Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Heute, 04:06

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Noctuidae-Raupe?

Hallo Jutta, Zitat von »Jutta Asamoah« nur eine Idee. Kann es eine Raupe der Grauen Frühlingseule (Orthosia gothica) sein? Futterpflanze, Zeitpunkt und breiter weißer Streifen würden zutreffen. deshalb hatte ich auch hinsichtlich Orthosia spekuliert. Ich war bloß zu faul gewesen nachzuschauen, welche die grüne mit den Streifen war.

Heute, 01:03

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Noctuidae-Raupe?

Hallo, es ist sicher nicht Noctua pronuba. Die sehen nicht nur ganz anders aus, sondern sind jetzt bestimmt nicht erst 25 mm groß. Im Lepiforum wurde bereits die erste geschlüpfte Hausmutter gemeldet (die Art schlüpft im Mai/Juni und geht in Diapause, bevor sie im Sommer/Spätsommer (bis Anfang November) aktiv wird). Noctua pronuba-Raupen haben auch keine helle Seitenlinie. Ich weiß nicht, was es ist (Orthosia?), aber ganz bestimmt keine Noctua.

Gestern, 22:46

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wanze Orius sp.?

Hallo Axel, Gattung Orius kann ich dir schonmal bestätigen. Ob es da weitergeht, weiß ich nicht. Normalerweise nicht - aber bei so einem guten Foto...?

Gestern, 22:43

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Tanzfliege Empis?

Hallo Chris, ich weiß nicht, wie groß Mutterkraut-Blüten sind (eher wie Gänseblümchen oder wie Margeriten?), deshalb kann ich - ohne Größenangabe - auch nichts Definitives zu der Fliege sagen. Falls sie nur etwa 3,5-4,5 mm mißt, könnte es Empis chioptera sein. Die beiden (unbestätigten! darum auch keine Gewähr) nicht so tollen Fotos unten sind von vor drei Tagen, das zweite auf Margerite. Ansonsten kann ich nur noch sagen: deine ist ein Weibchen.

Donnerstag, 28. Mai 2020, 22:10

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eine Raubfliege? --> Neoitamus ♀

Hallo Robert, Zitat von »Robertepe« Ist es Tolmerus atricapillus? nein, das ist doch eine Spätsommerart. Meine Funde reichen von Mitte Juli bis Anfang September. Ich würde da eher auf ein Neoitamus-Weibchen tippen, doch solltest du auf jeden Fall Danny Wolff abwarten.

Donnerstag, 28. Mai 2020, 22:03

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Lucilia sp.? --> bestätigt (Männchen)

Hallo Katja, Zitat Lucilia sp.? ja, ein Männchen. Für den Fall, daß wider Erwarten bei dem kleinen Bild eine nähere Bestimmung möglich sein sollte, müßte John mal wieder vorbeischauen.

Donnerstag, 28. Mai 2020, 21:43

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Braun gemusterte Spinne --> Pardosa amentata ♀

Pardosa amentata (Weibchen, Lycosidae).

Donnerstag, 28. Mai 2020, 01:16

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Dunkle Issus-Larve (20.05.20)

Hallo Arp, also, nach dem Bild, welches du mir per eMail geschickt hattest, läuft es wohl - wie zu erwarten - doch nur auf Issus coleoptratus raus...

Mittwoch, 27. Mai 2020, 23:33

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Tenthredo sp.?

Hallo Jann, sorry, keine Art, die ich kenne.

Mittwoch, 27. Mai 2020, 23:28

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

bräunliche Zikade

Hallo Inga, aber ausgerechnet Birke erwähnst du nicht... Ich habe gearde mal in mein Archiv geschaut: die Zikade unten habe ich mal vor undenklichen Zeiten (2005) abgelichtet. Sie weist dieselbe Färbung und Zeichnung auf wie deine. Ich hatte sie damals als Oncopsis cf. appendiculata abgelegt. Leider muß das gar nichts heißen, denn damals war ich noch jung und dumm, und sie ist nicht von Experten abgesichert. Wir müssen wohl auf Herbert Nickel warten... Jedenfalls lebt die Art an Betula pendula.

Mittwoch, 27. Mai 2020, 21:48

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

bräunliche Zikade

Hallo Ira, ähnelt für mich einer Oncopsis. Aber ich finde keine, die an Linden lebt (Pediopsis tiliae ist es auch nicht).

Mittwoch, 27. Mai 2020, 21:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Zikadenlarve an Besenginster-Zikade --> Nymphe von Arytaina genistae

Hallo miteinander, ja, definitv eine Psyllidae-Larve. Und die Bilder sind wirklich fantastisch!

Mittwoch, 27. Mai 2020, 21:41

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Ist das eine Blattwespe?

Hallo Ira, Zitat Ist das eine Blattwespe? ja, vielleicht Tribus Nematini. Aber das ist schon Spekulation, ich habe keine wirkliche Ahnung.

Mittwoch, 27. Mai 2020, 21:36

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Lanzenfliege?

Hallo Chris, Zitat von »C.Ortmeyer« Ist das eine Lanzenfliege? Ist da mehr als Lonchoptera sp. drin? ömmm... Wie kommst du auf Lonchoptera? Außer "schlank" hat die doch kein Merkmal einer Lanzenfliege (vgl. Bild 1 unten). Außerdem wird Lonchoptera nur 3-4,5 mm groß. Das ist eine Stelzenfliege (Micropezidae), nach Aussehen und Größe eine Neria (cibaria?).  

Mittwoch, 27. Mai 2020, 21:30

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwebfliege? --> wahrscheinlich Weibchen von Melanostoma mellinum

Hallo Angie, Zitat von »Angie« Ist das eine Schwebfliege? ja. Am ehesten ein Weibchen von Melanostoma mellinum. Nach diesem einen lateralen Foto aber nicht 100%ig sicher bestimmbar.

Mittwoch, 27. Mai 2020, 21:27

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwebfliegen Larve? --> Syrphidae gen. sp.

Hallo, weiter als Syrphidae gen. sp. würde ich mich hier auch nicht trauen.

Mittwoch, 27. Mai 2020, 21:25

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Rüsselkäfer --> Stereonychus fraxini

Hallo Gabi, den kenne ausnahmsweise auch ich: Stereonychus fraxini (Eschenrüßler).

Mittwoch, 27. Mai 2020, 21:15

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Unbekanntes Wesen im Fleckentarnanzug --> Tetrix tenuicornis f.

Hallo Ulrich, eine Dornschrecke. Ohne Gewähr würde ich da am ehesten Tetrix undulata sehen.

Mittwoch, 27. Mai 2020, 01:38

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

ähnlich Calocoris affinis? --> Lygocoris pabulinus

Hallo Konrad, Zitat von »zobel« hoffentlich gibt's morgen besseres Wetter, ich bin jetzt schon einige Male ziemlich vom Regen erwischt worden... schick den Regen hierher. Es hat vorgestern (äh, mittlerweile vorvorgestern) endlich mal ein bißchen länger geregnet (aber auch nur schwach), doch mittlerweile ist alles schon wieder zundertrocken , und für die nächsten zwei Wochen ist auch kein Regen in Aussicht gestellt worden. Heute (gestern) gab es hier 14 h Sonne bei max. 20,6 °C, und ich habe über...

Mittwoch, 27. Mai 2020, 01:32

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Drymus brunneus? --> Taphropeltus contractus

Hallo Gregor, Zitat von »Gregor Tymann« sieht eher nach Megalonotus (chiragra?) aus. ah, vielen Dank! Ich denke, ich muß mir die ganzen vermeintlichen Drymus alle nochmal genauer anschauen...

Mittwoch, 27. Mai 2020, 01:30

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleiner schwarzer Käfer - Erdfloh? --> Alticinae sp.

Hallo Chris, Zitat von »C.Ortmeyer« Und schon hat Christoph mir geantwortet: Halticinae sp. es ist ja bekannt, daß die von kerbtier.de eher "konservativ" sind, was geänderte Gattungsnamen betrifft, aber selbst auf Unterfamilienebene, das hätte ich nicht gedacht... Die heißen schon länger Alticinae ohne 'H' (wie die Typusgattung auch Altica heißt).

Mittwoch, 27. Mai 2020, 01:23

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Syrphidae (Schwebfliegen) --> Eupeodes corollae

Hallo Eugen, Zitat von »Eugen« Eupeodes ja, aber weiter traue ich mich nicht. Vielleicht Eupeodes corollae? Eupeodes auf jeden Fall, und nicht E. luniger (Flecken erreichen Tergitränder). Da würde sich E. corollae natürlich aufdrängen. Bisher hatte ich 2020 ausschließlich Eupeodes luniger (sehr häufig), aber gerade heute (äh..., gestern) habe ich eine abgelichtet, die ich auch für ein E. corollae-Weibchen halte, und die deiner ziemlich ähnelt. Leider ist das einzige Foto, auf dem etwas besser zu...

Mittwoch, 27. Mai 2020, 01:11

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Räuberische Fliege (26.05.2020) --> Platypalpus sp.

Hallo Bernd, die sind zur Zeit überall in der Vegetation (und nachts am Licht) zu finden: Platypalpus sp. (Hybotidae, Weibchen). Die Gattung ist leicht an den verdickten Mittelbeinschenkeln zu erkennen, die zum Greifen der Beute benutzt werden (anders als bei den meisten anderen räuberischen Fliegen oder etwa Gottesanbeterinnen, wo die Vorderbeine benutzt werden). Auf Artniveau ist die ID dann schwierig bis unmöglich nach Fotos...

Mittwoch, 27. Mai 2020, 01:04

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Ichneumonidae?

Hallo Daffa, könnte - unter Vorbehalt - Calameuta filiformis sein. 2 cm wird die aber nicht groß. Robert hat sie hier kürzlich mit 8 mm realistischer geschätzt: Eine Halmwespe --> Calameuta filiformis Ich dachte, ich hätte heute die gleiche abgelichtet, doch das ist wohl ein Cephus sp. (ca. 10 mm). Hahnenfußblüten scheinen sie zu mögen, aber ich finde sie öfter auch auf Margeriten.

Mittwoch, 27. Mai 2020, 00:52

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

2 Bienen --> Andrena nitida + Andrena haemorrhoa

Hallo Marion, Andrena haemorrhoa würde ich auch sehen, aber Andrena clarkella fliegt Anfang Mai nicht mehr. Das ist eine der frühesten Arten, die Flugzeit beginnt hier je nach Wetter oft schon Mitte Februar (meine früheste Beobachtung: 08.02.2008), meist Anfang März, und wenn es hoch kommt, fliegen sie bis Anfang April (letzte Sichtung dieses Jahr: 12.04.). Die Spezialisten werden sicher sagen können, was es stattdessen ist.

Mittwoch, 27. Mai 2020, 00:41

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Insekten / Flöhe

Hallo Patrick, daß dir bisher niemand geantwortet hat, dürfte wohl daran liegen, daß die Fotos leider wirklich zuwenig hergeben. Das kann alles Mögliche sein, wobei ich an irgendwas Schädliches wie Flöhe oder Wanzen zuletzt denken würde. Aber auch der harmlosen Möglichkeiten gibt es viele: Staubläuse, Springschwänze, kleine Mücken (Gall-, Trauer-, Schmetterlingsmücken, Gnitzen, sonstwas...). So lange die Tierchen nicht in Massen auftreten oder lästig werden, besteht sicher kein Grund sie zu bekä...

Dienstag, 26. Mai 2020, 22:41

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleines Räupchen an Knoblauchrauke: Anthocharis cardamines? (26.05.20) --> bestätigt

Hallo miteinander, dieses nur etwa 10 mm lange Räupchen fand ich heute in Bachnähe am Stengel einer Knoblauchrauke (Alliaria petiolata). Sieht eigentlich genauso aus wie die aus Brigittes Zucht . Habe ich da tatsächlich meine erste Aurorafalter-Raupe gefunden? Die letzten einzelnen Falter flogen hier noch vor 5 Tagen.

Dienstag, 26. Mai 2020, 22:34

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Euplocamus anthracinalis? --> bestätigt

Hallo Achim, Zitat von »Achim Linder« ist das Euplocamus anthracinalis? ich denke, die ist unverwechselbarer als ein bunter Hund!

Dienstag, 26. Mai 2020, 22:16

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Dunkle Issus-Larve (20.05.20)

Hallo Arp, Zitat von »Arp.« ich ziehe mich mal bequem mit einen Link aus der Sache ... https://forum.waarneming.nl/index.php/topic,422186.0.html vielen Dank! Ich habe das gestern Nacht schonmal überflogen. Aber ich war wohl schon zu müde, um zu ergründen, was das nun für mein Tier bedeutet. Werde es mir nochmal in Ruhe zu Gemüte führen (jetzt muß ich vorm Zubettgehen erstmal die 561 Fotos von heute Nachmittag zumindest noch sichten... ). A propòs heute Nachmittag: an praktisch derselben Stelle, ...

Dienstag, 26. Mai 2020, 22:07

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

ähnlich Calocoris affinis? --> Lygocoris pabulinus

Hallo Konrad, Zitat von »zobel« diese 5mm große Wanze ist damit nur gut halb so groß wie Calocoris affinis (und ist auch viel "gemeiner"): Lygocoris (cf.?) pabulinus.

Dienstag, 26. Mai 2020, 22:05

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Rhopalus subrufus? --> bestätigt

Hallo Daffa, Zitat von »Daffa« Ich vermute Rhopalus subrufus, bin mir aber nicht sicher, weil sie in Norddeutschland nicht häufig sein soll. dann gehören wir hier noch nicht zu Norddeutschland. Speziell dieses Jahr könnte ich mit denen die Wände tapezieren...

Dienstag, 26. Mai 2020, 22:02

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Drymus brunneus? --> Taphropeltus contractus

Hallo miteinander, dieser Thread gibt mir zu denken... Dieses Jahr gab es so viele Drymus an den Hauswänden wie noch nie, von 3 bis 4,5 mm. Ich habe seit März Dutzende Fotos geschossen, von denen ich zumindest einige noch zwecks Bestimmung/Bestätigung hier einstellen wollte (ich komme einfach nicht dazu , weil die aktuellen Fotos gewöhnlich Vorrang haben - heute sind wieder 561 Stück angefallen... <seufz>). Aber jetzt, wo ich Axels Tier sehe, muß ich doch zumindest einen Fund von heute vorziehen...

Dienstag, 26. Mai 2020, 15:45

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Solva marginata? --> bestätigt

Die würde ich auch gerne mal finden.

Montag, 25. Mai 2020, 22:42

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Noch ein Spanner --> Epirrhoe alternata

Zitat von »Robertepe« Heute an einem Feldweg. Ca. 25 mm Spannweite. Epirrhoe molluginata? Sieht mir eher aus wie eine schon abgenutzte und etwas überbelichtete E. alternata. Aber bitte weitere Meinungen abwarten.

Montag, 25. Mai 2020, 22:38

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welcher Spanner? --> Xanthorhoe montanata

Hallo Robert, Zitat von »Robertepe« Heute an einem Feldweg. Ca. 25-30 mm Spannweite. und damit doch erkennbar größer als Epirrhoe alternata üblicherweise, oder? Außerdem fehlt das äußere dunkle Band. Ich sehe Xanthorhoe montanata.

Montag, 25. Mai 2020, 21:12

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

3x Dioctria (Asilidae) vom 06.-21.05.20 --> alle Dioctria rufipes

Hallo miteinander, ich nehme mal an, daß es sich bei allen dreien um dieselbe Art handelt, auch wenn die Größe variiert. Leider habe ich sie sämtlich nicht besonders gut erwischt. 1.)-3.) 06,05,20, ca. 10 mm, Hecke am Bach, Koordinaten: 52.109311, 8.304757 4.)-6,) 09.05.20, ca. 9 mm, an Waldrand, Koordinaten: 52.110310, 8.305509 7.) 21.05.20, ca. 12-14 mm, an Waldweg, Koordinaten: 52.109961, 8.306947

Montag, 25. Mai 2020, 20:59

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wanze mit rot und schwarz (aber nicht die üblichen) in Düsseldorf 3.5.20 --> Rhopalus rubrufus

Hallo Peter, Zitat von »Peter K.« Die Abbildungen von Rhopalus subrufus, die ich gefunden hatte, enthielten weniger Rot als das Tier auf meinem Bild. im Herbst, vor der Überwinterung und im Spätwinter sind die brauner. Die, die ich seit März hier fast täglich an den Hauswänden finde, sind meist auch so knallrot.

Montag, 25. Mai 2020, 20:50

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Bauchsammlerbiene auf Margerite (21.05.20) --> Megachile sp. (w)

Hallo miteinander, läßt sich zu der etwas sagen? Leider nur bei störendem Wind und von Weitem erwischt. Ca. 10 mm, auf Leucanthemum vulgare auf Wiese am Waldrand.