Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 613.

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 12:06

Forenbeitrag von: »Daffa«

Amanita regalis (Brauner Fliegenpilz)? --> Amanita muscaria (Fliegenpilz) und Pantherpilze (Amanita pantherina)

Ich habe die Fotos noch mal im Forum 123Pilze.de eingestellt. Dort war man einhellig der Ansicht, das es sich um Pantherpilze (Amanita pantherina) handelt, die zusammen mit einem Fliegenpilz (Amanita muscaria) wachsen. Ich lege das dann mal so ab.

Samstag, 30. November 2019, 22:43

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welches Geflecht am Pilz? --> Syzygites megalocarpus

Hallo karlheinz, Chlorophyllum ist eine Gattung aus der Familie der Champignonverwandten. https://de.wikipedia.org/wiki/Safranschirmlinge. Ich kannte die auch vorher nicht.

Freitag, 29. November 2019, 21:09

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welches Geflecht am Pilz? --> Syzygites megalocarpus

Leider ist das Pilzgeflecht in diesem Jahr nicht mehr erschienen. Ich habe es aber bei 123pilze.de eingestellt. Dort hat sich dann ergeben, dass es sich um eine Jochpilzart (Zygomyceten) handelt, und zwar Syzygites megalocarpus. Er wächst an dem Wirtspilz (vermutl. ein Safranschirmling (Chlorophyllum sp.)). Die Jochpilze sollen die ältesten Organismen sein, von denen es weibliche und männliche Exemplare gab. Dabei ist S. megalocarpus noch in der Lage, sein Geschlecht zu wechseln (Wikipedia; Welt...

Freitag, 22. November 2019, 22:28

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Schrecke 4? --> Chorthippus albomarginatus (Weißrandiger Grashüpfer) Weibchen

Hallo Kathrin, auch hier nochmal vielen Dank. Die gibt es also mit beigen und mit grünem Rücken. Wieder etwas dazu gelernt.

Freitag, 22. November 2019, 15:20

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Schrecke 5? --> Chorthippus albomarginatus (Weißrandiger Grashüpfer) Weibchen

Auch diese Schrecke wurde am 01.09.2019 am Rande des Entwässerungsgrabens im Südwesten Itzehoes fotografiert. Im Gegensatz zur vorigen weist sie einen hellen Rücken auf.

Freitag, 22. November 2019, 15:16

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Schrecke 4? --> Chorthippus albomarginatus (Weißrandiger Grashüpfer) Weibchen

Auch diese Schrecke stammt vom 01.09.2019 vom Rand eines Entwässerungsgrabens am Südwestrand von Itzehoe/Holstein.

Freitag, 22. November 2019, 15:12

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Schrecke 3 - Chorthippus sp.? --> Chorthippus albomarginatus

Hier kommt eine weitere Schrecke, Sie wurde am 01.09.2019 im Südwesten Itzehoes am Rand eines Entwässerungsgrabens auf einem Feld gefunden. Handelt es sich möglicherweise um eine Chorthippus-Art?

Freitag, 22. November 2019, 14:46

Forenbeitrag von: »Daffa«

Server "stottert" (21.11.19)

Hallo Jürgen, ich kann Angelika und Reimund nicht nur beipflichten sondern auch feststellen, dass die Performance besser denn je scheint. Der Seitenaufbau ist superschnell. Hoffen wir, dass es so bleibt.

Donnerstag, 21. November 2019, 15:33

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Schrecke 2? --> Gefleckte Keulenschrecke (Myrmeleotettix maculatus)

Hallo Werner, bei der Größenschätzung neige ich anscheinend eher zu einer Übertreibung. Für genauere Schätzungen oder gar Messungen bleiben die Tierchen leider nicht geduldig sitzen... Außerdem ist das Foto schon drei Jahre alt. Da traue ich auf jedem Fall Deinem Wissen und stelle ihn als Gefleckte Keulenschrecke (Myrmeleotettix maculatus) ein. Vielen Dank für Deine Mühe.

Donnerstag, 21. November 2019, 13:37

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Schrecke 2? --> Gefleckte Keulenschrecke (Myrmeleotettix maculatus)

Hallo Werner, danke für Deinen Hinweis. Den Beschnitt hatte ich nicht enger gewählt, da ich den Eindruck hatte, das Bild würde noch schwammiger. Ich habe es jetzt aber noch einmal nachgebessert. Die Größenangabe fehlte auch, es waren gut 40 mm Länge. Ich war gestern mehr damit beschäftigt, die Bilder überhaupt einstellen zu können. Die Antwortzeiten des Forums waren gestern leider grottenschlecht. Heute teilweise auch, aber etwas besser.

Mittwoch, 20. November 2019, 20:15

Forenbeitrag von: »Daffa«

Amanita regalis (Brauner Fliegenpilz)? --> Amanita muscaria (Fliegenpilz) und Pantherpilze (Amanita pantherina)

Hallo karlheinz, vielen Dank für Deine Einschätzung. Derartige "Mischfarben" gab es in dem Bereich eine ganze Reihe. Dann hätten bei dem Foto die Fehlfarben von Amanita muscaria die original gefärbten überwogen. Weißt Du, ob das durch Mutation hervorgerufen wird oder eher durch die örtlichen Gegebenheiten?

Mittwoch, 20. November 2019, 20:09

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Schrecke 2? --> Gefleckte Keulenschrecke (Myrmeleotettix maculatus)

Auch diese leider recht unscharf aufgenommene Schrecke stammt aus dem Naturschutzgebiet Nordoer Binnendünen südöstlich von Itzehoe in Holstein. Der Bereich ist recht trocken und mit Gräsern und Heide bewachsen. Sie wurde Mitte August 2016 fotografiert. Vielleicht kann sie ja jemand trotz der schlechten Bildqualität identifizieren.

Mittwoch, 20. November 2019, 19:58

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Heuschrecke 1? --> Chorthippus biguttulus-Gruppe (Weibchen)

Für eine Kartierung habe ich noch einige nicht bestimmte Schrecken, die ich gerne aufnehmen würde. Sie stammen aus dem Naturschutzgebiet Nordoer Binnendünen südöstlich von Itzehoe in Holstein. Der Bereich ist recht trocken und mit Gräsern und Heide bewachsen. Das erste Exemplar wurde im August 2015 fotografiert, die beiden anderen, die m.E. der selben Art angehören, im August 2016. Vielleicht lassen sie sich bestimmen.

Dienstag, 22. Oktober 2019, 12:11

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche gelbe Blüte? -> Rudbeckia hirta (Schwarzäugige Rudbeckie)

Hallo Thomas, vielen Dank für Deine Bestimmungshilfe. Leider kann ich Dir erst jetzt danken, da ich im Urlaub war und mich nicht von dort in Forum einloggen konnte.

Samstag, 12. Oktober 2019, 22:52

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche gelbe Blüte? -> Rudbeckia hirta (Schwarzäugige Rudbeckie)

Diese Pflanze mit gelben Blüten fand ich heute unter Eschen im Gras. Der Stängel der großen Blüte war ca. 35 cm lang. Die Pflanze ist mit ihrer Blüte eigentlich recht auffällig. Leider konnte ich sie trotz längerer Suche nicht identifizieren. Kann jemand helfen?

Freitag, 11. Oktober 2019, 13:47

Forenbeitrag von: »Daffa«

Amanita regalis (Brauner Fliegenpilz)? --> Amanita muscaria (Fliegenpilz) und Pantherpilze (Amanita pantherina)

Diese Pilze fand ich vor einigen Tagen am Rande eines Parkplatzes am südwestlichen Rand von Itzehoe/Holstein. Hat sich da ein Fliegenpilz (Amanita muscaria) unter eine Gruppe von Braunen Fliegenpilzen (Amanita regalis) gemischt, oder handelt es sich nur um eine Farbvariante?

Freitag, 11. Oktober 2019, 13:37

Forenbeitrag von: »Daffa«

Brauche dringend eure Hilfe! --> Anthrenus sp.-Larve (Museums- oder Wollkrautblütenkäfer, Dermestidae)

Hallo Petra, das dürfte sich um die Larve des Wollkrautblütenkäfers (Anthrenus museorum), besser bekannt als Museumskäfer handeln. Sie sind u. a. in vielen Haushalten zu finden und sorgen u. a. für Löcher in Textilien, Teppichen u. ä.

