Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 466.

Heute, 09:47

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Welches Azurjungfer-Weibchen?

Hallo zusammen, wenn ich meine Kenntnisse richtig eingesetzt habe, dann muss das eine Azurjungfer-Frau sein. Weiter komm ich aber nicht. Kann mir jemand helfen? Gefunden habe ich die Libelle am 20.05.2019 im NSG Ahrensee und nordöstlicher Westensee im Uferbereich des Ahrensees in der Nähe von Kiel. Danke für die Hilfe.

Montag, 9. September 2019, 14:48

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Archanara geminipuncta? Raupe am Schilf --> cf. Lenisa geminipuncta

Moin Jürgen, heißt "sieht so aus" ja? oder nicht sicher? Ich trags erstmal mit cf. ein. Danke schonmal fürs Korrigieren, da soll mal einer durchsteigen.

Montag, 9. September 2019, 11:19

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Archanara geminipuncta? Raupe am Schilf --> cf. Lenisa geminipuncta

Hallo zusammen, noch eine Raupe habe ich gefunden. Sie kletterte im Schilf herum. Das hat mich auf Archanara geminipunctagebracht, die allerdings auf den von mir betrachteten Bildern Am ehesten hinkommt. In der Richtigen Ecke (Noctuidae) werde ich schon sein, denke ich. Fund an der Elbe hinter Hamburg am 18.6.19.

Montag, 9. September 2019, 11:12

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Raupe des Königskerzen-Mönch Cucullia verbasci? --> Bestätigt

Hallo zusammen, diese Raupe lässt die Vermutung zu, dass sie mal ein Königskerzen-Mönch wird, denn ich habe sie an Königskerze gefunden und zwar Mitte Juni an der Elbe hinter Hamburg.

Montag, 9. September 2019, 11:07

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Hufeisen-Azurjungfer? --> Bestätigt

Hallo ihr Lieben, mal schauen, ob ich letztes Jahr etwas gelernt habe. ich denke mal, das hier sollte die überall häufige Hufeisen-Azurjungfer sein. Gefunden am Westensee bei Kiel am 11.6.19

Montag, 9. September 2019, 10:24

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Zwei unbekannte Raupen in NRW

Hallo zusammen, am 12.5.19 bei einem Spaziergang durch die nördliche Voreifel in NRW habe ich diese beiden Raupen fotografiert. Die erste fraß an einer nicht heimischen Eichenart, möglicherweise Steineiche. Die zweite Raupe fand ich an Feldahorn fressend. Für Tipps wie Bestimmungen bin ich dankbar.

Montag, 9. September 2019, 10:17

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Eurydema oleraceum? --> Bestätigt

Hallo zusammen, ich denke mal, das ist eine einfache Art. Wenn ja dann hab ich wohl Eurydema oleraceum, die Kohlwanze erwischt, je einmal die rote und die weiße Variante.Gefunden in der Voreifel (Süd-NRW) am 12.5.19

Freitag, 6. September 2019, 12:43

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Biene in Schleswig-Holstein --> Andrena sp.

Hallo zusammen, am 5.5.19 südlich von Kiel traf ich am Molfsee diese Biene. Kann mir jemand genaueres zu ihr verraten? Vielen Dank schonmal.

Donnerstag, 5. September 2019, 14:12

Forenbeitrag von: »Stefan May«

4 Schrecken in Schleswig-Holstein --> Roeseliana roeselii, Chorthippus apricarius, Tettigonia viridissima, Meconema thalassinum

Hallo Jürgen, den Namen kannte ich schon, wusste aber nicht, welcher der Neue und welcher veraltet ist. In der RL etc stand der Alte, für den ich mich dann entschieden hab. Danke fürs korrigieren.

Mittwoch, 4. September 2019, 15:17

Forenbeitrag von: »Stefan May«

4 Schrecken in Schleswig-Holstein --> Roeseliana roeselii, Chorthippus apricarius, Tettigonia viridissima, Meconema thalassinum

Hallo zusammen. Am 17.8.19 war ich in der Nähe von Kiel in einer Weiden-/Ackerlandschaft unterwegs. Auf einer halbwegs feuchten Wiese fand ich einige Schrecken (Bild 1-3). Mein Tipp: Roesels-Beißschrecke und Grashüpfer der Chorthippus biguttulus-Gruppe. Sind die eigentlich am Foto nie zur Art bestimmbar? Am 21.8.19 auf einem Wanderweg nahe der Eider bei Kiel fand ich dann noch mehrere potenzielle Grüne Heupferde und eine tote Ensifera(Bild 4-8 ). Ich wüsste gern, was ich da genau erwischt habe. ...

