Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Gestern, 19:12

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Fliege mit Legeröhre --> Brackwespe (Braconidae)

Zitat von »Jürgen Peters« Tephritidae (Bohrfliegen)? Eigentlich besitzen so gut wie alle weiblichen Fliegen Ovipositoren. Hallo Jürgen, stimmt, aber die kann man nicht mit Legeröhren von Hautflüglern vergleichen.

Sonntag, 5. Juli 2020, 19:02

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Fliege mit Legeröhre --> Brackwespe (Braconidae)

Zitat von »Eveline Merches« Anbei eine schwarze Fliege, die eine recht lange Legeröhre (o.ä.) hat. Hallo Eveline, habe noch nie eine Fliege mit Legeröhre gesehen. Es handelt sich um eine Wespe. Soweit man es beurteilen kann käme eine Brackwespe in frage. Brackwespen und Schlupfwespen sind eh in den seltensten Fällen bis zur Art zu bestimmen.

Sonntag, 5. Juli 2020, 18:57

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Arge pagana? --> Sciara sp.♀

Zitat von »Jürgen Peters« das ist eine Trauermücke (Sciaridae) Hallo Jürgen, hallo Chris, daher meine Zweifel. Aber an Mücke habe ich nicht gedacht. Dafür hat sie ihren Kopf zu sehr versteckt.

Sonntag, 5. Juli 2020, 11:51

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Biene oder Wespe? --> Anthidium manicatum

Zitat von »Ira Orlicek« Biene oder Wespe? Hallo Ira, das sollte eine Wollbiene sein.

Sonntag, 5. Juli 2020, 11:48

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Arge pagana? --> Sciara sp.♀

Zitat von »C.Ortmeyer« Habe ich diese Blattwespe richtig bestimmt? Hallo Chris, wenn es nicht zu verwechseln gibt, ja. In meiner Sammlung ist ein Weibchen bei der Eiablage. Das hat allerdings kürzere Fühler. Es sieht so aus, als wenn die Männchen längere Fühler haben. Perspektivisch ist das manchmal nicht so einfach zu vergleichen. Außerdem habe ich beim vergleichen im Google keine Wespe gesehen die eine schwarze Hinterleibsspitze hat. Das könnte aber das Zünglein an der Waage sein. Bin gespann...

Freitag, 3. Juli 2020, 13:12

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Wo ordne ich diesen Vogel ein? --> Luscinia megarhynchos

Zitat von »Katja« 2.7.2020 kleiner Vogel am lichten Waldrand in Gunaras Südungarn Hallo Katja, hast du ihn singen gehört? Für mich sieht der wie eine Nachtigall (Luscinia megarhynchos) aus. Gratulation!

Montag, 29. Juni 2020, 14:00

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Orange Wespe mit langem Legstachel --> Braconidae (nicht näher bestimmt)

Zitat von »Eckhart Derschmidt« on dieser Wespe waren heute einige Exempare unterwegs, immer auf Kratzdistelblüten, hauptsächlich auf bereits verblühten. Größe in etwa 7mm ohne Stachel. Hallo Eckhard, für mich sieht die wie eine Brackwespen (Braconidae) aus. Wenn die auf verblühten Kratzdisteln unterwegs waren könnte sie dort ihren Wirt suchen. Kannst ja mal googeln.

Freitag, 26. Juni 2020, 13:33

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Schwingfliege (25.06.2020)? --> Seioptera vibrans (Ulidiidae)

Zitat von »Bernd Goritzka« ist dies eine Schwingfliege? Hallo Bernd, an Schwingfliege glaube ich nicht. Bestimmen kann ich sie allerdings auch nicht. Auf Jürgen warten. Nachtrag. Schau dir doch mal Seioptera vibrans bei den Schmuckfliegen an. Die sieht ganz gut aus, Verwechslungsarten nicht ausgeschlossen. Auf deutsch würde sie auf Rotstirnige Schmuckfliege hören.