Sonntag, 6. Oktober 2019, 14:53

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welches Insekt? -> Ptychoptera albimana (Gemeine Faltenmücke)

Dieses ca. 17 mm lange Insekt saß heute morgen auf einem Brombeerblatt. Lässt es sich näher einordnen?

Sonntag, 6. Oktober 2019, 14:26

Forenbeitrag von: »Daffa«

Kleine Pilze in Gruppen - Parasola auricoma (Braunhaariger Scheibchentintling)? -> Coprinellus micaceus (Gemeiner Glimmertintling)

Diese Pilze wuchsen heute morgen an einer Stelle bei Pappeln in großer Zahl. Die Höhe betrug bis zu ca. 7 cm, Bei meiner Suche stieß ich auf den Braunhaarigen Scheibchentintling (Parasola auricoma). Liege ich damit richtig?

Dienstag, 1. Oktober 2019, 20:01

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Ente? --> Weibchen einer Brandgans (Tadorna tadorna)

Das ist das Weibchen einer Brandgans (Tadorna tadorna), auch Brandente genannt. Sie gehört zu den Halbgänsen.

Sonntag, 29. September 2019, 20:39

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche rotbraune Eule? -> Conistra vaccinii (Veränderliche Wintereule syn. Heidelbeereule)

Hallo Inga, vielen Dank für den Hinweis. Ich habe daraufhin etwas weiter geforscht und bin der Überzeugung, dass Conistra vaccinii richtig ist. Entsprechungen habe ich bei Bildern gefunden, auch wenn sie sehr unterschiedliches Aussehen aufweisen kann. Und Vergleichbares habe ich in der Gattung nicht gefunden. Allerdings gibt es zu dem deutschen Namen eine interessante Entwicklung. So schwankte sie seit 1774 zwischen "Heidelbeereule" und "Preiselbeereule" und ähnlichem hin und her. Axel Steiner b...

Freitag, 27. September 2019, 22:39

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche rotbraune Eule? -> Conistra vaccinii (Veränderliche Wintereule syn. Heidelbeereule)

Dieser rotbraune Falter saß gestern auf einer Brennnessel und maß ca. 20 mm. Leider habe ich bisher nichts Passendes gefunden. Ich halte ihn für eine Eule. Kann jemand weiterhelfen?

Mittwoch, 25. September 2019, 14:40

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche gelb-schwarze Raupe? -> Cladius (Trichiocampus) grandis (Gelbe Pappelblattwespe)

Hallo Angelika und Reimund, vielen Dank für Euren Hinweis. Dabei war ich ursprünglich davon ausgegangen, dass es keine Wespenlarve wäre, da nur wenige Beine zu sehen waren. Aber Euer Link hat wirklich weitergeholfen, auch wenn es dann etwas kompliziert wurde. Die Bezeichnungen gehen nämlich ziemlich durcheinander: Trichiocampus viminalis, Trichiocampus grandis, Cladius grandis, Tenthredo viminalis, Nematus grandis. Ich habe mich jetzt an der Systematik der Fauna Europaea orientiert. Dort wird di...

Montag, 23. September 2019, 22:37

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche gelb-schwarze Raupe? -> Cladius (Trichiocampus) grandis (Gelbe Pappelblattwespe)

Diese Raupe befand sich vor einigen Tagen in Kühlungsborn/Mecklenburg-Vorpommern im Bereich zwischen Strand und Dünenbereich an einer Kunststofftonne. Die Länge betrug knapp 30 mm. Bei meinen Bestimmungsversuchen bin ich leider nicht fündig geworden. Kann jemand weiterhelfen?

Sonntag, 8. September 2019, 21:32

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welcher Strauch? --> Symphoricarpos albus (Gewöhnliche Schneebeere)

Als Kinder haben wir die weißen Beeren gepflückt, auf die Straße geworfen und sind draufgetreten. Das gab einen kleinen Knall, der an Knallerbsen erinnert. Daher der volkstümliche Name.

