Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Montag, 29. Juni 2020, 07:26

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Muscheln und Schnecken? --> Theodoxus fluviatilis

Klasse Peter! Wenn ich wieder einmal nach Wien komme, werde ich mit Sicherheit die Stelle aufsuchen. Die würde ich ja zu gerne einmal sehen.

Montag, 22. Juni 2020, 01:19

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Nacktschnecke auf Schilfblatt --> Deroceras sp.

Moin Ihr Lieben, das mit der Glasplatte ist eine super Idee. Bitte schon mal vorbereiten (mache ich hier auch) und dann im Ernstfall unbedingt anwenden. Auf das Ergebnis freue ich mich schon. Hab hier auch noch so einen kniffligen Fall. Vielleicht probiere ich das morgen mal aus. Und Dieter findet noch mal die quirlige Schnecke mit der 3teiligen Sohle, ja? ;-) Dieter, Du hast da ja ein ganzes Heer an, zumindest für mich hier im Norden, seltenen Schnecken. Da freue ich mich auch auf weitere Tiere...

Sonntag, 21. Juni 2020, 08:19

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Nacktschnecke auf Schilfblatt --> Deroceras sp.

Moin zusammen, ja, viele Fotos sind auf jeden Fall gut, leider fehlt aber wieder das Foto des Atemlochs auf der rechten Seite. Das ist bei den Nackten ein manchmal sehr wichtiges Bestimmungsmerkmal (sorry, dass ich immer etwas zum meckern habe) Für die Schweiz wäre Deroceras laeve ein schöner Fund gewesen, gilt als gefährdet. Deine Bestimmungsbegründung, lieber Peter, ist auch sehr schlüssig, aber sieh Dir bitte noch mal den Mantelschild an. Für Deroceras laeve soll der fast 50% des Körpers ausm...

Freitag, 19. Juni 2020, 20:52

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Nochmals eine weisslich-hellbraune Nacktschnecke auf Schwertlilienblatt... --> Arion sp.

Moin Dieter, dass Du Kamm in Bezug auf Schnecke nicht ergoogeln kannst wundert mich nicht. Peter und ich hatten ja auch Kiel geschrieben und nicht Kamm. Kamm gehört zum Geflügel sorry, der musste sein Leider kann ich auch bei dieser Schnecke nicht den hinten sitzenden Kiel erkennen. Wahrscheinlich hat er keinen, denn das Atemloch kann ich erahnen. Es sitzt weit vorne, also ein Arion. In Frage kämen da Arion fuscus, A. subfuscus, Arion fasciatus und Arion silvaticus. Dieses Tier ist noch jung, ha...

Dienstag, 16. Juni 2020, 22:14

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Muscheln und Schnecken? --> Theodoxus fluviatilis

Moin zusammen, sehr schön Konrad. Ich habe nun auch ein wenig über den "Gezackten" gesessen und gegrübelt. Ist es nicht möglich, dass die Gehäusezeichnungen alle noch im Variabilitätsspektrum von Theodoxus fluviatilis liegen?

Montag, 15. Juni 2020, 08:32

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Muscheln und Schnecken? --> Theodoxus fluviatilis

Moin zusammen, das ist ja wirklich spannend und ich hoffe hier wird weiter berichtet. Eine Art oder gleich zwei? Schade, dass ich nicht mal eben vorbei kommen kann. Meine oben gemachten Angaben stammen aus dem Buch "Süßwassermollusken" von Peter Glöer, erschienen 2017, also recht neu. Das kann ich übrigens sehr empfehlen.

Samstag, 13. Juni 2020, 23:04

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Weisse Schnecke beim Gartenteich auf Schwertlilie --> es spricht viel für Deroceras sturanyi (Hammerschnegel)

Lieber Peter, sorry, ich habe weder den einen noch den anderen je gesehen. Deroceras sturanyi ist schon sehr variabel. Die jeweilige Färbung ist wohl gebietsabhängig, aber es gibt ihn eben auch so bläßlich, durchsichtig. Ich bin für alles offen. Vielleicht hat auch Wolf noch eine Meinung dazu. Um ein Sohlenfoto kommen wir, so scheint's nicht herum.

Samstag, 13. Juni 2020, 19:53

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Weisse Schnecke beim Gartenteich auf Schwertlilie --> es spricht viel für Deroceras sturanyi (Hammerschnegel)

Moin Dieter, gut, dass Du meinen Vorschlag nicht gleich als Bestimmung aufgefasst hast. Ich bin sehr gespannt was Peter dazu sagt oder ob es eventuell noch weitere Meinungen gibt. Schaun wir mal.

Samstag, 13. Juni 2020, 19:50

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Muscheln und Schnecken? --> Theodoxus fluviatilis

Moin Konrad, ich wohne leider etwas weit von Wien entfernt

Samstag, 13. Juni 2020, 08:04

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Weisse Schnecke beim Gartenteich auf Schwertlilie --> es spricht viel für Deroceras sturanyi (Hammerschnegel)

Moin Dieter, stimmt, ich komme mit den neuen Bildern zu keinen weiteren Erkenntnissen, schade. Daraus entnehme ich, dass die Schnecke wieder im Schilf ist (hoffentlich)?Vielleicht triffst Du Dein besonderes Tierchen noch einmal, dann ist alles nachzuholen, vo9r allem bitte das Sohlenfoto. Gute Zeit.

Samstag, 13. Juni 2020, 08:01

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Muscheln und Schnecken? --> Theodoxus fluviatilis

Wundere mich schon, dass ich den Beitrag übersehen habe. Lieber Jürgen, schick die Schnecken doch bitte in die richtige Abteilung.

Samstag, 13. Juni 2020, 07:59

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Muscheln und Schnecken? --> Theodoxus fluviatilis

Herzlichen Glückwunsch Konrad zu Deinem schönen Fund. Die würde ich auch gerne einmal sehen. Kenne nur die leeren Gehäuse. Theodoxus fluviatilis ist natürlich richtig. Die Donau beherbergt auch die 2 anderen Theodoxus-Arten, die in Deutschland vorkommen. Im Unterwasser des Kachlet-Staus gibt es Th. transversalis und bei Bad Abbach Th. danubialis (Stand 2017). Die beiden Arten sind auch sehr schön, besonders letztere. Alle Arten sind stark rückläufig, da sie auf saubere Fließgewässer angewiesen s...

Freitag, 12. Juni 2020, 22:52

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Bin neu hier

Hallo Detlef, herzlich willkommen im Forum. Keine Sorge, alles völlig normal. Da haben die "Alten" hier schon ganz andere Dinger hinbekommen, z. B. ich

Freitag, 12. Juni 2020, 22:46

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Schließmundschnecke --> Balea biplicata

Moin zusammen, da stimme ich Peter voll und ganz zu und möchte gleich noch ein Dutzend Komplimente für die tollen Fotos anhängen.

Freitag, 12. Juni 2020, 22:25

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Weisse Schnecke beim Gartenteich auf Schwertlilie --> es spricht viel für Deroceras sturanyi (Hammerschnegel)

Moin zusammen, jaja, die Nackten sind immer wieder eine Herausforderung, besonders, wenn es nur ein einziges Bild gibt, auf dem die relevanten Merkmale nicht drauf sind. Hier wäre mal wieder eine Sohlenansicht, ein deutlich erkennbarer Kiel und eine Beschreibung des Schleimes / Konsistenz vorteilhaft gewesen. Hast Du das Tierchen noch Dieter? Glücklicher Weise hatte ich mir ja mal "Die Schneckenfauna der Schweiz" gegönnt und würde nun nach eingehender Durchsicht doch gerne zu einer anderen Vermu...

Mittwoch, 20. Mai 2020, 22:24

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

welche Schnecke --> Bänderschnecke, Cepaea sp.

Moin zusammen, das Tier scheint noch jung zu sein. Da ist es gerade bei Cepaea schwierig. Jung sehen die alle wie C. hortensis aus und dann im letzten Entwicklungsschub wird es doch eine C. nemoralis. Ob Eure Schnecke diesen "dirty trick" auch drauf hat kann ich nicht sagen. Für mich geht da nur ein Cepaea sp. PS: Ist die Größe gemessen oder geschätzt?

