Du bist nicht angemeldet.

  • »karlheinz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 632

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

Hobbys: Biologie, Kultur

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 22. Januar 2018, 17:26

Weisse "Kleinst"insekten an Kohlpflanzen ?

Neulich kamen mit der "Rohkost" auch einige sehr lebendige, weisse Kleinstinsekten bei uns an (FSP: ca. 2 mm), die einige Tage fröhlich umherschwirrten und noch kleinere weisse Stippchen produzierten. Zur Zeit ist wohl so etwas wie Winterruhe. Gibt es ganz schneeweisse Kohlmotten oder waren das flugfähige Pflanzenläuse (leider kein Foto im Moment) ? Sahen wirklich wie Miniminiminimini-"Geistchen" aus, mit "fransigen" Vor-und Hinterflügelchenrand, aber brav paarig und nur zwei gleichfarbige davon. Hat jemand eine Idee ?

  • »Manfred Ulitzka« ist männlich

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 25. September 2012

Wohnort: Offenburg

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 22. Januar 2018, 22:52

Weiße Kleinstinsekten --> Vielleicht Thripse

Hallo Karlheinz,

vielleicht Thripse (Fransenflügler, Thysanoptera)?
Schau mal auf meiner Website, ob die Tierchen so aussahen. Es gibt auch Arten, die ganz hell - fast weiß - sind.
www.thrips-id.com


Beste Grüße

Manfred.
*************************************************************
www.thrips-iD.com

"Nomina si nescis, perit cognitio rerum" (CAROLUS LINNÆUS)

  • »karlheinz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 632

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

Hobbys: Biologie, Kultur

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Januar 2018, 04:18

Hallo Manfred, danke für die Antwort und den Hinweis zu den Fransenflüglern. Mittlerweile vermute ich eher eine Aleyrodoideen-Art, vielleicht eine der "Weissen Fliegen".
Das wären Pflanzenläuse, die durch Farbe, Grösse und Flugverhalten auffallen können.
Sobald es "draussen" wieder angenehmer wird, werde ich mich extra auf die Lauer legen, um vielleicht mit einem Totfund etwas Untersuch- und Fotografierbares zu finden.

4

Freitag, 2. Februar 2018, 06:57

Moin Karlheinz,

auf welcher "Rohkost" hast Du denn die Tiere beobachtet?
Womöglich an Kohl? Die Kohlmottenschildlaus - Aleyrodes proletella - ist ein sehr großes Problem für die Produzenten von Kohlgewächsen. Insbesondere an Grünkohl, aber auch an anderen Brassicaceae ist sie schwer zu kontrollieren. Die "kleinen weißen Stippen" dürften die festsitzenden Larvenstadien L2 bis L4 sein.

beste Grüße
Thomas

  • »karlheinz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 632

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

Hobbys: Biologie, Kultur

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 2. Februar 2018, 08:35

Lieber Thomas, danke für die Infos! Ja, da passt Vieles, die Larven sind dann ja wirklich winzig. Trotzdem bin ich gespannt auf den diesjährigen Kohl. Es gibt ja auch die Möglichkeit zur biologischen "Pest"-Bekämpfung. :|