Du bist nicht angemeldet.

  • »Gagamba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 27. Juni 2009

Wohnort: Süddeutschland/Bodensee

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 17. August 2018, 23:08

norditalienische Ameisenjungfer

aufgenommen am 12.8.2018, nördlich des Gardasees, Weinberge zwischen Riva und Rivoleto, alt. ca. 300m

Kaum Flecken auf den Flügeln, erinnert mich trotzdem am ehesten an Euroleon nostras?!
Danke für Hinweise: Siegfried
»Gagamba« hat folgendes Bild angehängt:
  • Südtirol_2018_08_12_17_36c - Ameisenjungfer.jpg
falls nicht anders angegeben, Fundort: Kiesgrube am Bodensee, ca. 10km östl. Überlingen, alt. ca.440m

Beiträge: 297

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 18. August 2018, 11:50

Hallo Siegfried,
ich halte die für Distoleon tatragrammicus. Für Euroleon sind die Fühler zu lang und das Abdomen besitzt eine kontrastreichere Bänderung, die Musterung auf den Hinterflügeln ist auch unterschiedlich, aber das sieht man auf dem Bild nicht gut.
Hier zum Vergleich Euroleon nostras, der sich kürzlich ins Schlafzimmer verflogen hatte:


LG, Carnifex
Soweit nicht anders angegeben, stammt die Beobachtung aus der Wiener Innenstadt, max. 1 Woche vor dem Beitrag.
Alle meine Beobachtungen sollte man auch auf >>iNaturalist finden - Korrekturen und Anmerkungen sind sehr willkommen

  • »Gagamba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 27. Juni 2009

Wohnort: Süddeutschland/Bodensee

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 18. August 2018, 13:36

Danke,
vielleicht kommt ja noch eine alternative Meinung..
Siegfried
falls nicht anders angegeben, Fundort: Kiesgrube am Bodensee, ca. 10km östl. Überlingen, alt. ca.440m

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher