Du bist nicht angemeldet.

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71 150

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 31. Dezember 2018, 16:31

Spannerraupe an Silvester (31.12.18) --> Campaea margaritaria

Hallo zusammen,

diese ca. 12 mm lange Raupe hatte ich hier schon gepostet. Kennt die jemand? (Stelle sie gleich auch ins Lepiforum. Nicht, weil ich den hiesigen Bestimmer(inne)n nicht traue, sondern nur wegen meiner Ungeduld. ;))





Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2006

Wohnort: CH 9630 Wattwil, Kanton St. Gallen, 750 msm

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 31. Dezember 2018, 20:48

Hallo Jürgen,
ich sehe eine Campaea margaritata - Raupe.
Liebe Grüsse und ein guter Rutsch ins neue Jahr,
Pia

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71 150

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 31. Dezember 2018, 20:56

ich sehe eine Campaea margaritata - Raupe.

vielen Dank, Pia! Die Art gehörte auch zu den zwei, drei von mir in Erwägung gezogenen. Ihre Raupen finde ich immer wieder mal im Winter oder Vorfrühling, doch bei diesem Winzling hatte ich irgendwie die "Zotteln" vermißt.

Zitat

Liebe Grüsse und ein guter Rutsch ins neue Jahr,

Von mir ebenso!


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71 150

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 1. Januar 2019, 18:52

Hallo nochmal,

ich wurde eben darauf aufmerksam gemacht, daß die Art korrekt Campaea margaritaria heißt. In meiner Funddatenbank stand es richtig, aber beim Durchforsten meiner Fotos fand ich auch 59 Fotos mit maragaritata im Namen. (Ich sehe gerade: bis 2015 war das auch die übliche Bezeichnung.)


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2006

Wohnort: CH 9630 Wattwil, Kanton St. Gallen, 750 msm

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 1. Januar 2019, 21:33

Sorry Jürgen,

ich hab's verpasst - meine Beschriftungen liefen immer noch unter der alten Bezeichnung (jetzt korrigiert)

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71 150

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 1. Januar 2019, 21:43

Hallo Pia,

Sorry Jürgen,

nee, da nich' für.

ich hab's verpasst - meine Beschriftungen liefen immer noch unter der alten Bezeichnung (jetzt korrigiert)

Bei mir lagen komischerweise die Dateien von 2002 bis 2015 in der jetzt (also nach 2015) richtigen Schreibweise vor, die ab 2016 in der ab 2015 veralteten. Irgendwas hatte ich da offenbar durcheinandergeworfen... :confused:
Ständig diese Umbenennungen... Doch in diesem Fall wohl berechtigt, hatte doch der alte Linnaeus die Art 1761 als Phalaena margaritaria beschrieben und erst ab 1767 die Schreibweise margaritata benutzt. Dem sind dann alle späteren Autoren gefolgt - bis 2015 Skou & Sihvonen darauf kamen, daß der Artname margaritaria gelten müßte, weil älter und daher Priorität habend.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=