Du bist nicht angemeldet.

  • »Eckhart Derschmidt« ist männlich
  • »Eckhart Derschmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 252

Registrierungsdatum: 14. September 2010

Wohnort: Wien

Hobbys: Natur (dzt. hauptsächlich Spinnen), Wildwasserkajak, Fotografieren, Jazz, Jazzgitarre

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Juni 2018, 23:09

Springschwanz? --> Orchesella flavescens var. melanocephala

Hallo, ich muss gestehen, dass ich bei dem Exemplar nicht einmal ganz sicher bin, ob ich damit in der richtigen Kategorie bin. Gefunden am 23.6.2018 im inneren Almtal (südliches Oberösterreich) auf einem Blatt. 2-3mm lang.
LG, Eckhart
»Eckhart Derschmidt« hat folgendes Bild angehängt:
  • ED_20180623_9833.jpg

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 73 071

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Juni 2018, 23:35

Hallo Eckhart,

dass ich bei dem Exemplar nicht einmal ganz sicher bin, ob ich damit in der richtigen Kategorie bin.

doch, doch,

Zitat

2-3mm lang.

Dann ist er noch recht jung. Wird erwachsen um die 5 mm groß, einer unserer größten Springschwänze: Orchesella flavescens in der var. melanocephala. Hier zumindest deutlich häufiger als die Nominatform (Bild 2).
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Orchesella flavescens var. melanocephala.jpg
  • Orchesella flavescens.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Eckhart Derschmidt« ist männlich
  • »Eckhart Derschmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 252

Registrierungsdatum: 14. September 2010

Wohnort: Wien

Hobbys: Natur (dzt. hauptsächlich Spinnen), Wildwasserkajak, Fotografieren, Jazz, Jazzgitarre

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Juni 2018, 00:08

Hallo Jürgen, danke für die Bestimmung. Bei der Größe kann ich mich auch etwas verschätzt haben, aber 5mm waren es sicher nicht.
Grüße aus Wien,
Eckhart

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 73 071

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Juni 2018, 00:26

Hallo Eckhart,

Bei der Größe kann ich mich auch etwas verschätzt haben, aber 5mm waren es sicher nicht.

Collembolen machen ja keine bestimmte Zahl Larvenstadien durch und haben meist auch keine spezielle Saison im Jahr, darum findet man meist Tiere der verschiedensten Größen. Die größten sind halt die ältesten.
Hier an den Hauswänden ist z.B. Orchesella cincta sehr häufig. Davon finden sich fast ganzjährig Tiere zwischen 1 und 4 mm (der maximalen Größe der Art).
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Orchesella cincta j.01.jpg
  • Orchesella cincta.01.jpg
  • Orchesella cincta.02.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=