Du bist nicht angemeldet.

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 400

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Mai 2018, 01:13

Assel, kräftig gezeichnet - 05.05.2018 --> Armadillidium pulchellum

Hallo

Diese Assel sass auf einem kleinen Zweig einer Buche.
Schweiz, Altendorf, 430 m, 05.05.2018, Waldrand

Danke und liebe Grüsse, Brigitte
»Brigitte U« hat folgendes Bild angehängt:
  • bu_8567_UH_06052018.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Brigitte U« (23. Mai 2018, 23:43)


2

Sonntag, 6. Mai 2018, 09:58

Liebe Brigitte,
zur Assel kann ich leider nichts sagen aber das Bild ist wunderschön! Da soll noch einer sagen Asseln sind keine ästhetischen Tiere. ;)

Liebe Grüße
Inga

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 400

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 6. Mai 2018, 17:21

Liebe Inga

Danke! Ja, die Assel ist wirklich wunderschön. Ein wenig erstaunt war ich, sie auf einem Zweig zu finden, verbinde ich ohne Grosses über Asseln zu wissen, die Asseln doch eher mit dem Boden.
Ich war ewig nicht mehr im Forum, hoffe aber fest, mir wieder mehr Zeit dafür nehmen zu können. Unser Waldrand ist ein wahres Zeckenparadies, daher weiche ich mehr und mehr auf Zuchten aus. 'Nichtzuchtbilder`sind bei mir selten geworden.

Herzliche Grüsse, Brigitte

Brigitte

unregistriert

4

Dienstag, 22. Mai 2018, 12:52

Hallo Arp
Du kennst doch die Asseln, magst Du mal drübergucken?
Gerade bei dieser wäre es wunderschön zu wissen, welche es ist rotwerd

Liebe Grüsse, Brigitte

Beiträge: 9 967

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. Mai 2018, 10:33

Hallo Brigitte,

Das ist entweder Armadillidium pictum oder pulchellum. Von dem einen Bild mag ich das noch nicht so richtig entscheiden.

Wenn Du die Assel noch da hast, oder mehr Bilder geschossen hattest würde folgende Sachen diagnostisch sein:

- Die Struktuur der Nasen- und Augenlinien am Kopf - möglichst gross/scharf und vieleicht unter verschiedene Blickwinkeln
- Die genaue Form der Epimere des 1. Tergits (Seitenrand und Hinterecke!), am besten voll seitlich und am besten sowohl links als rechts (links sieht hier etwas aus als könnte dieser beschädigt sein
- Die genaue Form des Telsons (Schwanzplatte), am besten voll von hinten
- Grösse des Tieres

LG, Arp

Beiträge: 9 967

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. Mai 2018, 19:04

P.S. Die Diskussion ist zwar auf Niederländisch aber vieleicht machen die Bilder ja trotzdem klar worum es geht:

https://forum.waarneming.nl/smf/index.ph…6652#msg2036652

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 400

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. Mai 2018, 23:27

Hallo Arp

Super, danke Dir für Deine Hilfe und den Link - mehrheitlich habe ich verstanden um was es geht.
Die Ausschnittvergrösserungen sind qualitativ leider nicht berauschend und ich habe immer irgendwie schräge Winkel erwischt, weil sie so tüchtig unterwegs war. Ich tippe auf 'pulchellum' ...
und versuche Dir anzuliefern was ich aus den Bilder rausholen kann.

Liebe Grüsse, Danke, Brigitte
»Brigitte U« hat folgende Bilder angehängt:
  • bu_8562_UH_06052018.jpg
  • bu_8564_UH_06052018.jpg
  • bu_8565_UH_06052018.jpg
  • bu_8566_UH_06052018.jpg
  • bu_8563_UH_06052018.jpg

Beiträge: 9 967

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 23. Mai 2018, 23:32

Hallochen,

Jaaaa pulchellum ! :)

LG, Arp

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 400

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. Mai 2018, 23:44

Hallo Arp

es freut mich, dass es mit der Bestimmung geklappt hat, Danke!

Liebe Grüsse, Brigitte