Du bist nicht angemeldet.

  • »Gagamba« ist männlich
  • »Gagamba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 609

Registrierungsdatum: 27. Juni 2009

Wohnort: Süddeutschland/Bodensee

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 10. Juli 2017, 09:51

welcher Myrmeleon?

Hallo,
die Bilder sind letzte Woche entstanden, also Anfang Juli, hier am Bodensee (Uhldingen), alt. ca. 400m. Sie zeigen dasselbe Tier, es waren aber einige unterwegs, bloss leider recht scheu..
Danke: Siegfried
»Gagamba« hat folgende Bilder angehängt:
  • aj1.jpg
  • aj2.jpg

  • »Gagamba« ist männlich
  • »Gagamba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 609

Registrierungsdatum: 27. Juni 2009

Wohnort: Süddeutschland/Bodensee

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 10. November 2017, 18:49

Hallo,
also wenn hier gar nix kommt, dann werfe ich einfach mal frech DIE Ameisenjungfer, also Myrmeleon formicaria, ins Rennen..
Siegfried

  • »Arp« ist männlich

Beiträge: 10 118

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

Hobbys: Technik und nun auch Insekte

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 10. November 2017, 21:26

Hallo Siegfried,

Damals wohl liegen lassen weil nicht sofort eindeutig. Im Rahmen von was bisher aus D bekannt ist, sollte das ein extrem blasser (unausgefärbt?!) Euroleon nostras sein :)

LG, Arp

  • »Gagamba« ist männlich
  • »Gagamba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 609

Registrierungsdatum: 27. Juni 2009

Wohnort: Süddeutschland/Bodensee

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 10. November 2017, 23:14

Danke Arp,
da hat meine falsche Ahnung denn doch noch zum Ziel geführt...
Siegfried

  • »Jörg Pageler« ist männlich

Beiträge: 3 686

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2009

Wohnort: Oldenburg i.O.

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 11. November 2017, 02:33

Moin zusammen,

meine Euroleon nostras sah kurz nach dem Schlupf tatsächlich auch noch so blass aus. Die Flecken kamen erst nach ein paar Stunden.

Viele Grüße,
Jörg
»Jörg Pageler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ameisenjungfer hell.jpg

  • »Arp« ist männlich

Beiträge: 10 118

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

Hobbys: Technik und nun auch Insekte

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 11. November 2017, 03:23

Hallo Jörg,

Ja, sehr schön - danke!

Trotz wenige Arten in D hab ich einige Zeit damit herumgeknobelt (vieleicht ja was neues das aus CH rübergekommen war?) ... und erst später fiel dann der aluminium Grosschen :rolleyes: Nach Kopfzeichnung bin ich am Ende doch auf E.n. gekommen und dann erst die kaum angedeutette Flecke in den Flügeln auch gesehen. :pinch:

Gruss!! Arp

  • »Gagamba« ist männlich
  • »Gagamba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 609

Registrierungsdatum: 27. Juni 2009

Wohnort: Süddeutschland/Bodensee

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 11. November 2017, 12:26

OK danke!
dann werde ich nächsten Sommer mal nach besser ausgehärteten Exemplaren fahnden..
Siegfried