Donnerstag, 25. Juni 2020, 15:39

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Welche Maus?

Zitat von »ppins« die abgebildete Maus wurde die Beute einer Katze Hallo Peter, nach der Kopfform sieht es mE nach einer Ratte aus.

Sonntag, 21. Juni 2020, 22:30

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Unbestimmtes Insekt --> Bettwanze Cimex lectularius

Zitat von »C.Ortmeyer« Weitere Tierchen haben wir keine gefunden in der Wohnung. Ich bin mal gespannt, ob ich den Weg der Bettwanze in unsere Wohnung entschlüsseln werde. Hallo Chris, Bettwanzen bringt man meist aus dem Urlaub mit. Sie verstecken sich in Koffern und in Kleidung. Aber auch gebraucht gekaufte Kleidung oder gebrauchte Möbel können Wanzen einschleppen. Es gibt aber auch noch eine andere Möglichkeit. Habt ihr am Haus Schwalbennester? Die Schwalbenwanze sieht genau so aus wie eine Be...

Dienstag, 16. Juni 2020, 16:34

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Unbekannte Bärenspinnerraupe --> Arctia caja

Zitat von »Volkmar Brockhaus« Kann mir bitte jemand sagen, um welche Art es sich handelt? Hallo Volkmar, das ist die Raupe des Braunen Bär (Arctia caja).

Freitag, 12. Juni 2020, 22:21

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Welche Heuschrecken? --> Oedipoda caerulescens; Chorthippus biguttulus-Gruppe; Calliptamus italicus

Zitat von »zobel« von welchen ich als blutiger Heuschrecken-Anfänger nur die Oedipoda caerulescens Larve (Foto 1) erkenne. Hallo Konrad, ist es denn sicher dass Nr. 1 blauflügelig ist. In der Regel erkennt man sie nur im Flug, es sei denn in den Donauauen kommt die rotflügelige Ödlandschrecke nicht vor.

Freitag, 12. Juni 2020, 22:10

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Glasflügler, welcher? --> Synanthedon tipuliformis

Zitat von »Volkmar Brockhaus« kann mir bitte jemand diesen Glasflügler bestimmen? Funddaten: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, 59821 Arnsberg-Dickenbruch, im Garten an Ligusterblüten, Hallo Volkmar, das könnte der Johannisbeer-Glasflügler (Synanthedon tipuliformis) sein. Würde zum Garten passen.

Freitag, 12. Juni 2020, 10:02

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Dreierlei auf Witwenblume, aber was?

Zitat von »Jochen Hesse« Um die anderen beiden (vermutlich eine Schwebfliege und eine Wespenart) Hallo Hedi, hallo Jochen, auf die Schnelle. Das größere Insekt ist eine Wildbiene, vielleicht trägt sie den deutschen Namen entsprechend der Blüte. Die kleine Wespe kann man so nicht bestimmen. Es käme evtl. eine Brackwespe oder Erzwespe in frage. Den Scheinbock hast du richtig erkannt.

Donnerstag, 11. Juni 2020, 10:13

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Raupe auf Distel --> Orgyia antiqua - Schlehen-Bürstenspinner

Zitat von »Robertepe« Orgyia antiqua - Schlehen-Bürstenspinner ? Hallo Robert, die ist es. Habe sie schon lange nicht mehr gesehen.

Freitag, 5. Juni 2020, 17:13

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Käferinvasion --> Blattläuse

Zitat von »Helmut56« Über Informationen über die Art und wie sie beseitigt werden können, würde ich mich freuen. Hallo Helmut, das sind keine Käfer sondern Blattläuse. Was die nun unbedingt an der Hauswand wollen kann ich auch nicht verstehen. Vielleicht ziehen sie einfach nur um. Beseitigen muss man sie bestimmt nicht, das erledigt sich sicherlich von selbst.

Freitag, 5. Juni 2020, 12:45

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Ist das eine Blattwespe, vielleicht Tribus Nematini?