Mittwoch, 4. September 2019, 11:08

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Ectemnius lituratus?

Hallo zusammen, diese Wespe saß am 17.8.19 auf einer Gierschblüte am Wegrand südlich von Kiel. Nach ersten Recherchen könnte es sich um die o.g.Art handeln. Kann das jemand bestätigen/korrigieren?

Mittwoch, 4. September 2019, 10:38

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Zimtwanze Corizus hyoscyami? --> Bestätigt

Hallo zusammen, am 17.8.19 bei Kiel in einem Knick in der Acker- und Weidelandschaft saß diese Wanze an einer vertrockneten Distel. Ich vermute die o.g. Art und hoffe, dass mir das bestätigt werden kann. Vielen Dank!

Freitag, 30. August 2019, 11:55

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Nomada armata? --> Nomada flava

Ok, das scheint hier eine komplizierte Angelegenheit. Danke allen, die mir noch geantwortet haben, sei es mit einer Erläuterung, warum es hier nicht weiter geht, einer Eingrenzung oder Bestimmung. Wie kommst du denn auf N. flava, ist das sicher? Andere scheinen die Bestimmung ja nicht vornehmen zu können.

Freitag, 30. August 2019, 11:42

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Raupe im Juni - Schwarz mit orangen Punkten --> Eilema complana

Liebe Inga, vielen Dank für die große Hilfe. Ich habe mich dort umgeschaut. Im Lepiforum gibt es, was die Raupen betrifft ja noch die ein oder andere Lücke. Daher frage ich nochmal nach. Mir scheint Eilema complana gut zu passen. Wolltest du, dass ich es selber herausfinde oder geht es mit der Raupe allein nicht zur Art genau? Wenn ja, liege ich richtig?

Freitag, 30. August 2019, 08:51

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Raupe im Juni - Schwarz mit orangen Punkten --> Eilema complana

Hallo zusammen, am 20.6.19 habe ich im Nationalpark Eifel bei Vogelsang auf einem asphaltierten Wanderweg diese Raupe gefunden. Da ich leider null Ahnung habe, wo ich suchen muss, werde ich auch nicht fündig. Kann mir die jemand bestimmen oder auch einen Tipp in die richtige Familie/Gattung/Sonstiges geben. Als schwarze Raupe mit orangen Punkten finde ich sonst nur Apollo-Raupen und die sehen anders aus und kommen hier auch wohl kaum vor.

Dienstag, 13. August 2019, 22:30

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Nomada armata? --> Nomada flava

Hallo zusammen, im Naturschutzgebiet Ahrensee und nordöstlicher Westensee habe ich diese Wespenbiene der Gattung Nomada entdeckt. Gefunden am 20.5.19 in einem Knick nahe am Ahrensee, schlage ich mal die o.g. Art vor, die aber hier in Schleswig-Holstein sehr selten ist. Es wär schön, wenn da jemand was genaues zu sagen könnte. Das Tier war wohl knapp 1,5cm lang.

Dienstag, 13. August 2019, 21:35

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Nachtfalter ködern auf dem Balkon?

Okay, danke für die Erklärung und die Einschätzung. Dann schaue ich mal, wie ich das einplanen kann.

Dienstag, 13. August 2019, 20:20

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Pieris rapae? --> Bestätigt

Hallo zusammen, diesen Weißling, ich halte ihn für einen Kleinen Kohlweißling, habe ich südlich von Kiel am 9.8.19 am Rammsee-Ufer fotografiert. Liege ich mit meiner Bestimmung richtig? Bei Weißlingen bin ich noch am Anfang.

Dienstag, 13. August 2019, 15:10

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Was sind das für Käfer? --> Harpalus cf. rufipes

Hallo Martin, erst einmal ein großes Lob für die detailierten Angaben, da hast du dir wirklich Mühe gegeben. Und ich kann euch Entwarnung geben, der Käfer im Bild ist ein Laufkäfer aus der Unterfamilie der Harpalinae. Da gibt es eine ganze Reihe von Arten aber keine von denen ist als Schädling bekannt...im Gegenteil fressen viele Arten kleinere Tiere, manche aber auch Samen. Die großen Aufkommen können tatsächlich vom Mähen des Feldes kommen, wo die Tiere eventuell einfach nicht mehr genug Verst...