Sonntag, 25. August 2019, 20:52

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Spannerraupe frisst Brombeeren? --> Hemithea aestivaria

Hallo Karl-Heinz und Inga, vielen Dank für Eure Antworten. Ich hatte schon nicht mehr damit gerechnet, dass sich jemand meldet. Nach langen und intensiven Vergleichen aufgrund Eurer Hinweise bin ich mir sicher, dass es sich um Hemithea aestivaria handelt, auch wenn Ähnlichkeiten zu Idaea muricata vorhanden sind. Aber insbesondere die Beschaffenheit der Außenhaut sowie der vorderen Beine und des Hinterteils, die wulstiger sind, haben mich überzeugt.

Mittwoch, 14. August 2019, 15:53

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welches Tier? Plattwurm, Larve...?

Dieses Tier saß heute Morgen am Stängel einer Calendula auf unsere Terrasse. Es ist genau 10 mm lang, eher flach, von weicher Konsistenz und erscheint leblos. Bis auf einige Strukturen wirkt es recht unscheinbar. Bei meiner Suche bin ich erfolglos geblieben. Bild 3 zeigt die Unterseite. Hat jemand eine Idee?

Dienstag, 13. August 2019, 22:46

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Libelle? --> Ophiogomphus cecilia (Grüne Flussjungfer)

Da würde ich SNKS Recht geben. Die ist wohl auch nicht so leicht zu verwechseln.

Dienstag, 13. August 2019, 16:26

Forenbeitrag von: »Daffa«

Unbekannte Libelle? --> Sympetrum sanguineum

Hallo Charly, meiner Meinung nach ist das das Weibchen einer Heidelibelle (Sympetrum), evtl. der Blutroten Heidelibelle (S. sanguineum). Für mehr kann ich auf den Fotos nicht genug erkennen. Da werden uns die Experten sicher noch Genaueres sagen.

Montag, 12. August 2019, 21:10

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Spannerraupe frisst Brombeeren? --> Hemithea aestivaria

Diese Raupe saß heute Nachmittag auf einer Brombeere am Busch am südwestlichen Rand von Itzehoe/Holstein. Die Länge betrug ca. 10 mm. Kann jemand den Feinschmecker identifizieren? Leider sind die Bilder nicht durchgehend scharf.

Samstag, 10. August 2019, 20:56

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche kleine Spinne erlegt eine Prachtlibelle? --> Nuctenea umbratica (Spaltenkreuzspinne)

Hier ist eine Spinne von heute Nachmittag. Als eine Gebänderte Prachtlibelle an unserem Terrassenfenster in Itzehoe/Holstein an deren Netz hängen blieb, kam sie blitzschnell hervor und hat sie wohl gebissen. Das Abnehmen vom Fenster half da auch nicht mehr. Welche Spinne hat sich über die prachtvolle Libelle hergemacht? Die Größe betrug ca. 7 mm.

Samstag, 10. August 2019, 20:40

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Springspinne ? --> vermutlich Marpissa muscosa

Hallo Jürgen, vielen Dank für Deinen Tipp. Größe, Farbe, Anordnung und Größe der Augen.. das stimmt alles überein. Da wirst Du wohl richtig liegen.

Samstag, 10. August 2019, 20:32

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welcher rotbraune Falter (Eule?)? --> Noctua interjecta

Hallo Axel, vielen Dank für die Bestimmung. Die Farbe ist bei dem einen bei mir etwas krasser, aber ansonsten sehen sie genauso aus.

Samstag, 10. August 2019, 14:50

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welcher rotbraune Falter (Eule?)? --> Noctua interjecta

Hallo Karlheinz, vielen Dank für Deinen Beitrag. Bei Xestia xantographa bin ich allerdings skeptisch. Es fehlen z. B. die Makel auf den Flügeln und die Ränder. Aber eine eigene Idee habe ich leider nicht. Vielleicht meldet sich ja noch jemand.

Freitag, 9. August 2019, 18:53

Forenbeitrag von: »Daffa«

Hellbraune Schrecke --> Chorthippus dorsatus (Wiesengrashüpfer) Weibchen

Hallo Werner, vielen Dank für die schnelle Hilfe. Da habe ich mich bei der Schätzung der Körperlänge ganz schön vertan. Passiert leider häufiger, vor allem in der Erinnerung.

Freitag, 9. August 2019, 16:02

Forenbeitrag von: »Daffa«

Hellbraune Schrecke --> Chorthippus dorsatus (Wiesengrashüpfer) Weibchen

Diese Schrecke befand sich vorgestern auf einer Grünlandfläche im Naturschutzgebiet Binnendünen Nordoe bei Itzehoe in Holstein. Körperlänge ca. 35 mm. Kann jemand die Art bestimmen?

Freitag, 9. August 2019, 15:53

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Springspinne ? --> vermutlich Marpissa muscosa

Diese Spinne (7 mm) hatte es sich unter meinem T-Shirt am Oberarm bequem gemacht, als ich in unserer Veranda in Itzehoe/Holstein saß. Als ich dort ein Zwicken spürte, fasste ich darauf und holte sie hervor. Sie war leider etwas gedrückt. Zunächst hielt ich sie für eine Rehlausfliege (wegen des Zwickens). Bei genauerer Betrachtung erwies sie sich als Spinne, möglicherweise eine Springspinne. Kann sie jemand näher einordnen? Das 3. Bild zeigt die Unterseite.

Sonntag, 4. August 2019, 22:47

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welches Gebilde am After einer Zecke?

Diese Anfrage klingt zugegebenermaßen etwas merkwürdig. Aber ein Ergebnis würde mich sehr interessieren. Bei unserem Hund in Itzehoe/Holstein haben wir nach dem Spaziergang beim Durchsehen eine ziemlich vollgesogene Zecke Ixodes ricinus entdeckt und diese sogleich entfernt. Bei genauerer Betrachtung fiel auf, dass sich am After der Zecke ein regelmäßig geformtes Gebilde von knapp 1 mm Größe befand. Unter dem Binokular konnte man regelmäßige Strukturen erkennen. Leider ließen sich bei der Größe k...

Samstag, 3. August 2019, 20:53

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Raubfliege?

Hallo Kathrin, vielen Dank für Deine Einschätzung. Tolmerus cingulatus weist eine sehr starke Ähnlichkeit zu meinem Exemplar auf, er wäre allerdings ein wenig kleiner als meine geschätzten 20 mm, da hätte ich mich dann verschätzt Vielleicht meldet Danny sich ja noch.

Freitag, 2. August 2019, 22:32

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche Raubfliege?

Heute Morgen flog diese Fliege von Blatt zu Blatt im niedrigen Wiesenbewuchs. Größe ca. 20 mm. Ich vermute eine Raubfliege. Da ist die Bestimmung etwas schwierig. Lässt sie sich aufgrund der Bilder dennoch eingrenzen?

Donnerstag, 1. August 2019, 22:23

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche 9 mm lange Fliege? --> Haematopota pluvialis (Regenbremse)

Hallo Ihr beiden, ich danke Euch für die schnelle Rückmeldungen und Erläuterungen. Jetzt bin ich doch froh, gleich zugeschlagen zu haben. Auf Bremsen war ich nicht gekommen. Mit denen hatte ich zum Glück bisher keine Berührung

Donnerstag, 1. August 2019, 21:12

Forenbeitrag von: »Daffa«

Welche 9 mm lange Fliege? --> Haematopota pluvialis (Regenbremse)

Heute Nachmittag verspürte ich in unserem Garten in Itzehoe einen kleinen Stich. Als Reflex habe ich auf die Stelle am Arm geschlagen. Zu Boden fiel eine kleine Fliege. Körperlänge gemessen: 9 mm, Flügellänge 7 mm. Ob sie wirklich gestochen hat, kann ich nicht sagen, da an der Stelle nichts zu sehen ist. Lässt sie sich anhand der Bilder näher bestimmen? Leider ist sie aufgrund der heftigen Reaktion natürlich zu Schaden gekommen.