Zitat von »Ira Orlicek« Nochmal durch das Netz gegangen: orange/bräunliche Blattwespen: ich hab sicher nicht alle gesehen, Hallo Ira, ich hatte an die Familie der Gespinstblattwespen (Pamphiliidae) gedacht.

Donnerstag, 4. Juni 2020, 09:32

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Ist das eine Blattwespe, vielleicht Tribus Nematini?

Zitat von »Ira Orlicek« Traut sich jemand mehr als 'Blattwespe - ja' zu sagen? [ Hallo Ira, hallo Jürgen, ich denke das ist eine ganz andere. Anscheinend in diesem Jahr häufig. Mir fällt im Moment die Familie nicht ein und ich habe jetzt keine Zeit zu forschen.

Mittwoch, 3. Juni 2020, 18:46

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Welche bronzefarbene Fliege? --> Chloromyia formosa

Zitat von »zobel« Dank der Suchfunktion des Forums bin ich geradewegs auf Chloromyia formosa gestoßen. Stimmt's? Hallo Konrad, sieht so aus. Da gibt es aber auch noch ähnliche Arten. Mal sehen was Jürgen meint.

Mittwoch, 3. Juni 2020, 18:42

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Ist das Wespe (rot und schwarz)? --> Dolerus cf. germanicus (Weibchen)

Zitat von »C.Ortmeyer« vielleicht eine Athalia? Hallo Chris, hallo Niki, das ist eine Blattwespe aus der Gattung Dolerus.

Mittwoch, 3. Juni 2020, 13:49

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

parasitierte Blattläuse?

Hallo Ira, die 2. und 3. könnte eine Mumie sein, Kokon von einer Brackwespe. Die letzte sieht schon etwas ausgesaugt aus. Das war dann wohl ein Marienkäfer oder Blattlauslöwe oder ähnliches..

Montag, 25. Mai 2020, 13:32

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Blattwespe oder doch etwas anderes? --> Amblyteles armatorius (m, Ichneumonidae)

Zitat von »Volker« Welche Art Pflanzenwespe kann das sein oder ist es etwas ganz anderes ? Hallo Volker, doch etwas anderes, nämlich eine Schlupfwespe. Es könnte sein, dass diese bis zur Art bestimmt werden kann. Warte mal auf die Antwort von Jürgen.

Montag, 25. Mai 2020, 13:30

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Kleine dunkle Wespe (06.10.2018)

Zitat von »Bernd Goritzka« ist diese Miniwespe bestimmbar? Hallo Bernd, bis zur Art sicherlich nicht. Aber du kannst sie wahrscheinlich bei den Erzwespen einreihen. Die haben diese reduzierten Flügeladern und auch ein nur kleines oder gar kein Flügelmal.

Donnerstag, 14. Mai 2020, 19:21

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Schrecken aus Südtirol (Vinschgau)

Zitat von »Manfred« Sieben Exemplare präsentiere ich euch hier mit der Bitte um Bestimmungshilfe. Hallo Manfred, die Nummern 1, 3, 4 und 6 sind Ödlandschrecken der Gattung Oedipoda. Ob blauflüglig oder rotflüglig kann man nur sehen wenn sie fliegen. Die Ödlandschrecke ist von der ähnlichen Sandschrecke durch den leichten Knick am Sprungbein zu erkennen. Die anderen kann ich nicht bestimmen.

Montag, 11. Mai 2020, 16:50

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Spinne der Philodromus aureolus-Gruppe mit Flugfäden --> bestätigt!

Zitat von »Axel Steiner« Ich dachte immer das Spinnen einen Flugfaden losschießen. Hallo Axel, hallo Jürgen, es kommt vielleicht auch auf die Größe und das Gewicht des Fliegers an. Die dicke Vierfleck hat auch ein ganzes Bündel, und auch recht weit abgeschossen. Dann hat sie sich doch nicht getraut.

Sonntag, 10. Mai 2020, 13:19

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Welcher Käfer? --> Cryptocephalus cf. sericeus (Seidiger Fallkäfer)

Zitat von »Charly« war heute auf einer Streuobstwiese unterwegs und habe den u.a. kleinen Käfer gesehen. Leider kann ich ihn nicht bestimmen. Hallo Charly, das ist ein Fallkäfer der Gattung Cryptocephalus. Er gehört in die Familie der Blattkäfer. Die meisten Käfer dieser Gattung sind grün.Sie können aber auch in anderer Farbe auftreten. Blau ist eher selten. In meiner Sammlung ist ein Käfer in blau. Er wurde als Seidiger Fallkäfer (Cryptocephalus sericeus) bestimmt.

Sonntag, 10. Mai 2020, 13:02

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Winzige Fliege im Flug --> Ceratopogonidae (Weibchen)

Zitat von »Axel Steiner« Ich habe keine Ahnung wo ich da anfangen soll zu suchen. Hat jemand eine Idee? Hallo Axel, dann will ich mal meine Idee kundtun. Schau dir doch mal Gnitzen oder Bartmücken (Ceratopogonidae) an.

Donnerstag, 30. April 2020, 18:18

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Wohin gehört dieser Hautflügler -Schlupfwespenverwandtschaft? --> Brackwespe (w)

Zitat von »CSE« Das ist etwas aus der Schlupfwespenverwandtschaft Hallo allerseits, wegen des großen Flügelmals und der reduzierten Flügeladern würde ich sie bei den Brackwespen einordnen. Gehört natürlich in die Schlupfwespenverwandtschaft.

Donnerstag, 30. April 2020, 18:15

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

kleine Fliege mit roten Augen --> Erzwespe?

Zitat von »Jürgen Peters« hätte ich sie fast für einen kleinen Hautflügler gehalten. Keine Ahnung, wo die hingehört. Hallo Jürgen, hallo allerseits, ja, wenn der Hautflügler seine Antennen nach unten klappt sieht es wirklich aus wie die von Zweiflüglern. Das Tierchen sieht für mich wie eine Erzwespe aus.

Dienstag, 28. April 2020, 12:17

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Seltsames Tier --> cf. Cardiophorus sp.-Larve

Zitat von »udo-walter« es ist keine Käferlarve. Hatte sie bei Kerbtier eingestellt, sie haben die Anfrage gelöscht, somit ist es kein Käfer. Die Suche geht weiter. Hallo Udo, auch wenn es keine Käferlarve gewesen wäre, hätten die bei Kerbtier.de deinen Beitrag nicht einfach gelöscht. Vielleicht ist er einfach nicht angekommen. Die Schnellkäfer-Larve hat sich mit den Beiträgen in den von dir gefunden Links nun doch bestätigt.

Sonntag, 26. April 2020, 09:45

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Welche Fliege? --> Sarcophagidae sp.

Zitat von »Robertepe« Gestern im Garten, sonnte sich auf einem Stück Holz, ca. 11mm Körperlänge Hallo Robert, sieht nach einer Fleischfliege (Sarcophagidae) aus, die ein Sonnenbad nimmt.

Sonntag, 26. April 2020, 09:40

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Seltsames Tier --> cf. Cardiophorus sp.-Larve

Zitat von »udo-walter« am 24.04.2020 unterm Blumenkübel gefunden. Ist ca. 45mm lang. [Hallo Udo, für mich sieht die wie eine Schnellkäferlarve aus. Lt. Wikipedia können verschiedene Arten bis 60 mm werden. Das gibt wahrscheinlich ein großer Käfer. Ob diese Länge der Larven auch in unseren Breiten erreicht wird musst du mal selbst recherieren.

