Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Gestern, 21:50

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Philodromus aureolus - Gruppe --> bestätigt

Zitat von »Ulrich Feldmeier« Stimmt meine Vermutung? Yup.

Gestern, 17:21

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wespe im Winterschlaf --> Ichneumonidae sp.

Hallo Ulrich, Ichneumonidae. Eine war hier heute sogar aktiv (bei 10 °C und Sonne).

Mittwoch, 15. Januar 2020, 02:53

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleine Fliege --> Tephrochlamys sp. ♀

Hallo Robert, Zitat von »Robertepe« ich denke, es ist eine Scheufliege. ja, Heleomyzidae, Tephrochlamys sp.-Weibchen.

Montag, 13. Januar 2020, 23:00

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Unscheinbarer Vertreter der Psocoptera

Hallo miteinander, mir fällt gerade auf, daß der Thread unter "Andere Tiere..." außerhalb der Insektensektion steht. Insekten sind das aber schon . Ich verschiebe mal.

Montag, 13. Januar 2020, 18:49

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eine mögliche Einordnung? --> Gabelpalpenweberknecht Dicranopalpus ramosus

Hallo miteinander, Zitat von »Jochen Hesse« Die haben übrigens 8 Beine, in diesem Fall nur noch 7 . Sein vorderes rechtes (auf dem Foto links) hat er verloren. Wegen der gegabelten Palpen wird die Art sinnigerweise auch Gabelpalpenweberknecht genannt. Dank des bisher milden Winters sind die hier auch noch aktiv, etwa dieses dunkle Weibchen am 08.01.

Montag, 13. Januar 2020, 04:00

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Lygaeidae (Bodenwanzen) --> Scolopostethus pictus

Hallo Jonas, Zitat von »Jonas« mein Favorit wäre Scolopostethus pictus. Liege ich damit richtig oder ist es eine andere Art? paßt. Läuft hier auch gerade rum: Erste (nächtliche) Insekten 2020 (inklusive erster für mich neuer Art des Jahres) (08.01.20)

Montag, 13. Januar 2020, 03:53

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Sarcophagidae? --> Sarcophaga s.l. (Männchen)

BTW: Nicht Sarcophaga sp., sondern Sarcophaga s.l. (= sensu latu: im weiteren Sinn). Das ist ein Unterschied (welcher auch nahe verwandte, im Laufe der Zeit von Sarcophaga abgespaltene Gattungen mit einschließt).

Sonntag, 12. Januar 2020, 21:52

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Re: Sarcophaga s.l. (Männchen)

Hallo Sabine, Zitat von »Sabine G.« lässt die sich anhand der Fotos genauer bestimmen? nö (über 50 Arten im Gebiet, die alle mehr oder weniger gleich aussehen).

Sonntag, 12. Januar 2020, 21:49

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Gastrophysa viridula Larven? --> bestätigt

Hallo Sabine, auf Ampfer sollten es die schon sein. Sehen hier genauso aus, habe auch schon welche zusammen mit Imagines gefunden.

Sonntag, 12. Januar 2020, 21:47

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Prionus coriarius? --> bestätigt

Unverwechselbar.

Sonntag, 12. Januar 2020, 21:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Anoplotrupes stercorosus? --> bestätigt

Hallo Sabine, Zitat von »Sabine G.« Ich hätte hier einen Waldmistkäfer vermutet. würde ich auch so sehen.

Sonntag, 12. Januar 2020, 21:43

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Cercopis sanguinolenta oder vulnerata oder arcuata? --> Cercopis sp.

Hallo Sabine, C. vulnerata ist die einzige Cercopis-Art, die hier bei mir in der Gegend vorkommt, und die ist es definitiv nicht.

Samstag, 11. Januar 2020, 17:51

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Brauner größerer Käfer, Oman, 09.11.2018

Ohne Gewähr: scheint in die Verwandtschaft der Nashornkäfer (Scarabaeidae, Dynastinae) zu gehören.

Samstag, 11. Januar 2020, 17:36

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Große Radspinne Süd-Oman 07.11.2018

Hallo Hans, auf jeden Fall eine Argiope, die der im Mittelmeerraum vorkommenden A. lobata stark ähnelt. Ich weiß aber nicht, ob im Oman noch weitere Arten in Frage kommen. Im Zweifelsfall am besten im Spinnenforum nachfragen. Die haben da auch eine Rubrik für außereuropäische Spinnen.

Samstag, 11. Januar 2020, 00:35

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Nächtliche Spinnentiere vom 08.01.20

Bei den milden Temperaturen (zuletzt bis über 12 °C noch nach Mitternacht) verwundert es auch nicht, daß sich noch mindestens 3 Weberknechtarten draußen rumtrieben. Allerdings leider nicht die sonst typische Winterart Oligolophus hanseni. Diese früher hier im Garten relativ häufige Art ist in den letzten paar Jahren praktisch verschwunden. Unten: 1.)-4.) Dicranopalpus ramosus (dunkles Weibchen) 5.) Opilio canestrinii (Männchen) 6.) Paroligolophus agrestis (Männchen)

Freitag, 10. Januar 2020, 23:40

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Nächtliche Spinnentiere vom 08.01.20

Hallo miteinander, nachdem ich die ersten nächtlichen Sechsfüßer 2020 bereits abgehandelt habe, hier nun deren achtbeinige Kollegen (die mit vielen (Asseln: Porcellio scaber und Philoscia muscorum) oder gar keinen Beinen (Schnecken: Unmengen Limax maximus aktiv) spare ich mir mal). Zuerst die echten Webspinnen, mehr oder weniger die "üblichen Verdächtigen". Mit Abstand am häufigsten - die Haus- und Wintergartenwände sind voll davon, teils kommen sie schon ins Treppenhaus - sind die jungen Zartsp...

Freitag, 10. Januar 2020, 23:10

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Erste (nächtliche) Hexapoden 2020: Springschwänze

Last but not least ein paar der jetzt überall zahlreichen Collembola (Springschwänze), die zwar keine Insekten sind, aber ihre Schwestergruppe innerhalb der Hexapoda (Sechsfüßer) darstellen. Die häufigste Art an den feuchten Hauswänden, aber auch anderswo (z.B. an meinen Bananenködern) war der Kugelspringer Dicyrtomina saundersi (viele nur knapp 1 mm kleine Jungtiere) vor Orchesella cincta. Unten: 1.) Dicyrtomina ornata (Dicyrtomidae) 2.)-6.) Dicyrtomina saundersi (Dicyrtomidae) 7.)-9.) Orchesel...

Freitag, 10. Januar 2020, 22:50

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Erste (nächtliche) Insekten 2020: Mücken

Hallo miteinander, am häufigsten um diese Jahreszeit sind naturgemäß die Wintermücken (Trichoceridae) der Gattung Trichocera. Man findet sie tags wie nachts praktisch überall. Während die Zahl der im Herbst vorherrschenden, kleinen (5-6 mm), zarten, gebänderten Trichocera annulata stark zurückgegangen ist, dominieren jetzt die größeren (7-10 mm) Trichocera cf. hiemalis. Leicht mit Wintermücken zu verwechseln sind die ungefähr gleich großen (im Durchschnitt vielleicht etwas kleiner, 5-7 mm), eben...

Freitag, 10. Januar 2020, 22:07

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Erste (nächtliche) Insekten 2020: Fliegen

Die zahlreichsten Insekten (neben Schnecken (viele Limax maximus) und Spinnen) waren erwartungsgemäß die Zweiflügler, wobei die Mücken klar in der Überzahl waren. Ich fange aber mal mit den wenigen Fliegen an. Es gab im Wesentlichen nur Fruchtfliegen (Drosophilidae), nämlich eine der im Winter üblichen dunklen der Drosophila obscura-Gruppe (Bild 1) und überraschenderweise viele Männchen der Kirschessigfliege (Drosophila suzukii). Die sind ja leicht an den dunkel gefleckten Flügeln zu erkennen. I...

Freitag, 10. Januar 2020, 21:53

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Erste (nächtliche) Insekten 2020: Schnabelkerfe

Nichts Besonderes hier. Den Pinalithus cervinus (Miridae) aus dem Treppenhaus hatte ich schon anderweitig gepostet. Daneben gab es an der Hauswand noch Scolopostethus pictus (Lygaeidae) sowie ein Männchen von Acericerus cf. ribauti (Cicadellidae, Idiocerinae). Die sitzen hier ja schon seit November/Dezember am Haus.

Freitag, 10. Januar 2020, 21:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Erste (nächtliche) Insekten 2020: Falter

Nachdem in Süddeutschland bei auch um die 12 °C neben vielen Frühen Schlehenbusch-Winterspannern (Theria primaria) und einem Graugelben Breitflügelspanner (Agriopis marginaria) sogar schon die erste Kätzcheneule (Orthosia cruda) aufgetaucht ist, hoffte ich hier zumindest auf ein paar Wintereulen wie Conistra rubiginosa, Conistra vaccinii oder Eupsilia tranversa (erstere hatte ich 2015 sogar schonmal am 2. Januar gefunden). Doch damit war es leider nichts. Immerhin gab es doch noch den ersten Fal...

Freitag, 10. Januar 2020, 21:31

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Erste (nächtliche) Insekten 2020 (inklusive erster für mich neuer Art des Jahres) (08.01.20)

Hallo miteinander, gestern war es hier 12,7 °C warm. Selbst nach Mitternacht waren es noch über 12 °C. Da war ich aber nicht nochmal draußen, da ich bereits vorgestern im Garten geleuchtet hatte - bei "nur" 10,7 °C. Gleich bei der zweiten Nacht"exkursion" ums Haus (auch am 05.01. war ich schonmal kurz abends draußen) gab es die erste neue Spezies 2020 für mich . Dieser nur etwas mehr als 2 mm kleine Rüßler an der Hauswand wurde von Christoph Benisch als Trichosirocalus troglodytes (Spitzwegerich...

Freitag, 10. Januar 2020, 17:25

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Psocoptera sp- - geht mehr?

Hallo Ulrich, viel ist ja nicht zu erkennen. Vielleicht kann Arp mehr sagen. Ich kann höchstens spekulieren: Lepinotus sp.? P.S.: Die Psocoptera gehören nicht zu den "Urinsekten", sie laufen hier unter "Alle anderen...". Ich verschiebe mal.

Donnerstag, 9. Januar 2020, 23:48

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Auch im Januar: Phaonia tuguriorum? --> bestätigt, plus Suillia sp.

Zitat von »Ulrich Feldmeier« Hier hat mir beim zweiten Tier wohl die durchscheinende Mauerstruktur dunkel gefärbte Queradern suggeriert, und der missgestaltete rechte Flügel konnte das nicht zurechtrücken. Hmm..., Schildchen, Thorax und Kopf sind doch völlig unterschiedlich.

Donnerstag, 9. Januar 2020, 22:00

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Xysticus cristatus? --> Xysticus spec.

Hallo Pia, Zitat von »Pia« Könnte diese Art zutreffen? da kann ich nur aufs Spinnenforum verweisen. Ich kann X. cristatus und kochi nicht unterscheiden, und bei dieser Spinne bin ich nichtmal sicher, ob es sich um eine der beiden Arten handelt...

Donnerstag, 9. Januar 2020, 21:57

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

2x Pinalitus cervinus (Miridae)? (24.11.19) --> bestätigt

Hallo Gregor, Zitat von »Gregor Tymann« in klimatisch günstigen Gegenden bisher gehörte unsere Region eher nicht dazu (wenn auch nicht zu denen mit harten (kontinentalen) Wintern). Aber welche Gegend in Deutschland ist in den momentanen Zeiten schon nicht "klimatisch günstig"...?

Donnerstag, 9. Januar 2020, 20:55

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Minettia longipennis? --> bestätigt

Hallo Sabine, Zitat von »Sabine G.« handelt es sich bei dieser Fliege um die Polierfliege Minettia longipennis oder bin ich da schon familienmäßig auf einem völlig falschen Dampfer? nö, die ist ausnahmsweise mal unverwechselbar.

Donnerstag, 9. Januar 2020, 20:53

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schnake bestimmbar? Nephrotoma appendiculata? --> Nephrotoma sp.

Hallo Sabine, Zitat von »Sabine G.« Könnte Nephrotoma appendiculata in Frage kommen? könnte, ja. Aber von mir bleibt es bei Nephrotoma sp.. Selbst in der diptera.info-Galerie ist eine nur als Nephrotoma cf. appendiculata abgebildet.

Donnerstag, 9. Januar 2020, 20:47

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

2x Pinalitus cervinus (Miridae)? (24.11.19) --> bestätigt

Hallo nochmal, ich meine, ich hätte irgendwann mal gelesen, daß die als Ei überwintern sollen und die Funde Ende November dementsprechend nur für aufgrund der milden Witterung lang überlebende "Greise" gehalten. Doch das Individuum unten fand ich gestern Abend hier im Treppenhaus. Und wie ein Ei sieht das nicht aus...

Donnerstag, 9. Januar 2020, 20:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wespe bestimmbar? --> Ammophila sabulosa

Zitat von »karlheinz« Na, da gibt es schon Unterschiede, z.B. in der Behaarung und Färbung Das mit dem anderen Rotton war mir natürlich auch aufgefallen, doch hatte ich nicht ausgeschlossen, daß das an Belichtung, Farbabgleich, Bildbearbeitung o.ä. liegt.

Donnerstag, 9. Januar 2020, 20:40

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Opilio..? --> Opilio canestrinii

Hallo Sabine, Zitat von »Sabine G.« Opilio canestrinii hätt ich gefunden, die dem recht ähnlich sieht. ja, ein Jungtier (noch geringelte Beine). Ein erwachsenes Männchen habe ich sogar noch gestern Abend hier an der Hauswand gefunden.

Donnerstag, 9. Januar 2020, 19:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Auch im Januar: Phaonia tuguriorum? --> bestätigt, plus Suillia sp.

Hallo miteinander, Zitat von »Christoph« ... sind das nicht 2 verschiedene Arten? ja, klar. Die erste dürfte in der Tat Phaonia tuguriorum sein. Ich finde sie am häufigsten zwischen November und Februar. Die rechts ist eine Suillia sp. (Heleomyzidae). Ebenfalls eher in der kälteren Jahreszeit aktiv.

Donnerstag, 9. Januar 2020, 19:51

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Episyrphus balteatus im Januar? --> bestätigt

Hallo Ulrich, Zitat von »Ulrich Feldmeier« Habe ich sie richtig erkannt? ( Die flogen auch schon im November) hier habe ich die letzten am 19. Dezember abgelichtet (s.u.). Sie werden nicht umsonst auch "Winterschwebfliegen" genannt. Und bei den momentanen Temperaturen...

Donnerstag, 9. Januar 2020, 19:46

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wespe bestimmbar? --> Ammophila sabulosa

Hallo Christoph, Zitat von »Christoph« ich befürchte, es handelt sich um eine der Wespen, die es in der Farbkombination x-fach gibt und daher kaum zu bestimmen ist?! nö, soo viele gibt's von denen hierzulande nicht. Eine Sandwespe aus der Familie Sphecidae. Meine Erfahrung mit dieser Familie beschränkt sich allerdings auf ein einziges Individuum von Ammophila sabulosa (s.u.) vor über 13 Jahren. Ich kann dir da also nicht weiterhelfen - selbst wenn es mir möglich erscheint, daß es sich bei deiner...

Donnerstag, 9. Januar 2020, 19:02

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Spinne im Januar-Frühling --> Philodromus aureolus-Gruppe

Zitat von »Ulrich Feldmeier« Bei Frühlings-Temperaturen, BTW: Heute hatten wir hier knapp 13 °C (auch im Moment noch 12,7 °C). Ist schon irre für Anfang Januar... Gestern Abend (bei 11 °C bis 23 Uhr) habe ich im Garten geleuchtet. Neben dem ersten Falter 2020 (eine Flachleibmotte) und unzähligen Leopardenschnecken waren auch noch 3 Weberknechtarten unterwegs, von denen 2 normalerweise ab November verschwunden sind.

