Du bist nicht angemeldet.

  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 962

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 13. Juli 2015, 09:58

Edwardsiana lethierryi? -->Edwardsiana nigriloba

Hallo,
ein Mitbringsel aus Schleswig Holstein. Gefunden hatte ich diese ca. 5 mm großen Zikaden am 6.7.2015 bei starkem Wind zu "Hunderten" zusammen mit Blattläusen auf den Blatt-Unterseiten eines großen Ahornbusches am Rand des Radweges auf der alten Kreisbahnlinie nach Schleswig. Kann das hinkommen?
Vielen Dank und viele Grüße
Manfred
»Manfred Zapf« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1090327.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manfred Zapf« (29. Juli 2015, 10:02)


Beiträge: 71 427

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 14. Juli 2015, 09:59

Hallo Manfred,

nach dem Äußeren nicht zu beurteilen, und von den oligo- oder polyphagen Arten wird die eine oder andere sicher auch mal an Ahorn anzutreffen sein. Ich hätte da auch noch eine vom 11.07. am Hainbuchenstamm im Garten - direkt daneben auch Acer campestre und pseudoplatanus...

P.S.: 5 mm sind wohl ein bißchen groß.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Edwardsiana_cf_flavescens_3mm_an_Hainbuche_1.jpg
  • Edwardsiana_cf_flavescens_3mm_an_Hainbuche_2.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 962

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 14. Juli 2015, 19:23

Edwardsiana lethierryi

Hallo Jürgen,
so mal von einem Baum zum anderen oder von einem Strauch zum anderen wandern, das war ja bei meinen Zikaden schon des Öfteren vorgekommen. In diesem Fall hatte ich aber pro Blattunterseite ca 10-15 Stück gefunden und so einen "Massenausflug" das kommt mir nun schon etwas verwegen vor. Ich hatte vom Baum auf die Art geschlossen... ob da auf Acer-Bäumen aber mehrere nahezu gleich aussehende Arten in dieser großen Anzahl vorzufinden sind, das weiß ich natürlich nicht. Vielleicht kann ja Herbert dazu noch etwas sagen.
Viele Grüße
Manfred

4

Dienstag, 28. Juli 2015, 21:30

Mehrere verfliegen sich natürlich seltener. Aber die Ahorn-Art ist auch wichtig: Acer campestre: eher E. lethierryi, A. pseudoplatanus: eher nigriloba.
Jürgens Tiere sind anhand des Flügfelgeäders eindeutig unausgefärbte Empoasca, vmtl. vitis.
Herbert

Beiträge: 71 427

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 28. Juli 2015, 21:54

Hallo Herbert,

Jürgens Tiere sind anhand des Flügfelgeäders eindeutig unausgefärbte Empoasca, vmtl. vitis.

die verfolgen mich noch bis in die Träume... :rolleyes:


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 962

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. Juli 2015, 10:01

Edwardsiana nigriloba

Hallo Herbert,
bei dem Ahorn denke ich - wegen der rötlichen Blattunterseite - , dass es sich um Acer pseudoplantanis f atropurneum handeln sollte. Also sollten es entsprechend Deinem Hinweis dann Edwardsiana nigriloba sein. Vielen Dank für deine Mühe und
viele Grüße
Manfred

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manfred Zapf« (29. Juli 2015, 11:56)