Mittwoch, 13. Mai 2020, 07:04

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Welcher Vogel ? (Nur Stimme) --> Goldammer

Moin zusammen, hier mal ein Tipp. Vielleicht hast Du auch ein Smartphone, wie ich. Ein Freund hat mir neulich eine App namens "birdwatch" drauf gespielt. Seit dem ist das mein liebstes Spielzeug. Diese App bestimmt wirklich recht sicher was in den höchsten Bäumen und dichtesten Hecken so zwitschert und singt. Und das ist hier in der Vorstadt, mit all den Nebengeräuschen gar nicht so einfach. Ich bin erstaunt gewesen, was hier alles so vorkommt und nun bin ich schon auf dem Level, dass ich versuc...

Mittwoch, 6. Mai 2020, 00:24

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Durst!

Zitat von »Jürgen Peters« P.S.: Trinken Schnecken eigentlich auf normale Weise Wasser? Also, außer daß sie es vom Morgentau oder über ihre Pflanzennahrung aufnehmen. Aber klar! In der Haltung kann man schön beobachten, wie sie sich über frisches Wasser freuen. Selbst Clausilien treten an den "Pool" um tüchtig zu schlürfen. Größere Arten scheinen das Wasser sofort zu riechen oder zu spüren und sausen los, z. B. Cornu aspersum oder Eobania vermiculata. Und natürlich baden sie auch ausgiebig und g...

Dienstag, 5. Mai 2020, 22:14

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Durst!

Moin, Minuscule bürgt wie immer für Qualität. Ich bin ein großer Fan. Nur zu welcher Art gehört die Schnecke, ich grüble immer noch Wahrscheinlich gehört sie zu den Coolschnecken. Danke Jörg.

Dienstag, 5. Mai 2020, 08:39

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Eine Schnirkelschnecke aber welche? --> Cepaea spec.

Moin Robert, sehr hübsch. Ich kann mich auch immer nicht zurück halten die Schönsten zu fotografieren.

Mittwoch, 29. April 2020, 10:57

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Eine Schnirkelschnecke aber welche? --> Cepaea spec.

Moin zusammen, Wolf hatte mich dankenswerter Weise auf einen gestrigen Fehler aufmerksam gemacht. Ich habe ihn nun oben im Beitrag korrigiert, damit sich da gar nicht erst etwas Falsches in die Köpfe schleicht. Ja, ja, manchmal denkt man richtig und schreibt dann trotzdem falsch. Ich wollte mich natürlich keines Falls auf Hainbänderschnecke festlegen. Danke lieber Wolf, gut aufgepasst. Liebe Inga, das mit der Ästhetik und Kunst in der Natur bzgl. Schnecke, sehe ich exakt so.

Dienstag, 28. April 2020, 20:26

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Eine Schnirkelschnecke aber welche? --> Cepaea spec.

Moin liebe Inga, ein wunderhübsches Tier, nur leider noch sehr jung und damit noch nicht bestimmbar. Mit Schnirkelschnecke (Helicidae) liegst Du natürlich richtig. Man kann sie weiter eingrenzen bis Cepaea (Bänderschnecke). Nur die Art geht eben nur im adulten Zustand. Erwachsen ist sie, wenn die Mündungslippe ausgeprägt (verdickt und etwas umgeschlagen) ist.

Samstag, 25. April 2020, 23:32

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Gestreifte Nacktschnecke im Blumenkohl --> cf. Lehmannia valentiana

Moin Ulrich, oooh, ist die schön! Leider sind die Fotos so klein, dass ich nicht alles gut erkennen kann. Aber es sieht nach dem Gewächshausschnegel, Lehmannia valentiana aus, würde ja auch zum Zucht-Blumenkohl passen. Hat sie einen Kiel? Könntest Du bitte die rechte Seite mit Atemloch noch mal besser fotografieren? Und die Sohle? In der Haltung brauchen die Nackten bitte sehr viel Feuchtigkeit. Kannst sie auf feuchtem Haushaltspapier mit Laub, Moos, ein paar mit Algen besetzten Ästen und Gemüse...

Freitag, 24. April 2020, 19:53

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Gehäuseschnecke aus dem Auwald --> subadulte Arianta arbustorum oder subadulte Fruticicola fruticum

Moin lieber Wolf, keine Sorge. Ich habe keinerlei Probleme auch mal einen Rückzieher zu machen, gehört dazu. An der Uni habe ich natürlich sowohl die Sammlung, alle Hilfsmittel, wie Bino, Mikroskop, etc und bei Bedarf auch fachliche Beratung zur Verfügung. Hauptsache, man kann irgendwann wieder gefahrlos dort sein. Ein Risiko werde ich nicht einmal für Schnecken eingehen

Donnerstag, 23. April 2020, 23:24

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Gehäuseschnecke aus dem Auwald --> subadulte Arianta arbustorum oder subadulte Fruticicola fruticum

Moin zusammen, hättest Du geschwiegen, Desdemona…. Zugegebener Maßen bin ich verwirrt und gar nicht mehr sicher. Wolfs Worte und Bilder sind sehr überzeugend. Ich habe so eine Färbung bei Arianta arbustorum noch nie gesehen und schon wirklich Massen von denen in den Händen gehabt und sortiert. Z. Z. ist die Uni natürlich zu und ich komme nicht an die Sammlung. Aber ich behalte das im Hinterkopf und wenn sich die Möglichkeit ergibt, will ich es genauer wissen. Sorry für Verwirrung.

Dienstag, 21. April 2020, 22:45

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Zwei Gartenpflanzen --> Hyacinthoides (cf.) non-scripta / Epimedium x rubrum

Moin Manfred, sehr schöne Exemplare hast Du da. Das erste ist ein Hasenglöckchen in weiß. Ich kannte bisher nur blau und rosa, toll. Das 2. eine Elfenblume. Ich hab sie in gelb. Deine ist viel schöner. Es sind sehr dankbare Bodendecker, die auch Schatten tolerieren.

Dienstag, 21. April 2020, 22:40

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Gehäuseschnecke aus dem Auwald --> subadulte Arianta arbustorum oder subadulte Fruticicola fruticum

Moin zusammen, auch ich bin hier für eine subadulte Fruticicola fruticum. Schneckliche Grüße an alle

Freitag, 10. April 2020, 08:21

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Nacktschnecken am Gewässerufer --> Limacus sp.

Moin, es ist und bleibt also ein Schneckenkuddelmuddel. Um das Ganze nicht etwa zu entwirren, sondern noch einen weiteren Knoten dazu zu fügen, muss ich meinen vorigen Beitrag korrigieren, was ich auch schon im Text gemacht habe. Ich schrieb, dass ich die Eier eher Arion zuschreiben würde. Das ist falsch. Arioneier sind nicht durchsichtig. Da hatte ich "Limax" gedacht und "Arion" geschrieben, was ich aber auch nicht mehr behaupten möchte, weil ich die Größe der Eier nicht kenne. Alles klar?

Dienstag, 7. April 2020, 20:55

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Nacktschnecken am Gewässerufer --> Limacus sp.

Hi Dennis, danke für Deine Nachricht, aber nun kommt, so scheint's Einiges durcheinander. Das angehängte Foto ist leider recht unscharf, aber das darauf abgebildete Tier scheint ein junger Arion zu sein und hat mit der zuerst gezeigten Nacktschnecke nichts zu tun. Auch die Eier gehören mit Sicherheit nicht zu Limacus. Da sehen die Eier wie kleine Zitronen aus. Würde mich freuen, wenn da noch jemand anderes eine Idee hat, aber ich bin leider raus.

Sonntag, 29. März 2020, 21:21

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Nacktschnecken am Gewässerufer --> Limacus sp.

Moin, auch ein Foto der Eier wäre hilfreich.

Sonntag, 29. März 2020, 21:13

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Assel - Krankheiten?

Moin Johannes, das ist ja super! Hatte gar nicht mehr mit einer Antwort gerechnet. Und dann noch jemand, der das auch beobachtet hat, toll. An Wachstumsstörungen glaube ich nicht, denn das ganze Becken war plötzlich befallen und sie starben recht schnell. Es gab kaum noch gesunde Tiere. Ich denke an Flechten oder Pilze. Vor ein paar Jahren hatten wir so etwas auffällig viel an Marienkäfern, aber leider finde ich das nicht mehr. Meine Fotos sind schlauer Weise unbeschriftet. Ich finde, dass es zu...

Sonntag, 22. März 2020, 17:57

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Nacktschnecken am Gewässerufer --> Limacus sp.

Moin lieber Dennis, na klar, nicht böse gemeint, immer nur schade. Meist ist das Tier ja nicht wieder zu finden. Hier aber könnten wir ja Glück haben. Jetzt schon Limacus sp. zu schreiben zeigt Vertrauen, ist aber noch etwas gewagt So, was brauche ich? Es ist strittig, dass man L.flavus und maculatus auseinander halten kann ohne GU. Marco Neiber hat dazu eine schöne Arbeit veröffentlicht https://www.researchgate.net/publication…ts_um_halb_eins'_-_Wiederfund_des_Bierschnegels_in_Hamburg_nach_80_J...

