Du bist nicht angemeldet.

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 925

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. August 2018, 13:16

Welche Nineta sp.? --> Drepanepteryx cf. phalaenoides

Hallo,
diese etwa 15mm große Larve habe ich am 28. Mai auf dem Wiener Kahlenberg gesehen. Könnte sie Nineta flava sein?
Beste Grüße,
Konrad
»zobel« hat folgende Bilder angehängt:
  • Nineta sp. 15mm K-Berg180528 (1).jpg
  • Nineta sp. 15mm K-Berg180528 (2).jpg
  • Nineta sp. 15mm K-Berg180528 (3).jpg
  • Nineta sp. 15mm K-Berg180528 (4).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zobel« (23. August 2018, 18:11)


  • »Arp« ist männlich

Beiträge: 10 118

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

Hobbys: Technik und nun auch Insekte

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. August 2018, 16:33

Hallo Konrad,

Nein, das ist eine Hemerobiidae (sehr kleine Saugezangen!).

Ich halte diese bis auf weiteres erstmals für Drepanepteryx, sehe aber leichtfügige Unerschiede zu meine Drepanepteryx phalaenoides, mag also sein das es eine andere ist (oder eben Variabilität?).

LG, Arp

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 925

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. August 2018, 18:15

Hallo Arp,
Danke 1) für die Bestimmung und 2) für das Saugezangengröße-Unterscheidungsmerkmal (schönes Wort für ein Ratespiel).
Und 3) für Deine Geduld mit den Amateuren.
Beste Grüße,
Konrad

  • »Arp« ist männlich

Beiträge: 10 118

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

Hobbys: Technik und nun auch Insekte

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. August 2018, 19:40

Hallo Konrad,

Danke fur die Blumen, aber ich wohl ein genau so blutiger "Amateur" wie die meisten anderen hier auch :whistling:

Die Larven der Hemerobiidae unterscheiden sich nebst den schon erwähnten kleineren Zangen (ja, schönes Scrabblewort hast Du da gebaut :) ) auch durch fehlen der behaarten Warzen an den Seiten des Körpers, halt nur sind diese bei Nineta auch etwas weniger ausgeprägt, von daher wohl auch Deine Verwechslung. Eine andere "Problemart" stellt Hypochrysa elegans dar - die hat dann auch nochmal relativ kleine Zangen ... frei nach dem Thema das es für jede Regel wohl einde Ausnahme geben muss :D

LG, Arp

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 925

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. August 2018, 23:02

Hallo Arp,
einmal so ein Amateur zu werden wär toll... :wink:
Danke für die zusätzlichen Infos,
und beste Grüße,
Konrad