Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 127.

Samstag, 17. August 2019, 22:17

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Cylindromyia interrupta?

Hallo Jürgen, ich hatte mich an den Fotos von insektenbox.de orientiert, auch andere Fotoquellen im Internet führten mich immer am ehesten zu dieser Art, so dass ich eigentlich nicht wirklich Zweifel hatte. Wobei mir natürlich klar ist, wenn ich mich nur an auffälligen Merkmalen orientiere, müssen dies nicht die wensentlichen sein ... - und wenn diese dann noch einigermaßen variabel sind sitzt man in der Falle. Ich stelle die Serie also nochmal bei Diptera.info ein. Danke & Gruß Rainer

Samstag, 17. August 2019, 22:11

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Eriothrix rufomaculatus? --> bestätigt als Eriothrix rufomaculata

Hallo Jürgen, ich nehme das als bestätgt an, und auch Dank für den Hinweis auf die lat. Grammatik. Auch wenn ich nie Latein gelernt hatte, der Hinweis auf Beatrix war einleuchtend. Und dass es dann nicht -us sondern -a heißt, ist dann klar. Den Namen habe ich von der insektenbox.de übernommen. - Gruß Rainer

Samstag, 17. August 2019, 20:48

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Ectemnius lapidarius?

hm - noch kam nix - mal sehen, vielleicht geht ja auch nix, wenn ich so in Deinen verlinkten Thread schaue ... - Gruß Rainer

Samstag, 17. August 2019, 16:38

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Eurygaster maura? --> bestätigt, mit einem kleinen cf.

Hallo Arp, mit etwas Verspätug noch ein Danke, ich vermerke es mit cf. im Titel

Samstag, 17. August 2019, 15:52

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Cylindromyia interrupta?

Hallo zusammen, auch diese Tachinidae ist vom 01.08.2019 vom Kleinen Kalmit/Südpfalz. Meine Bestimmungsversuche kamen bei Cylindromyia interrupta raus. Passt das oder gibt es Verwechslungsarten? - Freue mich auf Eure Antworten.

Samstag, 17. August 2019, 15:46

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Eriothrix rufomaculatus? --> bestätigt als Eriothrix rufomaculata

Hallo zusammen, auch diese Tachinidae ist vom 01.08.2019 vom Kleinen Kalmit/Südpfalz. Meine Bestimmungsversuche kamen bei Eriothrix rufomaculatus raus. Passt das oder gibt es Verwechslungsarten? Bilder 2 & 3 ist ein zwietes Exemplar, aber m.E. die gleiche Art. - Freue mich auf Eure Antworten.

Samstag, 17. August 2019, 12:06

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Ectemnius lapidarius?

Hallo, ich habe es mal bei Diptera.info unter "others" angefragt - evtl. kommt ja von dort eine Antwort.

Samstag, 17. August 2019, 11:38

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Raupenfliege Peleteria rubescens? --> Tachina fera/magnicornis

Ich habe die Art bei diptera.info eingestellt, mit dem Ergebnis einer intermediären Form zwischen Tachina fera und T. magnicornis. Es scheint wohl nicht mal entscheidbar, ob männlich oder weiblich, das Ex. zeigt wohl sowohl männiche wie auch weibliche Merkmale. Jedenfalls sicher nicht entscheidbar. Hier der Link, wer das Ganze im Original lesen möchte, da hängt auch noch ein Porträtbild zusätzlich mit dran: https://diptera.info/forum/viewthread.ph…823#post_379823

Freitag, 16. August 2019, 22:17

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Knotenwespe Cerceris rybyensis? (3) --> bestätigt

Hallo Jürgen, Danke für das Beseitigen der Zweifel in beiden Fällen - Gruß Rainer

Freitag, 16. August 2019, 21:28

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Knotenwespe Cerceris rybyensis? (3) --> bestätigt

Hallo zusammen, auch diese Knotenwespe habe ich genauso am 01.08.2019 auf der Kleinen Kalmit, einem Kalkhügel mit orchideenreichen Mesobrometen in der Rheinebene westlich von Landau/Pfalz aufgenommen (ca. 200 m NN). Vom gleichen Datum und Ort hatte ich hier neulich ein anderes Exemplar eingestellt, welches mir bestätigt wurde. Da mir in der Ansprache von Bienen und Wespen noch völlig die Erfahrung fehlt, diese dann doch wieder irgendwie anders aussieht und die Fotos auch nicht so gut sind würde ...

