Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 23. Dezember 2018, 18:05

Blattwespenlarve? Wenn ja, welche? --> Raupe des Aurorafalters - Anthocharis cardamines!

Hallo miteinander,

ich bin mir leider noch nicht ganz sicher, ob es sich überhaupt um eine Blattwespenlarve handelt... wenn ja, kann man mehr dazu sagen?

Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Schwäbische Alb, Oberes Donautal bei Beuron, an Knoblauchsrauke, 27.05.07

LG und Dank,
Christoph
»Christoph« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC02588.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Christoph« (23. Dezember 2018, 22:11)


Beiträge: 71 150

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 23. Dezember 2018, 19:02

Hallo Christoph,

ich kann die Zahl der Bauchbeine nicht erkennen, aber der Kopfkapsel nach ist das meiner Meinung nach eindeutig eine Falterraupe. Ich verschiebe mal zu den Lepidopteren. Der Link zu diesem Beitrag bleibt ja eine Woche erhalten - für den Fall, daß es doch eine Symphyta-Larve sein sollte...


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2006

Wohnort: CH 9630 Wattwil, Kanton St. Gallen, 750 msm

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 23. Dezember 2018, 20:31

Hallo Christoph,
schau mal diese Raupen an:


http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Anthocharis_Cardamines
Liebe Grüsse,
Pia

4

Sonntag, 23. Dezember 2018, 21:13

Hallo Christoph und Pia,
die Pflanze sieht nach Knoblauchsrauke (Alliaria petiolata) aus.

Dann sollte es auch ganz sicher Anthocharis cardamines sein.
LG Frank
Die Natur braucht sich nicht anzustrengen, bedeutend zu sein. Sie ist es.


Robert Walser (1878-1956

Beiträge: 71 150

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 23. Dezember 2018, 21:49

Hallo Frank,

die Pflanze sieht nach Knoblauchsrauke (Alliaria petiolata) aus.

was Christoph ja auch schreibt. ;)

Ich hatte in der Lepiwiki-Suche Alliaria petiolata eimgegeben, und der Aurorafalter war gleich der erste Treffer. Doch ich habe mich wohl von den weißen Streifen der meisten dort abgebildeten Raupen täuschen lassen und hatte ihn deshalb nicht in die nähere Wahl gezogen... :rolleyes:


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





6

Sonntag, 23. Dezember 2018, 22:09

Hallo miteinander,

ihr seit Spitze! Vielen herzlichen Dank für eure großartige Hilfe. Die Falter habe ich schon häufig gesehen - das Aussehen der Raupe war mir bis dato gänzlich unbekannt!

Lieben Gruß und schöne Festtage,
Christoph

7

Sonntag, 23. Dezember 2018, 22:10

was Christoph ja auch schreibt. ;)

sorry, hatte ich nicht mehr auf dem Schirm....
Na ja, bin ja auch schon nen Tag älter... :kicher:
Hab die Raupen schon sehr oft gesehen - Irrtum ausgeschlossen. :jip:


LG Frank
... und ebenfalls schöne Festtage.
Die Natur braucht sich nicht anzustrengen, bedeutend zu sein. Sie ist es.


Robert Walser (1878-1956

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2006

Wohnort: CH 9630 Wattwil, Kanton St. Gallen, 750 msm

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 25. Dezember 2018, 21:10

Hallo zusammen,
2016 fand ich ein Ei des Aurorafalters auf Wiesenschaumkraut, 2017 schlüpfte der Falter.
Urs hat darüber eine Dokumentation erstellt.


„Nur“ ein Aurorafalter!
Liebe Grüsse,
Pia

9

Freitag, 28. Dezember 2018, 12:55

Hallo Frank und Pia,

danke für eure Rückmeldungen :) @Pia: spitze Dokumentation mit tollen Bildern!

LG, Christoph