Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 015

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 30. Dezember 2018, 15:48

Bestimmungsunsicherheiten bei Lycaenidae --> Plebejus sp.; Lysandra coridon; Satyrium spini; Polyommatus icarus

Hallo,

Gestern habe ich auf dem Wiener Kahlenberg schon die Hoffnung aufgegeben, was Hübsches zu finden, dann entdeckte ich doch noch ein Ptilophora plumigera Männchen am Eisengeländer. Identifizierungsprobleme gibt es aus dem zuendegehenden Jahr aber noch genug. Daher poste ich jetzt mal einige Lycaenidae, mit der Bitte, durchzusehen, ob meine Bestimmungsversuche erfolgreich waren:

1-2: Plebejus argyrognomon Männchen (Wiener Donauinsel am 3. Juli)
3: Plebejus argyrognomon (Wiener Leopoldsberg am 26. Juli)
4: Polyommatus icarus Männchen (Wiener Kahlenberg am 9. August)
5: Satyrium spini oder w-album (Wiener Leopoldsberg am 4. Juni)
6: Polyommatus bellargus Weibchen (Wiener Kahlenberg am 30. Juli)
7: Polyommatus icarus Männchen (Wiener Donauinsel am 2. August)
8-9: Polyommatus icarusWeibchen (Wiener Leopoldsberg am 27. Juli)

Für Korrektur oder Bestätigung gleich dankbar,
mit besten Grüßen und vorweg schon mal allen guten Wünschen für's Neue Jahr an alle Forum-Teilnehmer,
Konrad
»zobel« hat folgende Bilder angehängt:
  • ~ Lycaenidae - Plebejus argyrognomon Kronwicken-Bläuling  Donauinsel180703  (1).jpg
  • ~ Lycaenidae - Plebejus argyrognomon Kronwicken-Bläuling  Donauinsel180703  (2).jpg
  • ~ Lycaenidae - Plebejus argyrognomon Kronwicken-Bläuling L-Berg180726 (2).jpg
  • ~ Lycaenidae - Polyommatus icarus (m) Hauhechel-Bläuling K-Berg160809.jpg
  • ~ Lycaenidae - Satyrium spini oder w-album L-Berg180604.jpg
  • ~ Polyommatus bellargus (w) K-Berg180730.jpg
  • ~ Polyommatus icarus (m) Donauinsel180802.jpg
  • ~ Polyommatus icarus (w) L-Berg180727 (1).jpg
  • ~ Polyommatus icarus (w) L-Berg180727 (2).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »zobel« (2. Januar 2019, 17:03)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 73 114

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 30. Dezember 2018, 17:38

Hallo Horst,

Bläulinge habe ich auch noch etliche unbestimmt rumliegen (bei mir geht's da allerdings meist nur um die Frage: "Polyommatus icarus oder doch mal was anderes?").

Zitat

5: Satyrium spini oder w-album (Wiener Leopoldsberg am 4. Juni)

S. spini (blauer Fleck; habe ich vor ein paar Minuten im Lepiforum gelesen... 8)).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 015

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 30. Dezember 2018, 18:16

Hallo Jürgen,

vielen Dank für den Hinweis auf das entscheidende Merkmal. Auf diese Weise bin ich draufgekommen, dass meine Archiv-Falter, die ich am 19. Juni 2017 an einem Busch am Leopoldsberg fotografiert habe, nicht alle die gleiche Art sind. Ich hatte damals alle vier als S. w-album beschriftet. Hingegen zeigen das erste und das vierte Foto - wenn's nach dem blauen Fleck geht - Satyrium spini. Jetzt natürlich leicht auseinanderzuhalten. Dennoch interessant, dass die beiden Arten offensichtlich zusammen auftreten können.

