Du bist nicht angemeldet.

  • »Bernd Goritzka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 311

Registrierungsdatum: 30. September 2017

Wohnort: 47608 Geldern, NRW, Niederrhein

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 20. Oktober 2018, 23:26

Kleidocerys (20.10.2018)? --> Kleidocerys sp.

Hallo,

der Zeichnung der Flügel nach sollte es sich hier um Kleidocerys privignus/Kleidocerys resedae handeln.
Was mich etwas stört, ist die Färbung von Pronotom und Scutellum.
Liegt das in der normalen Varianzbreite oder ist es doch eine andere Art?
Aufnahmedatum: 20.10.2018
Fundort: 47608 Geldern am Gartenhaus
Größe: 5 mm
»Bernd Goritzka« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20181020 Wanze 1.jpg
  • 20181020 Wanze 2.jpg
  • 20181020 Wanze 3.jpg
LG
Bernd

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Im Normalfall stammen die Bilder aus meinem Garten in Geldern, NRW, Niederrein (fast Niederlande) 51° 31' N, 6° 19' E ; 24 m ü.NHN

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bernd Goritzka« (23. Oktober 2018, 12:49)


Beiträge: 69 396

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 20. Oktober 2018, 23:50

Hallo Bernd,

Was mich etwas stört, ist die Färbung von Pronotom und Scutellum.
Liegt das in der normalen Varianzbreite oder ist es doch eine andere Art?

herbstliche Verfärbung? Ist auf jeden Fall eine typische Kleidocerys.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 9 962

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:30

Hallo zusammen,

Da ich das Thema gerade sehe hab ich mal ein Vergleich der ich vor einiger Zeit auf Niederländisch gebastelt hatte kurz auf Deutsch bearbeitet.

Wenn man die Viecher eigenen Artstatus verpassen will dann sind - nebst Baumart - diese Sachen wohl hilfreich um zumindest die beiden "Grossen" zu unterscheiden (also, wenn man auf Grund der Grösse und Habitat ericae ausgeschlossen hat).

Die dicke Pfeile zeigen auf den Zwisschenraum der 2.-3. Punktreihen im Clavus, der angeblich bei privignus deutlich(er) dunkel contrastieren soll. Die untere 4 Bilder (alles das selbe Tier!) zeigen das dies sehr vom Blickwinkel/Lichtfall beeinträchtigt wird(!) Für mich ist der Hinterrand des Coriums da oftmals aussagekräftiger, aber auch dort gibt es Tiere mit unterbrochnere Schwarzzeichnung die Berend als privignus abgehakkt hat (wohl weil diese von Erle stammen?!? .. aber an Erle können beide "Arten" auftreten).

Gruss, Arp

P.S. Ich verlinke hier auch nochmal die alten Diskussionsthemen:
Kleidocerys ericae? --> Kleidocerys resedae/ericae (& zweiter Teil)
Glasflügelwanze (Rhopalidae) - > Nein, Bodenwanze – Lygaeidae - > Kleidocerys resedae (Beachte hier auch den Hinweis von Ringo!)
»Arp« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kleidocerys_collage_txtDE_500k.jpg

  • »Bernd Goritzka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 311

Registrierungsdatum: 30. September 2017

Wohnort: 47608 Geldern, NRW, Niederrhein

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Oktober 2018, 12:49

@Jürgen

Hallo Jürgen,
danke für die Bestätigung als Kleidocerys.
Ich habe leider keine Ahnung, ob diese Gattung sich im Winter verfärbt. Was mich am meisten irritiert hat, ist, dass das Scutellum überhaupt kein Weiß zeigt. Auch der Halsansatz am Pronotom ist ohne Weiß.

@Arp
Habe leider mal keine Mitteilung über deinen Beitrag erhalten.
Habe mir die Mühe gemacht, alles mal durchzulesen Hat aber bei einem Laien wir mir zu keiner Erleuchtung geführt, außer, dass man anscheinend nix genaues weiß. Werde diese Tiere in Zukunft unter Kleidocerys sp. ablegen.
LG
Bernd

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Im Normalfall stammen die Bilder aus meinem Garten in Geldern, NRW, Niederrein (fast Niederlande) 51° 31' N, 6° 19' E ; 24 m ü.NHN

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher