Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 473.

Samstag, 4. Januar 2020, 12:53

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Schwefelporling? --> nein

Hallo Thomas, herzlichen Dank für die weiteren Recherchen und die Schilderung Deiner eigenen Erfahrungen! Das war sehr interessant für mich. Ich werde es aber dabei belassen, denn es ging mir hauptsächlich darum, mal einen Schwefelporling zu finden. Schönes Wochenende Jürgen

Donnerstag, 2. Januar 2020, 14:37

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Spinne vom Straßenrand --> Araneus quadratus

Hallo Jürgen, wirklich erstaunlich, WIE variabel die aussehen können. Prima, dann ist das auch schon geklärt. Danke Dir für den Hinweis und den Link! Viele Grüße Jürgen

Donnerstag, 2. Januar 2020, 14:30

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Rotschwarze Wanze --> Eurydema ornata

Hallo liebe Kathrin, schon erledigt? Schick! Danke Dir für die rasche Bestimmung. Aus der Gattung hatte ich sogar schon mal eine Art, Eurydema oleraceum. Viele Grüße Jürgen

Donnerstag, 2. Januar 2020, 10:11

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Rotschwarze Wanze --> Eurydema ornata

Hallo zusammen! An rotschwarzen Wanzen kenne ich bisher nur die Streifenwanzen, daher fand ich diese neue sehr hübsch und interessant. Gefunden habe ich 2 Ex. davon am 5.6.19 im hessischen Ried an Raps. Das Messfoto ist nicht sehr gut, sie war aber etwa 9 mm lang. Kennt Ihr die? Besten Dank im voraus! Viele Grüße Jürgen

Donnerstag, 2. Januar 2020, 10:03

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Spinne vom Straßenrand --> Araneus quadratus

Hallo zusammen und noch ein gutes neues Jahr! Am 1.9.19 habe ich im Odenwald am Straßenrand diese Spinne gefunden. Der Durchmesser des Hinterleibs betrug etwa 11 mm. Sie ähnelt einer Araneus quadratus (Weibchen), die Ihr mir schon mal bestimmt habt, allerdings hatte die damals nicht diese Wellenlinien. Könnt Ihr mit den mäßigen Fotos etwas anfangen? Schon mal vielen Dank! Viele Grüße Jürgen

Donnerstag, 2. Januar 2020, 09:45

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Schwefelporling? --> nein

Hallo Thomas und karlheinz, erst mal auch von hier ein gutes neues Jahr und schönen Dank für Eure weiteren Bemühungen! Ich habe tatsächlich vergessen, das Datum anzugeben... Also, die Fotos entstanden am 14.6.2019. Hilft das weiter? Viele Grüße Jürgen

Montag, 30. Dezember 2019, 17:09

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Hyphantria cunea? -> Spilosoma lubricipeda

Hallo Jürgen, schönen Dank für die schnelle Rückmeldung. Du bist ja meistens ziemlich zurückhaltend, "Ich sehe da eher" heißt also wohl, damit kann ich das ablegen. Ich warte aber nochmal einen kurzen Moment. Viele Grüße Jürgen

Montag, 30. Dezember 2019, 17:06

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

2 x Idaea rusticata? --> bestätigt

Hallo liebe Kathrin, das freut mich! Ich wünsche Dir auch ein gesundes, zufriedenes, erfolgreiches neues Jahr mit vielen hübschen Flattermännern und -frauen und was Dich an der Natur sonst noch so begeistert Viele Grüße Jürgen

Montag, 30. Dezember 2019, 13:13

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Hyphantria cunea? -> Spilosoma lubricipeda

Hallo zusammen, hier habe ich noch ein Foto, das am 20.5.09 aufgenommen wurde und das ich mit "ev. Hyphantria cunea" beschriftet habe. Vermutlich ist das auch das Funddatum, und garantiert habe ich damals nur einer Bildervergleich gemacht, nicht bestimmt. Was meint Ihr, könnte es diese (wie ich gerade gelesen habe) eingeschleppte Art sein? Auch hier lieben Dank und schöne Grüße Jürgen

Montag, 30. Dezember 2019, 12:57

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

2 x Idaea rusticata? --> bestätigt

Hallo Kathrin :-) Idaea rusticata hatte ich schon mal. Hier sind zwei Tierchen vom 22.7.10 (1, an der Hauswand) und 21.7.12 (2, an der Haustür) die doch sehr ähnlich aussehen und ich würde raten, dass die zur gleichen Art gehören. Als völliger Laie zeige ich Euch die aber lieber mal. Schönen Dank im voraus und allen einen guten Rutsch Jürgen

Sonntag, 29. Dezember 2019, 02:22

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Schwefelporling? --> nein

Hallo karlheinz, danke für die Widerlegung meiner Vermutung... auch wenn ich gerne mal einen Schwefelporling finden würde. Viele Grüße Jürgen

Sonntag, 29. Dezember 2019, 02:20

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Pflanze im Buchenwald --> cf. Solanaceae sp.

Hallo karlheinz, danke für Deine Antwort. Es ist wohl doch komplizierter als ich dachte. Und so ohne Blüte und genauere Angaben vermutlich schwierig, deswegen habe ich es jetzt ganz vorsichtig ausgedrückt. Viele Grüße Jürgen

Samstag, 28. Dezember 2019, 00:34

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Pflanze im Buchenwald --> cf. Solanaceae sp.

Hallo an alle, ok, das reicht mir an Indizien, ich werde das als Atropa belladonna ablegen. Und Jürgen... bitte sei nicht zu bescheiden! Danke an alle und schönes WE! Jürgen

Samstag, 28. Dezember 2019, 00:24

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Wieder Anarta trifolii? -> Agrotis bigramma-Männchen

Hallo Kathrin , super, danke für die Bestimmung! Wenn ich mir anschaue, wie variabel die Schmetterlinge immer daher kommen, da ist mir echt schleierhaft wie man die so eindeutig zuordnen kann. So der Brüller war das Foto ja auch nicht. Chapeau Dir ein schönes Wochenende! Liebe Grüße Jürgen

Freitag, 27. Dezember 2019, 16:51

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Pflanze im Buchenwald --> cf. Solanaceae sp.

Hallo! Danke für die bisherigen Antworten. Nach Ulrichs Hinweis auf eine mögliche Jungplanze von Atropa habe ich mal bei Wikipedia geschaut und auf einem Foto bei der schwarzen Tollkirsche sieht die Behaarung jedenfalls nahezu identisch aus. Ich wäre vielleicht schneller darauf gekommen, wenn ich Tollkirschen nicht sonst von lichteren Stellen oder Wegrändern kennen würde. Am Fundort ist es eher düster. Aber es spricht wohl einiges für Ulrichs These. Gibt es noch weitere Meinungen dazu? Schöne Gr...

Freitag, 27. Dezember 2019, 10:19

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Pflanze im Buchenwald --> cf. Solanaceae sp.

Hallo zusammen! Diese Pflanze habe ich am 2.6.13 im Buchenwald gesehen, schattige, feuchte Stelle. Mit der kann ich nichts anfangen (obwohl ich jetzt eben gerade gedacht habe, die Blätter sind ein bisschen wie bei einer Tollkirsche. Die gibt es im weiteren Umfeld auch). Die Höhe war wohl so 30 - 50 cm. Könnt Ihr was dazu sagen? Schönen Dank! Viele Grüße Jürgen P.S. Sorry für das Layout. Ich habe auf Insektenfotos.de immer das Problem, dass Absatzmarken ignoriert werden... ich habe eben geschlage...

Freitag, 27. Dezember 2019, 10:08

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Wieder Anarta trifolii? -> Agrotis bigramma-Männchen

Hallo an alle! Kathrin hatte mir schon mal einen Anarta trifolii bestimmt. Ist das wieder einer? Gefunden am 20.8.19 an der Haustür. Körperlänge so zusammengeklappt 20 mm. Danke schön! Viele Grüße Jürgen

Freitag, 27. Dezember 2019, 10:04

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Schwefelporling? --> nein

Hallo zusammen, könnten das Schwefelporlinge sein? Sie wuchsen im Darmstädter Norden (also flaches Rheintal, auf Sand) an einer umgestürzten Kiefer. Leider habe ich keine Bilder von unten. Die Schirme des größeren waren bestimmt 20 cm im Durchmesser. Schönen Dank schon mal und Guten Rutsch! Jürgen

Montag, 28. Oktober 2019, 12:17

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Schlange: Barren-Ringelnatter? --> bestätigt

Hallo, der NABU-Vorsitzende in meinem Heimatort hat bestätigt, dass es sich eindeutig um eine Barren-Ringelnatter handelte. Viele Grüße Jürgen

Sonntag, 6. Oktober 2019, 17:39

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Ein 'Skorpion'? auf dem Waldboden --> Pseudoskorpion Neobisium sp.

Hallo Jürgen, danke Dir für den Hinweis! Ja, da findet sich ja wirklich einiges. Ich werde das Tierchen also in diese Gattung einordnen! Viele Grüße Jürgen

Samstag, 5. Oktober 2019, 21:48

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Ein 'Skorpion'? auf dem Waldboden --> Pseudoskorpion Neobisium sp.

Hallo SNKS, das sieht schon mal ziemlich gut aus (Waldboden, nicht geteilter Hinterleib...). Danke! Weiß es jemand noch genauer? Viele Grüße Jürgen

Samstag, 5. Oktober 2019, 21:03

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Schlange: Barren-Ringelnatter? --> bestätigt

Hallo zusammen! Am 12.9.19 rief mich ein Nachbar in unserer Straße und meinte, sie hätten eine Schlange im Vorgarten gesehen. Ich bin hin, und weil sie nicht gefährlich aussah, sich ängstlich immer wieder verkroch und niemand in der Umgegend ein Terrarium hat (aus dem eine Giftschlange ausgebüxt sein könnte), haben wir sie dann gefangen und in eine Kiste gesetzt. Könnte es sich um eine Barren-Ringelnatter handeln? Die müsste zwar auch die charakteristischen gelben Flecke haben, aber die können o...

Samstag, 5. Oktober 2019, 20:52

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Ein 'Skorpion'? auf dem Waldboden --> Pseudoskorpion Neobisium sp.

Hallo zusammen! Ich weiß nicht genau, ob das die richtige Rubrik ist. Zwar gehören Skorpione wohl zu den Spinnenartigen und dieses Tierchen, das ich am 25.2.19 am Odenwaldrand auf dem Waldboden fand, hat Scheren. Aber es hat keinen Schwanz/Metastoma und laut Wikipedia gibt es in Hessen auch keine Skorpione. Die Größe habe ich nicht gemessen, aber es war in der Erinnerung klein, verglichen mit der Dose wohl so 4 mm. Was könnte das sein? Danke Euch!Viele Grüße Jürgen

Samstag, 5. Oktober 2019, 20:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Mehrere Falter -> Zeuzera pyrina, Mesapamea sp., Ligdia adustata, Idaea rusticata, Anarta trifolii, Moma alpium, Idaea dimidiata und Autographa gamma

Hallo an alle! Ich habe dieses Jahr ein paar Schmetterlinge fotografiert, aber leider wieder mal fast gar keine Ahnung. Könnt Ihr mir weiterhelfen?Alle Fotos am oder im Haus. Die Maße sind die Länge. Was ist denn die relevante Größe bei Schmetterlingen, wenn man die Flügelspannweite nicht messen kann, weil sie die Flügel zusammengeklappt haben? Die Länge der Vorderflügel entlang der Außenkante? Oder die Länge entlang des Rumpfs gemessen? 1. 5.6.2019, Zeuzera pyrina? Den hatte ich wohl schon mal ...

Montag, 19. August 2019, 08:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Liparus (?)

Hallo Heiner, wenn Du die KI bei Kerbtier schon ausprobiert hast, warum...? Egal :-) Also, ich bin kein Experte und kenne Liparus aus eigener Anschauung so gut wie gar nicht, daher unter Vorbehalt. Aber es heißt bei Liparus germanus "Liparus germanus hat drei Punkte auf der Seite des Halsschilds, Liparus glabrirostris eine nach vorn geöffnete Gabel", außerdem "Der Halsschild ist bei germanus zur Basis nicht ganz so stark verengt wie bei glabrirostris", das mag ich bei Deinem Foto nicht beurteile...

Freitag, 28. Juni 2019, 00:45

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Glanzkäfer (Nitidulidae) am Licht (24.06.19): Cychramus luteus? --> Scymnus sp. (Coccinellidae)

Hallo Jürgen, was ich bei Bildern von Cychramus luteus immer als erstes denke, ist "Boah, der Halsschild ist ja fast breiter als das ganze Tier". Deine Bemerkung mit den Fühlern stimmt natürlich, und mein Hinweis ist auch nur eine rein persönliche Einschätzung, aber erfahrungsgemäß komme ich damit auf einen Blick direkt zur Art. Viele Grüße Jürgen

Dienstag, 14. Mai 2019, 20:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Welcher Käfer? --> Chrysolina polita (Geglätteter Blattkäfer)

Hallo Charly, nach allem, was ich sehe, würde ich mal bei Chrysolina polita schauen... Der sollte dann aber mindestens 6 mm groß gewesen sein. Viele Grüße Jürgen

Samstag, 23. März 2019, 21:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Uloma culinaris? --> Uloma sp.

Hallo Charly, die Größe ist generell ein guter Anhaltspunkt, da hat Jürgen recht. Absolut drauf verlassen kann man sich nicht. Zum einen gibt es immer wieder Käfer, die außerhalb der angegebenen Grenzen liegen und es dann trotzdem sind, und außerdem muss man, selbst wenn die Größe am Lineal neben dem Käfer abgelesen (und nicht nur geschätzt) ist immer noch an perspektivische Fehler denken. 5-6 mm wäre aber schon eine krasse Abweichung, vermutlich war der Käfer größer. Bei Uloma ist das wohl wich...

Freitag, 22. Februar 2019, 08:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Insekt in Totholz --> Ichneumonidae sp.

Hallo Jürgen, danke Dir für Deine Erläuterungen und die Links! Es ist, wie es ist. Dann lege ich das Tierchen halt so ab. Viele Grüße Jürgen

Donnerstag, 21. Februar 2019, 22:39

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Insekt in Totholz --> Ichneumonidae sp.

Hallo zusammen, diese hübschen (ich schreibe mal, weil ich von allem, was kein Käfer ist, überhaupt gar keine Ahnung habe) Insekten finde ich relativ häufig und immer in Totholz. Dorsal sehen die schon cool aus mit den geringelten Fühlern, die an zwei Spazierstöcke erinnern, aber jetzt beim Fotografieren habe ich gesehen, dass die auch ein hübsches oranges Abdomen haben. Die Größe würde ich auf etwa 15 mm schätzen. Lasst sich das Tierchen eingrenzen oder gar bestimmen? Vielen Dank im Voraus! Vie...

Samstag, 1. Dezember 2018, 12:10

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Später Schnellkäfer (Elateridae) vom 14.07.18 --> Agriotes ustulatus

Hallo Jürgen, verstehe. Aber Deine Funde werden trotzdem mittelbar auch der richtigen Region zugeordnet, weil Colkat das ja auch so macht. Deswegen muss man seit Beginn der Kooperation von Kerbtier mit Colkat in der Karte den genauen Fundpunkt angeben, dann wird es bei Colkat der richtigen Faunenregion zugeteilt. Viele Grüße Jürgen

Freitag, 30. November 2018, 17:23

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Später Schnellkäfer (Elateridae) vom 14.07.18 --> Agriotes ustulatus

Hallo Jürgen, habe gerade Deine Anmerkung zum MTB 3815 auf Kerbtier gelesen. Dissen ist aber ok, weil die Messtischblätter einfach 10 x 10 km-Quadrate sind, unabhängig von Landesgrenzen. Und da liegt Borgholzhausen halt im Gebiet von 3815, die Landesgrenze macht im Nordwesten aber einen Schlenker nach Süden bzw. Südwesten und Dissen in Niedersachsen liegt im gleichen Quadranten. Welche Gemeinde namensgebend für die MTBs ist, kann ich Dir nicht sagen, ich dachte immer, da spielt die Größe eine Ro...

Sonntag, 23. September 2018, 00:55

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

3 Falter im Haus -> Synaphe punctalis, Agrotis bigramma, Camptogramma bilineata

Hallo Kathrin, super, dass die alle schon einen Namen haben. Danke Dir Einen schönen Sonntag wünscht Dir Jürgen

Samstag, 22. September 2018, 23:04

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

2 Spinnen --> Thomisus onustus, Argiope bruennichi

Hey Frank, das ging ja rasant! Super, vielen Dank dafür! Viele Grüße Jürgen

Samstag, 22. September 2018, 22:07

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

2 Spinnen --> Thomisus onustus, Argiope bruennichi

Hallöchen! Spinnen fotografiere ich ja nur selten, aber die hier fand ich doch zu interessant. Beide fand ich an Spargel. 1-2) 24.8.18, Körper 4 mm groß 3) "Tigerspinne" vom 11.9.18, Körper ca. 10 mm. Könnt Ihr die vielleicht einordnen? Besten Dank fürs Anschauen! Viele GrüßeJürgen

Samstag, 22. September 2018, 22:03

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

3 Falter im Haus -> Synaphe punctalis, Agrotis bigramma, Camptogramma bilineata

Hallo zusammen, diese Falter habe ich im Haus gefunden. Größen habe ich leider keine. Sollte das nötig sein, könnte ich versuchen, hier noch ungefähre Werte zu rekonstruieren. 1-2) 2.7.18 3-4) 13.8.18 5-6) Totfund vom 23.8.18 Könnt Ihr mir hierzu was sagen? Schönen Dank schon mal! Viele Grüße Jürgen

Sonntag, 9. September 2018, 16:52

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Kleine, staubige Laufkäfer (Carabidae) im Haus (02.09.18) --> Bradycellus cf. verbasci

Hallo Jürgen, ich hab' den Beitrag jetzt zufällig gesehen und wollte Dir kurz zurufen, dass das mit dem Pinseln kein Problem ist, ich mache das auch manchmal. Ein paar Milliliter Wasser in eine Becherlupe, kurz mit einem feinen Haarpinsel vorsichtig abbürsten, Wasser ausschütten, Reste vorsichtig mit einem Fetzchen Küchenpapier oder so abtupfen... schon sind sie sauber. Schadet ihnen nach meiner Erfahrung überhaupt nicht (jedenfalls düsen sie nach der Fotosession voll vital ab), und einen Moment...

Montag, 30. Juli 2018, 22:57

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Tote Raubfliege --> Neoitamus spec (Weibchen)

Hallo Danny, auch das ging ja fix, prima! Besten Dank für die Bestimmung! Viele Grüße Jürgen

Montag, 30. Juli 2018, 22:32

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Klein, behaart, 6 Beine - und dann? -> Hirschlausfliege Lipoptena cervi

Ach Jürgen, was Du so alles auf die Schnelle weißt und parat hast - Wahnsinn. Besten Dank! Und jetzt stell Dein Licht bitte nicht unter den Scheffel sondern lass' das mal so stehen, ok? Viele Grüße Jürgen

Montag, 30. Juli 2018, 22:26

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Karminrote kleine 'Spinne' --> Samtmilbe Trombidium holosericum

Hallo Jürgen, herzlichen Dank für die rasante Bestimmung und den Hinweis! Mal doof gefragt: woran hätte ich erkennen können, dass es keine Spinne ist? Am kleinen/unsichtbaren Kopf? An den fehlenden Augen? Viele Grüße Jürgen

Montag, 30. Juli 2018, 22:22

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Tote Raubfliege --> Neoitamus spec (Weibchen)

Hallo an alle, ein Nachbar von mir wusste, dass ich irgendwelche Bilder mache (aber nicht, dass ich nur Käfer fotografiere), und brachte mir deshalb Anfang Juni dieses tote Insekt. Ich nehme an, es ist eine Fliege. Könnt Ihr mir noch etwas mehr dazu sagen? Wäre toll. Danke Euch! Viele Grüße Jürgen

Montag, 30. Juli 2018, 22:15

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Klein, behaart, 6 Beine - und dann? -> Hirschlausfliege Lipoptena cervi

Hallöchen, dieses Tierchen habe ich am 26.10.17 im Odenwald an einem Bach auf einer Aster gefunden. Die Größe betrug vielleicht so 4 mm, oder 5. Mir ist nicht mal die Ordnung klar, geschweige denn so was wie die Familie. Euch vielleicht? Schönen Dank! Liebe Grüße Jürgen

Montag, 30. Juli 2018, 22:09

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Karminrote kleine 'Spinne' --> Samtmilbe Trombidium holosericum

Hallo zusammen, mit Spinnen habe ich es nicht so, meine Fähigkeiten reichen nur aus, um eine Gepäckspinne von einem Lebewesen zu unterscheiden. Deswegen bin ich völlig ahnungslos, was für eine hübsche knallig karminrote Spinne das hier sein könnte. Gefunden habe ich sie am 6.4.18 am Waldrand (Buchenwald, Hainbuchen) in Südhessen. Die Größe betrug aus der Erinnerung so 4 mm. Kennt ihr die? Danke schon mal!! Viele Grüße Jürgen

Montag, 4. Juni 2018, 09:34

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

28.04.2018: Ampedus, aber welcher --> Ampedus sp.

Hallo Thomas, ja, kann ich verstehen :-) Aber leider wird es hier vermutlich nicht über Ampedus sp. hinausgehen, die schwarz-roten sind ziemlich schwierig. Ich bin kein Schnellkäferexperte, aber in Frage käme vielleicht auch noch Ampedus pomorum, dahinter verbirgt sich aber eine ganze Artengruppe, die sich am Bild eh nicht trennen lässt. Bei Ampedus sanguineus hat der Halsschild in der Mitte eine Rille. Grundsätzlich braucht man bei diesen "Ampedussen" erheblich schärfere, gut belichtete Bilder ...

Donnerstag, 22. März 2018, 20:02

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Raupe am 1.6.17 an Grashalm --> Euthrix potatoria

Ich werde nie verstehen, wie man mit solcher Sicherheit so schnell (22 min sind schnell!) Schmetterlinge und Raupen bestimmen kann, die ja durchaus auch eine ganz schöne Variabilität aufweisen. Ihr seid Wahnsinn!! Herzlichen Dank! Viele Grüße Jürgen

Donnerstag, 22. März 2018, 18:51

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Raupe am 1.6.17 an Grashalm --> Euthrix potatoria

Hallo Leute, diese echt hübsche Raupe habe ich am 1.6.17 an einem Grashalm neben einem Waldweg im Odenwald, am Übergang zum Rheintal, gefunden. Könnt Ihr die bestimmen? Schönen Dank schon mal! Viele Grüße Jürgen

Mittwoch, 25. Januar 2017, 14:50

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

2 Amphibien -> Braunfrosch, Ichthyosaura alpestris

Hallo Werner, schönen Dank für Deine Bestimmung und die informativen Hinweise! Ich war schon froh, dass der Frosch mich so nahe rangelassen hat, aber ich Zukunft muss ich doch noch mehr Details ablichten. Viele Grüße Jürgen

Montag, 23. Januar 2017, 18:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Ebert«

Getigerte Spinne -> Argiope bruennichi

Hallo Helga, das ist ja schön, dass die so schnell benamst ist. Vielen Dank für Deine Bestimmung! Viele Grüße Jürgen