Samstag, 21. März 2020, 21:21

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Nacktschnecken am Gewässerufer --> Limacus sp.

Moin Dennis, das ist ein interessanter Fund, aber mit Sicherheit kein Deroceras laeve. Nun bist Du schon so lange dabei (fast 3000 Beiträge) und stellst mit dem Wunsch nach einer Bestimmung, ein einziges, dazu schlechtes, Foto ein. Wie soll das gehen? So, genug gemeckert Ich tippe hier auf einen Limacus. Ob flavus oder maculatus kann man an dem Foto natürlich nicht sehen. In den Mitteilungen der dmg ist im Februar ein Artikel über einen Fund von Limacus maculatus erschienen http://www.dmg.mollus...

Montag, 16. März 2020, 20:39

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Assel - Krankheiten?

Moin zusammen, hier mal ein, wenn auch schlechtes Foto. Auf dem ersten Bild sieht man links ein Tier, welches schon total befallen ist. Die rechte Assel hat die ersten, leichten Anzeichen der Krankheit. Es sieht fast aus, als wären es 2 verschiedene Arten, sind es aber nicht. Auf dem 2. Foto ein Tier, dem es auch schon nicht mehr gut geht. Man sieht schön, wie die einzelnen Segmente sich anfangen zu spreizen. In den anderen Boxen ist noch alles ok, auch die Schnecken scheinen gesund, incl. dem B...

Montag, 16. März 2020, 07:53

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Assel - Krankheiten?

Moin zusammen, seit Längerem halte ich verschiedene Schneckenarten. Einige davon sollen Nachwuchs haben. Die bekommen Erde, Moos und damit auch alles, was der Garten so an Kleintieren hergibt mit hinein. Asseln sind da automatisch wertvolle Helfer. In meinem gesündesten Becken hatte ich bisher eine stolze und kräftige Truppe von Armadillidium vulgare. Gestern dann der Schock. Die einzelnen Segmente der Asseln waren weit gespreizt, die Asseln blass grau mit weißen Spitzen an den Segmenten und an ...

Montag, 3. Februar 2020, 08:09

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

unbekannte (Raub-?) Wanze in Zypern

Moin zusammen, es könnte eine Lygaeus pandurus sein.

Dienstag, 28. Januar 2020, 23:38

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Welche Schnecke? --> cf.Arianta arbustorum

Sabine, Besserung ist immer gut Wolf, dieses leise Mini-Winz-Bauchgefühl in Richtung einer dunklen Variante von Fruticicola fruticum hatte ich natürlich auch, aber vom Gesamteindruck erscheint sie mir doch zu kräftig dafür. Daher verspürte ich auch ein etwas lauteres Mini-Winz-Bauchgefühl in Richtung einer Arianta arbustorum, die uns mit einem besonders schönen Muster verwirren will. Am schnellsten und sichersten gelingen Bestimmungen doch immer, wen man das Tier in der Hand hat.

Dienstag, 28. Januar 2020, 08:48

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Welche Schnecke? --> cf.Arianta arbustorum

Guten Morgen Sabine, ja, die Schnecke ist ausgesprochen schön und Du hast Dir viel Mühe gegeben. Aber warum in alles auf der Welt fehlt nun ausgerechnet wieder die Nabelansicht und die Mündung? Die sind absolut bestimmungsrelevant. Sorry, ich mag da so nichts sagen. Kannst nur auf Wolf hoffen. Vielleicht ist er da sicherer. Schön, dass Dir Schnecken gefallen.

Dienstag, 28. Januar 2020, 08:44

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Schnecke an Hausmauer --> cf.Vitrina pellucida

Guten Morgen Sabine, damit hast Du recht getan sie nicht runter zu nehmen. Es ist eine ganz junge Schnecke, die ohnehin noch nicht bestimmbar ist.

