Du bist nicht angemeldet.

  • »Stefan May« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 5. März 2018

Wohnort: Molfsee (bei Kiel), Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 6. November 2018, 13:32

Gemeine Wespe Vespula vulgaris? --> Bestätigt

Hallo zusammen,
über diese Anfrage lachen wahrscheinlich jetzt die meisten aber ich hätte gerne eine Bestätigung, dass das hier eine Gemeine Wespe (Vespula vulgaris) ist.
Fund bei Kiel am 31.10.18 und auch wenn es wohl bestimmungstechnisch keine Herausforderung ist, trotzdem danke für eure Mühe.
»Stefan May« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1170714.jpg
  • P1170721.jpg
Beste Grüße

Stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan May« (6. November 2018, 15:54)


Beiträge: 757

Registrierungsdatum: 2. September 2016

Wohnort: Bleckede, Landkreis Lüneburg (Niedersachsen); MTB 2730

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 6. November 2018, 15:30

Hallo Stefan,
das ist tatsächlich eine Gemeine Wespe (Vespula vulgaris) und damit eine der häufigsten Faltenwespen.
Ganz so trivial ist die Bestimmung bei dieser Gruppe allerdings nicht ;)
Viele Grüße,
Jann

- Alle Fotos sind, wenn nicht anders angegeben, im Landkreis Lüneburg im östlichen Niedersachsen aufgenommen (MTB 2730). -

  • »Stefan May« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 5. März 2018

Wohnort: Molfsee (bei Kiel), Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 6. November 2018, 15:56

Ok, dann erst Recht danke. Ich hatte mich bei meiner Bestimmung an diese Seite hier gehalten, die einen vollständigen und seriösen Eindruck auf mich als Laien machte.
http://www.aktion-wespenschutz.de/Wespen…Wespenarten.HTM
Beste Grüße

Stefan

4

Dienstag, 6. November 2018, 16:03

Hier passen alles (sichtbaren) Farbmerkmale zusammen, da ist es dann mal einfacher.. :-)
Gruss, Christian

Beiträge: 71 184

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 6. November 2018, 17:40

Hallo allerseits,

selbst heute am 6. November waren hier neben den üblichen Kleinhymenopteren und ein paar Honigbienen noch einige Wespenarbeiterinnen unterwegs (sehr klein, sicher keine Königinnen). Siehe erstes Foto - leider nur von fern erwischt... :(
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Vespula_cf_vulgaris_A.jpg
  • Apis_mellifera_carnica_A.jpg
  • Braconidae_sp_5mm_W.jpg
  • Hymenoptera_sp_3mm.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 978

Registrierungsdatum: 28. August 2009

Wohnort: Allgäu

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 6. November 2018, 19:20

Hallo Stefan,

In dem von dir angegebenen Bestimmungsschlüssel finde ich Dolichovespula omissa nicht, ödet habe ich die übersehen ?

Gruss Gerhard

  • »Stefan May« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 5. März 2018

Wohnort: Molfsee (bei Kiel), Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 6. November 2018, 19:41

Lieber Gerhard,
die von dir genannte Art ist dort nicht dabei, ist das denn eine deutsche Wespenart? Die Seite behandelt ja nur die Arten mit hiesigen Vorkommen und grob recherchiert ist die D. omissa ja eine eher südeuropäische Art.
Beste Grüße

Stefan

Beiträge: 978

Registrierungsdatum: 28. August 2009

Wohnort: Allgäu

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 6. November 2018, 20:13

Ja sie ist der Sozialparasit von Dolichovespula Sylvestris
Sie kommt auch in Deutschland vor.

Viele Grüsse Gerhard

Beiträge: 71 184

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 6. November 2018, 21:17

die von dir genannte Art ist dort nicht dabei, ist das denn eine deutsche Wespenart? Die Seite behandelt ja nur die Arten mit hiesigen Vorkommen und grob recherchiert ist die D. omissa ja eine eher südeuropäische Art.

https://fauna-eu.org/cdm_dataportal/taxo…b5-ea96fc2573cf


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





10

Dienstag, 6. November 2018, 22:43

Dolichovespula omissa ist in Deutschland sogar noch nicht einmal selten, daher ist es verwunderlich, dass sie auf der genannten Seite fehlt. Doch bei Polistes fehlen auch zwei deutsche Arten (die allerdings erst kürzlich nachgewiesen wurden, das hat sich wahrscheinlich nicht nicht herumgesprochen). Fast alle Vespidae haben im übrigen einen deutlichen Schwerpunkt in Mitteleuropa bis Asien und sind im Mittelmeerraum eher selten, bzw. dort auf kühlere oder höhere Lagen beschränkt. Einzige Ausnahme ist V. germanica, die eindeutig sehr wärmeliebend ist und im Süden fast überall sehr häufig ist, bis in die Wüste hinein.

Die Sozialparasiten bei den sozialen Vespiden tauchen allerdings auch in den Fotoforen praktisch nie auf. Daher mag der Eindruck entstehen, dass sie sehr selten seien. Doch das hat einen recht einfachen Grund. Die parasitischen Arten sehen ihren Wirten, bzw. anderen nicht parasitischen Arten recht ähnlich und können eigentlich nur unter dem Mikroskop sicher erkannt werden. Daher werden sie vermutlich oft verwechselt oder nicht erkannt, wenn sie schon mal einer fotografiert. Wenn man nämlich regelmässig Vespiden sammelt oder Fallen auswertet, sind die Sozialparasiten stets dabei. Das zeigt dann auch die Grenzen der Fotobestimmung auf, die manchmal doch recht eng sind.

Viele Grüße, Christian Schmid-Egger

Beiträge: 835

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. November 2018, 09:56

Interessante Infos für mich hier. Vielen Dank dafür!
Und Christian: Es ist immer wieder ein Genuß, an deinem breiten Hautflügler-Wissen

teilzuhaben. Dir ein extra Dankeschön!
Lieben Gruß
Thomas

  • »Stefan May« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 5. März 2018

Wohnort: Molfsee (bei Kiel), Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 7. November 2018, 12:01

Hallo zusammen, auch ich freue mich, dass sich aus meiner Anfrage eine für mich sehr lehrreiche Diskussion entwickelt hat.
Danke allen Beteiligten!
Beste Grüße

Stefan