Du bist nicht angemeldet.

  • »Klaus Krahn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 13. November 2018

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 13. November 2018, 15:00

Welche Wanze ist das

Auf einer historischen Abraumhalde in Oelsnitz/Erzgebirge fand ich beim Keschern in niedriger Vegetation am 12.11.2018 eine Wanze (siehe Abb.). Sie ist 8-10 mm groß und wurde am südlich geneigeten Steilhang der Halde in der Nähe von Artemisia vulgaris (Beifuß) zusammen mit anderen Miridae und Nabidae gekeschert. Wer kann mir bei der Bestimmung helfen?

Dank an Jürgen, der den Hinweis auf Stictopleurus gab.Eine Nachsuche am Fundort ergab heute einen weiteren Nachweis der Art, der präpariert und vermessen wurde: 8,1 mm. Ein Foto davon wird angehängt. Eine genauere Bestimmung der Merkmale ergab die Art: S. punctatonervosus, die im Gebiet Südwestsachsen in der Vergangenheit auch von anderen Entomologen nachgewiesen wurde.
»Klaus Krahn« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_3710 k.JPG
  • DSC_3714 k.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus Krahn« (15. November 2018, 17:36)


Beiträge: 69 517

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 13. November 2018, 20:55

Hallo Klaus,

ich würde sagen, Rhopalidae (Stictopleurus?). Aber dazu sollten sich besser noch Kenntnisreichere melden. Ich habe auch noch einige von denen hier aus den letzten Wochen zur Bestimmung auf Halde liegen...


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher