In diesem Fall muß man natürlich erstmal erkennen, daß es kein Syrphus ist. Auf diese Möglichkeit hatte ich bei meiner Erläuterung zur Unterscheidung gar nicht hingewiesen. Aber die gelten natürlich nur, wenn es sich auch um einen Syrphus handelt... Hier sagt aber (u.a.) die Abdomen-Zeichnung: Eupeodes. Die Gattung finde ich schwerer als Syrphus, doch bei deinem Männchen weisen die in der Mitte zusammenlaufenden Flecke ein...

Donnerstag, 18. Juli 2019, 01:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Aasfliege? --> Tachinidae (Raupenfliege)

Hallo Charly, auch eine Raupenfliege (Tachinidae), für die dasselbe wie für die andere gilt. P.S.: Funddatum fehlt.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 01:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Noch eine Fliege

Hallo Charly, eine der 550+ Raupenfliegenarten (Tachinidae) in Deutschland und keine, die ich kenne. Kannst ja mal die 38 Seiten Tachinidae-Fotos auf diptera.info durchblättern, ist mir jetzt zuviel . Oder du stellst gleich eine Anfrage dort ins Forum. Die Fliege sieht recht charakteristisch aus, einer der Experten kennt die bestimmt.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 01:35

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Zweifarbige Raupenfliege - Cylindromyia bicolor?

Hallo Chris, sieht mir nicht wie eine Cylindromyia aus. Viel zu orange, viel zu "pummelig". Irgendeine andere, mir nicht bekannte der 550+ heimischen Tachinidae-Arten. Ich kann nur noch sagen, daß es ein Männchen ist.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 01:31

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

kleiner schwarzer Käfer

Hallo Ira, Nitidulidae. Schlechte Perspektive, aber wohl mal wieder einer der unzähligen Meligethes sp. (nicht M. aeneus).

Donnerstag, 18. Juli 2019, 01:29

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Rotbraune Wanze --> Rhopalus subrufus

Zitat von »Eckhart Derschmidt« Könnte Rhopalus subrufus sein, Ist es.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 01:28

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarz-graue Wanze

Hallo Eckhart, Lygaeidae, Rhyparochrominae (oder neuerdings Rhyparochromidae). Größe? Vielleicht ein Peritrechus? Das ist jetzt aber wild spekuliert.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 01:19

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Nabis apertus? --> Himacerus cf. apterus

Hallo Eckart, das sollte ein Himacerus apterus-Männchen sein (nicht 'apertus'; a-pterus = flügellos (obwohl die nicht apter, sondern brachypter = kurzflügelig sind)). Bin mir jetzt bzgl. H. mirmicoides nicht 100%ig sicher, da kurzflügelige Individuen bei den auch vorkommen können, aber eher bei den Weibchen. Und ich traue mich nicht, die Fühlerlänge einzuschätzen (bei apterus deutlich länger). Vielleicht kann Gregor oder wer anders noch was dazu sagen.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 01:13

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Nabis mirmicoides? --> Himacerus mirmicoides (Larve)

Hallo Eckhart, ogoddogodd... In der Gattung Nabis stehen die bestimmt seit einem halben Jahrhundert nicht mehr... Aber ja, Himacerus mirmicoides-Larven ist richtig.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 01:07

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Braconidae? --> bestätigt

Halklo Chris, Zitat von »C.Ortmeyer« Liege ich richtig? wahrscheinlich.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 01:05

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Wespe? --> Ectemnius cf. lituratus

Käfer: Meligethes aeneus (Nitidulidae). Wahrscheinlich häufigste Käferart Mitteleuropas, vom Vorfrühling bis Herbst überall auf Blüten.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 00:58

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarze Spinne an der Mauer --> Nuctenea umbratica m.

Zitat von »Frank Sudendey« ich vermute, es ist die hier: Da brauchste nicht zu vermuten.

Dienstag, 16. Juli 2019, 18:23

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Sicus ferrugineus? --> Sicus sp.

Hallo UIrich, Zitat von »Ulrich Feldmeier« Ich hoffe, da bin richtig gelandet bei der "Gemeinen Beitstirnblasenkopffliege" - oder? das läßt sich nach diesen Fotos nicht beurteilen. Zur Artunterscheidung benötigt man einen seitlichen Blick auf die Theca, eine Struktur an der Unterseite des Abdomens der Weibchen. Ich kann hier nichtmal erkennen, ob es sich um ein Weibchen handelt. Also von mir nur Sicus sp..