Dienstag, 21. April 2020, 12:59

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

2020 - Aurorafalter - Anthocharis cardamines

Zitat von »Brigitte U« Liebe Grüsse aus der Raupenstube, Hallo Brigitte, werde in diesem Jahr auch mal auf Ei/Raupensuche gehen. Habe gestern beobachtet, wie ein Männchen des Aurorafalters ein paarungsbereites Weibchen umflog, direkt neben der Treppe zur Terrasse. Die Knoblauchrauke blüht in diesem Jahr üppig und überall. Drücke alle Daumen fürs Gelingen. Viele Grüße in die Raupenstube,

Sonntag, 12. April 2020, 19:24

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Unbekantes Ei / Nest

Zitat von »Harald 21« iese Ei / Nest. Als Größenvergleich dient die Schraube von einem Fahrradschlauchventil. Der Fundort befindet sich in der Nähe von einem Bach auf einem alten Holzstamm. Hallo Harald, habe soeben im anderen Forum geantwortet.

Freitag, 10. April 2020, 20:59

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Bohrfliegen mit Zickzackband (5.9.2018 / 3.9.2019)

Zitat von »Beate Steinmeyer« die Zickzackbänder dieser beiden Bohrfliegen kommen mir sehr ähnlich vor, Ist es die selbe Art? Hallo Beate, könnte sein! Schau dir mal Acinia corniculata an. Die könnte passen.

Donnerstag, 9. April 2020, 12:58

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Besonders schöne Bohrfliege (1.7.2018) --> Urophora quadrifasciata

Zitat von »Beate Steinmeyer« Könnte diese besonders "gelungene" vielleicht Urophora quadrifasciata sein? Hallo Beate, sieht so aus. Sind ganz putzige Tierchen. Schöne Ostern zu Hause,

Montag, 30. März 2020, 11:27

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Cephidae? --> bestätigt

Zitat von »Marcus99« ich war leider nicht so erfolgreich unter www.entomologie.de. Ich erinnere mich, es dort im letzten Jahr auch versucht zu haben. Hallo Markus, Ewald Jansen hat letzte Woche dort geantwortet. Vielleicht ist er wieder im Lande und antwortet auch auf deine Frage.

Mittwoch, 25. März 2020, 15:43

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Cephidae? --> bestätigt

Zitat von »Marcus99« Ich meine, die Familie Halmwespen (Cephidae) könnte passen. Aber geht ggf. noch eine nähere Bestimmung des ca. 11 mm großen Tieres? Hallo Markus, sie passt sehr gut in die Gattung Cephus und sie sieht meiner Wespe C. pygmeus sehr ähnlich. Es gibt möglicherweise ähnlich Arten. Meine wurde seinerzeit von Ewald Jansen bestimmt.

Freitag, 20. März 2020, 15:18

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Welcher Vogel?

Zitat von »zobel« aber vielleicht kann ihn die Expertenschaft dennoch erkennen. Hallo Konrad, das sollte ein Schnepfenvogel sein, evtl. eine Bekassine. Es gibt aber noch andere Schnepfen. Die unterscheiden sich an der Kopf- und Gefiederzeichnung. Bekassinen könnten z.Z. auf der Durchreise sein. Kannst ja mal googeln oder ein Ornitologe meldet sich.

Dienstag, 17. März 2020, 16:01

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Phygadeuon spec.? -> Spathius spec. -> Spathius cf. erythrocephalus?

Zitat von »L. Stoltze« Kann man Phygadeuon spec., sagen? Hallo L, vergleiche mal mit dieser:

Mittwoch, 4. März 2020, 18:38

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Gefährliche Nächte für Hummeln

Zitat von »Peter Kirsch« kleinen Spinne, möglicherweise Baldachinspinne, überwältigt worden. Hat schon jemand etwas ähnliches beobachtet? Was hat der Käfer da gemacht? Hallo Peter, schade für die Hummel. Aber die Spinne hat auch Hunger. Es ist eine Kugelspinne. mehr evtl. von Jürgen. Das Käferchen hat sicherlich auch Hunger. Es will etwas von dem süßen Saft abhaben. Beobachtet habe ich das bisher nur bei diebischen Fliegen.

Mittwoch, 4. März 2020, 18:26

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Grüne Larve (8.9.2017) --> Autographa spec.

Zitat von »Beate Steinmeyer« dieses Tier habe ich aus der Vogeltränke gefischt. Ich bin nicht sicher, ob es eine Schmetterlingsraupe ist. Hallo Beate, würde auch auf Schmetterlingsraupe tippen. Aus meiner Erfahrung wird es wohl kein Schmetterling werden. Die sieht aus als steckten unzählige Parasitenlarven darin. Kannst ja mal beobachten. P.S sehe gerade, die gibt es schon lange nicht mehr, schade.

Dienstag, 3. März 2020, 15:10

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Eine Zikade oder zwei Schrecken? (24.10.2019) --> Typhlocybinae, evtl. Empoasca

Zitat von »Beate Steinmeyer« dies hatte ich für eine Zikade gehalten. Hallo Beate, du darfst sie sicher als Zikadenpärchen ablegen. Vielleicht bekommst du ja auch noch eine Artbestimmung.

Sonntag, 23. Februar 2020, 14:25

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Eine Braconidae

Zitat von »Jürgen Peters« Der Kopf kommt mir seltsam vor. Hallo Jürgen, stimmt, das ist mir auch aufgefallen. War aber der Annahme, dass es bei den vielen verschiedenen Arten auch welche mit so einem Kopf gibt. Der Kopf erinnert mehr an eine Blattwespe.

Sonntag, 23. Februar 2020, 02:42

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Eine Braconidae

Zitat von »Robertepe« Geht jetzt mehr als Braconidae sp. ? Hallo Robert, wahrscheinlich nicht. Deshalb hat bisher niemand geantwortet.

Montag, 17. Februar 2020, 02:03

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Die ersten Kraniche

Hallo, am Freitag flogen bei uns die ersten Kraniche vorbei. Es waren sehr viele und sie machten wie üblichen viel Lärm, sonst hätten wir sie wahrscheinlich bei trübem Wetter übersehen.

Mittwoch, 12. Februar 2020, 14:26

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Schrecke vom Gardasee --> Acrididae (Feldheuschrecken) Oedipoda caerulescens

Zitat von »Jonas« Ist eine Artbestimmung möglich, vielleicht Bryodemella tuberculata? Hallo Jonas, für mich sieht sie eher nach der Blauflügelige Ödlandschrecke (Oedipoda caerulescens) aus. Erkennbar an dem Knick an der Oberkante des Hinterschenkels. Gut zu sehen auf dem letzten Foto.

Samstag, 25. Januar 2020, 15:32

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Ameisenartiger Hautflügler --> Lasius sp. Königin

Zitat von »Beate Steinmeyer« irgendwie erinnert mich dieser Hautflügler an eine Ameise. Aber die Königinnen gehen doch wohl nicht an blühende Minze? Hallo Beate, ob ich dein Rätsel in deinem Sinne löse, mal sehen. Warum soll eine Ameisenkönigin bevor sie ihren Staat gründet nicht auch ein Schleckermäulchen sein. Für mich sieht dein Tierchen stark nach einer geflügelten Ameise aus.

Dienstag, 24. Dezember 2019, 10:45

Forenbeitrag von: »Helga Becker«

Grüne Blattwespenlarve? mit gelbem Kopf, weißen Borsten und grauem Streifen auf dem Rücken --> Cimbex sp. (Larve)

Zitat von »Christoph« Ich schiebe die noch einmal nach oben... Hallo Christoph, damit rückt sie leider nur ein Stückchen am Stamm hoch, aber ihren Namen verrät sie auch dort nicht. Die sind als Larve sehr schwierig zu bestimmen. Trotzdem schöne Weihnachten und ein gutes Jahr 2020.