Dienstag, 13. August 2019, 10:44

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Welche Schrecke in Schleswig-Holstein? --> Unbestimmbare Larve, vmtl Chorthippus biguttulus-Gruppe

Hallo zusammen, in Nordwest-Schleswig-Holstein habe ich am 15.7.19 diese Kurzfühlerschrecke fotografiert und wüsste gerne, was es für eine ist. ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Vielen Dank an alle, die es versuchen wollen., Größe: Gut 2cm

Dienstag, 13. August 2019, 09:01

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Nachtfalter ködern auf dem Balkon?

Hallo zusammen, ich habe mal mit dem Gedanken gespielt, ebenfalls einen Köder auf unserem Balkon auszubringen. Bei uns im Nachbargarten kann man gegen Abend schon etliche Nachtfalter am Schmetterlingsflieder beobachten. Kommen die denn dann überhaupt zu mir, wenn der direkt daneben steht? Einen eigenen Garten haben wir auch nicht. Lohnt sich das eurer Meinung nach trotzdem?

Freitag, 9. August 2019, 09:13

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Nun doch Frühling...

Hier in Schleswig-Holstein flog auch noch einer im Ort rum. Ich hatte übrigens auch das Gefühl, letztes Jahr weniger gesehen zu haben. Auch hier war der Brutplatz von letztem Jahr dieses mal nicht besetzt. Hat aber vielleicht auch genau damit etwas zu tun. Wenn die Tiere nicht mehr brüten, sind auf einmal doppelt so viele in der Luft, weil die Weibchen ja nicht sitzen. Ist aber auch nur eine Idee ohne Beweis.

Mittwoch, 31. Juli 2019, 10:28

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Verschiedene Nachtfalter am Licht

Hallo zusammen, Anfang des Jahres habe ich in der Nähe im südlichen Kiel einen Fahrradunterstand entdeckt, an dessen Wellblechwänden häufig Nachtfalter sitzen. Das habe ich ausgenutzt und bin seitdem immer mal dort. Hier meine Funde vom 15.7. (1+2) und 27.7.19 (3-9) Ich würde mich sehr über Bestimmungshilfe und Lösungen freuen. Gerne auch Tipps, wie ich zumindest in die richtige Familie komme. Danach gibt es dann ja lepiforum u.Ä. wo man sich durchblättern und zumindest mal einen Tipp abgeben un...

Dienstag, 23. Juli 2019, 11:53

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Was ist das????

Hallo Rina, lag das zufällig in der Nähe einer blühenden Pflanze? Ich könnte mir vorstellen, dass das die Staubblätter der Blüte sind.

Dienstag, 23. Juli 2019, 11:50

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Welcher Vogel? --> Schwarzkehlchen und Goldammer

Moin Robert, Bilder 1+2 sollten beides Schwarzkehlchen sein. In Bild 1 hat du schon ganz richtig erkannt, dass es ein Jungvogel ist, in Bild 2 ein Männchen im Prachtkleid. Die Goldammer stimmt ebenfalls. Liebe Grüße Stefan

Dienstag, 23. Juli 2019, 11:48

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Welcher Vogel --> Feder vom Eichelhäher

Hallo ihr beiden, Robert hat recht mit dem Eichelhäher. Deine Feder gehört zu einem. Die Art ist eher häufig, aber immer schön anzusehen. LG Stefan

Dienstag, 16. Juli 2019, 12:08

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Sehr große Käferlarve

Hallo Kirsten, ich freue mich, dass du nun doch noch eine Antwort auf dein Rätsel bekommen hast. Noch mehr freue ich mich aber, dass es der Larve gut geht. Das klingt nach einem Paradies, dass du ihr erschaffen hast. Ich hoffe, sie wird noch zum fertigen Käfer, den du dann in die Freiheit entlassen kannst. Ich drücke die Daumen und freue mich, zu hören, wie es ausgeht.

Dienstag, 9. Juli 2019, 09:41

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Sehr große Käferlarve

Hallo Kirsten, ist zwar schon eine Woche her, aber trotzdem noch meine Meinung zu dem Tier. Larven kann ich dir nicht bestimmen, daher kommt für mich alles mögliche in Frage, das von der Größe passt (Nashorn-, Mai-, Rosenkäfer). Alle gibt es definitiv bei dir, auch wenn du sie nochnicht entdeckt hast. Als Tipp zur weiteren "Pflege", wenn du in irgendeinem Park oder Garten diesen geschredderten Rindenmulch findest, würde ich dort eine kleine Mulde graben, die Larve reinsetzen und mit Mulch auffül...

