Du bist nicht angemeldet.

  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 382

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. August 2017, 18:21

Sehr lange schmale Wespe mit Legestachel --> Gasteruption cf. assectator

Hallo,

ich probier's mal wieder - mit einem schlechten :love: Foto:


Ist diese Wespe bestimmbar? Kann mich leider nicht erinnern, wie groß sie war. Sie war aber wohl kein cm lang uns tummelte sich an der Goldrute, heute, 2.8.17.
Mal sehen, ob hier was kommt


Chris
»C.Ortmeyer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ohne Titel.jpg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »C.Ortmeyer« (3. August 2017, 18:27)


Beiträge: 71 874

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. August 2017, 20:40

Hallo Chris,

eine Gicht- oder Schmalbauchwespe (Gasteruptiidae). Normalerweise sind die am Foto nicht bestimmbar. Es gibt Arten mit kurzem und solche mit langem Ovipositor. Die häufigste kurzstachelige ist Gasteruption assectator, die häufigste mit langem Legebohrer wohl G. jaculator. Sie sind Parasitoide bei Wildbienen und Grabwespen und bei uns momentan auch aktiv (s.u., natürlich auf dem Bärenklau).
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Gasterupion_cf_jaculator_W1.jpg
  • Gasterupion_cf_jaculator_W2.jpg
  • Gasterupion_cf_jaculator_W3.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 382

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. August 2017, 22:00

Danke,

beide waren schon dieses Jahr in unserem Garten, auch mit besseren Fotos. Angesichts des kurzen Stachels - soll ich dann Gasteruption cf. assectator schreiben?


Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Beiträge: 71 874

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. August 2017, 22:46

Hallo Chris,

Angesichts des kurzen Stachels - soll ich dann Gasteruption cf. assectator schreiben?

ist sicher vertretbar.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 382

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. August 2017, 18:27

Mach ich
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.