Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Gestern, 12:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Arge-Art? --> Arge cyanocrocea (w)

Hallo Ira, Zitat von »Ira Orlicek« Woran erkennst Du das Weibchen? an der Färbung: Männchen sind komplett schwarz.

Gestern, 12:35

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pentatomidae-Larve auf Schafgarbe (21.07.19) --> Eurygaster sp. (Scutelleridae)

Hallo Gregor, Zitat von »Gregor Tymann« meiner Meinung nach, soll da mal Eurygaster draus werden. ah, danke! Da lag ich ja schon bei der Familie daneben.

Gestern, 00:17

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Wanze ist das? --> Orthops sp., wahrscheinlich basalis

Hallo Ira, Orthops sp., wahrscheinlich basalis. Ein Doldenblütler-Spezialist. Habe ich heute (äh, gestern) auch abgelichtet, allerdings auf Bärenklau.

Sonntag, 21. Juli 2019, 21:48

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pentatomidae-Larve auf Schafgarbe (21.07.19) --> Eurygaster sp. (Scutelleridae)

Hallo zusammen, sicher kann mir jemand sagen, was mal aus dieser 5-6 mm kleinen Larve von einer Wiese am Waldrand werden will (mit Larven habe ich es nicht so...).

Sonntag, 21. Juli 2019, 21:13

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wer kennt diese Wanze?

Hallo UIrich, Phytocoris sp. (Miridae). Ob es noch weiter geht? Lassen wir uns überraschen...

Sonntag, 21. Juli 2019, 21:10

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Ackerhummel oder doch eine Biene (24.06.2019)? --> Bombus pascuorum

Hallo Bernd, Zitat von »Bernd Goritzka« ist die eine Ackerhummel oder eine Biene? beides.

Sonntag, 21. Juli 2019, 20:15

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Invasion an der Zitronenmelisse (21.07.19): Anthidium manicatum? --> bestätigt

Hallo Beatrice, Zitat von »Beatrice Scheidegger« Schöne Aufnahmen von M+W A.manicatum! herzlichen Dank für die Bestätigung und noch einen schönen Sonntag!

Sonntag, 21. Juli 2019, 20:15

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eurydema oleracea - ab Eigelege

Hallo nochmal, Zitat von »Jürgen Peters« hier weiterhin 2019 exakt null Eurydema oleraceum. ganz ausgestorben scheinen sie doch noch nicht zu sein . Heute fand ich zumindest mehrere Larven, die sich zusammen mit einer Graphosoma-Larve im Blütenkopf einer wilden Möhre eingenistet hatten.

Sonntag, 21. Juli 2019, 18:58

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Gemeine Wiesenwanze (Lygus pratensis)? --> Deraeocoris ruber ♀

Hallo Chris, das ist ein Weibchen von Deraeocoris ruber. Hier zur Zeit auch sehr aktiv.

Sonntag, 21. Juli 2019, 18:50

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Invasion an der Zitronenmelisse (21.07.19): Anthidium manicatum? --> bestätigt

Hallo zusammen, Wollbienen finde ich hier nur sehr selten. Genauer gesagt habe ich in den letzten ~15 Jahren nur ca. drei bis vier Individuen gesichtet. Darum war ich erfreut, als am 22.06. eine den in unserem Innenhof blühenden Lavendel besuchte (Bild 1 unten). Heute jedoch trieben sich zu meiner Überraschung jede Menge an der unscheinbar blühenden Zitronenmelisse herum (während Dost und Wasserdost vorwiegend von Honigbienen, Hummeln, Schwebfliegen und Weißlingen besucht wurden). Es waren deutl...

Sonntag, 21. Juli 2019, 16:33

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwalbenschwanz - 2019

Hallo nochmal, Zitat von »Jürgen Peters« Ich habe noch nie in meinem Leben einen leibhaftigen Schwalbenschwanz gesehen bis heute... Da flog auf einer Magerwiese am Waldrand einer dicht an mir vorbei und setzte sich etwa 20 m entfernt auf eine Blüte. Ich habe mich ihm dann genähert, um wenigstens aus zwei, drei Metern eine Aufnahme mit Zoom zu bekommen, doch er flog vorher auf und am Wald entlang. Ich bin ihm noch etwa 100 m gefolgt in der Hoffnung, er würde sich nochmal setzen, doch leider tat e...