Mittwoch, 19. Juni 2019, 09:34

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Welcher Rüsselkäfer? --> Larinus turbinatus (Kratzdistelrüssler)

Hallo ihr Beiden, auf jeden Fall ein Larinus sp. für mehr reicht mein Wissen nicht. Kann sein, dass es noch weiter geht.

Montag, 3. Juni 2019, 10:47

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Ringelspinner-Raupe? Malacosoma neustria --> Bestätigt

Hallo zusammen, ich habe diese Raupe am 29.5.19 in der Mitte Schleswig-Holsteins an einer Sandgrube auf einer aufwachsenden Eiche gefunden. Liege ich mit meiner Bestimmung richtig? Danke für eure Hilfe.

Montag, 3. Juni 2019, 08:31

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Seltene Vögel (31.05.19) - leider ohne Fotos...

Lieber Jürgen, ich freue mich mit dir. Selbst durfte ich den Ziegenmelker noch nie hören, geschweige denn sehen. Ich habe leider nur Informationen zu Niedersachsen, dort liegt die nächste langjährige und bekannte Brutpopulation in der Region um das Große Moor und die diversen anderen Moore in der Gegend. Ich kann mir vorstellen, dass dein Besuch noch ein später Durchzügler ist, kenne aber auch deine Heimat nicht. Wenn dort Heide- oder Moorgebiete in der Nähe sind, dann kann der Ziegenmelker dort...

Montag, 3. Juni 2019, 08:02

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Eine Köcherfliege? --> Mystacides longicornis

Klasse, vielen Dank. Du kennst dich also auch mit falterähnlichen Gestalten aus ..gut zu wissen.

Freitag, 31. Mai 2019, 15:21

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Eine Köcherfliege? --> Mystacides longicornis

Hallo zusammen, am 27.5.19 habe ich südlich von Kiel an einem kleinen See im Ort dieses Tier gesehen. Zuerst dachte ich an eine Langhornmotte, jetzt glaube ich an eine Köcherfliege. Damit komme ich aber auch nicht weiter. Literatur fehlt mir zu dem Thema auch komplett. Mag mir jemand helfen bei der Bestimmung des Tiers. Das Tier maß ohne Fühler etwa 9mm und saß direkt am Ufer.

Freitag, 17. Mai 2019, 10:25

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Welcher Watvogel? --> Rotschenkel

Hallo Robert, da wär ich auch rausgekommen.

Freitag, 17. Mai 2019, 10:24

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Welcher Watvogel? --> Bruchwasserläufer

Ich würde sagen, dass ist nochmal ein Bruchwasserläufer. Jedenfalls kein Grünschenkel, der hat nämlich z.B. einen leicht aufgeworfenen, also einen wenig nach oben gebogenen Schnabel.

Freitag, 17. Mai 2019, 10:17

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Welcher Vogel? --> Rohrammer ♂

Moin Robert, du liegst vollkommen richtig. Ein Männchen im Prachtkleid. LG Stefan

Mittwoch, 15. Mai 2019, 13:29

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Welcher Käfer? --> Plagiosterna aenea (Erzfarbener Erlenblattkäfer)

Danke Arp, fürs Bestätigen. Charly, den gibt es häufig auch in Blau. Ein Tier, das ich neulich fand, hänge ich auch mal an.

Dienstag, 14. Mai 2019, 11:46

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Welcher Käfer? --> Plagiosterna aenea (Erzfarbener Erlenblattkäfer)

Hallo, ich schmeiße mal Linaeidea aenea in den Raum, ein gutes Stück kleiner als Chrysolina, ein Erlentier (und ich meine das Blatt als Erlenblatt zu erkennen) und von Färbung und Form zumindest für mich passend. Was meint ihr?

Dienstag, 7. Mai 2019, 22:19

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Welche Raupe? --> Timandra comae

Urggs da hätte ich ja auch mal drauf kommen können...peinlich Naja, du konntest mich ja schnell aufklären, danke dir.

Dienstag, 7. Mai 2019, 22:18

Forenbeitrag von: »Stefan May«

Welche Biene? --> Osmia bicornis

Alles klar, ich traue mich dann trotzdem mal, diese Art anzunehmen. Ich kam übrigens auf die Art, da ich am Abend dann einen Ptinus sexpunctatus im Garten entdeckte und mir eine erste Recherche zeigte, dass sich dieser Käfer gerne in Nestern von Osmia- und einigen anderen Bienenarten aufhalten.