Freitag, 16. August 2019, 21:23

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Knotenwespe Cerceris rybyensis? (2) --> bestätigt

Hallo zusammen, diese Knotenwespe habe ich ebenfalls am 01.08.2019 auf der Kleinen Kalmit, einem Kalkhügel mit orchideenreichen Mesobrometen in der Rheinebene westlich von Landau/Pfalz aufgenommen (ca. 200 m NN). Vom gleichen Datum und Ort hatte ich hier neulich ein anderes Exemplar eingestellt, welches mir bestätogt wurde. Da mir in der Ansprache von Bienen und Wespen noch völlig die Erfahrung fehlt, diese dann doch wieder irgendwie anders aussieht und die Fotos auch nicht so gut sind würde ich...

Mittwoch, 14. August 2019, 22:01

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

alles Bienenwolf Philanthus triangulum?

Hallo Christian, es ist gut sich manchmal dessen zu vergewissern, was man eigentlich tut, was geht und was nicht geht. Und wenn wir in den %-Kategorien bleiben, würde ich bei der Gruppe Hautflügler bei mir max. 5% ansetzen. Insofern hilft mir jede Diskussion schon in die Richtung weiter, Fall A möglichst zu vermeiden - wenn man erstmal weiß, dass prinzipiell das Gesicht vieler Wespen ein entscheidendes Merkmal liefert, wird man nicht nur Fotos von oben und von der Seite liefern sondern eben auch...

Mittwoch, 14. August 2019, 21:24

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

welche Blutbiene - Sphecodes sp. --> Sphecodes sp.

Hallo Jürgen, Danke für den Link, das ist deutlich und anhand von Bildern die man so findet auch nachvollziehbar. Dann weiß ich das jetzt also auch.

Mittwoch, 14. August 2019, 21:22

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Große Blutbiene - Sphecodes albilabris? --> bestätigt

Hallo Jürgen, danke, dann habe ich mal das "--> bestätigt" angehängt.

Mittwoch, 14. August 2019, 21:20

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

alles Bienenwolf Philanthus triangulum?

Hallo Christian, Jürgen, Karlheinz, danke für eure Kommentare, zeigt es mir doch, wie schwierig das Ganze selbst bei so doch "relativ einfachen" Arten ist. Und ich bin beruhigt, dass Bild 4 nun doch auch beim Bienenwolf geblieben ist, sonst hätte ich ja das so schön auch für den Laien fassbare Merkmal mit dem Krönchen einmotten müssen. Und dass das Krönchen auch verwachsen sein kann wie bei Bild 1 macht die Sache durchaus interessant. Von dem Ex. habe ich auch noch ein Bild direkt von vorn, leid...

Dienstag, 13. August 2019, 22:02

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Raupenfliege Peleteria rubescens? --> Tachina fera/magnicornis

Hallo Jürgen, danke für Deine Einschätzung, auch wenn Du aus gutem Grund nicht auflösen möchtest. Dann mache ich mir wohl mal noch die Mühe, das bei diptera.info einzustellen, evtl. hat ja dort jemand die erhellende Idee. Jedenfalls falls bis zum Wochenende hier sich nicht noch jemand anderes meldet, vorher komme ich wohl nicht dazu.

Dienstag, 13. August 2019, 21:56

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

welche Blutbiene - Sphecodes sp. --> Sphecodes sp.

