Du bist nicht angemeldet.

  • »Nico2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 20. September 2018

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. September 2018, 22:35

Schabe(?) entdeckt, welche ist es?

Hallo zusammen -


dieses Tier krabbelte mir heute in Stuttgart im Wohnzimmer entgegen. Eine Schabe scheinbar. Der Schock ist natürlich groß, aber zack! eingefangen und nach kurzer Recherche glaube ich, dass es sich nicht um eine deutsche Schabe, sondern um eine Bernsteinschabe handelt. Das Tier ist ca. 1,5cm groß und ziemlich flink unterwegs, zum Glück hat es im Glas mal ganz kurz stillgehalten.

Kann das einer von euch bestätigen - sodass ich das Tier bedenkenlos laufen lassen kann - oder was sitzt hier in meinem Glas? (Diese Frage wird hier wohl öfter gestellt - leider bin ich absolut ahnungslos, was die Identifikation betrifft, sodass ich dieselbe Frage leider auch nochmal stellen muss. Entschuldigt das bitte :| )
Viele Grüße,
Nico
»Nico2« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20180920_221935.jpg
  • 20180920_222020.jpg
  • 20180920_222043.jpg
  • 20180920_222044.jpg

Beiträge: 9 971

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 21. September 2018, 01:33

Hallo Nico,

Du hast richtig erkannt das es sich um eine Bernsteinschabe handelt - einfach wieder raus im Garten und gut ist :)

LG, Arp

  • »Nico2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 20. September 2018

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 21. September 2018, 08:03

Hallo Arp,
danke für die Antwort! :)
Das Tierchen ist wieder auf freiem Fuß und war dann auch schneller weggekrabbelt als ich gucken konnte.
Nur aus Interesse: Nach welchen Merkmalen hast du erkannt, dass es sich tatsächlich um eine Bernsteinschabe handelt? Ich habe lediglich gefunden, dass diese (im Gegensatz zur deutschen Schabe) keine dunklen Streifen auf dem Halsschild haben. Gibt es da noch andere Merkmale, an denen du das festgemacht hast, oder ist der Halsschild das wesentliche Erkennungsmerkmal?


Viele Grüße,
Nico

Beiträge: 9 971

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 21. September 2018, 13:32

Hallo Nico,

Genau formulieren muss ich das nochmal für einen Schlüssel mit diese für die Niederlande "Neubürger" drinne, aber ausser den Längsstreifen (die es bei Ectobius lapponicus auch manchmal gibt - also nicht immer voll-diagnostisch für Blattella germanica!) ist der ganze Habitus anders.
So sind z.B. die Flügeldecken von vittiventris apikal deutlich viel spitzer zuläufend. Besonders in Dein letztes Bild sind zudem kopf und traspranz vom Halsschild auch gut erkennbar als vittiventris.

Gruss, Arp