Du bist nicht angemeldet.

  • »Horst Schlüter« ist männlich
  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 307

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

Hobbys: Ornithologie

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 25. September 2012, 21:52

Sichelschrecke in Ligurien --> Phaneroptera nana

Liebe Heuschreckenfreunde,
immer wieder kam in Diano Ferretti (Diano Castello), IM, Ligurien, Italien diese Heuschrecke ans Licht.

Kann es sein, daß es sich hier um die Vierpunktige Sichelschrecke Phaneroptera nana handelt.

Es grüßt
Horst Schlüter

PS. Die Photos entstanden am 13.09.2012
»Horst Schlüter« hat folgende Bilder angehängt:
  • _DSC3111 Ausschnitt, Kontrast, Schärfe, verkleinert.jpg
  • _DSC3112 Ausschnitt, Kontrast, Schärfe, verkleinert.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horst Schlüter« (26. September 2012, 23:32)


2

Mittwoch, 26. September 2012, 08:23

Hallo Horst,

korrekt, dabei handelt es sich um ein Weibchen von Phaneroptera nana. Die habt ihr abends sicher auch gehört, sie gibt so ein scharfes "Zick" von sich. Ganz typisch für den Mediterranraum.

LG,
Günther

  • »Horst Schlüter« ist männlich
  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 307

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

Hobbys: Ornithologie

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. September 2012, 13:58

Hallo Günther,
vielen Dank für die Bestätigung. Der Ruf ist mir nicht aufgefallen, aber ich werde in Zukunft darauf achten.

Es grüßt
Horst

Beiträge: 1 795

Registrierungsdatum: 14. August 2010

Wohnort: Berlin

Hobbys: Natur erforschen, Geschichten über Natur

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. September 2012, 22:18

Hallihallo,

Wie unterscheide ich eigentlich die Art von P. falcata?

LG,
Jonathan

  • »Werner Reitmeier« ist männlich

Beiträge: 1 568

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2011

Wohnort: Österreich, Wienerwald

Hobbys: Entomologie, Naturkunde i.w.S.

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 28. September 2012, 07:21

Hallo Jonathan!

Nun, es gibt da einige, zwar nicht immer eindeutige Merkmale:

das sicherste ist die Subgenitalplatte der Männchen:
falcata hat eine - von unten gesehen - in der Mitte eingeschnürt wirkende, zum hinteren Ende wieder auseinader laufende, also wieder so breit wie vorne werdende Subgenitalplatte, und die Cerci sind kurz vor der Spitze verdickt und deren Spitzen zeigen nach oben.
nana hat eine kontinuierlich schmäler werdende Subgenitalplatte und gleichmäßig dünner werdende, waagrecht gehaltene Cerci mit sich meist überkreuzenden Spitzen.
Am ersten Blick, und das ist auch der Grund für Günthers Urteil, wirkt nana einfach bulliger, fast wie ein Stier, das Pronotum (Halsschild) ist kürzer als hoch, falcata hat ein längeres Pronotum und wirkt generell schlanker. Dann gibt es noch feine Unterschiede beim weiblichen Legebohrer, und und...
Wir haben in unserem österreichischen Forum einmal einen Beitrag mit Bildern dazu gestaltet, wenn Du willst, kannst ja dort noch weiterlesen/-schauen!

http://orthoptera.xobor.de/t89f2-Untersc…ana.html#msg452

LG

Werner