Hallo zusammen, diese Blutbienen flogen am 01.08.2019 auf der Kleinen Kalmit, einem Kalkhügel mit orchideenreichen Mesobrometen in der Rheinebene westlich von Landau/Pfalz (ca. 200 m NN) reichlich mit vielen anderen Arten auf Eryngiun campestre. Geht es hier evtl. anhand der Bilder bis zur Art?

Dienstag, 13. August 2019, 21:47

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Große Blutbiene - Sphecodes albilabris? --> bestätigt

Hallo zusammen, diese Blutbiene habe ich am 01.08.2019 auf der Kleinen Kalmit, einem Kalkhügel mit orchideenreichen Mesobrometen in der Rheinebene westlich von Landau/Pfalz auf Eryngium campestre aufgenommen (ca. 200 m NN). Ich denke das ist die Große Blutbiene - Sphecodes albilabris. Da mir in der Ansprache von Bienen und Wespen noch völlig die Erfahrung fehlt würde ich mich über Bestätigung oder Korrektur sehr freuen.

Dienstag, 13. August 2019, 21:39

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

alles Bienenwolf Philanthus triangulum?

Hallo zusammen, bei meinem Ausflug am 01.08.2019 auf der Kleinen Kalmit, einem Kalkhügel mit orchideenreichen Mesobrometen in der Rheinebene westlich von Landau/Pfalz (ca. 200 m NN) war diese Art auf den Blüten von Eryngium campestre absolut dominant, ich denke in den 2 Stunden weit mehr als hundert Exemplare gesehen zu haben. Da mir in der Ansprache von Bienen und Wespen noch völlig die Erfahrung fehlt würde ich mich aber trotzden über Bestätigung oder Korrektur sehr freuen. Insbesondere gleich...

Dienstag, 13. August 2019, 21:22

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Isodontia mexicana - Stahlblauer Grillenjäger? --> bestätigt

Hallo zusammen, diese auffällige Wespe habe ich am 01.08.2019 auf der Kleinen Kalmit, einem Kalkhügel mit orchideenreichen Mesobrometen in der Rheinebene westlich von Landau/Pfalz aufgenommen (ca. 200 m NN). Auf meinem Rundgang konnte ich mindestens ein Dutzend dieser Tiere entdecken, die wie alle anderen von dort hier angefragten Arten an den dort recih blühenden Pfalnzen von Eryngium campestre flog. Hier bin ich mir fast sicher, da mir in der Ansprache von Bienen und Wespen jedoch noch völlig ...

Dienstag, 13. August 2019, 21:13

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Knotenwespe Cerceris rybyensis? --> bestätigt

Hallo zusammen, diese Knotenwespe habe ich am 01.08.2019 auf der Kleinen Kalmit, einem Kalkhügel mit orchideenreichen Mesobrometen in der Rheinebene westlich von Landau/Pfalz aufgenommen (ca. 200 m NN). Da mir in der Ansprache von Bienen und Wespen noch völlig die Erfahrung fehlt würde ich mich über Bestätigung oder Korrektur sehr freuen.

Dienstag, 13. August 2019, 21:01

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Goldwespe Chrysis analis?

Hallo, diese Goldwespe habe ich am 01.08.2019 auf der Kleinen Kalmit, einem Kalkhügel mit orchideenreichen Mesobrometen in der Rheinebene westlich von Landau/Pfalz aufgenommen (ca. 200 m NN). Ich habe sie im naturgucker-Forum als Chrysis ignita eingestellt, wurde dort aber mit Hinweis auf den blauen Anus, den diese Art nie haben soll, auf Chrysis analis korrigiert. Da diese Art dort aber bisher nur 1x dokumentiert ist und ich auch sonst im Netz relativ wenig über die Art gefunden habe, möchte ic...