Sonntag, 21. Juli 2019, 12:03

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Ist das ein Moschusbock? --> Männchen von Stictoleptura rubra (Rothalsbock)

Hallo Olli und willkommen im Forum, das ist kein Moschusbock (die sind blaugrün und viel größer), sondern ein Männchen des Rothalsbocks (Stictoleptura rubra, früher in Gattung Leptura oder Corymbia). Der Name Rothalsnock bezieht sich auf die rothalsigen Weibchen. P.S.: Bestimmungsfragen bitte in die Bestimmungsrubriken. Ich verschiebe in die Käferrubrik.

Sonntag, 21. Juli 2019, 10:43

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Sphaerophoria scripta? --> bestätigt

Hallo Marcus, Zitat von »Marcus99« Ich war nur durch die Bilder unter https://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%B6h…uchschwebfliege darauf gekommen, dass es sich bei dem 2. Tier um das Weibchen hätte handeln können. ja sicher, aber die Weibchen aller Sphaerophoria-Arten sehen so aus und sind zudem sehr variabel. Nach Fotos sind sind nicht zu trennen und selbst durch GU so gut wie nicht. Nur die Männchen von Sphaerophoria scripta lassen sich leicht erkennen, da bei ihnen als einzigen der Hinterleib üb...

Sonntag, 21. Juli 2019, 10:30

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welcher Spanner, Cabera exanthemata (Braunstirn-Weißspanner)?

Hallo Daffa, ich hatte mich bisher zurückgehalten, weil ich hoffte, es würden sich Kenntnisreichere melden... Also, ich würde dabei eher an Cabera pusaria denken (auch wegen der späten Flugzeit, die sind hier alle lange "durch"), aber sicher bin ich mir bei den Fotos nicht. Die Merkmale liegen irgendwo in der Mitte...

Sonntag, 21. Juli 2019, 10:25

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Araniella sp.? --> Nigma flavescens

Hallo, Zitat von »Eckhart Derschmidt« Nein, das ist Nigma flavescens sollte man nicht besser sagen, Nigma flavescens oder puella? Die beiden Arten sind ja nur genital zu unterscheiden, und über die Verbreitung von N. puella ist wegen ihrer früheren häufigen Verwechslung mit flavescens nichts Abschließendes bekannt.

Samstag, 20. Juli 2019, 13:33

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pillenwespe? --> Eumenes sp.

Hallo Eckhart, Zitat von »Eckhart Derschmidt« und sorry wegen der falschen Beschriftung. sorry meinerseits wegen der Pingeligkeit. Jetzt noch das fehlende Leerzeichen nach dem --> , und ich bin wunschlos glücklich. Noch ein schönes Restwochenende.

Samstag, 20. Juli 2019, 13:18

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Grüner Käfer mit schwarzen Streifen --> Palomena sp.-Larve

Hallo, kein Käfer, sondern die Larve einer grünen Stinkwanze (Palomena prasina).

Samstag, 20. Juli 2019, 08:27

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Sphaerophoria scripta? --> bestätigt

Hallo Marcus, Zitat von »Marcus99« Männchen? Stimmt. Zitat von »Marcus99« Und hier, ca. 20 m entfernt, das etwas kleinere Weibchen? Sehr wahrscheinlich schon, aber eigentlich müßtest du sie in copula erwischen, um sicher zu sein. Die Weibchen sind weder am Foto, noch am Tier bestimmbar.

Samstag, 20. Juli 2019, 01:57

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleine schwarze Biene

Hallo Eckhart, ein Weibchen der Gattung Hylaeus (Maskenbienen). Vielleicht können die Spezialist(inn)en noch mehr sagen.

Samstag, 20. Juli 2019, 01:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wespe, schwarz, mit rotbraunem Hinterleib --> Arge sp. (Bürstenhornblattwespe)

Hallo Eckhart, das ist eine Bürstenhornblattwespe (Argidae) der Gattung Arge. Hast du noch ein mehr dorsales Foto? Dann wäre evtl. noch mehr möglich. Sieht leider nicht aus wie die häufigen, mir geläufigen Arten A. ochropus, melanochra, rustica oder cyanocrocea (Flügelmusterung).

