Du bist nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 16. August 2018, 14:55

Kleine weiße Insekten mit langen fühlern, was ist das?

Hallo,

habe gestern Abend mal das Licht im Schlafzimmer angemacht und vermehrt diese (wie auf den Bildern zu sehen) kleinen "Insekten" gesehen.
Habe ca. 3 so weggemacht und noch 3-4 mit dem Staubsauger aufgesaugt. Die Insekten, welche ich gefunden habe, habe ich teilweise gefunden: unter Gegenständen, neben der Heizung, hinter Leisten oder einfach so auf dem Boden.
Das Zimmer ist rundum tapeziert in Weiß.

Meine Fragen sind nun wie folgt:
a.) was ist das? Staubläuse vlt.?
b.) Wie kann ich noch mehr von denen finden? bzw. wo verstecken die sich denn noch

Außerdem habe ich auch eine auf meinem Bett gestern gefunden, was schon ziemlich ekel erregend ist. Daher meine Fragen
Vor ca. 2-3 Wochen bin ich auch mal aufgewacht und unter mir krabbelte im Bett ein für mich um 2 Uhr morgens unerkennbares Insekt (sah glaub ich genau so aus) rum.
Dieses habe ich aber sofort ohne Bilder zu machen entfernt.

Freundliche Grüße
»mot97« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMAG2175-min.jpg
  • IMAG2176-min.jpg

2

Donnerstag, 16. August 2018, 15:06

Kleiner Nachtrag:

Fundort: NRW, DE
Funddatum: 15.08.2018
ungefähre Größe: geschätzt 1-3 mm (auf der Fingerkuppe ist es wirklich schon ziemlich klein gewesen)

-mot97

Beiträge: 71 874

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. August 2018, 18:00

Hallo,

die beiden Fotos zeigen ganz unterschiedliche Tiere. Auf dem ersten ist eine Schabenlarve zu sehen. Leider nicht zu erkennen, ob es sich um eine der harmlosen heimischen Waldschaben handelt oder um die einer Kakerlake.

Das zweite Bild zeigt eine Museums- oder Teppichkäferlarve (Gattung Anthrenus, Familie Dermestidae). Die sind in so gut wie jedem Haushalt vorhanden und meist harmlos.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





4

Donnerstag, 16. August 2018, 21:45

Hallo,

bist du dir sicher, dass es sich hier um schaben handeln kann? Die Tiere, die ich erlegt habe, waren alle ausschließlich weiß und hell (das Bild mag evtl. etwas schlecht aussehen).

Habe mal vorsichtshalber, weil du es gesagt hast Ungeziefer fallen aufgestellt (2 je 10 qm), welche gegen Schaben und Silberfische helfen sollen

Beiträge: 71 874

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. August 2018, 22:45

Hallo,

bist du dir sicher, dass es sich hier um schaben handeln kann?

auf dem ersten Foto ist definitiv eine Schabenlarve, also keine ausgewachsene Schabe, zu sehen. Die sind so hell, noch nicht braun wie erwachsene Tiere. Aber Körperform, Beinhaltung, zwei Cerci hinten, die Fühler... Das alles läßt keinen Zweifel zu.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





6

Freitag, 17. August 2018, 16:27

Hey,

habe auch noch 2-3 auf dem Balkon (also draußen, an der Außenwand am Tag 15:30 ca. ~) kleben gefunden, der direkt an mein Schlafzimmer angrenzt. Kann es sein, dass ich diese Larven durch Pflanzen vom Ikea angeschleppt habe? Habe vor 2-3 Wochen eine Menge Pflanzen in den Balkon gestellt und alle Larven, die ich bisher gefunden habe, waren auch eher im Bereich des Fensters zuzuordnen.

Freundliche Grüße

mot97

Beiträge: 71 874

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 17. August 2018, 16:56

Hallo,

dazu sollte sich besser noch jemand anderes äußern. Ich habe nur Erfahrung mit den hiesigen (Ostwestfalen) zwei Waldschabenarten Ectobius sylvestris und lapponicus. Die finde ich immer nur im Frühjahr/Frühsommer (Mai/Juni) am Wald (Larven ab März).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





8

Freitag, 17. August 2018, 19:57

Hey,

schonmal vielen Dank für deine Hilfe bis jetzt. Habe noch eins von diesen Insekten auf dem Balkon (draußen) gefunden. Es hing an der Wand, leider ist das Bild nicht perfekt, da ich mir die Models für Fotoshootings doch anders vorstelle ;)

Hilft das Bild bei der Bestimmung vlt. weiter? Und wie wahrscheinlich ist es, dass sich noch mehr in der Wohnung befinden?




Freundliche Grüße

mot97

Beiträge: 71 874

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 17. August 2018, 21:01

Hallo,

leider ist das Bild nicht perfekt

vor allem sind 99% des Bildes überflüssig, denn die weiße Wand ist nicht hilfreich bei der Identifizierung. Das Insekt hätte auch auf 100x100 Pixel gepaßt:



Hilft das Bild bei der Bestimmung vlt. weiter?

Schwer, etwas von briefmarkenkleinen Objekten zu erkennen. Desweiteren ist das jetzt das dritte *verschiedene* Tier, welches du postest: eine Schabenlarve, eine Museumskäferlarve, und dieses sieht nach einer kleinen Zikade aus.

Zitat

Und wie wahrscheinlich ist es, dass sich noch mehr in der Wohnung befinden?

Kann ich auch nicht beantworten, solange ich nicht wirklich erkennen kann, um was es sich handelt. Sollte die Zikadenlarve zu einer normalen Waldschabe gehören, ist die Wahrscheinlichkeit gering. Die leben normalerweise nicht in Häusern. Museumskäferlarven finden sich hingegen - meist unbemerkt - in fast jeder Wohung, hier bei uns auch. Eine Zikade fliegt höchstens zufällig mal ans Licht und ist - wie fast alle hiesigen Insekten - völlig harmlos. Außer bei einem Befall durch echte Kakerlaken besteht jedenfalls keinerlei Grund zur Besorgnis.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=