Du bist nicht angemeldet.

  • »Ira Orlicek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 182

Registrierungsdatum: 18. Juli 2008

Wohnort: Oberösterreich

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 5. April 2016, 22:32

zwei winzige Käfer

Hallo!

Grein/OÖ, 5.4.2016

(1) auf Scharbockskraut, ca. 2mm
(2) aus dem Haus (Fenster), ca. 3mm

LG Ira
»Ira Orlicek« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0086.JPG
  • IMG_0098.JPG

Beiträge: 71 443

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 5. April 2016, 22:58

Hallo Ira,

(1) auf Scharbockskraut, ca. 2mm

tja, wenn das Foto etwas besser wäre, könnte man vielleicht sagen, ob der Käfer, anders als die um die 50 ununterscheidbaren schwarzen Arten, einen grünmetallischen Einschlag hat (s.u.). Dann ist es nämlich der wohl häufigste Käfer Mitteleuropas, der Rapsglanzkäfer Meligethes (Brassicogethes) aeneus (Nitidulidae). Die bevölkern jedes Frühjahr zu Millionen die (bevorzugt gelben) Blüten.

Zitat

(2) aus dem Haus (Fenster), ca. 3mm

Attagenus smirnovi (Dermestidae, Speckkäfer).


Meligethes aeneus:
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Meligethes_aeneus_1.jpg
  • Meligethes_aeneus_2.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Ira Orlicek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 182

Registrierungsdatum: 18. Juli 2008

Wohnort: Oberösterreich

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 5. April 2016, 23:53

Hallo Jürgen!

Naja dann bleibt (1) namenlos; (2) ist für mich neu und daher eine große Freude.

LG Ira

Beiträge: 71 443

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. April 2016, 01:08

Hallo Ira,

(2) ist für mich neu und daher eine große Freude.

die meisten Leute würden den im Haus nicht so toll finden. Aber mich stören die Tierchen aus der Familie (so vier, fünf Arten aus vier Gattungen tauchen immer mal wieder auf, Anthrenus verbasci häufig; aber von Attagenus ist es immer nur A. pellio) nicht, so lange sie nicht in Massen auftreten (was bisher nicht der Fall war).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Ira Orlicek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 182

Registrierungsdatum: 18. Juli 2008

Wohnort: Oberösterreich

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. April 2016, 09:27

Hallo Jürgen!

Sehe ich auch so.

LG Ira

6

Samstag, 16. April 2016, 18:58

Korrektur: 2) ist A. pellio.

Beiträge: 71 443

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 16. April 2016, 20:11

Hallo Boris,

Korrektur: 2) ist A. pellio.

ah, trotz der hellen Färbung. Aber er hat ja auch die zwei Flecken... Von denen setze ich zur Zeit ca. 2-3 Stück täglich ins Freie :rolleyes:. Sind momentan hier häufiger als Anthrenus.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=