Samstag, 20. Juli 2019, 01:47

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarze Grabwespe? -->Isodontia mexicana

Hallo Eckhart, das ist ein "Stahlblauer Grillenjäger" (Isodontia mexicana), ein sich stetig ausbreitender Neubürger aus Amerika aus der Familie Sphecidae (Grabwespen).

Samstag, 20. Juli 2019, 01:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pillenwespe? --> Eumenes sp.

Hallo Eckhart, Eumenes sp.. Die meisten Arten sind nach Fotos nicht bestimmbar. Sollte diese es doch sein, werden sich die Spezialist(inn)en sicher noch melden. P.S.: Bitte hier nochmal lesen.

Samstag, 20. Juli 2019, 00:47

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Knautien-Sandbiene (Opfer einer Xysticus sp.) --> Honigbiene (Apis mellifera)

Hallo Eckhart, leider nur eine ördinäre Honigbiene (Apis mellifera). Die orangene Färbung deutet auf die Italienische Honigbiene (Apis mellifera ligustica) bzw. die daraus in England gezüchtete "Buckfast-Biene" hin. Diese orangenen machen bei uns hier in der Gegend ca. 30-40% der Honigbienen aus. Ach ja: Apis mellifera ist leicht kenntlich an der langgestreckten Radialzelle (s. Pfeil).

Samstag, 20. Juli 2019, 00:34

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Mulmschwebfliege (Spilomyia diophtalma)? --> Spilomyia sp.

Hallo Eckhart, ich erkenne nach Fotos keine wesentlichen Unterschiede zu Spilomyia manicata. Die ist zwar laut Fauna Europaea aus Österreich aktuell nicht gemeldet, aber aus so gut wie allen Ländern drumrum. Ein schöner Fund ist es auf jeden Fall.

Freitag, 19. Juli 2019, 22:55

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Biene oder Wespe? --> Lasioglossum calceatum-Männchen

Zitat von »karlheinz« Das Weibchen ist ein bisschen kleiner und rundlicher? Besitzt auch keine rote Färbung. Und was ist mit Lasioglossum albipes?

Freitag, 19. Juli 2019, 21:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

unbekannte Fliege?

Hallo Angelika und Reimund, hätte sie hübsch gestreifte Augen, hätte man fast an Stomorhina lunata denken können. So bleibt, wenn man sich alle Merkmale anschaut, wohl Pollenia sp. (Weibchen). Womöglich eine der zwei, drei nach Foto bestimmbaren Arten. Eine Nachfrage auf diptera.info würde sich vielleicht lohnen.

Freitag, 19. Juli 2019, 21:35

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Zweifarbige Raupenfliege - Cylindromyia bicolor?

Hallo Chris, Zitat von »C.Ortmeyer« ich hatte das Tierchen mal bei Diptera eingestellt und da hat mir John Carr geantwortet : "Cylindromyia bicolor?" das Foto dort von hinten hättest du auch hier gleich einstellen sollen. Darauf wirkt die Fliege viel schlanker und der Hinterleib wirklich zylindrisch. Daraufhin dachte ich mir gestern: "Oh, wohl doch eine Cylindromyia...". Nur die hellorangene statt kräftig rote Farbe irritiert mich weiterhin. Aber mir fehlt bei der Gattung die Erfahrung bzgl. der...

Freitag, 19. Juli 2019, 21:23

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Zipfelfalter vom 18.07.19 --> Blauer Eichenzipfelfalter (Favonius quercus, Männchen)

Zitat von »Kathrin« da hast Du völlig Recht und es gibt da auch nichts zu verwechseln. Vielen Dank, Kathrin! Ich freue mich, daß ich trotz Insektenschwunds immer noch für mich neue Arten finde.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 18:33

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Zipfelfalter vom 18.07.19 --> Blauer Eichenzipfelfalter (Favonius quercus, Männchen)

Hallo zusammen, an derselben Stelle am Bach, an der ich letztes Jahr einen Ulmenzipfelfalter (Satyrium w-album) sah, flog mir heute wieder ein Zipfelfalter über den Weg. Ich dachte natürlich, es wäre auch wieder diese Art, doch das scheint nicht der Fall zu sein. Leider konnte ich nur einige nicht besonders scharfe Fotos von der Unterseite machen, dann öffnete er die Flügel. Die Oberseite erschien original viel blauer, als die Fotos es wiedergeben. Nach Recherche im Lepiwiki meine ich, ein Männc...

Donnerstag, 18. Juli 2019, 18:23

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Cryphia algae? --> ja

Hallo Jürgen, Zitat von »Peter Jürgen« Ja, die sind hier auch häufig. ich hatte sie zuletzt vor 4 Jahren am Licht. Und davor auch nur ganz vereinzelt.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 16:47

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Volucella zonaria? --> bestätigt

Hornissenschwebfliege? --> bestätigt (Ja, Weibchen.)

Donnerstag, 18. Juli 2019, 16:09

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Zweifarbige Raupenfliege - Cylindromyia bicolor?

Hallo Chris, Zitat von »C.Ortmeyer« Zitat von »Jürgen Peters« Ich kann nur noch sagen, daß es ein Männchen ist. Dafür sind die Augen aber weit auseinander. das ist bei den Tachinidae kein Kriterium. Mir fallen nur die Phasiinae (Phasia, Ectophasia) als einzige ein, bei denen ich Männchen und Weibchen an den Augen unterscheiden kann - weil bei denen ganz im Gegensatz zu fast allen anderen Fliegen die Männchen die weiter auseinander stehenden Augen besitzen. Zitat Gibt es noch weitere (meist gülti...

Donnerstag, 18. Juli 2019, 15:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Rhagio immaculatus? --> Rhagio notatus

Zitat von »Angelika und Reimund Ley« wurde von Paul Beuk als Rhagio notatus bestimmt. Ah, die hatte ich bei der Durchsicht als zu dunkel verworfen... Habe ich selber auch noch nie gefunden.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 15:50

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarz-graue Wanze

Hallo Lukas, Zitat von »Lukas Feigl« Es handelt sich hier um Heterogaster cathariae das erklärt, warum mein erster Gedanke war: "Sieht fast wie Heterogaster urticae aus...". Die paßte dann aber nicht, und ihre seltene Schwesterart hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm (gibt es hier wohl auch nicht).

Donnerstag, 18. Juli 2019, 15:45

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wespe oder doch Biene? --> Halictus scabiosae m.

Hallo Ulrich, ein Furchenbienen-Männchen der Gattung Halictus. Die Spezialist(inn)en können bestimmt mehr sagen.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 15:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Was krabbelt da in unserem Garten? --> Ameise (Königin?)

Hallo zusammen, hier am Haus waren heute auch einige knapp 1 cm große Königinnen auf der Suche. Ich nehme an, die entstammen dem Volk, das irgendwo zwischen den Blumenkübeln im Hof lebt und schon seit April äußerst geschäftig überall auf dem Hof herumläuft (erste Kundschafterinnen bereits seit Februar). Ich vermute, daß es sich um Lasius niger handelt. Auch nachts im Garten am Licht hatte ich schon welche.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 02:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pyralidae

Zitat von »Ira Orlicek« Also Endotricha flammealis? http://www.lepiforum.de/2_forum_2017.pl?md=read;id=16415

Donnerstag, 18. Juli 2019, 02:37

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Cryphia algae? --> ja

Hallo zusammen, dann werden meine auch welche sein. Am 13.07. im Garten am Licht, eher kleine Eulen.

Donnerstag, 18. Juli 2019, 02:31

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarz-graue Wanze

Hallo Eckhart, Zitat von »Eckhart Derschmidt« Die Größe war "normal" (also weder auffällig groß noch klein) in etwa wie die Rhopalus subrufus von vorhin... für Rhyparochrominae ist das aber nicht normal, sondern groß. Die meisten Arten werden max. 5-6 mm groß (die Peritrechus, die ich kenne, zwischen 4,2 und 5,9 mm).

Donnerstag, 18. Juli 2019, 02:17

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Palomena prasina (juv)?

Hallo Eckhart, Palomena sp.. Im Larvenstadium ist prasina nicht von der seltenen viridissima zu unterscheiden.