Dienstag, 13. August 2019, 20:52

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Raupenfliege Peleteria rubescens? --> Tachina fera/magnicornis

Hallo zusammen, diese Raupenfliege habe ich am 01.08.2019 auf der Kleinen Kalmit, einem Kalkhügel mit orchideenreichen Mesobrometen in der Rheinebene westlich von Landau/Pfalz aufgenommen (ca. 200 m NN). Meine Notiz im Gelände war Tachina fera, jedoch machte mich die schwache Behaarung, die glatte ungegliederte schwarze Längsteilung auf dem Hinterleib und die besonders von hinten gut zu sehende helle Überspielung des orangen Hinterleibs stutzig. OHne es eine Bestimmung zu nennen tendiere ich dam...

Mittwoch, 7. August 2019, 21:48

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

3 Raubfliegen als Wohnungsgäste - Tolmerus sp.?

Hallo zusammen, diese 3 Raubfliegen besuchten uns innerhalb weniger Tage (vom 21. - 30.07.) in unserer Wohnung bzw. an der Terassentür in Birkweiler / Südpfalz, ca. auf 200m NN am Westabfall des Pfälzerwaldes (Weinbaugebiet).Ich vermute bei allen dreien die gleiche Art, auch wegen der für mich absolut identisch Schwarz-Gelb-Verteilung auf den Beinen. Vermuten würde ich eine Tolmerus-Art, habe aber auch Rhadiurgus variabilis anhand der Bilder in Betracht gezogen, wobei diese für die Pfalz wohl ei...

Dienstag, 6. August 2019, 22:02

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

welche Raubfliege? Neoitamus cyanurus? --> Tolmerus cf. cingulatus

Hallo Danny, Danke für Deine Einschätzung. Da dieses und noch ein paar Zufallsbilder aus unserem Schlafzimmer und vom Terrassenfenster noch einer zufriedenstellenden Bestimmung harrten und Bekannte von Deiem Buch über die Raubfkuegen schwärmten, hatte ich es bestellt und heute kam es - Das zeigte mir dann schon fast auf den ersten Blick, dass die einzig auf Bildvergleich beruhende Bestimmung Neoitamus cyanurus zu verwerfen ist (am deutlichsten: die Borsten am Hinterkopf sind deutlich nicht recht...

Sonntag, 4. August 2019, 21:51

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Sicus ferrugineus? --> bestätigt (c,f,)

Danke Jürgen. Man benötigt also ein Weibchen, und dann ein gutes scharfes Foto von der seite schräg unten, oder? Und was schreibe ich jetzt in den Betreff? --> Sicus cf. ferrugineus? oder --> Sicus sp.? -Bei mir lege ich sie als Sicus cf. ferrugineus ab.Das scheint mir bei einer sehr häufigen und ein paar wohl sehr seltenen Arten das passendste zu sein.

Sonntag, 4. August 2019, 21:39

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Ectophasia crassipennis? --> bestätigt

Danke Jürgen, hier scheint sie nicht so selten zu sein, und jetzt mit der neuen Makro-Vorsatzlinse für meine Bridge bekomme ich sie endlich auch gut ins Bild.

Sonntag, 4. August 2019, 19:37

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Wollschweber: Hemipenthes morio? --> bestätigt

Liebe Kathrin, und nochmal vielen Dank - Gruß Rainer

Sonntag, 4. August 2019, 19:36

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Wollschweber: Lomatia lateralis? --> bestätigt

Hallo Kathrin, vielen Dank für die Bestätigung - einen schönen Sonntagabend noch, viele Grüße Rainer

Sonntag, 4. August 2019, 17:37

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Nymphe: Lygaeus equestris? --> Spilostethus saxatilis

Hallo, Arp, Danke für die nachträgliche Korrektur, Spilostethus saxatilis passt wirkich besser, werde das korrigieren, habe auch an anderer Stelle die gleiche Fehlbestimmung gemacht, die noch zu korrigieren ist. Trotzdem gern nochmal zurück zum Thema Lygaeus: habe mich durch den verlinkten Beitrag (das Thema war mir natürlich nicht bekannt) gekämpft, das scheint doch nicht so einfach zu sein. Leider kommen bei mir die Bilder nur in Briefmarkengröße, da kann ich die entscheidenden Merkmale kaum n...