Donnerstag, 23. Januar 2020, 22:59

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Schnecken von Berlin

Hi John, "Die Schneckenfauna der Schweiz" is a fantastic book. I have it myself and really love it. But it is a book for enjoying and for to have a first idea. In the most cases after that beginns the work of determination. For that you mostly need a book with an identification key. Yes, to 95 % I think that is Arion vulgaris. But seriously we know it exactly after a genital examination. This slug is so variable, that a lot of totaly unexpected things can happen. Arion cf. vulgaris is ok. It's b...

Donnerstag, 23. Januar 2020, 09:29

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Schnecken von Berlin

Guten Morgen John, if you want to go on with snails, it's a good idea to make per snail at least 3 - 4 pics. 1 from up to see the whorls, 1 of the bottom to see the umbilicus and the mouth, 1 from the side to see the slope or any edge and another one from the bottom, very close, is good to see the structure of the shell. Than please notice were you found it (near water, in a water, forest, garden, witch country and so on. And we need the size. Young animals are mostly not to determinate. From na...

Mittwoch, 22. Januar 2020, 09:19

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Schnecken von Berlin

Hello together, 4 at first I agree with Wolf. With these phothos it's not possible to determinate seriously. The snails on pic 2,3,4, and 6 are to young to say something. From my experience they all could be young Cepaea. No. 7 should be any Radix if you found it in the water. And No. 8 Succinea or Oxyloma.

Samstag, 7. Dezember 2019, 22:41

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Welche Pflanze? --> Gelber Eisenhut (Aconitum lycoctonum)

Moin Angie, gibt es noch ein Bild vom unteren Teil der Pflanze? Oder erinnerst Du Dich an eine üppige Blattrosette? Wenn ich Dein Foto sehe denke ich an meinen Schwarzen Germer im Garten. Bei Dir käme der Weiße Germer, Veratrum album, eventuell in Frage.

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 07:48

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Welcher rosa Baumpilz? --> Judasohr, Auricularia auricula-judae

Ja, ebenfalls Judasohr, Auricularia auricula-judae

Dienstag, 3. Dezember 2019, 20:13

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Welcher kugliger Baumpilz? --> cf. Lycogala epidendrum ( Blutmilchpilz)

Da nur der Birnenstäubling,Lycoperdon pyriforme auf Holz wächst, handelt es sich hier sicher um einige dieser Exemplare, wenn auch in einem bereits überreifen Zustand.

Dienstag, 3. Dezember 2019, 17:56

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Schleimpilz? --> cf. Trichia decipiens

Moin zusammen, Schleimpilze auf jeden Fall ja. Aber mit der Art wird es sicher schwierig. Da gibt es nämlich eine ganze Menge, die dem hier gezeigten sehr ähnlich sind, sogar aus verschiedenen Gattungen. Heinz, hast Du noch Aufnahmen, wo besser zu erkennen ist ob die Fruchtkörper einen Stiel haben? Vielleicht kann man es dann eher eingrenzen? Schleimpilze sind übrigens weder Tiere, noch Pflanzen, noch Pilze.

Dienstag, 3. Dezember 2019, 17:29

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Welcher kugliger Baumpilz? --> cf. Lycogala epidendrum ( Blutmilchpilz)

Hallo Heinz, ich verstehe die Frage nach einem Blätterpilz nicht. Wo siehst Du Blätter?

Dienstag, 3. Dezember 2019, 17:27

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Welcher Baumpilz? --> Judasohr, Auricularia auricula-judae

Hallo Heinz, Holunder ist genau richtig. Daran wächst um diese Jahreszeit das Judasohr, Auricularia auricula-judae. Ich empfehle den Pilz zu trocknen und dann in der asiatischen Küche oder auch an Saucen zu verwenden.

Dienstag, 29. Oktober 2019, 05:25

Forenbeitrag von: »Kirsten Eta«

Pantherpilz (Amanita pantherina) im Garten? (24.10.19)

Moin zusammen, Ulrich, ich verstehe Deine Argumentation nicht. Beim Pantherpilz läuft definitiv nichts, aber auch gar nichts rötlich an. Bei Jürgens Pilz ist der Stiel, wie Du selbst schreibst, rosa angelaufen. Damit ist der Pantherpilz definitiv raus als mögliche Art. Allen Champignon-Essern wünsche ich von Herzen, dass sie gesund bleiben. Ich persönlich würde mir nicht zutrauen einen Agaricus campestris von einem, im selben Habitat vorkommenden, Agaricus xanthodermus zu unterscheiden. Der im g...