Beste Grüße,
Konrad (nicht Horst)
»zobel« hat folgende Bilder angehängt:
  • Lycaenidae - Satyrium w-album  Ulmen-Zipfelfalter L-Berg170619 (1).jpg
  • Lycaenidae - Satyrium w-album  Ulmen-Zipfelfalter L-Berg170619 (2).jpg
  • Lycaenidae - Satyrium w-album  Ulmen-Zipfelfalter L-Berg170619 (3).jpg
  • Lycaenidae - Satyrium w-album  Ulmen-Zipfelfalter L-Berg170619 (4).jpg

  • »Kathrin« ist weiblich

Beiträge: 7 114

Registrierungsdatum: 4. Juni 2008

Wohnort: Elmstein

Hobbys: Tiere aller Form, Farbe und Größe, gerne sechs- und mehrbeinig. Das Fotografieren derselben. Lesen und zeichnen (wenn mal Zeit ist)...

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. Januar 2019, 14:11

Hallo Konrad,

die Plebejus sind auf jeden Fall gattungstechnisch richtig - viel mehr ist am Foto aber selten drin.

Bei Nr. 3 sieht es zwar so aus, als wären da blaue Schuppen in den schwarzen Randflecken der Hinterflügel, aber aufgrund der (zumindest leicht) gescheckten Flügelfransen, dem weißen Wisch, der von den orangen Flecken Richtung Flügelmitte zieht, sowie der deutlich helleren Grundfarbe der Vorderflügel ist das Lysandra coridon :).

Die restlichen sehe ich auch so wie Du.

Alles Liebe, Kathrin

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 015

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. Januar 2019, 15:21

Liebe Kathrin,
ich hatte sehr gehofft, dass Du Dich meldest. So hast Du mir also gleich eine Freude im Neuen Jahr gemacht. Vielen Dank!
Alles Liebe und viel Interessantes im Neuen Jahr wünscht Dir
Konrad

P.S. Sorry, jetzt hab ich doch noch eine Frage dazu: Wie kennt man Lysandra coridon und bellargus auseinander )denn die drei von Dir genannten Merkmale scheinen ja für beide Arten zuzutreffen)?

  • »Kathrin« ist weiblich

Beiträge: 7 114

Registrierungsdatum: 4. Juni 2008

Wohnort: Elmstein

Hobbys: Tiere aller Form, Farbe und Größe, gerne sechs- und mehrbeinig. Das Fotografieren derselben. Lesen und zeichnen (wenn mal Zeit ist)...

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. Januar 2019, 16:50

Lieber Konrad,

So hast Du mir also gleich eine Freude im Neuen Jahr gemacht. Vielen Dank!

sehr gerne geschehen :). Da bist Du ja einfach zufriedenzustellen ;).

Vielen Dank auch für Deine Wünsche :). Die kann ich nur zurückgeben und bin sicher, daß Du für Deine Exkursionen mit zahlreichen neuen und alten Arten belohnt werden wirst :).

Wie kennt man Lysandra coridon und bellargus auseinander )denn die drei von Dir genannten Merkmale scheinen ja für beide Arten zuzutreffen)?

Normalerweise ist die Vorderflügelunterseite bei L. coridon heller als die Hinterflügelunterseite - bei P. bellargus dagegen gleichfarben. Allerdings ist das nicht immer so einfach zu entscheiden und die beiden Arten können sich wohl auch untereinander verpaaren. Von daher wäre ein Foto von einem Männchen von oben dann aussagekräftiger. Also bei Bild 3 finde ich die Farbunterschiede sehr deutlich ausgeprägt, so daß ich hier auf jeden Fall von L. coridon ausgehen würde. Beim anderen ist es schwieriger, wobei ich aber nach nochmaligem Anschauen doch eher ebenfalls zu L. coridon tendieren würde. Vielleicht schaut noch Jemand rein, der mehr Erfahrung mit beiden Arten hat? *kaffee*

Alles Liebe, Kathrin

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 015

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 2. Januar 2019, 17:07

Danke Kathrin,
vielen Dank für Deine Erläuterungen.
Ich denke, das lassen wir am besten für alle Zeiten in Schwebe. Neuer Frühling, neues Glück... (müssen nur noch durch den Winter kommen!)
Alles Liebe,
Konrad