Sonntag, 4. August 2019, 13:54

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Eurygaster maura? --> bestätigt, mit einem kleinen cf.

Hallo, Arp, danke für Deine Anmerkungen - nun habe ich mir erstmal die Schwesternart testudinaria etwas näher angeschaut. Was müsste ich denn für Unterschiede sehen, wenn ich wie beschrieben Fotos von "hinten/unten" mache? - Leider habe ich keine brauchbare Literatur, bin derzeit noch im Stadium "Bildvergleich". Allerdings habe ich zu testudinaria gefunden, dass sie an feuchte Standorte / Moore / Salzstellen gebunden ist. Wie belastbar ist das? Mene Funde sind von Halbtrockenrasen bzw. Weinbergs...

Sonntag, 4. August 2019, 11:58

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Wollschweber: Lomatia lateralis? --> bestätigt

Hallo zusammen, auch diese Fliege habe ich am 10.07.im NSG Wolfssteig in der Südpfalz gefunden. Der Bildvergleich hat auch hier für mich überraschend einen Wollschweber gebracht, speziell diesmal Lomatia lateralis. Anhand der Fotos hoffe ich auf Bestätigung oder auch Korrektur wenn nötig.

Sonntag, 4. August 2019, 11:48

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Wollschweber: Hemipenthes morio? --> bestätigt

Hallo zusammen, diese Fliege habe ich am 10.07.im NSG Wolfssteig in der Südpfalz gefunden. Der Bildvergleich hat für mich überraschend einen Schweber gebracht, speziell Hemipenthes morio, leider gibt es aber nur dieses eine relativ schlechte Foto. Da aber die Flügelzeichnung doch relativ gut sichtbar ist, hoffe ich auf Bestätigung oder auch Korrektur wenn nötig.

Sonntag, 4. August 2019, 11:39

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Sicus ferrugineus? --> bestätigt (c,f,)

Hallo zusammen, diese Fliege habe ich am 10.07.im NSG Wolfssteig in der Südpfalz gefunden. Ich denke das sollte Sicus ferrugineus sein, könnt ihr das bestätigen oder gibt es Verwechslungsarten, so dass ich zumindest ein cf. dran machen muss?

Sonntag, 4. August 2019, 11:28

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Ectophasia crassipennis? --> bestätigt

Hallo zusammen, diese Fliege habe ich am 10.07.im NSG Wolfssteig in der Südpfalz gefunden. Ich denke das sollte Ectophasia crassipennis sein, könnt ihr das bestätigen oder muss ich revidieren bzw. zumindest ein cf. dran machen?

Sonntag, 4. August 2019, 11:23

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Nymphe: Lygaeus equestris? --> Spilostethus saxatilis

Hallo zusammen, diese Wanzennymphe habe ich am 10.07.im NSG Wolfssteig in der Südpfalz gefunden, die kam dort zu Hunderten vor. Ich denke das ist Lygaeus equestris, könnt ihr das bestätigen oder gibt es ähnliche?

Sonntag, 4. August 2019, 11:19

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Eurygaster maura? --> bestätigt, mit einem kleinen cf.

Hallo zusammen, diese Wanze habe ich am 10.07.im NSG Wolfssteig in der Südpfalz gefunden. Ich habe sie als Eurygaster maura bestimmt, könnt ihr das bestätigen oder gibt es noch ähnliches?

Sonntag, 4. August 2019, 11:11

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Arbeitsname Colletes daviesanus --> Apis mellifera

Hallo zusammen, diese Bienen flogen am 10.07.2019 zu Dutzenden im NSG Wolfssteig bei Pleisweiler / Südpfalz, das sind z.T. schon lange aufgelassene Weinbergsbrachen ca. 280m NN. Mein Arbeitsname nach Bildrecherche im Internet lautet Colletes daviesanus - Gemeine Seidenbiene - kommt das hin oder liege ich völlig daneben? Oder reichen die Fotos, ggf. auch prinzipiell, nicht?

Sonntag, 4. August 2019, 10:45

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

welche Skorpionsfliege? Panorpa vulgaris? --> Panorpa communis

Hallo Jürgen, also nochmal das Problem Basiswissen - diesmal in der Systematik. Die wären dann also unter Netzflüglern im weiteren Sinn einzustellen - OK. Und das Merkmal mit dem Basalfleck ist ja hier wirklich gut zu sehen - also P. communis, Danke für die Korrektur.

Sonntag, 4. August 2019, 10:21

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Dolichovespula saxonica?

Hallo Jürgen, da fehlt es deutlich noch an Basiswissen, meine Bestimmungsversuche basieren derzeit noch fast ausschließlich auf Internet-Bildrecherchen, mit allen mir durchaus bewussten damit einhergehenden Problemen. Deinen Hinweisen auf Kurzkopf- / Langkopfwespen folgend habe ich jetzt wenigstens mal das Grundlegende auf Wikipedia nachgelesen: "... Von den Kurzkopfwespen (Vespula) und den Hornissen (Vespa) unterscheidet die Gattung eine jeweils an beiden Seiten seitlich am Prothorax verlaufend...

Sonntag, 4. August 2019, 09:48

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Pholidoptera griseoaptera? --> bestätigt

Danke - als Laie lasse ich derzeit aber trotzdem doch lieber alles betätigen. - Gruß Rainer

Sonntag, 4. August 2019, 09:47

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Mecostethus parapleurus --> bestätigt

Moin Werner, Danke für die Bestätigung am Morgen! - Gruß Rainer

Samstag, 3. August 2019, 22:53

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Volucella pellucens? --> bestätigt

Hallo Chris - dann sind wir schon 2 Laien mit einer Meinung - die Sache wird sicherer - Gruß Rainer

Samstag, 3. August 2019, 22:45

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

Dolichovespula saxonica?

Hallo zusammen, diese Wespe habe ich am 19.07.2019 auf den Wisen Büchelberg im Bienwald/Südpfalz zwischen den allgegenwärtigen Polistes dominula aufgenommen. Meine Bestimmungsversuche kamen bei Dolichovespula saxonica an, wobei ich auch Dolichovespula media in Betracht gezogen hatte, könnt ihr das auflösen?

Samstag, 3. August 2019, 22:36

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

kleine Biene, max. 5mm --> Halictus cf. tumulorum

Hallo Beatrice - sorry, Deine Antwort ist mir irgendwie durchrutscht - vielen Danke jedenfalls. Deine Diagnose ist schlüssig - aber ich lege sie unter cf. tumulorumab.

Samstag, 3. August 2019, 22:24

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

welche Skorpionsfliege? Panorpa vulgaris? --> Panorpa communis

Hallo zusammen, diese Skorpionsfliege habe ich auch am 13.07.2019 im Elsass, im Delta de la Sauer aufgenommen Ich denke an Panorpa vulgaris. Eigentlich sollen die ja ganz einfach sein und es sind ja auch nicht so schrecklich viele, aber ich würde mich trotzdem sehr über eine Bestätigung - oder auch Korrektur - freuen Hier jetzt die Fotos, freue mich auf eure Kommentare.

Samstag, 3. August 2019, 22:20

Forenbeitrag von: »Rainer Ziebarth«

welche Raubfliege? Neoitamus cyanurus? --> Tolmerus cf. cingulatus

Hallo zusammen, diese Raubfliege mit Beute (wohl eine Sphaerophoria) habe ich auch am 13.07.2019 im Elsass, im Delta de la Sauer aufgenommen Ich denke das könnte Neoitamus cyanurus - der Gemeine Strauchdieb - sein. Bei dieser schwierigen Familie würde ich mich aber sehr über eine Bestätigung - oder auch Korrektur - freuen Hier jetzt die Fotos, freue mich auf eure Kommentare.