Du bist nicht angemeldet.

1

Samstag, 15. August 2009, 20:28

Blauflügelige Ödlandschrecke

Hallo zusammen,
Kann es sich bei diesem Tier um eine Blauflügelige Ödlandschrecke handeln?
Ausserdem habe ich im Gebüsch dieser Halde noch dieses hübsche rote Insekt gefunden. Keine Ahnung was das ist.

Fundort: Lünen,NRW, Zechenhalde Victoria

Gruß Klaus
»Klaus« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_5983.jpg
  • IMG_5982.jpg
  • Ödlandschrecke.jpg

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 770

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 15. August 2009, 22:21

RE: Blauflügelige Ödlandschrecke

Hallo, Klaus!

Das Rote ist eine Feuerwanzenlarve (Pyrrhocoris apterus).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Axel Hochkirch« ist männlich

Beiträge: 1 793

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2006

Wohnort: Trier

Hobbys: Reisen, Wandern, Fotografie, Kino

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 16. August 2009, 08:59

RE: Blauflügelige Ödlandschrecke

Hallo Klaus,

die Heuschrecke ist aus dieser Perspektive nicht ganz einfach. Ich meine aber, dass es sich um Sphingonotus caerulans handelt.

viele Gruesse,
Axel

4

Sonntag, 16. August 2009, 10:09

RE: Blauflügelige Ödlandschrecke

Hallo Peter,
danke für die Hilfe. Als Kind haben wir immer Feuerwehrkäfer dazu gesagt. Jetzt kenn ich auch die richtige Bezeichnung.

Gruß und einen schönen Sonntag

5

Sonntag, 16. August 2009, 10:18

RE: Blauflügelige Ödlandschrecke

Hallo Axel,
Leider blieb das Objekt meiner Begierde nie solange sitzen bis ich auf dem Bauch lag. :evil:
Aber ich habe auch noch vergessen zu sagen das ich dieses Tier nur gesehen habe, weil ich aus dem Augenwinkeln etwas "Blaues" erblickt hatte. Nachher fand ich noch ein zweites Exemplar. Also "Blau" waren die Flügel in jedem Fall. Zur Größe noch etwas, ich denke es waren so zwischen 4 und 5cm. Vielleicht hilf es ein zweites Foto anzuhängen, ist aber auch nur von oben

Gruß Klaus
»Klaus« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ödlandschrecke1.jpg

  • »Axel Hochkirch« ist männlich

Beiträge: 1 793

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2006

Wohnort: Trier

Hobbys: Reisen, Wandern, Fotografie, Kino

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 16. August 2009, 18:26

RE: Blauflügelige Ödlandschrecke

Hallo Klaus,

auf dem zweiten Foto ist es unverwechselbar eine Sphingonotus caerulans (Blaufluegelige Sandschrecke).

viele Gruesse,
Axel