Donnerstag, 9. Januar 2020, 14:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Spinne im Januar-Frühling --> Philodromus aureolus-Gruppe

Hallo Ulrich, Philodromus aureolus-Artengruppe (Philodromidae).

Mittwoch, 8. Januar 2020, 19:01

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Fliege? --> Polietes cf. lardarius ♀

Hallo Robert, Zitat von »Robertepe« bin bei Jürgens Fliegenauswahl vom Dezember auf Polietes lardarius (Weibchen) gestoßen. Möglich? möglich auf jeden Fall. Leider liegen wesentliche Teile der Flügeläderung im Unscharfen. Hast du noch weitere Fotos? Ich denke aber schon, daß es zu 99% P. lardarius ist. Die ähnlichen, auch winteraktiven Muscina-Arten kann man ausschließen (keine rosa Scutellum-Spitze), ebenso Phaonia, Mydaea o.ä.

Mittwoch, 8. Januar 2020, 18:25

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Fliege an Garagenfenster --> Suillia variegata

Hallo Robert, Zitat von »Robertepe« Ist es die Scheufliege Suillia variegata? Aufgrund der Flügelmusterung (zumindest, wenn sie so typisch ausgeprägt ist) eine der wenigen leicht kenntlichen Suillia-Arten.

Montag, 6. Januar 2020, 18:02

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wanze auf Fliegengitter --> Lygus sp.

Zitat von »Sabine G.« Ah, so schaun also die Jungtiere aus! Unter "Jungtieren" würde ich eher die Larven verstehen. Dies ist aber ein, wenn auch frisches, ausgewachsenes Tier.

Montag, 6. Januar 2020, 18:00

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Zitterfliege, Palloptera umbellatarum? --> bestätigt

Hallo Inga, Zitat von »Inga« Handelt es sich dabei um Palloptera umbellatarum? wenn ich mit meinen (bestätigten) vergleiche, würde ich das auch so sehen.

Montag, 6. Januar 2020, 01:08

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wanze auf Ringelblume --> Lygus sp.

Hallo Sabine, wie kommst du auf Nymphe? Das ist ein voll ausgewachsener Lygus (Miridae).

Montag, 6. Januar 2020, 00:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Baldachinspinne (Linyphiidae)? --> ja

Hallo, Zitat von »Carnifex« Stimmt Familie Linyphiidae ja. Zitat und lässt sie (bzw er) sich noch weiter bestimmen? dürfte schwierig werden (Neriene?, Linyphia?, und und und...).

Montag, 6. Januar 2020, 00:51

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eckige Spinne. Pistius truncatus? --> bestätigt

Hallo Sabine, Pistius truncatus stimmt. Da die Art hier nicht vorkommt, kann ich nicht viel zur Überwinterung sagen. Die hier häufigen Krabbenspinnen der Gattungen Xysticus oder Ozyptila haben jedenfalls keine Probleme mit dem Überwintern im Freien.

Freitag, 3. Januar 2020, 19:53

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwebfliege mit rot-schwarzem Abdomen und weißem Ring auf dem (vor)letzten Segment --> Eumerus tricolor

Hallo Christoph, Eumerus tricolor scheint passend. Ich kenne von hier aber nur mehr oder weniger komplett schwarze Eumerus und kann nicht sagen, ob es zu dieser roten Verwechslungsarten gibt.

Donnerstag, 2. Januar 2020, 11:05

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Spinne vom Straßenrand --> Araneus quadratus

Hallo Jürgen, Zitat Sie ähnelt einer Araneus quadratus, die Ihr mir schon mal bestimmt habt, Araneus quadratus ist sehr farbvariabel: https://insektenfotos.de/infos/araneus_quadratus.htm